Bereits zum dritten Mal machte der iXS Rookies Cup halt in Warmensteinach am Ochsenkopf. Erneut wurde mit 261 Teilnehmern ein Rekord erreicht und bestätigt somit den Erfolg der Serie und die Beliebtheit des Austragungsorts.

Im Gegensatz zum letzten Jahr, als Dauerregen den Kurs extrem aufweichen lies, waren die äußeren Bedingungen perfekt. Bei schönstem Sonnenschein präsentierte sich die 2,3 km lange und 200 Höhenmeter umfassende Strecke trocken und somit sehr schnell.

In den Klassen Kids 1 und Kids 2 ab 11 Jahren gingen 27 Teilnehmer an den Start, die aufgrund der Altersbeschränkungen bei anderen Downhill Rennen nicht mit fahren dürfen. Dieser Zuspruch ist sehr erfreulich, da hier das Konzept der Nachwuchsförderung im iXS Rookies Cup bestätigt wird.

Die jüngste Kategorie wurde mit fast 14 Sekunden Vorsprung vom Amerikaner Bennet Newkirk (Foto oben) gewonnen. Zweiter wurde Philipp Wimmer, der Gewinner vom ersten Lauf in Winterberg, gefolgt von Swen Bartha. Wie bereits in Winterberg gewann die Klasse Kids 1 Jan Vacek aus der Tschechischen Republik. Bei der Nachwuchsserie wird getreu dem Motto „Rennfahren ist das beste Training“ der bessere Lauf von zwei Läufen gezählt, so dass jeder Teilnehmer zwei Runs absolvieren kann und somit Fahrfehler oder technische Defekte nicht das aus bedeuten. Genau diese Chance nutzte Paul Geissler und verbesserte sich um 18 Sekunden zum ersten Lauf underreichte somit den zweiten Platz, gefolgt von Julius Sachse.

Die Youth Kategorie gewann souverän Jacaues Bouvet, der beide Rennläufe für sich entscheiden konnte. Auf dem zweiten Platz rangierte am Ende Philip Telgenbrok, Dritter wurde Timo Schuetz. In der Klasse der Girls gingen nur drei Teilnehmerinnen an den Start, so dass einzig die Reihenfolge auf dem Siegerpodest festgelegt werden musste. Anika Schubert stand am Ende auf dem oberen Podest, wobei ihre Zeit auch in der Women Kategorie zum Sieg gereicht hätte. Cindy Kiesewetter wurde zweite und Magdalena Derer somit dritte.

Bei den Frauen dominierte Ina Junker und verwies Jana Götze auf den nachfolgenden Rang. Als Dritte konnte sich Donata Staniek einreihen, die immerhin mit 44 Jahren die älteste Teilnehmerin war.

Sehr knapp ging es in der Junior Klasse zu, da dort Michael Schwab mit nur knapp 3 Hundertstel Sekunden Vorsprung vor Moritz Fischer gewann. Markus Gürster verbesserte sich im zweiten Lauf um 30 Sekunden und schob sich somit auf den dritten Platz.

In der mit knapp 140 Fahrern besetzten Kategorie der Männer war es bis zum Schluss äußerst spannend, denn alle vorderplatzierten verbesserten ihre Zeit aus dem ersten Lauf. Guido Wachter hatte somit das Nachsehen, denn er wurde von Alex Bölecke mit einem fehlerfreien Lauf vom ersten Platz verdrängt, konnte allerdings sich allerdings schlussendlich über den zweiten Platz freuen. Als drittplatzierter ging Eric Förster nach Hause, der mit einem zweiten Platz in Winterberg schon seine Qualität beweisen konnte.

Auf das familiäre Flair beim Rennen am Bullhead Mountain im Osten Bayerns kann man sich nun nach drei Jahren einstellen und man kann sagen, dass dort Einsteigern ein gutes Bild der deutschen Downhill Szene vermittelt wird. Das Team um Peter Hanke vom Bullhead House schuf durch einen entspannten Rennablauf und ein attraktives Rahmenprogramm eine angenehme Atmosphäre, so dass sicher einige der Raceneulinge dem Downhillsport erhalten bleiben.

