Beim diesjährigen “King of Dirt” gab es eine kleine Überraschung. Der junge und noch recht unbekannte Thomas Zeijda sicherte sich den Sieg. Die Fahrer mussten in drei Durchgängen die Judges (Hannes Klausner, Dominik Raab und Robin Specht) mit ihren Tricks überzeugen. Neben diversen 360- und Backflip-Kombinationen, bekamen die rund 3000 Zuschauer auch den ein oder anderen Frontflip zu sehen. Der letztjährige Sieger Amir Kabbani stürzte in seinem dritten Run und landete auf Platz zwei. Platz drei wurde von Thomas Genon eingefahren, bzw. “eingesprungen”.


King of Dirt von Thomas auf MTB-News.de

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Büscherammler

    dabei seit 03/2007

    Musste das Video wegen der nervtötenden Musik wegmachen. Ton ausschalten wäre aber auch eine Option gewesen fällt mir gerade auf:rolleyes::p
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    svennox

    dabei seit 02/2010

    ..oh man, OH MAN..
    die Musik ist ja total nervig im VIDEO, aber
    wenigstens konnte ich so ein Ausschnitt vom Dirt-run sehen,
    auch wenn es viel zu kurz war..!!!

    :(
  4. benutzerbild

    Marc B

    dabei seit 07/2001

    Kleine Dirts, aber stimmig platziert, ich wäre gerne als Zuschauer dabei gewesen! Thanks für das klasse Video, die Musik ist doch okay.
  5. benutzerbild

    philipp7586

    dabei seit 04/2007

    Die Musik ist doch voll lustig!
    Ihr Banausen...
  6. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    Mailt mir oder postet eine Liste eurer Top-Songs die unter einer der Creative Commons Lizenzen stehen...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!