Seit knapp eineinhalb Jahren warten Santa Cruz-Fans auf die Serieneinführung der V10 Vollcarbon-Version, die sich beim Santa Cruz Syndicate-Team bereits seit dem DH World Cup in Val di Sole 2011 im Einsatz befindet. Nun ist es soweit, Santa Cruz präsentiert das komplett überarbeitete V10c in der 2013er-Serienversion. Auch wenn sich die sichtbaren Veränderungen im Detail verbergen, so hat sich dennoch einiges getan. Leichter, stabiler, schneller – mit diesen Adjektiven bewirbt die Kultmarke aus dem kalifornischen Norden jenes Bike, auf dem Greg Minnaar in Leogang seinen Weltmeistertitel einfahren konnte und das nun genau so für den Endverbrauch in die Shops kommen wird.

Als Santa Cruz im Jahr 2010 das V10c mit einem Hauptrahmen aus dem damals stark umstrittenen Kohlenstoff-Material auf den Markt brachte, nahmen die Kalifornier gemeinsam mit GT eine Vorreiterrolle im DH World Cup-Zirkus ein. Knapp drei Jahre später gehört es für Bike-Hersteller fast schon zum guten Ton, seine DH-Boliden auch oder gar nur noch in einer Kohlefaser-Version anzubieten. Nachdem Santa Cruz damals in Sachen Carbon-DH-Rahmen so erfolgreich vorgeprescht war, hätte man eigentlich erwartet, dass sie ihrer Vorreiterrolle auch weiterhin gerecht werden würden.

Dennoch beließen es die Kalifornier bei ihrem Carbon-Hauptrahmen und mussten dabei zusehen, wie ihnen Firmen á la GT, Trek und jüngst auch Devinci mit ihren Vollcarbon-Rahmen den Rang in diesem Sektor abliefen. Erstaunlich, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass Santa Cruz bereits im vergangenen Jahr eine Vollcarbon-Version des V10 beim World Cup in Val di Sole präsentieren konnte [hier zum Artikel]. Ob die verspätete Einführung des neuen Rahmens nun auf eine bis dato unausgereifte Entwicklung oder schlichtweg verkaufsstrategische Prozesse zurückzuführen ist, lässt sich nur mutmaßen. Fakt ist jedenfalls, dass Santa Cruz nicht länger auf sich warten lässt und für kommendes Jahr ein neues V10c mit einem Vollcarbon-Rahmen im Angebot hat.

Santa Cruz v10c 2013
# Santa Cruz v10c 2013

Der ansehnlichen Gewichtsersparnis und den medial perfekt vermarkteten Stabilitätstests der Santa Cruz Carbon-Rahmen sei Dank, lässt sich das neue V10c als das leichteste und stabilste Carbon-DH-Bike der Welt vermarkten. Den Angaben der Pressemitteilung zu Folge soll der 2013er V10c-Rahmen samt RS Vivid Air nur schlappe 3.15 kg bei Größe “Medium” auf die Waage bringen. Ob Rahmen-Parts wie Unterrohr-, Ketten – oder Sitzstreben-Protektoren in dieser Angabe berücksichtigt wurden, geht aus den Unterlagen leider nicht hervor.

In Anbetracht der Aussage, dass das neue V10c der leichteste DH-Rahmen auf dem Markt sei, muss es sich zwangsläufig dem Session 9.9 Carbon von Trek messen: ein Session 9.9-Rahmen bringt in Größe “Large” samt aller Rahmenprotektoren, Steckachse, Bolzen und RS Vivid Air-Dämpfer 3.395 Gramm auf die Waage. Den marginalen Gewichtsunterschied von 245 Gramm zwischen dem V10c-Rahmen in “M” und einem Session 9.9 in “L” könnte man zugunsten des Trek nicht nur auf den Größenunterschied zurückführen, sondern auch auf die Serienstreuung, welche bei Carbon-Rahmen bekanntermaßen recht erheblich ist und gut und gerne mehrere 100 Gramm ausmachen kann. Den neuen V10c als leichtesten DH-Rahmen auf dem Mark zu bewerben halten wir unter den oben genannten Punkten für recht gewagt.

Hängt man sich jedoch nicht nur am Gewicht auf, so entdeckt man schnell die Liebe fürs Detail, die dem neuen V10c von seinen Konstrukteuren zuteilwurde. Neben Rahmen-Protektoren für Unterrohr sowie Ketten- und Sitzstreben bietet das neue V10c auch einen clever platzierten Gabelstopper für Doppelbrückengabeln am Unterrohr. Zudem wurde dem überarbeiten V10c ein neuer Umlenkhebel sowie ein neues Einbaumaß am Hinterbau spendiert. In Sachen Geometrie und Federweg blieb man der Firmen-Philosophie treu und setzt auf viel Federweg und einen dementsprechend Geometrie-verändernden SAG.

