Lange Zeit sind die Kassetten von Sram eher schwer als leicht gewesen. Oder anders formuliert: Es ist meistens schlauer gewesen, bei Shimano einzukaufen.

Letztes Jahr haben wir auf der Eurobike dann dass Highlight Sram XX gezeigt bekommen und die aus einem Stahlblock gefräste Kassette hat sofort einen krassen Eindruck gemacht und ist ganz nebenbei auch noch wirklich leicht. Also eher leichter, als schwerer.

Unter dem Namen XG999 kommt nun diese XX Kassette für 9fach (neunfach) Schaltsysteme auf den Markt und bringt die bekannten Features mit.

Sieben der Ritzel werden gemeinsam aus einem Block Stahl gefräst und sollen dadurch ein optimales Verhältnis aus Haltbarkeit und Gewicht abliefern können. Außerdem soll die offene Bauweise dazu dienen, weniger matschanfällig zu sein und folglich eine insgesamt bessere Schaltperformance bieten. Wie auch immer: Das Ergebnis ist erstaunlich leicht!

Die technischen Daten:

Gewicht: 175g

Technologien: X-Glide, X-Dome Design

Material: CNC bearbeitetes 4140 Chromoly Stahl, größtes Ritzel und Lock-Ring aus AL-7075-T6

9 Gänge – 11-32 (11-12-14-16-18-21-24-28-32)

Unverbindliche Preisempfehlung: 300$ (das ist beileibe eine Stange Geld, allerdings dürften erfahrungsgemäß die OEM/Internet-Preise ein gutes Stück darunter liegen… teuer bleibt sie trotzdem)

Interessiert? Bis Mitte März soll die Kassette verfügbar sein. Andere Versionen als die Standardausführung in 11-32 Zähnen soll es vorerst nicht geben (was schade ist… ich hätte gerne eine 11-28er zum Freeriden und eine 11-25er zum DH/Dirt/Dual/4x Fahren )

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    acid-driver

    dabei seit 09/2008

    also "deutlich" ist doch jetzt auch übertrieben oder?

    [​IMG]
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Fliege

    dabei seit 02/2003

    ca 4mm anstatt 1,8mm (9-fach Ritzel). Ob das für dich deutlich ist, ist mir egal.

    Aber offensichtlich ist es deutlich genug, dass nix passiert.

    F.
  4. benutzerbild

    Sahnie

    dabei seit 06/2003

    caweber
    Immer diese halben Sachen.
    Es wäre mal interessant Ritzel und Freilauf aus einem Stück zu fertigen. Lager einpressen, Sperrklinken dranbauen und auf die Achse gesteckt. Bei einer DT240s wäre das ein Kinderspiel. Zwei Lagersitze sind einfacher zu fertigen als die Verzahnung.
    Gleichzeit könnte das rechte Lager unter dem Freilauf weiter nach außen und die Achse könnte dicker werden.

    aber einen Schraubkranz meinst du nicht? http://arnowelzel.de/sheldonbrown/freewheels.html
  5. benutzerbild

    nuts

    dabei seit 11/2004

    Fliege
    ca 4mm anstatt 1,8mm (9-fach Ritzel). Ob das für dich deutlich ist, ist mir egal.

    Aber offensichtlich ist es deutlich genug, dass nix passiert.

    F.
    Das ist schon deutlich mehr aber im Vergleich zu einer normalen Verzahnung eben doch deutlich weniger. Wenn ich mir den Freilauf der neuen DT Tricon XM1550er anschaue (seit einigen Wochen bei mir im Praxistest), dann macht mir das schon ein wenig Sorgen. Andererseits sitzen da Profis - die werden doch hoffentlich keinen Scheiß rausbringen ;) Oder wir sind wieder beim Gedanken der XX-spezifischen Kassette!

    @Sebastian: Hey, die neue XTR gibt's doch erst ab Juni/Juli zu sehen! Alle Mann Augen zu, sofort :p

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!