HomeAllgemeinAusprobiert: Die natürliche Zuckeralternative Stevia — 10. Januar 2010 11:27

Ausprobiert: Die natürliche Zuckeralternative Stevia

Von

Für Freeride-Legende Wade Simmons sind Süßigkeiten eine fiese Verlockung: Er ist Diabetiker. Die aus Südamerika stammende Pflanze Stevia ist eine Alternative für ihn und auch für abnehmwillige Biker, die nicht auf “Süßes” verzichten wollen, trotz reduzierter Kalorienzufuhr.

“Stevia rebaudiana Bertoni“ heißt die aus Südamerika stammende Pflanze mit starker natürlicher Süßkraft, die als idealer Ersatz für den aus medizinischer Sicht bedenklichen Industriezucker gehandelt wird. Auch für abnehmwillige Biker ist Stevia vorteilhaft (Thema zum Vorsatz Abnehmen 2010: LINK)

NDR-Beitrag: Süßen ohne Reue – Stevia: Pflanzliche Süße ohne Kalorien

Sie ist bis zu 300mal süßer als Zucker, dabei jedoch nahezu kalorienfrei. Ideal geeignet für den Kampf gegen die Pfunde und natürlich für Diabetiker. Auch die Zähne werden geschont und der Blutdruck gesenkt. Erhältlich sind Stevia-Produkte in Reformhäusern und Bioläden. Im Gegensatz zu den USA, Australien und Japan ist Stevia innerhalb der EU jedoch nicht offiziell als Nahrungsmittel zugelassen.

Stevia wird aus der Pflanze Stevia rebaudiana („Süßkraut“, auch „Honigkraut“) gewonnen ist ein natürlicher Süßstoff (im Gegensatz zu anderen gängigen chemischen Süßstoffen wie Aspartam etc.). Es besteht hauptsächlich aus dem Diterpenglykosid Steviosid.

Hier mein Erfahrungsbericht zum täglichen Gebrauch von Stevia:

Die Blätter der Stevia-Pflanze habe ich erstmal roh probiert und war von der angenehmen Süße begeistert. Daraufhin pilgerte in den Bio-Laden und besorgte mir Stevia als weißes Pulver. Es gibt auch Stevia-Tabs, die man wie bei anderen Süßstoffen üblich, direkt in den Kaffee oder Tee geben kann.

Nun zur Praxis: Das Zeug ist verdammt süß und man überdosiert es anfangs häufig. Doch mit der Zeit hat man den Dreh raus und weiss, wieviel davon genug ist. Für Kochrezepte muss man entweder experimentieren oder sich ein Stevia-Kochbuch besorgen. Achtung: Man kann nicht hingehen und den Zucker 1:1 mit Stevia ersetzen, das wäre viel zu süß. Also erstmal eher weniger reinschmeissen und nachher dann gegebenfalls nachsüßen.

Mein aktueller Favorit für den Winter: Eine Zitrone pressen, kaltes Wasser dazumischen und mit Stevia süßen. Das Ergebnis schmeckt wie eine leckere Zitronen-Limonade, jedoch ist gesünder als die Zuckervariante!

Drei Kochbücher für Stevia-Interessierte:

Stevia – die zuckersüße Alternative //

Stevia. Süßen mit dem Wunderkraut Stevia. Süßen mit dem Wunderkraut

//

Stevia. Sündhaft süß und urgesund Stevia. Sündhaft süß und urgesund

Alle Infos zu Stevia (Historie etc.): Wikipedia-Artikel

Habt ihr in den Medien schon von Stevia gehört? Ist das “Honigkraut” eine interessante Alternative zu Industriezucker, besonders wenn man abnehmen will?


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein
[Video] DirtTV Finally Trailer & Teil 1 – World Cup Jahresrückblick 2009!

ACHTUNG, TEIL 1 ist jetzt online! Was für ein Jahr - was für eine Saison. 2009 war es im World Cup spannender denn je zuvor...

Schließen