HomeAllgemeinDirt/Street-Roadtrip 2012: Die Karte – Zusammenfassung aller öffentlichen Spots mit vielen Infos und Bildern. Teil 1: Von Westen nach Süden — 20. Juni 2012 10:55

Dirt/Street-Roadtrip 2012: Die Karte – Zusammenfassung aller öffentlichen Spots mit vielen Infos und Bildern. Teil 1: Von Westen nach Süden

Von

Mehrfach wurde es gewünscht, geplant hatten wir es dieses Jahr sowieso: Die Zusammenfassung aller Orte, Pumptracks und Parks, die wir dieses Jahr während unseres fast zwei Wochen dauernden Roadtrips besucht haben.
Die Infos kommen inklusive Adresse, Googlemaps-Eintrag, Bildern, unserer Einschätzung und vielem mehr*.
Wir hoffen, dass wir euch in unserem zweiteiligen Special einen guten Überblick darüber geben können, was es für schöne und vielleicht noch nicht so bekannte Spots in Deutschland gibt. Einige Spots unserer Tour sind nicht mit aufgeführt – das rührt daher, dass wir nur alle öffentlichen Spots veröffentlicht haben. Secret spot soll auch secret spot bleiben!
Die Aufzählung erfolgt, auf die Deutschlandkarte bezogen, gegen den Uhrzeigersinn – ganz so, wie wir dieses Jahr unterwegs waren. Im ersten Teil geht es vom Start im Westen bis in den Süden zum Bodensee.

*Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit – sollten Informationen fehlen oder nicht korrekt sein, bitte eine kurze Info!

———————-

———————-

Pumptrack Monnerich, Luxemburg


Superschick: Der Pumptrack in Monnerich

Ort: Monnerich (Mondercange) Luxemburg
Adresse: Ecke rue des champs / rue d’Esch, Mondercange


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Pumptrack
Eintritt: Kostenlos

Features: ca. 350m langer Pumptrack, aufgeteilt in drei unterschiedliche Runden, die kombiniert oder einzeln befahren werden können. Zusätzlich gibt es eine Table-Line am Rand des Pumptracks, die zum Schluss in den Pumptrack übergeht.

Unsere Meinung: Optischer Leckerbissen, Kombinations- und Wechselmöglichkeiten, Transfers möglich. Die kleinen Runden können lange ohne viel Kraftanstrengung gefahren werden. Hügel zum Großteil eher flach, daher einfach befahrbar. Am Nachmittag unseres Besuchs waren praktisch keine Fahrer vor Ort. Allerdings sieht der Belag auf Fotos schöner aus als er ist: Statt Lehm wurde ein haltbares Beton/Sand-Gemisch verwendet, das an vielen Stellen schon recht ausgefahren und somit und recht grob ist.
In Kombination mit einem Skatepark-Besuch in Schifflange definitiv lohnenswert, wenn man nicht allzuweit wegwohnt – allein aus optischen Gründen. Die Runden fahren sich trotz des teilweise recht groben Belags gut und machen Spaß – Monnerich ist zudem ein recht verschlafenes Dörfchen, sodass der Park wahrscheinlich selten voll wird.


Hannes in Monnerich

Mehr Informationen: www.mondercange.lu/informations-utiles/pumptrack-a-mondercange-2 | de-de.facebook.com/PumpTrackMondercange

———————-

Red Rock Skatepark, Luxemburg


Der “Red Rock”-Skatepark in Schifflange

Ort: Schifflange, Luxemburg
Adresse: Chemin de Bergem, Schifflange


red rock skatepark Schifflange auf einer größeren Karte anzeigen

Art des Spots: Skatepark
Eintritt: Kostenlos

Features: Tiefe, steile Skatebowl – für MTB eher fortgeschritten zu fahren. Weitere Bowl-Elemente, Banks, Rampen, Ledges und jede Menge Sprung-Möglichkeiten.

