Thorsten Lewandowski informiert uns über die Eurobike-Neuheiten bei Merida und Centurion. Das Highlight von Centurion ist hier das neue “Numinis Carbon Ultimate Race 29″: Nachdem der Rahmen im letzten Jahr als Alu-Version veröffentlicht worden ist, folgt nun die leichtere Carbon-Variante – Geometrie und Kinematik sind im Vergleich zum Alu-Modell identisch geblieben.

Bei Merida hat das “ONE-FORTY” mehr Federweg spendiert bekommen und kommt mit einem völlig neuen Hinterbau: Statt mit einem abgestützten Eingelenker kommt das ONE-FORTY mit dem “VPK” genannten System (Virtual Pivot Kinematics), das bergab viele Reserven bieten, bergauf aber noch gut pedalierbar sein soll.
Eine weitere Neuigkeit gibt es bezüglich der Merida-Tochter UMF: Die Gravity-Linie ist nun wieder bei Merida integriert und hat mit Thomas Genons Sieg beim Red Bull Joyride während des Crankworx-Festivals direkt einen ordentlichen Neustart hingelegt.
Das “Hardy Pro” wurde eng mit Thomas Genon zusammen entwickelt und ist für 2013 mit unter 11 Kilo sehr leicht geworden, allein beim Rahmen konnten 500 Gramm eingespart werden – dieser wiegt nun nur noch 1900 Gramm.

Video: Merida und Centurion 2013 mit Thorsten Lewandowski

Eurobike 2012 – Merida und Centurion von Thomas – mehr Mountainbike-Videos

Bilder: Merida und Centurion 2013

CM0A4263
# 650b-Prototyp von Centurion – das No Pogo könnte das erste Centurion-Bike mit dem neuen Laufradmaß werden.

CM0A4264
# Schöne Wippe am Centurion-Prototypen. Gut gelöst auch die Zugführung für den Umwerfer

CM0A4266
# Centurion No Pogo 650b Prototyp. Schön zu erkennen der schwimmend gelagerte Dämpfer.

CM0A4267
# Diverse Centurion-Modelle – von der teuren XTR-Version bis zum günstigen Einsteigerrad ist alles dabei.

CM0A4273
# Centurion Numinis Carbon Ultimate Race 29 – Hier wird nicht gespart, sondern mit Rock Shox SID 29er, leichten NoTubes ZTR Crest Felgen und komplettem Shimano XTR Antrieb um jedes Gramm gefeilscht.

CM0A4275
# Close-Up Centurion Numinis Carbon. Der Hinterbau bietet 120mm Federweg und soll mit den 29″ Laufrädern überragende Fahrleistungen bringen.

CM0A4281
# Neues ONE-FORTY bei Merida. Der Rahmen hat nun 145mm Federweg und einen neu entwickelten Hinterbau.

CM0A4283
# Neuer Hinterbau beim ONE-FORTY: Mit VPK effizient bergauf und bergab?

CM0A4286
# VPK: Virtual Pivot Kinematics 

CM0A4290
# Thomas Genons Gewinnerbike “UMF Hardy Pro”

CM0A4292
# Der neue Rahmen wiegt nur noch 1900 Gramm.

CM0A4309
# Race-Fully Merida Big Ninety-Nine

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Neuheiten von Merida und Centurion findet ihr auf der Merida – Homepage und der Centurion – Homepage

Alle News-Artikel zur Eurobike 2012 findet ihr hier auf unserer Eurobike 2012 Übersichtsseite.

Update: alles zur aktuellen Centurion Modellpalette (Numinis, No Pogo, e Numinis) findest du hier: Centurion 2015

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    TigersClaw
    Könnt ihr euch bitte generell angewöhnen, bei Fullys auch die Nicht-Antriebsseite zu zeigen? Dann könnte man auch etwas erkennen von der Federung.
    Meistens fotografiert man dann eine Wand oder unnatürlich schräg, da die (fest montierten) Bikes meistens mit der Front nach rechts zeigen wenn man davorsteht. Aber wir geben unser Bestes...

    Dir übrigens auch einen guten Morgen! :)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    TigersClaw

    dabei seit 05/2007

    Freesoul
    Aber wir geben unser Bestes...
    Dankeschön dafür :daumen:

    Freesoul
    Dir übrigens auch einen guten Morgen! :)
    Wünsch ich Dir auch :D
  4. benutzerbild

    L.Fignon84

    dabei seit 09/2006

    Wo ist denn das neue 1.60 ?
  5. benutzerbild

    tosch74

    dabei seit 06/2010

    TigersClaw
    Könnt ihr euch bitte generell angewöhnen, bei Fullys auch die Nicht-Antriebsseite zu zeigen? Dann könnte man auch etwas erkennen von der Federung.

    VPK ist wahrscheinlich wieder so eine billige VPP-Kopie.

    "eine billige VPP-Kopie" ?!?!? Na, da kennt sich aber mal einer richtig aus, hm...? Jede Hinterbau-Konstruktion mit einem virtuellen Drehpunkt (also einem zu Englisch "virtual pivot point") ist ein "VPP"-Fahrwerk, allerdings hat Santa Cruz die Namensrechte an der Buchstaben-Kombi "VPP", so dass jeder Hersteller, der ein Rad mit virtuellem Drehpunkt bauen möchte, sich eine andere Bezeichnung überlegen muss.

    Aber gut, dass Du aufpasst und MERIDA mal gleich als "billig" abtust. Dann wissen wenigstens alle im Forum gleich Bescheid, dass hier wohl nur Schindluder getrieben worden sein kann. Mann, mann. Bei euch selbst ernannten Profis muss man echt ganz schön vorsichtig sein...
  6. benutzerbild

    L.Fignon84

    dabei seit 09/2006

    Leider wird das neue 1.60 Enduro nicht als Rahmen Set zu kaufen sein.
    Hätte mir sehr gerne eins aufgebaut.Komplettbike fällt bei Merida sowieso aus,da ich nicht bereit bin,für ein Bike mit XT Ausstattung 4.990€ zu bezahlen.Die überteuerte Ausstattung zieht sich durch die ganze Palette.So gut kann der Rahmen dann gar nicht sein,das ich da zuschlagen würde.Schade.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!