In den letzten Jahren hat es für Flatpedal-Fahrer eigentlich nur einen wirklich starken Hersteller von passenden Schuhen gegeben: Die Firma Five.Ten aus den USA. Aus dem Kletterbereich kommend haben die Amerikaner mit der Stealth-Sohle ein Produkt entwickelt, das sicheren Halt auf allen Arten von Pedalen garantiert und auch in ruppigen Downhills die Sicherheit bieten kann, nicht vom Pedal abzurutschen.

Doch Five.Ten ist lange nicht mehr alleine. Zu der Liste der aus dem Skateboard-Bereich bekannten Konkurrenten hat sich zu dieser Saison als neuer Konkurrent das bekannte Klamottenlabel “Sombrio” – die Marke von Freeride-Urgestein Dave Watson aus Kanada, hinzugefügt.


Sombrio ist neu auf dem Markt für Flatpedal-Schuhe vertreten.

Erstmalig haben die Designer von Sombrio auf der ISPO Bike 2011 ihre neue Schuhkollektion vorgestellt und seit Anfang diesen Jahres sind die Schuhe flächendeckend verfügbar gewesen. Insgesamt besteht die Sombrio Schuhkollektion aus den vier Modellen Float FS, Loam FS, Shazam FS und Slats FS. Während die letzten drei Modelle jeweils bis über den Knöchel gezogen sind, um einerseits mehr Schutz, andererseits aber auch mehr Stabilität für den Fuß zu geben, ist der Float FS als flacher Halbschuh im Stile der Five.Ten Freerider Modelle gestaltet.


Sombrio Float FS – der leichteste Schuh in der neuen Kollektion von Sombrio.

Für einen ersten Test haben wir uns passend zu den vor wenigen Tagen veröffentlichten Five.Ten Reviews diesen flachen Schuh ausgesucht, der rein optisch den wohl größten Einsatzbereich der Serie haben sollten.

Sombrio Float FS

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Leder (synthetisch), Mesh
  • Mittelsohle: EVA Schaum
  • Sohle: Sombrio FlyerSol (FS) Performance Rubber Technology, Sombrio-Logo-Muster
  • Farben: schwarz / navy, weiß, orange
  • Größen: US 6,5 – 13 in halben Schritten.

 

  • Preis: 89,- €

 


Sombrio Float FS Farben

In der Hand

Der Float FS kommt für den Test in einer schicken Farbkombination aus blauem und weißem Leder sowie einer knallig orangenen Sohle. Die Sohle ist mit dem Schuh vernäht und im Vergleich zu einem normalen Sneaker deutlich versteift.


Die Sohle ist für mehr Haltbarkeit mit dem Schuh vernäht.

Das Obermaterial der Schuhe ist doppeltet genähtes Leder, das für eine entsprechende Robustheit und Haltbarkeit der Schuhe sorgen soll. Für eine bessere Atmungsaktivität ist das Leder teilweise perforiert. Im Innenschuh kommt bei Sombrio Kunstleder und Mesh Gewebe zum Einsatz.


Sombrio Float FS Schuhe

Durch diesen Aufbau wird der Schuh im Vergleich zu anderen Mountainbike Schuhen etwas leichter: In Größe 44 bringt er 908g auf die Waage und schlägt damit die ca. 1kg schweren Modelle von Five.Ten um gut 100 Gramm.

Die Kehrseite des Leichtbaus ist dann aber auch schon von Hand zu spüren. Im Bereich des Oberschuhs und auch der Zunge wird das niedrige Gewicht durch eine minimale oder gar nicht vorhandene Polsterung erkauft, die auf dem Trail durchaus von Nöten sein kann. Hier muss der Praxis-Check beweisen, wie das Konzept aufgeht – Steinkontakte sind leider nicht nur im Downhilleinsatz zu erwarten.

Feine Unterschiede zu den normalen Bike-Schuhen gibt es auch im Bereich der Sohlenform. Sie fällt für den Einsatz auf Pedalen relativ stark tailliert aus und vergibt so im Mittelfußbereich einige Millimeter Baubreite. Mit flacher Bauweise, genähtem Übergang zum Fußbett und guter Biegesteifigkeit ist die Sohle abgesehen davon sehr gut auf den Einsatz auf dem Bike angepasst.

Vom Hersteller ist der Float FS fur eine Einsatzbereich vorgesehen, der sich von Urban über Pumptracks, Dirt Jump und Trails erstreckt. Wer gerne einen Schuh hätte, der eher auf den Downhill- und Freeride-Einsatz ausgerichtet ist, der kann ebenfalls im Sombrio Programm fündig werden. Links dazu finden sich am Ende dieses Artikels.