Santa Cruz V10c im Einsatz
# Santa Cruz V10c im Einsatz

Videos zur Einführung

Joe’s Corner – Santa Cruz V10c from santa cruz bikes on Vimeo.

The All New Santa Cruz V10c for 2013 from santa cruz bikes on Vimeo.

Im Detail

Dank einer neuen Verarbeitung des Monocoque-Carbon-Rahmens gelang es den Konstrukteuren des V10c am Hauptrahmen ganze 300 Gramm Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell einzusparen. Die Monocoque-Bauwiese beschreibt Santa Cruz-Ingenieur Nick Anderson als hochwertigste und sinnvollste Bauweise eines Carbon-Rahmens, welche dem Rahmen durch einen fließenden und unterbrochenen Faser-Verlauf das Höchstmaß an Stabilität verschaffen würde.

Da der Hinterbau bei einem DH-Bike besonders hohen Belastungen ausgesetzt ist, nahm man sich bei Santa Cruz die Zeit, die es brauchte, um den neuen Carbon-Hinterbau zu perfektionieren. In Zusammenarbeit mit Syndicate-Team-Sponsor Enve wurde die neue Vollcarbon-Schwinge entwickelt. Sie kommt mit einer Carbon-Bremsaufnahme sowie einer Direktaufnahme für das Schaltwerk und wiegt lediglich 680 Gramm, womit sie 530 Gramm leichter ist als das Vorgängermodell aus Aluminium. Um die Schwinge nicht nur vor Steinschlag und Stürze zu schützen, sondern auch gegen schleifende Schuhe abriebfest zu machen, findet man an der Cabon-Schwinge des 2013er V10c Plastikprotektoren an Sitz- und Kettenstreben.

Der obere Umlenkhebel wurde ebenfalls überarbeitet und soll an Steifigkeit gewonnen haben. An der unteren Wippe bleibt man der altbewährten Aluminium-Konstruktion treu. Neu ist hingeben die Lageraufnahme: Die Lager sitzen in der Wippe und lassen sich von außen mit einem Inbusschlüssel klemmen. Über zwei Abschmiernippel lassen sich die Lager der unteren Wippe jederzeit im Handumdrehen mit ausreichend Fett versorgen.

2013 Santa Cruz V10c – Pinkbike.com Interview from santa cruz bikes on Vimeo.

Der neue Umlenkhebel aus Carbon: noch steifer soll er sein.
# Der neue Umlenkhebel aus Carbon: noch steifer soll er sein.

Kettenstrebenschutz an der Carbon-Schwinge
# Kettenstrebenschutz an der Carbon-Schwinge

Die untere Wippe bleibt aus Aluminium
# Die untere Wippe bleibt aus Aluminium

Clever: die neuen Gabel-"Bumper" samt Kabelführung
# Clever: die neuen Gabel-“Bumper” samt Kabelführung

Auch das Unterrohr ist mit einem Protektor geschützt.
# Auch das Unterrohr ist mit einem Protektor geschützt.

Produktinformationen

Highlights:

  • neuer Vollcarbon-Hinterbau = 530 Gramm Gewichtsersparnis
  • überarbeiteter Hauptrahmen = 300 Gramm Gewichtsersparnis
  • Gewicht: 3.15 kg [Rahmen "M" inkl. RockShox Vivid Air]
  • integrierte “Bumper” [Gabelanschlag] samt Kabelführung
  • neue obere Carbon-Wippe = mehr Steifigkeit
  • Aluminium-Einsätze am oberen Drehpunkt sowie im Tretlagerbereich
Technische Daten:
  • 3.15 kg mit RockShox Vivid Air [Größe "M"]
  • 3.6 kg mit FOX DHX RC4 Dämpfer mit 9.5” x 3.0”  Stahlfeder [Größe "M"]
  • 254 mm und 216 mm Federweg
  • Vollcarbon-Ausfallenden sowie Bremsaufnahmen
  • ISCG 05 Aufnahme
  • 157 mm Hinterbaubreite [neu am V10c]
  • Protektoren für Unterrohr und Schwinge
  • Integrierte “Bumper” samt Kabelführung
  • Neuer Carbon-Umlenkhebel
  • Geschmiedete untere Alu-Wippe mit Abschmiernippeln
  • Direktaufnahme des Schaltauges
  • Design: Syndicate-Rot [matt schwarz/carbon mit roten Akzenten] oder neon yellow [matt schwarz/carbon mit neongelben Akzenten]
  • Option: optional ist ein Kit samt Fox 40 in neongelbem Design erhältlich / als Komplett-Bike auch mit passenden Enve-Laufrädern
  • Liefertermin: Januar 2013
  • 5 Jahre Garantie
  • lebenslanges Crash-Replacment
  • lebenslange Garantie auf alle Lager
  • Preis: 3,499 USD [Preis in Euro noch nicht bekannt, dürfte aber wohl nahezu identisch sein]

