Der MTB-Sport wächst unaufhaltsam und mit ihm die Anzahl der Medien, welche die Faszination Mountainbike immer wieder neu ins rechte Licht rücken. Durch den Boom der Gravity-Disziplinen tauchten allein hier in Deutschland eine Vielzahl neuer Medien auf, so auch das kostenlose Digitalmagazin MAG41. Nach nur knapp zwei Jahren verabschiedet sich das Szenemagazin jedoch schon wieder und macht Platz für Neues. Mit ENDURO holen die MAG41 Macher ein brandheißes Eisen auf dem Feuer.

Was das neue Enduro Mountainbike Magazin zu bieten hat, soll euch folgende Pressemitteilung veranschaulichen:

Das erste Enduro Mountainbike Magazin – digital & kostenlos!

Wie einige vielleicht schon auf Facebook mitbekommen haben, wird aus Mag41 das neue Enduro Mountainbike Magazin – Mag41 wird quasi ersetzt. Der Bedarf und Support der internationalen Szene für Magazin dieser Art ist da, das merkten wir zumindest auf den letzten Rennen.

Der Relaunch bedurfte einigen Mutes und Entschlossenheit, da MAG41 sich mittlerweile gut etabliert hatte. Aber da sich das ganze Team hinter Mag41 immer mehr dem Thema Enduro gewidmet hat und Enduro und Enduro-Rennen immer populärer werden, dachten wir uns wenn schon Enduro, dann richtig! Deshalb: Vision, Format & Ästhetik bleiben, aber neue Ausrichtung, neuer Look und neue Homepage.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, qualitativ hochwertig und anspruchsvoll den Endurosport facettenreich zu präsentieren und darüber zu berichten. Für uns ist Enduro mehr als eine Bike-Kategorie und zieht sich vom Tourenbike bis zum Freerider. Unter Umständen, kann dies auch mal ein DH-Bike umfassen. Kurzum: Es geht vordergründig nicht um das Bike, sondern den Spirit.

Highlights der knapp 100 Seiten starken Ausgabe sind definitiv der Essay “Acht Anmerkungen zum kollektiven Verständnis von Enduro” und die Story “La Dolce Vita” – natürlich in Italien! Außerdem: Biketests: Rocky Mountain Altitude 650B, YT Wicked 160 LTD, Canyon Strive ESX 9.0 LTD…
Reisegeschichte über das Scandinavian Whistler “Are”, über das Cube Action Team, SuperEnduro in Sauze d’Oulx aka Sausse Deluxe, Interview mit Lutz Scheffer über die Definition von Enduro und wohin der Trend bei Bikes geht u.v.m.

Das Magazin wird ab nächstem Jahr 6 Mal jährlich erscheinen, die Veröffentlichungstermine erscheinen in den nächsten tagen auf unserer Homepage.

Ein kleiner Einblick in die erste Ausgabe:

La Dolce Vita (1)
# La Dolce Vita – Enduro Mountainbike Magazin

Acht Anmerkungen zu Enduro (1)
# Acht Anmerkungen zu Enduro 

Lutz Scheffer Interview (1)
# Lutz Scheffer Interview 

Scandinavian Whistler (1)
# Scandinavian Whistler 

Download: Wem das neue Magazin gefällt, der kann es sich entweder wie oben eingebunden via Issuu online ansehen, oder hier herunterladen: enduro-mtb.com/magazin

——————————————————————————————————–

Weiter Infos: www.facebook.com/EnduroMountainbikeMagazine & www.enduro-mtb.com

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Makke

    dabei seit 08/2002

    Die Fotos von Seite 08 - 16 sind ehrlich gesagt ne Quälerei füs Auge ...
    Den Rest werde ich mir in Ruhe ansehen, ausgedruckt hab ich sie schon mal ....
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    evil_rider

    dabei seit 01/2002

    morph027
    Schön...back to the roots....Denn nichts anderes ist Enduro...Mountainbiken in reiner Form...gemeinsam mit den Buddies eine Tour radeln und bergab krachen lassen. Deswegen boomt das auch so...und vor allem kommt man sich als Hobbiefahrer bei den größeren Events mit den Pros nicht doof vor. Sind halt einfach alles normale Dudes auf Bikes ;)
    nannte sich früher freeriden... also ist enduro nix weiter um ein inzwischen totes "wort" neuem glanz zu verleihen... *gähn*
  4. benutzerbild

    morph027

    dabei seit 04/2007

    Naja...ich bezweifle, dass das, als ich mit 11 Jahren das biken angefangen habe und Downhillrennen noch auf CC Bikes gefahren wurden, schon freeriden hieß ;) Da war das einfach ein Mauntnbeik. Schluss. Fahrrad im Gelände. Die einzelnen Spielarten haben sich ja erst später rausgebildet...auch gut so.
  5. benutzerbild

    cmyk41

    dabei seit 09/2011

    Der Begriff "Freeride" beinhaltete mit Sicherheit auch nie einen all zu sportlichen Aspekt wie es im Enduro der Fall ist.
    Gab es früher Freeride-Rennen oder dergleichen wo die Leistungskomponente des Sportlers eine maßgebende Rolle spielte? Meines Erachtens nach nicht ...
  6. benutzerbild

    clemson

    dabei seit 08/2001

    ach drumm braucht man zum Mega, Bike Attack etc koane körperliche fitness....guat das fahrer wie wildhaber und clementz und co körperlich unfit sind.....

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!