Sombrio ist bislang nur für Oberbekleidung bekannt gewesen, doch die neue Schuhkollektion bringt nun die passende Ergänzung, um sich komplett mit der Marke von Freerider Dave Watson einzukleiden.

Größen

In den meisten meiner Schuhe trage ich Größe 43,5 bis 44. Die Sombrio Schuhe haben davon keine Ausnahme gemacht und passen wie leicht größer ausfallende Schuhe in Größe 44. Wer hier Sorgen hat kommt um’s Anprobieren nicht drumherum. Als generelle Empfehlung würde ich 1/2 Größe kleiner als gewöhnlich vorschlagen. Sombrio bietet die Float FS Schuhe in den US-Größen 6,5 bis 13 in 1/2 Schritten an.

Am Fuß

Kann dieser Schuh vom Grip her mit den Referenzwerten von Five.Ten mithalten?

Die ersten Eindrücke auf dem Stadtrad zeigen deutlich: Die Sombrio FS Sohle erreicht gute Haftwerte, auch wenn sie spontan nicht ganz so starken Grip verleiht wie die Stealth-Sohle von Five.Ten. Zwar verdrehen sich die Füße nicht von selbst auf dem Pedal wie bei gewöhnlichen Schuhen, doch mit etwas Krafteinsatz ist ein Verschieben der Schuhe gegenüber dem Pedal problemlos möglich.

Abseits des Rads läuft sich der Schuh bequem und mit guter Dämpfung und auch längere Strecken sind kein Problem. Hier zahlt es sich aus, dass die Sohle nicht extrem steif ausfällt. Weniger gut gefiel uns der Schnitt der Schuhe im Bereich der Knöchel. Auf der jeweiligen Außenseite ist der Schuh unter dem Knöchel etwas zu hoch geschnitten, so dass der Knöchel sich am Schuh reibt.

Beim Fahren ist diese Problematik eher weniger zu spüren, lässt sich auf langen Touren jedoch nicht ganz ignorieren. Es sei an dieser Stelle jedoch angemerkt, dass die individuelle Anatomie hier von Person zu Person verschiedene Eindrücke liefern kann. Anprobieren empfiehlt sich also.

Doch zurück auf’s Bike, wo die Schuhe wirklich hingehören. Die geringe Nachgiebigkeit der Sohle, die beim Laufen angenehm gewesen ist, könnte für’s Bike noch steifer sein. Auf gröberen Strecken drücken die Pedale noch zu sehr durch die Sohle durch, wodurch der Fuß im Bereich des Mittelfußes stark gekrümmt und die Muskulatur angestrengt wird. Dieser Effekt kostet nicht nur Kraft, sondern reduziert auch die Haftung der Schuhe auf dem Pedal, da sich die wirksame Fläche reduziert.

Im Rahmen einer Testwoche in Finale Ligure haben wir Ende Mai die Möglichkeit gehabt, den Schuh auf richtigen Trails durch’s Unterholz zu schießen. Im Uphill zur NATO-Base kann der Schuh mit relativ guter Belüftung (man merkt jedenfalls, dass die Hitze nicht nur steht. Ein wunder ist jedoch auch der Float FS in dieser Hinsicht nicht) und angenehmen Tragekomfort überzeugen. Die Sohle bietet hier guten Grip und eine genügende Stetigkeit, so dass die Pins der Pedale im Stehen nicht durchdrücken oder sich die Pins in die Füße bohren.



Mit den Sombrio Float FS bei den 24h von Finale Ligure am Start.

Als es dann jedoch schnell und steil bergab geht, kommt der Float FS an seine Grenzen. Trotz dem herausragenden Grip der Straitline AMP Pedale stehen die Füße nicht mit der zu erwartenden Sicherheit auf den Pedalen sondern rutschen leicht hin und her. Das fühlt sich nicht nur leicht unangenehm an, sondern kostet auch Sicherheit. Hier meldet sich im Honterkopf wieder die Information von Importeur Sports Nut: Der Float FS ist kein Downhill-Schuh. Also alles halb so wild: Wer einen Bogen um die richtig kernigen Trails macht oder sich mit dem Tempo zurück hält, wird vom Grip her keine Probleme bekommen.


Mit dem Float FS auf einer Abfahrt am Fuß der Zugspitze. Solange es nicht zu wild zugeht, ist der Schuh auch auf Trails in seinem Element.

Eher ein Problem könnte die dünne Polsterung sein. Während die Ferse gut verstärkt ist, fehlt im Vorderfuß jeglicher Schutz vor Steinen, Wurzeln und anderen Hindernissen. Gleiches gilt für die Polsterung im Bereich der Knöchel.

