HomeProdukteFahrbericht – Shimano XTR Trail Scheibenbremse (BL-M988 / BR-M985) — 12. Juni 2012 12:16

Fahrbericht – Shimano XTR Trail Scheibenbremse (BL-M988 / BR-M985)

Von

Nach der Sram X.0, der Formula The One und der Magura MT 8 ist es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis wir mit einer Bremse aus dem Hause Shimano den Überblick im Bremsensektor komplettieren. Während früher die Shimano XTR vor allem der Traum eines jeden V-Brake-Fahrers gewesen ist, bietet die Top-Gruppe von Shimano seit mehreren Generationen auch eine eigene Scheibenbremse. Mit Keramik-Kolben, einteiligem Bremssattel und speziellen IceTec Komponenten ausgestattet soll die XTR Trail Scheibenbremse der aktuellen Generation sowohl geringes Gewicht, als auch hervorragende Leistungen kombinieren und repräsentiert den Stand des von Shimano technisch machbaren.


Shimano’s Top-Modell: Die XTR Trail Scheibenbremse im Fahrbericht.

Im Fahrbericht haben wir der Shimano XTR Trail Scheibenbremse auf den Kolben gefühlt und hinterfragt, was das Top-Modell der Asiaten in der Praxis leisten kann.

Technische Daten

Bremshebel Shimano XTR Trail BL-M988

  • Modellnummer: BL-M988
  • Serie: XTR
  • Typ: Hydraulische Scheibenbremse
  • Bremsflüssigkeit: Shimano Mineralöl
  • Bremsleitung: SM-BH90-SB
  • Hebellänge: 1,5-Finger
  • Hebelmaterial: Aluminium, anodisiert
  • Technologie: Servo-Wave
  • Einstellmöglichkeiten: Hebelweite (werkzeuglos), Leerweg (Schraubenzieher)
  • Gewicht: 196g (Paar)

Bremssattel Shimano XTR Trail BR-M985

  • Modelnummer: BR-M985
  • Serie: XTR
  • Typ: Hydraulische Scheibenbremse
  • Aufbau: 2-Kolben Bremszange, einteilig geschmiedet
  • Material: Aluminium
  • passende Bremshebel: BL-M985 / BL-M988
  • Bremsbeläge: Metal / Resin, IceTec
  • Material Kolben: Keramik
  • Bremsflüssigkeit: Shimano Mineralöl
  • Bremsleitung: SM-BH90-SB
  • Montagestandard: Postmount

Bremsscheibe Shimano XTR Trail SM-RT98

  • Modellnummer: SM-RT98
  • Serie: XTR
  • Montagestandard: Center Lock
  • Scheibengrößen: 140 / 160 / 180 / 203mm
  • Technologie: IceTec (Bremsscheiben im Materialmix aus Aluminium (Kern und Träger) und Stahl (Reibflächen)


Die Shimano IceTec Bremsscheiben bestehen aus einem Stahl-Alu-Stahl Sandwich.

Shimano XTR Trail Disk 3 Shimano XTR Trail Disk 4 Shimano XTR Trail Disk 5
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Gewichte (selbst gewogen)

  • Shimano XTR Trail Vorderrad (ohne Adapter / Schrauben) – 251g
  • Shimano XTR Trail Hinterrad (ohne Adapter / Schrauben) – 263g
  • Shimano XTR IceTec Bremsscheibe 160mm (ohne Centerlock Adapter) – 113g

Preis

  • UVP: 469,90€ pro Bremse.

In der Hand

Die aktuelle Shimano XTR Scheibenbremsen kommen in einer sehr hochwertig wirkenden, silbernen Farbgebung. Vom Farbton her hat sich Shimano ein wenig vom alten XTR-Grau wegbewegt und präsentiert die aktuelle XTR-Gruppe in matt schimmerndem Silber. Wie schon die Schaltungskomponenten und vor allem die Kurbel kann auch die XTR Scheibenbremse beweisen, dass Shimano im Bezug auf die Güte der Oberflächen uneingeholter Branchenprimus ist. Eine bessere Oberflachenqualität ist uns unter den letzten Vergleichsbremsen nicht unter die Augen gekommen.


