Am Sonntag findet das wichtigste Rennen der Saison für alle Marathon-Spezialisten statt. Nachdem im italienischen Montebelluna 2009 die Italienischen Meisterschaften, 2010 die Europameisterschaften ausgetragen wurden, werden nun dieses Jahr die Weltmeisterschaften im Mountainbike-Marathon im Namen des Gunn Rita Marathons ausgetragen – 2000 Fahrer, darunter 250 Elitefahrer werden am Start sein.

Der Titelverteidiger vom Topeak-Ergon Team Alban Lakata zählt auch dieses Jahr wieder zu den Favoriten. Einer seiner härtesten Gegner könnte der Schweizer Christoph Sauser sein. Die Strecke wird von den Organisatoren als längste Cross-Country-Strecke bezeichnet. Und Sauser ist in beiden Disziplinen mehr als gut. Die deutschen Marathon-Cracks vom Team Bulls und Merida Biking Team sind ebenfalls am Start, zählen aber leider nicht zu den Top-Kandidaten. Man kann aber nie wissen, und eventuell gibt es ja eine kleine Überraschung aus Deutscher Sicht. Überraschend war auf jeden Fall die Ankündigung von Julien Absalon. Er wird zum ersten Mal an einer Marathon-WM teilnehmen. Momentan führt er in der Gesamtwertung des XC-Weltcups doch den Gesamttitel wird er dieses Jahr nicht bekommen. Er verzichtet auf den Start an den Übersee-Rennen in Windham und Mont Saint Anne. Er will sich ganz auf die XC-Weltmeisterschaften konzentrieren und dabei vielleicht sogar noch eine internationale Medaille gewinnen. Ob er mit der langen Distanz klar kommt, bleibt abzuwarten.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    swift daddy

    dabei seit 02/2006

    wo is Absalon geblieben?

    Glückwunsch natürlich auch an die 3 Deutschen und an Sauser :daumen:
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Marc B

    dabei seit 07/2001

    Elisabeth Brandau auf Platz Fünf ist auch gut, aber sie sagt, dass mehr drin gewesen wäre, wenn sie bei ihrer Verpflegung nicht gepatzt hätte und somit am Ende die Energie gefehlt hat.

    In sechs Tagen steigt ja der World Cup in Mt. Saint Anne, da können die Mädels ihre Form erneut unter Beweis stellen. Das gilt auch für Moritz Milatz, der heute beim Racers Cup in Chur nur von Nino Schurter geschlagen wurde (Platz 2 am Ende).

    ride on,
    Marc
  4. benutzerbild

    remedy80

    dabei seit 06/2009

    hätt mir nie gedacht dass die abstände so groß werden! :eek:

    weiß man was mit absalon war? defekt?

    zumindest einem vom podium hab ich richtig getippt... ;)
  5. benutzerbild

    zedi

    dabei seit 04/2004

    swift daddy
    wo is Absalon geblieben?
    Aufgabe nach ca. 70km.
  6. benutzerbild

    swift daddy

    dabei seit 02/2006

    Hab's grad in nem franz. Forum gelesen: Absalon sagte in nem Interview, dass er die Attacke von Sauser und Kulhavy nicht mitgehen konnte. Er hatte wohl vorher schon zu viele Körner gelassen und viel immer weiter zurück.
    Da er eigentlich auf Sieg fahren wollte, hat er dann ca. 15 Km vorm Ziel aufgegeben.

    Find ich persönlich zwar komisch, aber naja ... dafür, dass er sich gezielt nur ca. 3 Wochen für die Langdistanz vorbereitet hat, war's doch eigentlich garnet so schlecht und er hätte zu Ende fahren können :confused:

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!