HomeAllgemein“Austria´s Sickest” – mit Daniel Roos beim Pfützenspringen — 22. Dezember 2011 18:51

“Austria´s Sickest” – mit Daniel Roos beim Pfützenspringen

Von

Vor einigen Wochen besuchte ich gemeinsam mit meinem MTB-News Kollegen Tobias die Foto Vernissage in den Münchener Goldberg Studios. Zu sehen gab es eine Auswahl exklusiver Bilder aus der Welt des Radsports. Die Exponate stammten von sechs bekannten Fotografen, die ihre Werke für einen guten Zweck zum Verkauf preisgaben, unter ihnen auch der Deutsche Daniel Roos. Sein Name und seine Werke waren mir längst ein Begriff, stachen seine Bilder doch schon in der Vergangenheit immer wieder durch ihren ganz besonderen Look aus der Masse heraus. Persönlich war mir Daniel bis dato aber noch nicht über den Weg gelaufen, was sich an besagtem Abend jedoch änderte. Nach einem kurzen Handshake, dem obligatorischen Small Talk und einem kurzen Interview fiel unser Gespräch auf eines seiner ausgestellten Bilder. Jenes Bild, das den österreichischen Vorzeige-Slopestyler Niki Leitner bei einem Superman-Seatgrab auf dessen neuem Home-Spot zeigt. Das Bild konnte schon im Vorfeld meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Umso interessanter war es für mich von Daniel die Hintergrundgeschichte dieses Fotos zu erfahren. Die Story die mir dann von Daniel erzählt wurde, möchte ich euch nicht vorenthalten.

“Sie muss größer und besser sein, als jede andere Line die es bisher in Österreich gegeben hat”, so die Gedanken von Niki Leitner und Clemens “Biz” Kaudela, als sie mit dem Bau ihres neuen Dirt-Jump-Spots los legten. Er sollte die perfekte Kulisse für Foto-Shoots und Video-Drehs darstellen und zudem auf den Namen “Austria´s Sickest” hören. Mit diesen Vorsätzen machten sich die beiden Dirt- und Slopestyle-Profis an die Arbeit. Einige schweißtreibende, Blasen bringende Arbeitstage später und ihre Pläne waren in die Realität umgesetzt. Nachdem sie sich in einer kurzen Erholungsphase von der Schinderei erholt hatten, nahmen sie ihren neuen Spielplatz unter die Reifen. Schnell wurde ihnen klar, dass dieser Spot das Potenzial für mehr hat. Kurzerhand griffen sie zum Telefon und beorderten den deutschen Fotografen Daniel Roos nach Wien. Als Daniel von der Location erfuhr, ließ er sich nicht lange bitten.

Als Daniel bei Biz und Niki eintraf, neigte sich die Sonne schon zum Horizont, was nicht weiter von Bedeutung war, sollte das Shooting ohnehin erst am nächsten Tag über die Bühne gehen. Um sich jedoch professionell auf die Location vorbereiten zu können, schlug Daniel eine kurze Besichtigung der neuen Line vor. Da man sich ohnehin schon auf den Weg machte, konnte es ja nicht schaden, die Bikes samt Kamera-Equipment gleich mitzunehmen. Wer hätte gedacht, dass diese Entscheidung goldwert sein würde. Beim Erreichen des Spots warf die Sonne ein dermaßen umwerfendes Licht auf die Hügel, dass Daniel nicht lange fackelte. Ohne lang zu überlegen waren sich die Drei schnell einig dieses Licht nicht ungenutzt zu lassen. Kurzerhand und in Windeseile wurden alle Vorbereitungen getroffen. Nun musste jeder Handgriff sitzen, denn das Zeitfenster betrug lediglich 15 min, bevor sich die Dunkelheit über dem Platz ausbreiten würde.

