Hausbesuch bei SRAM hier in Deutschland – ich war davon ausgegangen, dass das eine eher kurze Geschichte wird. SRAM hat als US Unternehmen sicher nicht so viel hier in Deutschland – oder doch?

Beim Besuch vor Ort wurde ich eines Besseren belehrt. Mehr als 350 (!) Mitarbeiter arbeiten für SRAM alleine in Schweinfurt. Erst 1987 hatte SRAM mit der Idee des Drehgriffschalters in Chicago als Start-Up begonnen, schon 10 Jahre später wurde die Fahrrad-Sparte von Traditionsunternehmen Sachs in Schweinfurt übernommen.

Im 1999 eingeweihten Werk in der Romstrasse werden jedes Jahr über eine Million Getriebenaben hergestellt. Was ich auch nicht wusste: die komplette Entwicklung aller SRAM MTB Kettenschaltungen (mit Ausnahme der Kurbeln) läuft ausschliesslich in Schweinfurt.

Elmar Keineke, den du von den SRAM Eurobike Videos kennst, hat die Tour organisiert und macht die Einführung am firmeneigenen Pumptrack im Innenhof der SRAM-Gebäude (leider war es zu matschig zum fahren) sowie den Abschluß in seiner “Technik-Ecke” – Ulrich Henz (ebenfalls vom SRAM Marketing) macht die Führung durch Produktion und Montage – ab Minute 12 übernimmt Frank Schmidt das Mikro (im T-Shirt vom Schlaflos im Sattel Nacht-Rennen). Frank ist Leiter der Entwicklungsabteilung – er führt dich durch den Testbereich und du darfst danach kurz einen Blick in die Entwicklungsabteilung werfen.

Danke an SRAM für die Einblicke und viel Spass beim Video!

Hausbesuch bei SRAM in Schweinfurt (im Videobereich auch in HD): im IBC TV ansehen

Fotos:

Weitere Artikel aus der Hausbesuch Serie findest du hier:

http://www.mtb-news.de/news/magazin/industrie/hausbesuche/

Welche Firmen möchstest du gerne noch “von innen” sehen?

Mehr Hausbesuche / More behind the scenes reports from these companies:

Acros | Alutech | Bell Helmets | Bike Ahead Composites | BIKE-Magazin | Bike-Mailorder.de | Bionicon Cycles | Canyon [Teil 1] | Canyon [Teil 2] | Chromag Bikes | Continental | Cube | DT-Swiss | DT Swiss Asia | Empire Cycles Ltd. | FORMULA | Fox Racing Shox | Ghost Bikes | Hope | | HSC Zerspanungstechnik | Ibis Bicycles | igus | Intense Cycles | Kona | Lapierre | Leafcycles | Lezyne | MDE-Bikes | Morpheus Bikes | Nicolai | Norco | Orange | PinkbikePivot Cycles | Rocky Mountain Bicycles | Rohloff | ROSE | Rotwild | Specialized: Teil 1 | Specialized: Teil 2 | Specialized: Teil 3 | SRAM (Schweinfurt) | SRAM Fertigung in Taichung | STRAVA | Syntace / Liteville | Taiwan: Eloxal und Laser verleihen Aluminium eine Identität | Taiwan: Zu Gast auf der Bike-Messe der etwas anderen Art | Taiwan: Mit 300 km/h in Richtung Laufrad-Zentrifugen | Team Trucks | Truvativ | UCI | Votec | VP Components

Interessant? Hier findest du weitere Hausbesuche und Blicke hinter die Kulissen bei zahlreichen Unternehmen der Bikebranche.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    ich bitte um rücküberweisung der geleisteten staatlichen fördermittel. thx.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Triptube

    dabei seit 12/2009

    Hier aus der Online Ausgabe der SAZbike von heute.Sram stoppt Produktion in Schweinfurt
    In den nächsten drei Jahren verlagert Sram seine Getriebenaben-Produktion von Schweinfurt nach Taiwan. Der amerikanische Komponentenhersteller begründet dies mit der dortigen Nähe zu Kunden. Durch den Wegfall der Produktion wird die Belegschaft von 250 auf 100 Mitarbeiter schrumpfen. Sram möchte jedoch am Standort Schweinfurt
    festhalten und diesen zu einem Entwicklungs- und Service-Center ausbauen. Für diese beiden Unternehmensbereiche sollen vermehrt Arbeitskräfte angeworben werden.

    Böses Faul !
  4. benutzerbild

    dreckfraese

    dabei seit 03/2005

    gut, dass die da hin rennen, wo selbst die Arbeiter nicht mehr hinwollen
    Der Weltfabrik gehen die Arbeiter aus
  5. benutzerbild

    kukuk3000

    dabei seit 06/2002

    und dann hier noch der artikel aus der ride
    http://www.ride.ch/site/index.php/sram-verlegt-schaltnaben-produktion-nach-asien.html
    Sram verlegt Schaltnaben-Produktion nach Asien
    Eine der letzten grossen Komponentenfabriken in Europa zieht nach Asien um: Wie der Schaltungshersteller Sram diese Woche bekannt gab, wird die Nabenschaltungsproduktion in den kommenden drei Jahren von Deutschland nach Fernost verlegt.

    Als Grund für den Entscheid gibt Sram in einer Pressemitteilung an, dass immer mehr Velohersteller die kompletten Citybikes in Asien fertigen lassen. Um näher zu diesen Kunden für die Nabenschaltungen zu rücken, sollen die Produktionsmaschinen im bisherigen Werk in Schweinfurt abgebaut und in Asien wieder neu aufgebaut werden.

    Entwicklung und Service bleiben

    Sram betont, dass der Standort Schweinfurt aber nicht zur Debatte steht. Die Entwicklungsabteilung und das Servicecenter für den europäischen Handel sollen sogar noch ausgebaut werden. Folgende Arbeiten will Sram künftig von Schweinfurt aus erledigen: Produkt-Entwicklung, -Test und -Design, Produktmanagement, RockShox Rear-Shock Entwicklungszentrum Europa, SRAM DSD Händlerservice, Produkt- und Technikschulungen und Europa-Marketing. Trotzdem wird der Umbau nicht ganz ohne Abstriche möglich sein. Wie deutsche Tageszeitungen berichten, sollen 150 von den heutigen 250 Arbeitsplätzen bei Sram in Schweinfurt abgebaut werden.

    Die Niederlassung in Schweinfurt hat Sram 1997 übernommen, als der amerikanischen Komponentenhersteller das deutsche Traditionsunternehmen Sachs kaufte. Im einstigen Hauptsitz von Sachs wurden bis in diesem Jahr noch alle Nabenschaltungen mit drei, fünf, sieben und neun Gängen sowie die Getriebenabe für die DualDrive-Schaltung hergestellt. Erst vor kurzem hat MTB-News noch eine Videoreportage über die Nabenproduktion in Schweinfurt veröffentlicht. Mit dem Entscheid zur Verlegung nach Asien erhält diese Dokumentation nun bereits eine geschichtliche Bedeutung.
  6. benutzerbild

    steiwabiker

    dabei seit 08/2009

    Toller berich
    grosteil von sram kommt aber jetzt ja leider nach Taiwan
    den pumptrack wäre ich gern mal gefahren
    hab 2 wochen praktimum dort gemacht !!
    sehr geil dort

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!