Fertigungsqualität und Optik der Shimano XTR Trail Scheibenbremse überzeugen schon im Stand.

Dazu passt, dass auch der Rest der Bremse fertigungstechnische Perfektion ausstrahlt. Ob der spielfrei gelagerte Hebel mit breiter Abstützung, die vor willkürlichem Öffnen gesicherte Klemmschelle oder die Mechanik zur Verstellung der Hebelweite – Shimano scheint an allen Details mit großem Einsatz gefeilt zu haben. Im montierten Zustand bestätigt sich dieser Eindruck: Hier sitzt alles am rechten Ort und lässt sich einfach einstellen. Verstärkt wird dieser Eindruck vom einteiligen, geschmiedeten Bremssattel. Im Inneren des Bremssattels setzt die XTR Scheibenbremse auf Keramik-Kolben, die in der Balance zwischen geringem Gewicht und hoher Bremskraft besser als vergleichbare, nicht-keramische Lösungen sein sollen. Für eine problemlose Verlegung der Bremsleitung ist der Leitungsabgang an der Bremszange drehbar ausgeführt.


Die “Trail” Version der XTR Scheibenbremse ist an den mit Kühlrippen versehenen Bremsbelägen erkennbar.

Shimano bietet die XTR Scheibenbremse in zwei Versionen an: Für XC- und Marathon-Racer als “Race” und für Trailfahrer aller Arten als “Trail”. Der Unterschied der beiden Modelle liegt einerseits im Bremshebel, andererseits in den verwendeten Belägen. So kommt bei der XTR Trail ein etwas kürzerer und mit 14mm etwas höherer 1,5-Finger-Hebel zum Einsatz und die Beläge sind mit außenliegenden Kühlrippen ausgestattet, um auf langen Abfahrten eine bessere Wärmeableitung bieten zu können. Gewichtstechnisch kann sich die Race-Serie nach Angaben von Shimano um 40g von der Trail-Serie absetzen.


Der Bremshebel der Shimano XTR Trail bietet Platz für 1,5 Finger. Da fällt die Entscheidung zur Ein-Finger-Bremsung nicht schwer.

Für die XTR Trail Bremse setzt Shimano auf Bremsscheiben und Beläge aus der IceTech Serie, die für eine bessere Kühlung der Bremse und dadurch für mehr Bremsleistung und bessere Standfestigkeit sorgen sollen. Konkret bedeutet das, dass die Bremsbeläge über nach außen ragende Kühlrippen verfügen und die Bremsscheiben einen Aluminiumkern im Stahl-Sandwich verwenden. Bei den Bremsscheiben verspricht Shimano außerdem, dass die Sandwich-Bauweise neben einer besseren Kühlung auch über ein geringeres Gewicht punkten kann.

Je nach Wunsch bietet Shimano für die XTR Scheibenbremse vier verschiedene Beläge an. Die Race-Beläge kommen entweder als Resin-Belag auf Aluminiumträger oder Metal-Belag auf Titanträger. Die mit Kühlrippen ausgestatteten Beläge der IceTec-Serie für die XTR Trail gibt es ebenfalls als Resin- oder Metallversion. Für unseren Fahrbericht haben wir die serienmäßig montierten Beläge der Kombination Resin / IceTech verwendet.