Weitere Informationen sowie die Ergebnisse sind auf ixsdownhillcup.com zu finden.

Fotos:

Die Fotos sind alle von Thomas Dietze – er wird uns mit klasse Fotos von den Events der iXS Cups versorgen.

Thomas fotografiert mit seinem Team die Rennen der iXS Cups und stellt die Bilder ins Netz, für kleines Geld bekommst du diese auch in voller Auflösung, wenn er dich z.B. auf einem Rennen geschossen hat – mehr Infos:

http://www.extreme-pics.de/

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    OLB EMan

    dabei seit 05/2001

    5 euro is rein gar nix ... schau dir mal die preise bei der megavalanche für fotos an. da gehts teilweise >10 euro los für einen kleinen abzug. wennst die digitalen daten willst bist glaub ich oberhalb 20 euro für ein!!! foto ....

    du missachtest irgendwie total den wert elektronischer hochauflösender fotodaten ... nen lächerlicher 10x13 cm abzug kost doch quasi nix mehr in der herstellung und is nen relikt aus vergangenen zeiten (was soll man dann damit anfangen -> für die wand zu klein ... )
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    OrangUtan

    dabei seit 05/2006

    OLB EMan
    5 euro is rein gar nix ... schau dir mal die preise bei der megavalanche für fotos an. da gehts teilweise >10 euro los für einen kleinen abzug. wennst die digitalen daten willst bist glaub ich oberhalb 20 euro für ein!!! foto ....

    du missachtest irgendwie total den wert elektronischer hochauflösender fotodaten ... nen lächerlicher 10x13 cm abzug kost doch quasi nix mehr in der herstellung und is nen relikt aus vergangenen zeiten (was soll man dann damit anfangen -> für die wand zu klein ... )
    Holla.. so viel?? Ich geb zu, ich fotografiere und filme gerne selbst. Und bis jetzt hab ich da noch nie Geld für genommen, wenn ichs veröffentlicht habe. Ich bin ja kein Profi, obwohl ich auch nicht soviel schlechter bin als nen durchschnittlicher Fotograf.

    Bei solchen Preisen, sollte ich wohl wirklich mal ein wenig Geld damit verdienen gehen ;).

    Ich werd mal meine Haltung zu digitalen Daten überdenken, danke für den Hinweis.

    LG,
    Chris
  4. benutzerbild

    eberminator

    dabei seit 06/2004

    10 Euro oder mehr für ein Bild? Kein Thema und auch in Ordnung. Unsere lieben französischen Nachbarn haben es verstanden... lauer werdende Winter und im Sommer vorhandene Liftanlagen sind quasi das kleine Einmaleins, wovon hier im Bürokratendschungel "D" meist nur geträumt wird. Fleißige Hände, Sinn für den Sport und fürs Geschäft- fertig ist das Bikerevier :daumen:
  5. benutzerbild

    OLB EMan

    dabei seit 05/2001

    OrangUtan
    Holla.. so viel?? Ich geb zu, ich fotografiere und filme gerne selbst. Und bis jetzt hab ich da noch nie Geld für genommen, wenn ichs veröffentlicht habe. Ich bin ja kein Profi, obwohl ich auch nicht soviel schlechter bin als nen durchschnittlicher Fotograf.

    Bei solchen Preisen, sollte ich wohl wirklich mal ein wenig Geld damit verdienen gehen ;).

    Ich werd mal meine Haltung zu digitalen Daten überdenken, danke für den Hinweis.

    LG,
    Chris
    Megavalanche is echte abzocke oberhalb meiner schmerzgrenze. Wennst die Strasse dort hochfährst (also den legendären tour de france Anstieg) gibts mehrere fotostationen wo die rennradfahrer abgezockt werden.

    In D-Land beim ixs Cup geht das zum Glück noch Net so einfach hohe Preise zu wollen da es viele Hobby Fotografen gibt ;)

    Ich wollt jetzt auch net sagen das Geld dafür verlangt werden soll in Zukunft ... Finds im Gegenteil auch gut wenn's viele hobbyfotografen gibt die kein Geld wollen und einfach Spaß am fotografieren haben.
  6. benutzerbild

    Rababa

    dabei seit 04/2009

    genau der meinung bin ich auch

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!