Actioncam-Hersteller GoPro stellt den Nachfolger des beliebten Modells “HERO”  vor – die “HERO2″ besticht mit verbesserter Bildqualität, überarbeiteter Hardware und neuen Features.

Der Markt der Actioncams wächst und wächst, die bekannteste Kamera ist immer noch die “HERO” von GoPro – allerdings schläft die Konkurrenz nicht und da die aktuelle Version bis auf ein optional aufsteckbares Display und diverse Updates bislang wenig technische Neuerungen erfahren hat, gibt es mit der “HERO2″ ein komplett neues Modell des Marktführers. Hatte der Vorgänger noch eine Plastiklinse, ist diese nun aus Glas und soll eine noch bessere Bildqualität bieten. Zudem ist ein neuer Prozessor verbaut und die erhöhte Lichtempfindlichkeit soll dem größten Problem der “HERO” entgegenwirken: Dem deutlichen Nachlassen der Bildqualität, wenn das Umgebungslicht etwas schwächer wird. Die “HERO2″ soll besonders bei Indoor-Aufnahmen und im Foto-Modus bessere Ergebnisse bieten. Für bisher noch nicht bekannte Funktionen bietet die “HERO2″ eine WiFi-Übertragungsmöglichkeit. Die wichtigsten Features:

Video-Modus

Bisher war es nur im 4:3-Bildformat möglich, den großen 170°-Weitwinkel auszunutzen – beim mittlerweile Standard gewordenen 16:9-Breitbildformat musste man mit 127° vorlieb nehmen. Dies wurde jetzt geändert, sodass der große 170°-Winkel auch breitbild-tauglich ist.

Foto-Modus

War der Vorgänger noch mit einem 5 Megapixel-Fotomodus ausgestattet, bietet die “HERO2″ jetzt 11 Megapixel. Interessant ist auch die Möglichkeit, nun Fotoserien mit 10 Bildern pro Sekunde erstellen zu können. Zudem ist es jetzt möglich, neben den bekannten Langzeit-Serienbild-Optionen (1, 2, 5, 10, 30, 60 Sekunden) jetzt ebenfalls Bilder im 0,5-Sekundentakt zu machen.

Display

Für jeden GoPro-Besitzer anfangs eher unübersichtlich, wurde auch das Display überarbeitet. Zudem gibt es nun an jeder der vier Kameraseiten ein LED-Licht zur genaueren Bestimmung, ob die Kamera läuft oder nicht.

Erhältlich ist die “HERO2″ ab November 2011 und kommt in drei wählbaren Sets mit den bekannten verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten:

photo

photo

photo

Der Preis hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht geändert und bleibt bei 349,95 €, die bisherigen Modelle sollen dafür im Preis reduziert werden.

Professional 11MP Sensor
2x Faster Image Processor
2X Sharper Glass Lens
Professional Low Light Performance
Full 170º, Medium 127º, Narrow 90º FOV in 1080p and 720p Video
120 fps WVGA, 60 fps 720p, 48 fps 960p, 30 fps 1080p Video
Full 170º and Medium 127º FOV Photos
10 11MP Photos Per Second Burst
1 11MP Photo Every 0.5 Sec Timelapse Mode
3.5mm External Stereo Microphone Input
Simple Language-based User Interface
Wi-Fi BacPac™ and Wi-Fi Remote™ Compatible (coming soon)
Long Range Remote Control of up to 50 GoPro Cameras
Wi-Fi Video/Photo Preview + Playback + Control via GoPro App
Live Streaming Video and Photos to the Web

photo

photo

Informationen und Bilder: 360 public relations

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Premutoss

    dabei seit 12/2010

    Was auf jeden Fall funktioniert: Das Usb-Ladekabel von der GoPro über einen Adapter an die "normale" Steckdose anzuschließen. Habe das so mit meinem iPhone Adapter im Urlaub gemacht und hat in der Schweiz auch mit zusätzlichen Stromadapter problemlos funktioniert...
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Optimizer

    dabei seit 06/2005

    Premutoss
    Was auf jeden Fall funktioniert: Das Usb-Ladekabel von der GoPro über einen Adapter an die "normale" Steckdose anzuschließen.
    genau! Hab mir bei Amazon für knapp 9€ ne Tischsteckdose mit zwei USB-Anschlüssen gekauft und lade nun ausschließlich über diese Handy bzw. GoPro:
    [​IMG]
  4. benutzerbild

    Zonerider

    dabei seit 11/2010

    Die Cam ist meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung.
    Nach einer ersten Testfahrt habe ich mir das Material angeschaut und
    muss sagen, dass ich von der 1080p Bildqualität positiv überrascht bin.

    Meine Frage dazu ist,

    - welche SDHC nutzt ihr
    - und welches Schnittprogramm ist zu empfehlen?
  5. benutzerbild

    Premutoss

    dabei seit 12/2010

    Guten Morgen,

    also ich habe mir diese Speicherkarte für die GoPro zugelegt:
    SanDisk Extreme SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte
    [ame="http://www.amazon.de/gp/product/B004Q3C98S"]SanDisk Extreme SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte: Amazon.de: Computer & Zubehör[/ame]

    Ich kaufe keine billigen Speicherkarten mehr, seitdem mir mal so ein Teil im Urlaub mit den ganzen Bild kaputt gegangen ist.

    Wegen einem guten Schnittprogramm bin ich auch noch auf der Suche. Aktuell nutze ich den Windows Movie Maker von Windows 7. Magix und Adobe Premiere habe ich auch schon ausprobiert, aber die Programme sind von der Performance eher schlecht. Ruckelt bei mir am Laptop alles ohne Ende...
  6. benutzerbild

    v2Wy4

    dabei seit 03/2009

    Hi,
    Ich bräuchte mal eine Info von jemandem mit der Hero 2 und dem LCD-backpack:

    Wenn ihr eine Aufnahme startet, sehr ihr dann Infos auf dem Bildschirm? Bei meiner Hero 1 sehe ich neben dem batteriestatus und dem gewählten Aufnahmemodus während einer Aufnahme auch die zeit, die die Kamera schon filmt.
    Bei der Hero 2 sehe ich nur das Bild, aber keine weiteren Infos. Laut gopro ist dies auch normal und nicht durch einen menüpunkt einstellbar?!

    Ich würde schon gerne sehen, wie lange eine Aufnahme dauert oder wieviel batteriekapazität ich zumindestens noch ansatzweise habe.


    Danke für eure Antworten!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!