HomeAllgemeinWorld Cup 2012 #3 XC – Nové Mèsto – Nino Schurter siegt vor traumhafter Zuschauerkulisse knapp vor Jaroslav Kulhavy und Burry Stander — 13. Mai 2012 8:23

World Cup 2012 #3 XC – Nové Mèsto – Nino Schurter siegt vor traumhafter Zuschauerkulisse knapp vor Jaroslav Kulhavy und Burry Stander

Von

Tausende von Zuschauern säumten den Streckenrand und boten den Fahrern eine perfekte Kulisse. Nino Schurter holt sich an seinem 26. Geburtstag seinen zweiten Weltcupsieg in dieser Saison und verweist Jaroslav Kulhavy und Burry Stander auf die Plätze zwei und drei. Marco Fontana und Ralph Näf, die bis zur vorletzten Runde in der Spitzengruppe mithalten konnten, ergänzen das Podium. Moritz Milatz zeigt ein starkes Rennen und wird am Ende mit dem 6. Platz belohnt. Manuel Fumic, stylisch unterwegs mit Baggyshorts, fährt auf Rang 12, Wolfram Kurschat auf Rang 27 und Jochen Käß auf Rang 33.

Vor dem Start
01 - Max Plaxton will nach London! Nove Mesto 2012
#01 – Max Plaxton will nach London! Nove Mesto 2012

02 - Moritz Milatz Nove Mesto 2012
#02 – Moritz Milatz Nove Mesto 2012

03 - Moritz Milatz beim Warmfahren  Nove Mesto 2012
#03 – Moritz Milatz beim Warmfahren Nove Mesto 2012

04 - Go Stars and Stripes! Stephen Ettinger vom BMC Team Nove Mesto 2012
#04 – Go Stars and Stripes! Stephen Ettinger vom BMC Team Nove Mesto 2012

05 - Gib Gas !! Moritz Nove Mesto 2012
#05 – Gib Gas !! Moritz Nove Mesto 2012

06 - Team Cannondale beim Warmfahren Nove Mesto 2012
#06 – Team Cannondale beim Warmfahren Nove Mesto 2012

07 - Jaroslav Kulhavy Nove Mesto 2012
#07 – Jaroslav Kulhavy Nove Mesto 2012

08 - Kulhavy vor dem Start Nove Mesto 2012
#08 – Kulhavy vor dem Start Nove Mesto 2012

09 - Fontana mit Tricolore-Rolle Nove Mesto 2012
#09 – Fontana mit Tricolore-Rolle Nove Mesto 2012

10 - Startvorbereitungen Nove Mesto 2012
#10 – Startvorbereitungen Nove Mesto 2012


11 – Start der Herren Nove Mesto 2012

Start!
Der Startschuß fiel und die Herren rasten los. Wie bei den Damen früher am Tag gab es am Start einen großen Massensturz. Das Feld wurde in der Mitte geteilt und jeder der im vorderen Teil war konnte sich glücklich schätzten, denn Vorne wurde gleich richtig Tempo gemacht. Die gestürtzten Fahrer hatten keine Chance mehr die entstandene Lücke aufzuholen.

Wie letztes jahr trieb Jaroslav Kulhavy sofort das Tempo in die Höhe um zu unterstreichen, dass er heute in guter Verfassung ist und ein klares Ziel verfolgt – Sieg. Ebenfalls vorne mit dabei Marco Fontana, Nino Schurter, Burry Stander, Ralph Näf, Florian Vogel, Manuel Fumic, Moritz Milatz, Fabian Giger und Stephan Tempier. Einen schlechten Start erwischte Julien Absalon. Er kam einfach nicht in Fahrt und fiel immer weiter zurück.

Schon in der ersten Runden bildete sich eine Spitzengruppe mit Kulhavy, Schurter, Burry Stander, Ralph Näf und Fontana, dem die Strecke sichtbar Spaß machte, denn er attackierte immer wieder und nahm die Abfahrten stylisch und flowig.
Dahinter fuhren Fabian Giger, Manuel Fumic und Florian Vogel zusammen, gefolgt von Moritz Milatz der sich ab der dritten Runde zu ihnen gesellte. Milatz machte vor allem auf der Ebene und in den Anstiegen einen starken Eindruck.

Antonio Hermida, Sergio Mantecon, Christoph Sauser, Jean-Christophe Peraud und Rudi van Houts bildeten die nächste Verfolgergruppe. Julien Absalon lag am Ende der dritten Runde lediglich auf Platz 29 und schied wenig später aus dem Rennen aus. In einem kurzen Interview erklärte er, dass er sich heute einfach schlecht fühlte und sich dann lieber für nächste Woche schonen will. Nächste Woche findet in La Bresse sein Heimrennen statt, bei dem er auf jeden Fall gewinnen will.