Wer bei der Auswahl der Bremse stärker auf das Budget achten muss, der sollte sich bei Shimano nach den günstigeren Serien umschauen. Die Bremsleistung der XTR Trail gibt es bei höherem Gewicht laut Shimano grundsätzlich auch bei den günstigeren Modellen der XT und der SLX. Die Japaner statten alle drei Modelle (XTR, XT, SLX) mit Servo-Wave Technologie und IceTec-Komponenten aus. Die Unterschiede zwischen den Bremsen bestehen darin, dass an der SLX der Leerweg des Hebels nicht einstellbar ist und sie nur optional mit IceTec-Bremsscheiben geliefert wird. Allerdings liegen die Modelle der XT um 28g über der XTR Trail und die SLX um 57g, was untere anderem an den bei diesen Bremsen zweiteilig aufgebauten Bremssätteln liegt.

Montage

Die Bremssättel der Shimano XTR sind auf den Postmount-Standard angepasst, können über verschiedene Adapter aber auch an Rahmen und Gabeln mit IS-Standard montiert werden. Am Lenker erfolgt die Montage über eine einfach geteilte Klemme, die zur Sicherung auch bei gelöster Schraube nicht willkürlich aufklappen kann. Die Montage der IceTec Bremsscheiben erfolgt über den von Shimano entwickelten Centerlock-Standard, der in unseren Augen nur Vorteile gegenüber dem alten 6-Loch-Standard aufweist.

Die korrekte Einstellung der XTR Trail Scheibenbremse hat bei uns wie versprochen durch einfaches Ziehen des Bremshebels und Fixieren der Bremszangen bei gehaltenem Hebel funktioniert. Im Gegensatz zu z.B. Bremsen von Formula ist das Lüftungsspiel der XTR Scheibenbremse groß genug, um schon mit wenig Aufwand schleiffrei zu laufen.

Zur Anpassung der Hebelweite setzt Shimano auf eine werkzeugfreie Lösung, bei der über ein gut erreichbares Rädchen die Hebelweite in einem ausreichend großen Bereich eingestellt werden kann. Wer gesteigerten Wert auf ein aufgeräumtes Cockpit legt und neben der XTR Scheibenbremse auch die passenden XTR Schalthebel fährt, der kann optional über eine i-spec genannte Klemme beide Hebel über eine Schelle montieren. Grundsätzlich wird die XTR mit geteilter Schelle ausgeliefert, so dass eine Montage / Demontage bei montierten Griffen stattfinden kann.

Sollte die Bremse entlüftet werden müssen, so wird von Shimano ein Entlüftungskit angeboten. Die XTR Scheibenbremse verwendet wie alle Shimano Bremsen Mineralöl als Bremsflüssigkeit. Für den Einsatz am Testrad haben wir die Bremsleitung am Hinterrad ohne nochmaliges Entlüften kürzen können – wer hier sauber und schnell arbeitet kann sich einige Arbeit sparen.


Liegt perfekt in der Hand und ermöglicht eine sehr gute Dosierbarkeit der Bremskraft: Der kurze Hebel der Shimano XTR Trail Scheibenbremse.

Auf dem Trail

Wie würde sich die XTR Trail Scheibenbremse in der Praxis schlagen? Nachdem der erste Eindruck in der Hand sehr positiv ausgefallen ist, sind wir mit großen Erwartungen auf die Testrunden gegangen. Final musste sich die Bremse in Finale Ligure beweisen und – so viel sei vorweg genommen – sie hat nicht enttäuscht.

Shimano verspricht dank der Servo-Wave Technologie 25% mehr Bremsleistung als bei der Vorgängerversion der XTR Scheibenbremse. Über die Servo-Wave Mechanik soll bei Shimano der Leerweg des Hebels deutlich reduziert werden, um trotz ausreichend großem Lüftungsspiel die Beläge über einen kurzen Hebelweg in Kontakt mit der Scheibe bringen zu können. Bei Bedarf kann zusätzlich über eine kleine Schraube am Hebel der Leerweg eingestellt werden.