Unsere Meinung: Wer auf glatte Betonparks mit Variationen steht, die zudem richtig smooth und schnell zu fahren sind (und wer sowieso zum Pumptrack in Monnerich wollte), sollte auf jeden Fall mal vorbeischauen – die Spots liegen nur wenige Kilometer auseinander. Allerdings mehr Skate- als Bike-Gebiet – Rücksicht und Freundlichkeit sind geboten!


crossie: Air in Schifflange

Mehr Informationen: kousca.com/red_rocks

———————-

Wendelinuspark, Saarland


Überblick in St. Wendel – nicht im Bild: Pool und u-förmige Rampe

Ort: St. Wendel
Adresse: Welvertstr. 2 66606 St. Wendel


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Skatepark
Eintritt: Kostenlos

Features: Großer Skatepool, U-förmiger Skatepool, viele Banks, Rampen, sehr viel Platz

Unsere Meinung: Sehr großzügig gestalteter Skatepark, der nachmittags und abends wahrscheinlich recht voll sein wird – wir waren in schwüler Mittagshitze vor Ort und komplett alleine. Die Rampen sind klassische “Concrete Rudolph”-Rampen, was leider meistens keine gute Wahl ist: Die Rampen werden bei Regen durch den glatten Belag stellenweise sehr rutschig. Die Skatepools haben im Vergleich zum Park in Schifflange recht große Transitions und sind somit auch gut für Biker geeignet. Große Funboxen sucht man zwar vergebens, allerdings sind viele Kombinationen auf Rampen, ledges und banks möglich.


Bunnyhop to Manual in St. Wendel

Mehr Informationen: www.wendalinuspark-st-wendel.de/beitrag__47_7-aMm_-M1_47-Page_.html

———————-

Bikepark Trippstadt, Rheinland-Pfalz


Rundum-Blick: Bikepark Trippstadt (Pumptrack und Drops nicht im Bild)

Ort: Trippstadt
Adresse: K53, 67705 Trippstadt


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Bikepark mit Pumptrack, Freeridestrecke und Dirtjump
Eintritt: Kostenlos

Features: Freeride-Strecke mit ziemlich anständigen Wallrides, Resi-Ramp, vielen Sprüngen und Drops. Kleiner Pumptrack mit verschiedenen Variationen, der jetzt allerdings noch erweitert wird und ziemlich viel Potenzial hat.

Unsere Meinung: Der Park lohnt sich eher mit dem Fully als mit dem Dirtbike – wenn man beides hat, sollte man allerdings auch beides mitnehmen. Der Pumptrack ist schnell, schön geshaped und macht Spaß – ist aktuell allerdings noch etwas kurz. Die Erweiterung befand sich mitten im Bau, als wir in Trippstadt ankamen – das hat definitiv Potenzial! Die Freeride-Strecke besteht aus Sprüngen, sehr großen Wallrides und mehreren Drops weiter unten im Tal. Zudem gibt es diverse Sprünge in verschiedenen Größen. Der Park profitiert zusätzlich vom Know-How diverser Sponsoren, die den ganzen Park wunderschön gestaltet haben – sei es die Bepflanzung oder den Bau der Rampen. Definitiv mal hinfahren!


Hannes in Trippstadt

Mehr Informationen: www.bikepark-trippstadt.de

———————-

Vereinsgelände BMCC Mannheim, Baden-Württemberg


BMCC-Gelände

Ort: Mannheim
Adresse: Josef-Bußjäger-Weg, 68165 Mannheim


Größere Kartenansicht

Art des Spots:
Eintritt: 5 € für Gäste. Alle Informationen und Öffnungszeiten gibt es hier.

Features: Das Vereinsgelände ist eine bunte Mischung als Dirtlines (Table- wie Double-Lines, verschiedenste Könnensstufen), Wallrides, Drops, einem Pumptrack, einer Resi-Landung zum Üben größerer Tricks, einem Trainingstrampolin inklusive Bike und einem Unterstand mit Sitzmöglichkeiten und Musikanlage.