In der Spitzengruppe schaffte es keiner der fünf Fahrer eine entscheidende Attacke zu fahren und sogar Ralph Näf, der an jedem Anstieg Probleme hatte, war nach den Downhills immer wieder an der Gruppe dran. Aus der Verfolgergruppe mit Moritz Milatz, Florian Vogel und Fabian Giger flog Manuel Fumix heraus und ließ sich in die Gruppe um Antonio Hermida, Rudi van Houts, Sauser und Mantecon zurückfallen.

Doch dann in der vorletzten Runde erhöhte Kulhavy das Tempo und Fontana und Näf flogen aus der Gruppe raus. Ralph Näf kann man es förmlich ansehen, dass er an der absoluten Schmerzgrenze fährt. Bei jederm Uphill ist sein Gesicht schmerzverzerrt. Es geht in die letze Runde und Schurter ist auf einmal alleine inmitten der Specialized Fahrer Burry Stander und Jaroslav Kulhavy. Fontana fährt alleine 17 Sekunden dahinter, dicht gefolgt von Ralph Näf weitere 4 Sekunden zurück.

Schurter und Kulhavy machen jetzt richtig Ernst und Burry Stander fällt zurück. Im letzten steilen Uphill nahm Schurter die lange Linie und Kulhavy die kürzere, dafür steilere Linie. Schurter schaffte es ganz knapp vor Kulhavy zu fahren, als die beiden Linien wieder zusammen fuhren. Dadurch konnte er mit mehr Schwung den Anstieg in Angriff nehmen und brachte eine kleine Lücke zwischen sich und Kulhavy. Diese Lücke verteidigte er im Downhill und konnte so mit einem Vorsprung in den Zielbereich einfahren, der für Kulhavy zu groß war.

Nino Schurter macht sich mit einem Sieg selbst das beste Geburtstagsgeschenk. Ess folgen Jaroslav Kulhavy, Burry Stander, Marco Fontana, Ralph Näf, Moritz Milatz, Fabian Giger, Florian Vogel, Sergio Mantecon, José Antonio Hermida, Christoph Sauser und Manuel Fumic.
Wolfram Kurschat auf Rang 27, Jochen Käß auf Rang 33, Robert Mennen auf Rang 66 Markus Bauer auf Rang 80 und Andy Eyring auf Rang 88.

Renn-Fotos
12 - Marco Fontana Nove Mesto 2012 13 - Jaroslav Kulhavy Nove Mesto 2012 14 - Burry Stander Nove Mesto 2012 15 - Nino Schurter Nove Mesto 2012 16 - Ralph Näf Nove Mesto 2012 17 - Moritz Milatz Nove Mesto 2012 18 - Kulhavy und Fontana Nove Mesto 2012 19 - Milatz und Sauser Nove Mesto 2012 20 - Nino Schurter Nove Mesto 2012 21 - Platz 1 in der Style-Wertung- Manuel Fumic In Baggy-Shorts Nove Mesto 2012 22 - Moritz Milatz beim Downhill Nove Mesto 2012 23 - Nino Schurter Nove Mesto 2012 24 - Kulhavy bai der Abfahrt Nove Mesto 2012 25 - Burry Stander auf der Abfahrt Nove Mesto 2012 26 - Marco Fontana springt Nove Mesto 2012 27 - Ralph Näf - Kette hängt etwas durch Nove Mesto 2012 28 - Moritz Milatz beim Downhill Nove Mesto 2012 29 - Nino Schurter Nove Mesto 2012 30 - Jaroslav Kulhavy Nove Mesto 2012 31 - Marco Fontana Nove Mesto 2012
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Ein vollständige Ergebnisliste findet Ihr hier.

Schurter baut seine Führung im Gesamtklassement weiter aus und führt jetzt mit 210 Punkten vor Burry Stander.

Das vorläufige Gesamtklassement findet Ihr hier.

Im ZIel:
32 - Nino Schurter nach seinem Sieg Nove Mesto 2012 33 - Kulhavy wird Zweiter Nove Mesto 2012 34 - Marco Fontana - 46 Sekunden haben gefehlt Nove Mesto 2012 35 - Nino Schurter nach seinem Sieg Nove Mesto 2012 36 - Podium- Fontana, Kulhavy, Schurter, Stander und Näf Nove Mesto 2012
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Bereits nächste Woche findet in La Bresse der nächste XC-Weltcup statt. Manuel Fumic ließ per Twitter bereits verlauten, dass er scharf auf das Rennen ist, denn seine Baggy Shorts verdienen mehr als Rang 12 ! :-)

Bilder von Hoshi Yoshida.

Vilen Dank an Red Bull für die tolle Übertragung ! Hier der Replay zum Rennen.



Start des Rennens

Red Bull überträgt dieses Saison alle Worldcup-Rennen Live!


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Tags:
Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!