Aus diesem Grund kommen wir dann auch wirklich zu der Überzeugung, dass dieser Schuh für den Downhill- und Freeride-Einsatz nicht ideal geeignet ist. Wie Stefanus bereits beim Test der Teva Links Schuhe schmerzhaft feststellen musste, ist eine stabile Zehenkappe an jedem Bike-Schuh Pflicht und auch die seitliche Polsterung darf für den Abfahrtseinsatz nicht zu spärlich ausfallen.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt sich der Schuh als leichter, stylisher und gut gedämpfter Begleiter für den Touren- und Traileinsatz oder aber im urbaneren Bereich als Straßenschuh, Schuhwerk für den Pumptrack oder auf Dirt-Jumps. Exakt auf diesen Bereich soll der Schuh laut Sombrio auch zugeschnitten sein und unterstreicht dies mit einer flach bauenden Sohle, guter Dämpfung und gutem Tragekomfort.

Bleibt nur noch ein Punkt: Die Farbgebung. Für Fotos und zum Stylen ist der Schuh in der von uns getesteten, auffälligen Farbstellung sicherlich prädestiniert, doch schwindet die Freude an den hellen Farben schon nach wenigen Ausfahrten. Wer ab und an auch mal auf Teer unterwegs ist, der wird die Sohle auf der Unterseite schnell in gewöhnliches Grau tauchen und auch die Seitenflanken der Sohle wirken schon nach wenigen Touren nicht mehr so richtig leuchtend. Gleiches gilt für die weißen Lederflächen, die theoretisch zwar gut zu reinigen sind, praktisch beim Mountainbiken aber doch zu schnell verschmutzen und ihren Glanz verlieren. Hier bietet sich für die Outdoor- und Schlechtwetterfraktion der Griff zur schwarzen Ausführung des Float FS, bei der derlei Probleme von vornherein ausgeschlossen sind.

Fazit

Der Sombrio Float FS ist ein leichter, gut sitzender Schuh für die Mountainbike Einsatzbereiche, bei denen es nicht zu ruppig zur Sache geht. Die Verarbeitung kann überzeugen und der Grip der Sohle ist gut, auch wenn die Haftwerte der Five.Ten Sohlen nicht erreicht werden.

Vorstellung der Sombrio Schuhkollektion auf MTB-News.de: LINK
Die Sombrio Schuhkollektion im Internet: LINK


Sombrio Schuhkollektion 2012

Bildergalerie zu den Sombrio Float FS Schuhen

Sombrio Schuhkollektion 2012 Sombrio Float FS Farben Sombrio Float FS Schuh IBC TS 19 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 18 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 17 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 16 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 15 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 14 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 13 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 12 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 11 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 10 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 09 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 08 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 07 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 06 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 05 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 04 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 03 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 02 Sombrio Float FS Schuh IBC TS 01
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    `Smubob´

    dabei seit 09/2005

    Freut mich, dass ich helfen konnte :)

    Kannst ja nach dem Fahrtest mal berichten, wie du die Sohle findest... ich habe mir jetzt ehrlich gesagt nach dem Zurückschicken keine mehr schicken lassen, weil ich den Eindruck hatte, dass die Sohle DEUTLICH weniger Potential wie die der 5.10 hat...
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Red-Stone

    dabei seit 06/2008

    Auf den Nukeproof Neutron resp Superstar Nano ist der Grip etwas weniger, aber nicht schlecht. Auf den DMR Vault meiner Freundin sind sie sehr gut, aber da sind die Pins auch länger.

    Bisher aber nur testgerollt, erster Test im Gelände folgt vermutlich morgen.
  4. benutzerbild

    `Smubob´

    dabei seit 09/2005

    Red-Stone
    Auf den DMR Vault meiner Freundin sind sie sehr gut
    Das ist schon mal sehr gut, denn die nenne ich auch mein Eigen :D ...und die Pins am anderen sind gegen vergleichbar lange wie beim Vault ausgetauscht.
  5. benutzerbild

    Red-Stone

    dabei seit 06/2008

    So, gestern mal die erste Testfahrt absolviert!

    1. Ich finde die Schuhe sehr bequem und angenehm zu tragen
    2. Schnürsenkel sind abgedeckt und nerven somit nicht. Zudem bietet die Lasche besseren Schutz vor herumfliegenden Steinen
    3. Die Sohle ist steif genug
    4. Grip ist etwas weniger als bei den 5.10, sie besteht aus anderem, etwas härterem Gummi. Der Grip reicht jedoch weiterhin vollkommen aus und ein unbeabsichtigtes Verrutschen ist mMn eher nicht möglich.
    5. die Schuhe sind auch bequem beim Laufen resp. in Tragepassagen.

    Alles in allem bin ich bislang positiv überrascht.
  6. benutzerbild

    `Smubob´

    dabei seit 09/2005

    Danke fürs Feedback :) Dann werde ich die doch nochmal ins Auge fassen und in 1 Nummer größer bestellen...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!