Während Daniel noch die letzten Blitze in Position brachte, gingen die beiden Fahrer ihre Trick-Abläufe durch. Auf Kommando und ohne Warmfahren mussten sie nun ihre komplette Trickpalette abrufen – vom Superman-Seatgrab, über 360er-Kombinationen bis hin zur Königsklasse den Backflip-Variationen musste nun alles sitzen. Daniel suchte sich unterdessen einen Ausgangspunkt, von dem aus er das komplette Shooting abhalten konnte, denn für Positionswechsel blieb keine Zeit. Die Sonne tauchte die gesamte Landschaft in ein dunkel gelbes Licht, der Moment war perfekt. Jetzt musste es einfach klappen. Daniel hob die Hand, das Zeichen für die Fahrer zu starten.

Über einen Step-Down stiegen Biz und Niki in die Line ein – einer nach dem anderen präsentierte seine Skills. Schon die ersten Bilder lagen weit über ihren eigenen Erwartungen. Biz und Niki gaben perfekt gestreckte Superman-Seatgrabs, Backflip-Supermans und 360er-Tailwhips zum Besten. Daniels Fotoposition, hinter einer großen Pfütze, erwies sich als goldrichtig, von hier aus hatte er die gesamte Line im Blick und die Fahrer direkt vor der Sonne, welche dem ganzen Szenario das gewisse Etwas verlieh. Die Spiegelungen im schmutzigen Wasser der Pfütze waren dabei nur das i-Tüpfelchen auf den nahezu perfekten Bildern. Nach knapp 15 Minuten hatte das Spektakel ein Ende und die Sonne verschwand hinter dem Horizont. Die Ergebnisse, die innerhalb dieser 15 Min entstanden, machten ein weiteres Shooting am nächsten Tag eigentlich überflüssig – eigentlich. Geshootet wurde einen Tag später zwar trotzdem, aber dieses eine, besondere Bild, welches letzten Endes auf der Foto-Vernissage ausgestellt wurde, entstand in jenen 15 Minuten, die nur durch Zufall ein perfektes Zusammenspiel aller Elemente ergaben.

Clemens Kaudela zieht einen Backflip Superman par exellence über einen der massiven Stunts von Austria´s Sickest.

Was für eine Stimmung – so macht Fotografieren Spaß.

Sie war der eigentliche Star des Shootings, die Pfütze im Vordergrund. Von hier aus landete Daniel einen Treffer nach dem anderen.

Niki Leitner – an diesem Abend wurde ihm bewusst, dass sich die Mühen, diesen Spot zu bauen, gelohnt haben.

Niki reißt an und präsentiert ein dicken Superman Seatgrab.

Erschöpft jedoch zufrieden lassen Biz und Niki den Tag ausklingen.

Wessen Interesse wir an der Arbeit von Daniel wecken konnten, dem sei gesagt, dass in Kürze ein IBC-Interview mit dem deutschen, in Saalbach lebenden Fotografen erscheinen wird. Wer sich ein genaueres Bild von “Austria´s Sickest” machen möchte, dem seien die folgenden beiden Videos ans Herz gelegt. Video Eins zeigt Daniel Roos bei der Arbeit – zu sehen ist besagtes Shooting, welches am “Tag danach” stattfand. Video Zwei erreichte uns heute ganz frisch. Es ist ein kleines Meisterwerk von Kameramann Fabian Kluhs. Was Daniel an “Austria´s Sickest” mit der Fotokamera umsetzte, machte Fabian mit der Videokamera. Ein sehr gelungenes Werk, welches man sich keines Falls entgehen lassen sollte. Viel Spaß beim Schauen!


“Austrias Sickest” feat. Niki Leitner & Clemens “Biz” Kaudela von FabianKluhs auf MTB-News.de

——————————————————————————————— —————————————————————————————————————————————

Quelle: Bilder – Daniel Roos/danielroosfotografie.de / Video 1 – Daniel Roos  / Video 2 – Fabian Kluhs


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!