Hauptrahmen:

  • 1.05 kg dank Monocoque-Bauweise [Größe "M"]
  • 300 g leichter als die Vorgängerversion
  • Gewichtsersparnis durch dezente Formänderungen geschicktere Belastungsverteilung

Hinterbau: 

  • Gewicht der neuen Vollcarbon-Schwinge: 680 g
  • 530 g leichter als die aktuelle Alu-Version
  • Entwicklung in Kooperation mit Team-Sponsor Enve

 

Santa Cruz V10c 2013-1
# Santa Cruz V10c 2013 Komplett-Bike – “Neon Yellow”

Santa Cruz V10c 2013-2
# Santa Cruz V10c 2013 Komplett-Bike – “Syndicate-Red”

Santa Cruz V10c 2013-9
# Santa Cruz V10c 2013 Rahmen – “neon yellow”

Santa Cruz V10c 2013-3 Santa Cruz V10c 2013-4 Santa Cruz V10c 2013-5 Santa Cruz V10c 2013-6 Santa Cruz V10c 2013-7 Santa Cruz V10c 2013-8
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Was haltet ihr vom überarbeiteten V10c für 2013? Hättet ihr euch bei Santa Cruz ein komplett neues Modell gewünscht oder freut ihr euch über diese signifikante Modellpflege? Während ein Großteil der DH-Race-Bike-Hersteller auf flachere und tiefere Rahmen setzte, bleibt Santa Cruz ihrer vermeintlich altbackenen Geometrie treu – leider oder doch zu eurer Freude?

——————————————————————————————–

Text: Maxi Dickerhoff / Bilder: Marco Toniolo [mtb-forum.it], Santa Cruz

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    zhoumo

    dabei seit 11/2012

    wie wäre es damit? es ist unglaublich. Niemand kann der Versuchung widerstehen, seinen Charme, absolut erstaunlich.
    http://baseurl.de/mr
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    crazyeddie

    dabei seit 11/2005

    Den marginalen Gewichtsunterschied von 245 Gramm zwischen dem V10c-Rahmen in “M” und einem Session 9.9 in “L” könnte man zugunsten des Trek nicht nur auf den Größenunterschied zurückführen, sondern auch auf die Serienstreuung, welche bei Carbon-Rahmen bekanntermaßen recht erheblich ist und gut und gerne mehrere 100 Gramm ausmachen kann.
    das ist mit verlaub schwachsinn.

    je leichter der rahmen wird, umso geringer sind auch die unterschiede zwischen den größen und in dieser preiskategorie wird auch entsprechend präzise gefertigt, dass da nicht mal plötzlich mehrere 100g zusammenkommen. man kann rahmen mit unterschiedlichem material bzw. verschiedenen "güteklassen" wie z.b. hmf und hmx bei scott, wo es solche gewichtsunterschiede gibt, nicht als serienschwankung einordnen.

    außerdem ist es natürlich humbug, beim santa cruz eine serienstreuung zu vermuten und dann davon auszugehen dass das trek immer so leicht ist.
  4. benutzerbild

    fr-andi

    dabei seit 07/2004

    Mehrere 100Gramm ist in der Tat nicht drin.
    Habe vom aktuellen V10C 2gewogen und die waren auf 50Gramm gleich.
    Habs nur bei Carbonfelgen festgestellt, dass bei 4gleichen Exemplaren von der leichtesten zur schwersten 40Gramm Unterschied waren-sind 10%, das wird sich aber auf Rahmen nicht übertragen lassen.
    Gruss!
  5. benutzerbild

    Hillkid

    dabei seit 08/2012

    Plästik Fantästik!
  6. benutzerbild

    yaosie

    dabei seit 11/2012

    http://u.to/SG6XAg

    Wow, das heißeste samsung ZP900 nur Verkäufe Euro 137,99 ?? so billig? es ist unglaublich.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!