Unsere Meinung: Da steckt einiges an Arbeit drin: Für Freerider wie Dirtjumper wird auf dem rund 4000 Quadratmeter großen Gelände viel geboten – man merkt, dass hier Fahrer für Fahrer an Drops und Sprüngen gewerkelt haben. Gäste müssen einen Haftungsausschluss unterschreiben und faire 5 € zahlen, um die vielfältigen Möglichkeiten (die sich allerdings teilweise noch im Bau befinden) nutzen zu können. Neue Mitglieder sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!


Tailwhip in Mannheim

Mehr Informationen: www.bmcc.de/index.php

———————-

Bikepark Karlsruhe, Baden-Württemberg


Pumptrack Bikepark Karlsruhe

Ort: Karlsruhe
Adresse: Battstraße 85, 76199 Karlsruhe


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Dirtsprünge, Pumptrack
Eintritt: Das Gelände ist frei begehbar, ob offiziell kostenlos oder nicht ließ sich noch nicht herausfinden (Mitgliedschaft ist anzuraten – hier geht es lang)

Features: Der Park beinhaltet zwei Rundparcours für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie einige Dirtsprünge. Auch ein großer Pumptrack ist mittlerweile fertiggestellt, der durch verschiedenste Runden, viele Wellen und enge Kurven besticht.

Unsere Meinung: Leider waren wir aus zeitlichen Gründen nur zur Besichtigung da und sind selbst nicht gefahren – nach Spaß sieht die Runde allerdings allemal aus!


Pumptrack Bikepark Karlsruhe

Mehr Informationen: www.facebook.com/Bikepark.Karlsruhe

———————-

Pumptrack Weilimdorf/Stuttgart, Baden-Württemberg


Die Crowd in Weilimdorf – weil der Track so viel Spaß machte, sind wir nur gefahren anstatt Fotos zu machen…

Ort: Stuttgart
Adresse: JugendHaus Weilimdorf, Solitudestr. 129, 70499 Stuttgart


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Pumptrack
Eintritt: Kostenlos

Features: War der Park vor einem Jahr noch mit Brechsand-Belag ausgestattet, wurden die gesamte Bahn mittlerweile mit einem rutschfesten Sand/Beton-Gemisch verfeinert. Der Pumptrack besteht aus vielen, teilweise springbaren Wellen, schnellen Kurven, einem langgezogenen Kurven-Wallride und einem kleinen Wing-Sprung. Ein kleiner Trial-Bereich ist im hinteren Teil angelegt.

Unsere Meinung: Schnell, schneller, Weilimdorf: Durch das Update mit dem neuen Kurvenbelag und insgesamt eher niedrigen Wellen ist der Track sehr flott zu fahren, aber durch die Länge und Anzahl der Wellen auf Dauer durchaus anstrengend. Der einfach anzufahrende Wallride lässt sich spielerisch einbauen, ohne groß Tempo zu verlieren. Wenn man in der Umgebung ist und Pumptracks mag: Definitiv eine Reise wert!


Felix in Weilimdorf

Mehr Informationen: www.kjh-giebel.de

———————-

Pumptrack Bad Cannstatt/Stuttgart, Baden-Württemberg


Pumptrack in Cannstatt

Ort: Stuttgart
Adresse: Frachtstraße, 70372 Stuttgart


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Pumptrack, BMX Race-Track
Eintritt: Kostenlos

Features: Großer Pumptrack mit vielen, vielen Wellen, Steilkurven und verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten. Weiter hinten steht ein von mehreren Seiten springbarer Table. Die Kurven sind wie im Bikepark Weilimdorf mit Beton verkleidet. Umsäumt wird die Strecke von einem BMX Race-Track in U-Form.

Unsere Meinung: Der kraftraubendste Pumptrack auf unserer Tour – bedingt durch die Länge und die vielen, eher hohen Wellen des Kurses. Ebenfalls sehr schnell fahrbar mit vielen Sprung-Möglichkeiten. Der BMX-Track ist leider eine Fehlplanung: Die erste Gerade funktioniert sehr gut, die Zielgerade besteht allerdings aus zu großen Wellen, die bei höherem Tempo weder spring-, roll-, noch surfbar sind. Der Pumptrack hingegen macht sehr viel Spaß, auch wenn man sich wolkige Tage aussuchen sollte – auf der großen Freifläche brennt die Sonne gnadenlos herunter, ohne irgendeine Schattenmöglichkeit in unmittelbarer Nähe.


