HomeMagazinProdukte & TechnikNeuheitenVorstellung – Crank Brothers Cobalt 11 Lenker — 15. Oktober 2011 9:37

Vorstellung – Crank Brothers Cobalt 11 Lenker

Von

Gestern haben wir euch den Crank Brothers iodine 3 Vorbau mit kurzem Fahrbericht vorgestellt – nun folgt mit dem Cobalt 11 Lenker eine passende Möglichkeit, das Cockpit mit Komponenten von Crank Brothers komplett zu machen.

Hochgehoben
Der Cobalt 11 ist das Topmodell aus der Cobalt Lenkerserie und allein diesen Carbonlenker gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Ob als Flatbar oder als Low Ride Lenker, ob mit 600, 680 oder bis hinauf zu 780mm Breite – hier könnte theoretisch für die meisten Bikes ein passender Lenker dabei sein. Die großen Breiten 700mm, 740mm und 780mm werden mit einem relativ großen back sweep von 9° angeboten, was vor allem an 29″ Rädern und All Mountain Bikes für den gröberen Einsatz Sinn machen könnte. Als Downhilllenker ist der Cobalt trotz seiner Breite nicht gedacht, denn die Produkte der Cobalt-Familie sind grundsätzlich dem Bereich XC / Race zuzuordnen.

Rein optisch ist der Carbon-Lenker sehr dezent gehalten – die Decals fallen klein aus und nur im Bereich der Klemmung sind alle Angaben zu Breite, Winkeln und Hersteller angebracht. Sauber zeigt sich auch die Verarbeitung des Lenkers. Im Klarlack finden sich keine Luftbläschen oder ähnliche Unsauberkeiten und von innen fühlen sich die Carbonoberfläche fast ideal glatt an. Das spart nicht nur Gewicht, sondern erhöht auch die Haltbarkeit durch eine gleichmäßigere Wanddicke. Dennoch kann der Lenker nicht ganz mit den Herstellerangaben mithalten: Bei 171g bleibt die Waage stehen, immerhin 11g mehr als von Crank Brothers angegeben. Für einen 680mm breiten Lenker ist der Cobalt damit immer noch relativ leicht, auch wenn eingefleischte XC Fahrer hier noch viel Optimierungspotential sehen würden. In meinen Augen ist der Cobalt in der Low Rise Version (+15mm) jedoch eher an Marathon- und Touren-Bikes passend aufgehoben – gerade in den größeren Breiten.

Technische Daten

  • Gewicht (Werksangabe) – 132g (600mm, Flatbar), 160g (680mm, low rise)
  • Gewicht (selbst gewogen) – 171g (680mm, low rise)
  • Material: High Modulus unidirectional Carbon
  • Erhöhung: Flat (8mm) oder Low Rise (15mm)
  • Breite / Kröpfung
  • - Flat 6° back sweep – 600mm, 680mm
  • - Low Rise 6° back sweep – 680mm
  • - Low Rise 9° back sweep – 700mm, 740mm, 780mm
  • Klemmdurchmesser: 31,8mm
  • Farbe: Carbon
  • Garantie: 2 Jahre
  • Preis: 120€

Angeschraubt
Die Montage eines Carbon-Lenkers unterscheidet sich grundsätzlich nicht von der eines Aluminiumlenkers, doch kann es auf Grund der glatten Oberfläche des Carbons durchaus dazu kommen, dass ein Lenker sich in der Klemmung unter Krafteinwirkung verdrehen lässt. Dies ist uns bei der Erstmontage in Kombination mit dem iodine 3 Vorbau passiert. Trotz exakt eingehaltener Drehmomente hat sich der Lenker beim Pumptrack-Fahren langsam aber sicher verdreht. Abhilfe hat uns hier die von Syntace bei allen Carbon-Lenkern mitgelieferte Montagepaste verschafft. Bei der Montage mit einem Thomson X4 Vorbau ist das Problem jedoch nicht reproduzierbar gewesen, weshalb ich hier kein grundsätzliches Problem vermute. Immerhin ist der Crank Brothers Lenker im Bereich der Klemmung mit einer raueren Oberfläche versehen, die genau dieses Verhalten verhindern soll.

Nach vielen Fahrten auf Bikes mit Lenkern deutlich jenseits der magischen 700mm Marke hat sich der Schritt zurück auf 680mm ein wenig wie eine Zeitreise in die Anfänge des Mountainbikens angefühlt. Mein erstes Bike hat einen Lenker mit satten 660mm Breite gehabt, den ich noch heute an meinem Stadtrad fahre. Mit 680mm liegt der Cobalt 11 Lenker ein kleines aber feines Stück darüber, denn in dieser Breite sind nach wie vor mit die meisten Mountainbiker unterwegs. Obwohl die Anzahl der über 700mm breiten Lenker auf den Trails beständig zu wachsen scheint, fahren immer noch viele Biker mit ca. 680mm Lenkerbreite durch die Wälder und Berge. Und das hat seinen Sinn. Schließlich ist rein von der anatomischen Sicht her der breitere Lenker nicht immer besser [Lenker-Spezial auf mtb-news.de] und gerade zum Tempomachen ist ein schmalerer Lenker für viele Mountainbiker immer noch die erste Wahl. Mittlerweile ist man sich jedoch auch im XC-World Cup einig, dass unter 600mm am Mountainbike nichts verloren haben – insbesondere nicht in Kombination mit 29″ Laufrädern.

Für mich hat sich der Cobalt 11 Lenker nach einer kurzen Eingewöhnungsphase dann aber auch sehr angenehm angefühlt. Mit 5° up sweep und 6° back sweep ist er eher einer der geraderen Lenker, was sich beim Abfahren angenehm bemerkbar macht. Dennoch spendiert Crank Brothers dem Lenker einen moderaten Rise von 15mm (1/2″), was mehr Kontrolle bei steilen Passagen und eine etwas aufrechtere Haltung auf Touren ermöglicht. Dennoch ist der Cobalt Lenker von seinen Winkeln her nicht erste Wahl für Genusstourer, sondern wie von Crank Brothers gewünscht eher an auf Geschwindigkeit getrimmten Rädern einzusetzen.

Nach über einem halben Jahr am Santa Cruz Chameleon Hardtail musste der Lenker einiges über sich ergehen lassen, hat aber bis fast zum Schluss klaglos mitgespielt. Das Ende des Fahrberichts ist durch meine auslaufende alte Bremse verursacht worden, denn die DOT Bremsflüssigkeit und der Klarlack des Lenkers vertragen sich nicht sonderlich gut. Aus Sicherheitsgründen, habe ich den Lenker danach nicht mehr weiter gefahren – zu dieser Problematik habe ich aber auch keine Erfahrungswerte parat, denn bislang hat noch keiner meiner Lenker dauerhaft unter DOT-Einfluss stehen müssen.

Fazit
Crank Brothers hat mit dem Cobalt Lenker sein Produktsortiment weiter ausgebaut und sich damit von einem klassischen Pedal-Anbieter zu einer Komponentenschmiede entwickelt, die für so ziemlich jeden Einsatzbereich die komplette Bandbreite an Komponenten anbietet. Der Cobalt Lenker ist mit seinem dezenten finish eine gute Wahl für Carbon-Fans, die einen unauffälligen Look schätzen und nicht bei den bekannten Adressen kaufen wollen.

photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Bilder von Stefanus und Tobias Stahl.
Weitere Informationen zum cobalt 11 Lenker von Crank Brothers findet ihr hier: LINK


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!