HomeRandnotizenSIXPACK-Racing 4Cross Cup 2012: 4. Lauf in Winnenden — 7. August 2012 12:48

SIXPACK-Racing 4Cross Cup 2012: 4. Lauf in Winnenden

Von

SIXPACK-Racing 4Cross Cup trotzt in Winnenden den widrigen Wetterverhältnissen - Text: Wolfgang Imdahl

Nach ergiebigen Regengüssen stand der 4. Lauf zum Sixpack-Racing 4Cross Cup am 21./22. Juli im Bikepark Winnenden kurz vor dem K.O. und entwickelte sich doch noch zu einem echten Highlight. Zu Beginn des freien Trainings am Samstagmittag war an ein Befahren der aufgeweichten Dual Slalom-Strecke jedoch noch nicht zu denken. Zu klebrig war der lehmige Boden in den Bereichen außerhalb der schützenden B14-Brücke. Um die Chance auf ein Rennen am Sonntag zu wahren, sperrte der Veranstalter die außen liegenden Kurven und steckte eine alternative Streckenführung über die offene Wiese ab. Nach anfänglicher Skepsis wagten sich immer mehr der 87 angemeldeten Fahrer auf die Strecke und fanden mehr und mehr Gefallen an den rutschigen Wiesenkurven, die ihnen fahrtechnisch einiges abverlangten. Trotz erneuter, heftiger Regenschauer konnte auf dieser Alternativstrecke um 18:30 Uhr die Qualifikation gestartet werden.

Nach den Läufen der Jugendklassen U10, U13 und U16 setzte Petrus dann sogar noch einen drauf und sorgte mit einem Gewitter für eine angespannte, fast mystische Stimmung. Spätestens die Quali-Läufe der Elite-Klasse machten das Wetter dann allerdings für einen Moment vergessen. Im strömenden Regen wurde großer Sport geboten und sich nichts geschenkt. Benedikt Last war es schließlich, der mit 23,51s die Bestzeit aufstellte. Jedoch nicht in allen Klassen konnten sich die Favoriten durchsetzen, vielmehr wurden die üblichen Reihenfolgen durch den rutschigen Boden kräftig durchmischt und es zeigte sich ganz klar, wer mehr kann als starten und Anlieger fahren. Als versöhnlichen Tagesabschluss hatte das Wetter für die Teilnehmer dann noch einen Regenbogen am Abendhimmel parat, wie man ihn nicht alle Tage sieht.

Bis zum Sonntagmorgen war die eigentliche Rennstrecke leider nur unwesentlich abgetrocknet. Die gute Wetterprognose und das gewonnene Zeitfenster durch die Qualifikation am Vorabend veranlassten den Veranstalter dennoch dazu, die außen liegenden Bereiche mit trockenem Material von unter der B14-Brücke in einem beispiellosen Kraftakt fahrtauglich zu machen. Ein Einsatz, der sich gelohnt hat! Tatsächlich hatten die angereisten Cup-Sponsoren Sixpack-Racing und Propain Bikes neben ihren Ausstellerständen auch bestes Wetter mit im Gepäck. Die Teilnehmer, sowie die zahlreichen Zuschauer erlebten Rennsport vom Feinsten und die Winnender Dual Slalom-Strecke war einmal mehr Garant für packende Zweikämpfe mit atemberaubenden Schräglagen, die nicht selten um nur wenige Hundertstel entschieden wurden.

Streckensprecher Charles Sinclair mit seinem amerikanischen Akzent tat sein Übriges, um Fahrer und Publikum zu Höchstleistungen zu animieren und eine Atmosphäre zu erzeugen, die Ihresgleichen sucht. Zusätzlich gesteigert wurde die Spannung dadurch, dass die wild gemischten Quali- Ergebnisse bereits ab der ersten Runde Heats hervor brachten, die auch einem Finale würdig gewesen wären. Eine Tatsache, auf die der Veranstalter damit reagierte, dass von Beginn an jeder Lauf doppelt gefahren wurde, um die nahezu nicht vorhandenen Spurunterschiede vollends zu eliminieren. Spätestens ab dem Viertelfinale nach der Mittagspause waren die Sieger somit nur noch schwer vorherzusagen und mit bloßem Auge oft nicht zu erkennen. Sehr zur Freude des Publikums konnten sich elf der 27 gestarteten Fahrer des Rad-Club 93 Winnenden durchsetzen und sich auf ihrer Heimstrecke fürs Halbfinale qualifizieren.

In der Klasse U10 war es am Ende Moritz Buchholzer, der Lokalmatador Tim Radrich auf Platz zwei verwies. Fabian Leins dagegen konnte in der U13 den Heimvorteil zu einem Sieg vor dem gesamtführenden Jonas Ballbach aus Aichwald nutzen. Eine komplette Winnender Angelegenheit zwischen Patrick Fleischmann (Platz 1) und Philipp Klemm (Platz 2) war das Finale in der U16. Die Klassen Masters, Fun und Ladies wurden von Familie Schmulbach dominiert, die mit Roland, Tim und Jessica einen Dreifach-Sieg feierten. Im kleinen Finale der Elite stellte Sigi Strohn gegen Axel Flakowski erneut unter Beweis, dass mit ihm immer zu rechnen ist. Das Finale zwischen Benedikt Last und Jonas Gauß schließlich war eine eindrucksvolle Demonstration von Dynamik und Fahrtechnik, bei der nicht nur ein Raunen durch die Menge ging. Während Jonas im ersten Lauf noch knapp die Nase vorn hatte, steigerte sich Benedikt im zweiten Lauf nochmals zur Tagesbestzeit von 22,65s und stand in der Addition als verdienter Tagessieger fest. Die Gesamtführung verteidigte Jonas Gauß mit einem knappen Vorsprung von 19 Punkten.

Ergebnisse:

  • U10: 1. Moritz Buchholzer, 2. Tim Radrich, 3. Luca Mihaljevic
  • U13: 1. Fabian Leins, 2. Jonas Ballbach, 3. Julian Claudi
  • U16: 1. Patrick Fleischmann, 2. Philipp Klemm, 3. Nikolas Mihaljevic
  • Masters: 1. Roland Schmulbach, 2. Marco Apel, 3. Andreas Gürsch
  • Fun: 1. Tim Schmulbach, 2. Florian Heider, 3. Henry Kohlberger
  • Ladies: 1. Jessica Schmulbach, 2. Laura Möller, 3. Laura Hinkel
  • Elite: 1. Benedikt Last, 2. Jonas Gauß, 3. Sigi Strohn

 DSC6045

 DSC6075

 DSC6219

 DSC6360

 DSC6469

 DSC6495

———————————————————————————

Quelle: Text – Wolfgang Imdahl / Bilder – Sascha Boretzki


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Randnotizen, Rennen
p4pb8482200
Morewood 2013: Sukuma & Jabula [Produktvorstellung]

Die südafrikanische Marke Morewood präsentiert für das kommende Jahr zwei neue Modelle. Nach eigenen Angaben sollen die beiden Neuheiten eine Art Wiedergeburt der Marke darstellen....

Schließen