HomeMagazinEventsEurobikeEurobike 2011 – The Hive / e.thirteen — 6. September 2011 16:30

Eurobike 2011 – The Hive / e.thirteen

Von

Die wichtigsten Neuheiten am Stand von The Hive und e.thirteen sind vermutlich die gezeigten Pedale und Laufräder gewesen, doch auch insgesamt betrachtet hat sich bei den gerade erst vereinigten Unternehmen einiges getan. Vollständig neu ist die Strukturierung der Produktfamilien in die Gruppen XCX (Cross Country), TRS (All-Mountain / Enduro), LG1 (Downhill) und SRS. In allen Gruppen werden jeweils drei Qualitätsklassen angeboten: Race als Topmodell, Plus als Mittelklasse und ohne weiteren Zusatz für Einsteiger.


Eurobike 2011 – e13 / theHive von crossie auf MTB-News.de

Das e.thirteen Pedal ist bereits vor manchen Jahren gezeigt worden und lauschte damals auf den Namen Staccato, jetzt soll es tatsächlich auf den Markt kommen. Die Besonderheit: Ober- und Unterseite des Pedals bestehen aus Polycarbonat und sollen so besser über Steine rutschen, andererseits aber auch leicht austauschbar sein. An der Achse befindet sich eine Stellschraube, über die der Leichtlauf des Pedals je nach Einsatzbereich eingestellt werden kann, die Pins verfügen über Sollbruchstellen, um das Plastik des Pedals zu schützen.

In der Version LG1+ soll das Pedal mit Stahlhardware 468g wiegen und 139$ kosten. In der LG1R Version wird durch Titanachse und -pins das Gewicht auf 390g gedrückt, der Preis aber auf 199$ erhöht.

Bei den Kurbeln kommt in der LG1+ zum ersten Mal eine Aluminiumachse zum Einsatz, das Gewicht dankt’s mit 820g und der Preis soll bei 269$ liegen. Die teurere Version LG1R kommt auf 309$, während das Einsteigermodell LG1 nach wie vor eine Stahlachse verwendet und bei 915g Gewicht 189$ kosten soll. Alle Kurbeln werden in den Längen 165, 170 und 175mm verfügbar sein.

Neben dem Pedal hat uns vor allem die neue Laufradlinie überrascht. In der TRS Produktfamilie wird es Laufräder in 26″ und 29″ geben, die über Scandium Felgen und die bekannt groß-dimensionierten The Hive Naben verfügen. Die Gewichte für die Felgen mit jeweils 21mm Innenbreite sollen bei 380 / 420g liegen. So aufgerüstet kommt der 26″ Laufradsatz auf ein Gewicht von 1612g bei einem Preis von 989$. Für die 29″ Version werden 1049$ abgerufen, das Gewicht soll bei 1851g liegen.

Wer es leichter haben will, der wird in der XCX Familie mit einem 26″ Laufradsatz beglückt, der zum gleichen Preis mit der an sich identischen Felge kommt. Durch die Verwendung von anderen Naben (kleiner) und weniger Speichen (24 Stück) sinkt das Gewicht auf 685g am Vorderrad und 833g am Hinterrad. Die Naben wird es in Versionen für Schnellspanner, 15- und 20mm Steckachse geben.

Für Freunde der groben Gangart bietet e.thirteen auch einen LG1+ Downhilllaufradsatz an, der mit 595g schweren Scandiumfelgen (32 Loch, 23mm Innenbreite) aufwartet und am Hinterrad in 12×150 oder 12x157mm verfügbar sein wird, während am Vorderrad eine 20mm Steckachse zum Einsatz kommt. Das Gewicht soll hier bei 2070g für den Satz liegen, der Preis bei 1299$. Um eine möglichst direkt Verzahnung bieten zu können arbeiten in den Oversized-Naben mit Carbonhülse in der Mitte fein verzahnte Freiläufe mit nur 6° Drehwinkel zwischen zwei Rasten! Die Naben sowie auch die Felgen werden auch einzeln erhältlich sein, wobei die Naben 215g vorne und 385g hinten auf die Waage bringen sollen.

Alle Laufräder werden mit UST-Dichtkit und passendem Ventil ausgeliefert und mit DT Swiss Speichen eingespeicht.

Im Bereich der Kettenführungen hat sich viel Feinarbeit getan, am auffälligsten sicherlich an ein Kettenführungen der TRS Linie. Sie richten sich an All-Mountainfahrer, die gewichtsbewusst aber funktionsorientiert sind. So gibt es je eine Version für ein Kettenblatt oder zwei Kettenblätter, die über einen integrierten Bashguard verfügen. Die TRS Version kommt mit Stahlträgerplatte und 218g Gewicht bei 89$ Kaufpreis, für die TRS+ werden 149$ fällig, dafür spart aber die Aluminiumträgerplatte Gewicht, so dass die Kettenführung am Ende bei 149g liegen soll.

photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Weitere Informationen zu The Hive und e.thirteen findet ihr hier: LINK
_____________________________

Alle Beiträge zur Eurobike 2011 hier auf mtb-news.de findet ihr hier in der Übersicht.


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Eurobike, Produkte, Unternehmen
Eurobike 2011 – Ragley Bikes: “Weniger ist mehr!”

Nukeproof teilte sich den Stand mit einer anderen noch eher kleinen britischen Firma: Ragley Bikes. Die Jungs bauen Bikes, die sich von der Masse abheben...

Schließen