Auf dem Trail funktioniert diese Technologie so unauffällig wie leistungsstark. Über den kurzen 1,5-Finger-Hebel, der auf den ersten Blick noch ein wenig gewöhnungsbedürftig aussieht, lässt sich die Bremskraft der Shimano XTR Trail Scheibenbremse nicht nur mit geringen Hebelkräften abrufen, sondern lässt sich vom ersten Belagkontakt an perfekt dosieren. Dabei kann die Bremse schon bei Verwendung der kleinen 160mm Bremsscheiben von der Leistung her voll überzeugen und gewinnt mit größeren Scheiben (wir haben testweise auch 200mm Scheiben, allerdings ohne IceTec verwendet) noch deutlich an Bremskraft und Bissigkeit. Insbesondere im Bezug auf die maximale Bremskraft gelingt es der XTR damit, den Primus aus dem eigenen Haus – die Saint – gefühlt einzuholen. Dabei bietet die XTR jedoch einen härteren Druckpunkt und ebenfalls geringe Hebelkräfte.

Die XTR Trail Scheibenbremse verbindet perfekte Ergonomie mit hervorragenden Bremsleistungen. Einen so runden Eindruck hat bislang keine Bremse in unserem Test hinterlassen.

Gute Erfahrungen haben wir auch im Bezug auf die Standfestigkeit der Bremse machen können. Auch auf langen Abfahrten mit über 1000hm ist die Bremse nicht an ihre Grenzen gekommen, auch wenn nach langen Bremspassagen leicht erhöhte Handkräfte von Nöten gewesen sind, um die gleichen Verzögerungswerte zu erreichen. Inwiefern sich hier die IceTec Bremsscheiben und -beläge positiv auswirken, können wir nur mutmaßen. Im Test der World of MTB konnten die Kollegen für die Shimano XTR jedoch deutlich kürzere Bremswege bei Verwendung der IceTec Komponenten feststellen. Um hier klar differenzieren zu können wären eingehende Labortests von Nöten, die wir jedoch nicht bieten können. Letzten Endes ist es jedoch egal, warum und wieso eine Bremse die hervorragenden Leistungen bringt – wenn sie sie bringt. Die Kombination aus XTR Bremssattel, IceTec Scheibe und IceTec Belag hat uns jedoch schon bei Verwendung der serienmäßigen IceTec-Resin-Beläge überzeugen können.


Anbremsen, Bremse auf, Kurve heizen – die XTR Trail macht auch am Ende von längeren Abfahrten noch Spaß.

Punkten kann die Shimano XTR Trail allerdings nicht nur bei der Leistung, sondern auch bei der Ergonomie. Der kurze Hebel erlaubt nur 1,5 Finger und praktisch ist ein Finger in allen Fahrsituationen genug gewesen. Der Hebel liegt gut in der Hand und die Ergonomie überzeugt auch bei einer Hebelposition nah am Lenker. Geschmacksache bleiben die kleinen kreisförmigen Vertiefungen auf der Vorderseite des Bremshebels, die für bessern Grip sorgen sollen. Je nach persönlicher Vorliebe könnten sie als störend empfunden werden.

Fazit

Hochwertig, zuverlässig und mit Bremsleistung satt ausgestattet ist die Shimano XTR Trail die aktuell wohl rundeste Scheibenbremse auf dem Markt. Hinzu kommen eine tolle Optik und eine perfekte Ergonomie. IceTech hin oder her. Sparfüchse sollten einen Blick auf die günstigere Shimano XT werfen, wer nochmals 40g pro Bremse sparen will sollte sich die XTR Race anschauen.

Weitere Informationen

Shimano XTR Trail im Internet: LINK zur Shimano Homepage
Diskussionen zur Shimano XTR Trail Scheibenbremse im Forum auf MTB-News.de: LINK zum Thema

Bildergalerie

Fotos von Johannes Merg und Tobias Stahl
Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 27 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 26 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 25 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 24 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 23 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 22 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 21 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 20 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 19 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 18 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 17 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 16 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 15 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 14 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 13 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 12 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 11 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 10 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 09 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 08 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 07 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 06 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 05 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 04 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 03 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 02 Shimano XTR Trail Disk Review IBC TS 01
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!