In Cannstatt

Mehr Informationen:  -
———————-

Bikepark Rommelshausen, Baden-Württemberg


Rommelshausen 2011

Ort: Kernen im Remstal, bei Stuttgart
Adresse: Stettener Straße, 71394 Kernen-Rommelshausen


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Pumptrack, Mini-4X-Strecke, Dirtjump-Spot
Eintritt: Kostenlos

Features: Mehrere Table-Lines, Wallride, Funbox, Mini-4X-Strecke, Pumptrack

Unsere Meinung: Ein Muss, wenn man mal in Stuttgart ist! An die Table-Lines kann man sich gut herantasten, die Sprünge sind sicher zu springen. Der kleine 4X-Track ist ebenfalls witzig, allerdings sind 4 Fahrer gleichzeitig eher keine gute Idee – ist eben etwas “mini”. Der Wallride ist massiv, aber aus der Rampe heraus einfach zu springen und sehr griffig. Die Funbox ist nichts Wildes, aber ebenfalls spaßig. Den Pumptrack sind wir aus zeitlichen Gründen nicht gefahren.


Oli Roggenbuck in Cannstatt

Mehr Informationen: www.bikepark-kernen.de

———————-

Bike-Parcours Nessenreben, Baden-Württemberg


Erster Teil der Strecke in Nessenreben

Ort: Nessenreben/Weingarten
Adresse: Nessenreben 3, 88250 Weingarten (Parkplatz des Freibades überqueren, der Parcours befindet sich an der Straße dahinter am Wald)


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Mischung zwischen 4X, BMX-Bahn und Sprüngen
Eintritt: Kostenlos

Features: Die Strecke besteht aus vier Geraden, die mit Sprüngen, Wellen oder auch einer natürlichen Spine aufwarten.

Unsere Meinung: Die von Diddie Schneider und Guido Tschugg erdachte Strecke ist  zwar nicht allzu groß, aber eine spaßige Angelegenheit. Trotz des teilweise starken Gefälles führt die Strecke komplett fahrbar zum Ausgangspunkt am höchsten Punkt zurück. Teilweise besteht die Strecke aus verschiedenen Lines, sodass man beispielsweise entweder Double oder Pumptrack-Wellen fahren kann. Leider war die Strecke bei unserem Besuch extrem nass und dadurch etwas rutschig – im Trockenen ist die Anlage aber definitiv einen kleinen Abstecher wert. Aktuell wird zudem noch über den Bau eines Flowtrails in der Umgebung verhandelt (siehe auch hier).


Fabian in Nessenreben

Mehr Informationen: www.weingarten-online.de/servlet/PB/menu/1228958/index.html

———————-

Emerica Skatepark Ravensburg, Baden-Württemberg


Emerica-Skatepark Ravensburg (nicht im Bild: Pool, Pyramide und Weiteres)

Ort: Ravensburg
Adresse: Brühlstraße, 88212 Ravensburg


Größere Kartenansicht

Art des Spots: Skatepark
Eintritt: Kostenlos

Features: Banks, eine Pyramide, eine nebenan gelegende Mini-Ramp, viele Ledges, ein recht enger Pool, Grind-Boxen und Curbs – also nahezu alles, was der trickreiche Fahrradfahrer an Rampen braucht.

Unsere Meinung: Der Park ist extrem smooth zu fahren und zudem sehr weitläufig. Die Rampen haben einen tollen Shape und viele Transfers sind möglich. Einzig eine große Jumpbox vermisst man – die meisten Sprungmöglichkeiten sind eher flach gehalten und für Skater erdacht. Wichtig: Offiziell für Mountainbiker verboten, also eher das BMX oder das Skateboard mitnehmen…


Transfer Hannes

Mehr Informationen: www.sk8mag.de/Spots/Ravensburg

Morgen folgt der zweite Teil!


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!