Bereits zum vierten mal bei olympischen Spiele dabei ist Sabine Spitz. In Sydney wurde sie neunte, holte Bronze 2004 in Athen und Gold 2008 in Peking.
Exakt zu den Olympischen Spielen in London 2012 ist sie wieder in Topform und komplettierte ihre Olympische Medaillensammlung mit Silber. An Julie Bresset gewinnt vor ihr mit 23 Jahren souverän die Goldmedaille. Auf Bronze landette die US-Amerikanerin Georgia Gould.

Die Damen wurden losgelassen und gleich waren alle Favoritinnen vorne vertreten. Annie Last zeigte erneut ihre Spritzigkeit und führte das Feld die ersten Kilometer an. Es folgten Julie Bresset, Katrin Leumann, Catherine Pendrel, Sabine Spitz, Gunn-Rita Dahle und Georgia Gould.

Julie Bresset erhöhte das Tempo und immer mehr Fahrerinnen könnten nicht mehr folgen. Nicht so Sabine Spitz und Georgia Gould die sich eisern an das Hinterrad der jungen Französin hefteten. Gunn-Rita Dahle schied durch einen Sturz aus der Topgruppe aus und musste einige Runden später wegen einem Platten das Rennen aufgeben – großes Pech für sie.

Nach zwei Runden hatte das Trio mit Julie Bresset, Georgia Gould und Sabine Spitz einen Vorsprung von 10 Sekunden auf Irina Kalentieva, Annie Last und Catherine Pendrel. Kurz hinter der Verfolgergruppe fuhr Esther Süß ein sehr gutes Rennen und kämpfte sich immer weiter nach vorne. .

In der dritten Runde attackierte Bresset und gerade dann stürtzte Sabine Spitz in einem Steinfeld und Bresset war weg. Gould wurde am Weiterfahren behindert und konnte erst nachdem Spitz wieder auf dem Rad war weiterfahren.
Wenig später überholte Gould Spitz, wurde aber sofort wieder kassiert und Sabine Spitz jagte Julie Bresset hinterher. Nach dem Sturz betrug der Abstand zu Bresset allerdings bereits 40 Sekunden und Bresset sah frischer aus als Spitz und Gould. Hinter dem Trio fuhr Irina Kalentieva mit nochmals 20 Sekunden Rückstand, dann Esther Süß vor Annie Last. Die Britin Annie Last konnte das Tempo nicht mehr halten und fiel immer weiter zurück.

In den folgenden zwei Runden schafften es Spitz und Gould nicht den Rückstand zu Bresset aufzuholen. Im Gegenteil, der Vorsprung von Bresset wurde größer und so entstand ein spannender Zweikampf um Silber. Sabine Spitz führte das Duell immer von vorne und sicherte sich mit all ihrer Erfahrung vor Gould den zweiten Platz.

Die Saison 2012 verlief für Sabine Spitz nicht so erfolgreich und sie konnte nicht mit der Weltspitze mithalten, doch sie hatte für dieses Jahr nur ein Ziel – ihre vierten Olympischen Spiele in London. Es gehört viel Erfahrung und Selbstvertrauen dazu um alle anderen im Jahr unterzuordnen und dann genau auf den Tag in Topform zu sein. Herlichen Glückwunsch und Respekt an Sabine Spitz !

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Enrgy

    dabei seit 01/2002

    Das war eine alte Verletzung? Ich dachte, das wäre im Rennen passiert. Umso erstaunlicher ihr Ergebnis :eek:

    Und die "Federung" hat wirklich nur Alibicharakter, wie schon immer im CC. Am liebsten würden die wohl alle Starrgabel fahren, dürfen sie aber nicht, weil sie es bezahlt bekommen.:cool:
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Marc B

    dabei seit 07/2001

    client
    (...)
    Morath und Gradl haben aus meiner Sicht das größte Potential.
    Vielleicht entwickeln sich die beiden noch. Für den Sport wäre es wünschenswert.(...)
    Vergiss Lisa Brandau nicht ;) Wenn sie auch mental stabiler wird, kann sie noch einiges reissen. 2012 hat sie locker zwei dt. Meistertitel geholt, an der Olympia-Quali ist sie gescheitert, da muss sie vom Kopf her noch arbeiten.

    Ride on,
    Marc
  4. benutzerbild

    Toolkid

    dabei seit 04/2011

    Enrgy
    Das war eine alte Verletzung? Ich dachte, das wäre im Rennen passiert. Umso erstaunlicher ihr Ergebnis :eek:...
    Sie ist zwei Tage vor dem Rennen bei einem Trainingslauf gestürzt.
  5. benutzerbild

    Matze.

    dabei seit 03/2005

    Edged
    Kann es sein, dass Du von diesen Dingen keine Ahnung hast? :o
    Nein, kann nicht sein:D
  6. benutzerbild

    client

    dabei seit 04/2010

    Marc B
    Vergiss Lisa Brandau nicht ;) Wenn sie auch mental stabiler wird, kann sie noch einiges reissen. 2012 hat sie locker zwei dt. Meistertitel geholt, an der Olympia-Quali ist sie gescheitert, da muss sie vom Kopf her noch arbeiten.

    Ride on,
    Marc
    Ich habe Lisa schon mehrmals persönlich auf der Rennstrecke beim Training erlebt. Die ist immer sehr fleißig und übt die schwierigen Fahrstücke bis zum "erbrechen".
    Aber wenn die Strecke steil oder technisch schwierig bergab verläuft, dann erlebe ich sie bisher Chancenlos.
    Ich denke, ihr Hauptproblem ist die Zweigleisigkeit mit ihrem Hauptberuf den sie ja als Selbstständige betreibt. Wer ganz vorne mitmischen will, der muß sich auf eine Sache konzentrieren.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!