Der erste vollgefederte Rahmen “Soda” der ursprünglich im Dirt/Park-Segment beheimateten Bikeschmiede NS Bikes war ein voller Erfolg – sodass sich die polnische Firma in Zukunft vermehrt um den Full Suspension-Bereich kümmern will. Als neuesten Streich hat NS Bikes nun das Soda Air vorgestellt – ein robustes Bike, das die Lücke zwischen Allmountain und Freeride ausfüllen soll, leichter als der Vorgänger ist und das klassische Farbkonzept zwischen unauffällig und grell beibehält. Hier die ersten Infos über das neue NS Bikes Soda Air.

Speziell für den Full-Suspension-Bereich hat sich die Firma Unterstützung dazugeholt: Als Neuzugang wird NS Bikes seit einigen Monaten durch den DH-Racer Maciek Kucbora unterstützt, der sich mit um Strategie, Marketing und Design kümmert. Das neue Soda Air soll eine bestimmte Lücke füllen, die bisher bei NS Bikes nicht abgedeckt war: Mit dem für Slopestyle- und Freeride ausgelegten Soda-Rahmen war man stabilitäts- und gewichtsmäßig schon ziemlich am Ende der Fahnenstange angelangt, was nicht für jeden Fahrer das Optimum darstellte.

Viele Fahrer bauten den alten Soda-Frame mit immer leichteren Parts und Luft-Federelementen auf – hierfür ist nun der neue Soda Air-Frame prädestiniert.

ns bikes soda air 01
# Das neue Soda Air – schwarz und neon.

ns bikes soda air 02
# Maciek und Teamfahrer Sam Pilgrim

Das Bike soll sich genau zwischen Enduro und Freeride bewegen, wiegt um 15 Kilo und kann mit einem Rahmengewicht von robusten 3,35kg sowohl als Leicht-Freerider wie auch als stabiles Endurobike aufgebaut werden.

ns bikes soda air 03
# Maciek Kucbora beim Testen

Tough, versatile and fun – these words would be best to describe the Soda Air. It will cover a lot of ground – big-air, bike parks, downhill or all-day climbing. NS Bikes

Herz des Bikes ist der massive Rahmen – nicht der leichteste Enduro-Rahmen, dafür soll er weitaus mehr abkönnen als reguläre Allmountain-Bikes. Dicke Lager, ein sehr steifer Hinterbau, verstellbarer Federweg und eine einstellbare Kettenstrebe – der Rahmen wurde für die kommende Saison leicht modifiziert und wiegt etwas weniger, bleibt allerdings genauso “bombproof” wie vorher.

Einer der Hauptcharakteristiken des Soda ist laut NS Bikes, dass es sehr sprungfreudig ist – es soll sich gänzlich anders anfühlen als vergleichbare Bikes mit 15-18cm Federweg. Dies soll an folgenden Faktoren liegen: Die Kettenstrebe in der kurzen Position ist wirklich extrem kurz, zudem längt sich der Hinterbau beim Einfedern in dieser Konstruktion kaum – das Bike bleibt also auch mit eingefedertem Hinterbau kurz. Der laut NS Bikes zunächst degressive Hinterbau, der anschließend deutlich progressiv wird, soll dieses Fahrgefühl, das zu aktivem Springen statt Durchheizen einladen soll, noch verstärken.

ns bikes soda air 04
# Große Lager und dicke Rohre im Hinterbau

ns bikes soda air 05
# Maciek auf dem Soda Air

Die Hauptmerkmale des 2013er Komplettbikes:

  • AM Rahmen mit 152-177mm verstellbarem Federweg mit Rock Shox Monarch Plus R
  • Ausfallenden verstellbar
  • Rock Shox Lyrik R Solo Air, alloy tapered, 170mm Federweg
  • NS bikes Cockpit: Quark Pro Vorbau, Evidence Lenker, Octane One Griffe
  • 1×10fach Setup mit SRAM X7 und 11-36t
  • Truvativ Descendant Kurbeln + E13 Kettenführung
  • NS Bikes Trailmaster Felgen mit NS Bikes Naben
  • Avid Elixir 5
  • NS Aerial Pedale
  • leichte 60tpi Maxxis Ardent 26×2.35
  • Octane One Rocket Sattel w/alloy titanium rail & Kind Shock Dropzone Stütze
  • zwei Rahmengrößen: M (15.5″) & L (17″)
  • 14,9kg (Größe M)
  • UVP: 3.199 €

Noch mehr Informationen gibt es hier zum Ausklappen (engl.):

Frame: Soda FR w/152-177mm (6-7″) adjustable rear wheel travel, A6061-T6 custom formed and butted tubes, internal cable guide routing option
Shock: Rock Shox Monarch Plus R, 216x63mm (8.5×2.5”)
Fork: Rock Shox Lyrik R Solo Air, 170 adjustable travel, 20mm axle, alloy tapered steer tube
Headset: FSA Orbit 1.5E ZS, ACB cartridge bearings
Stem: NS Quark Pro 31.8
Handlebar: NS Evidence
Grips: Octane One bolt-on long
Brakes: Avid Elixir 5 180mm rear & front
Shifters: SRAM SX5 10spd
Derailleur: SRAM X7 medium cage rear, 10spd
Bottom Bracket: Truvativ GXP 73 mm
Crank: Truvativ Descendant, alloy 36t chainring, 170mm
Chainguide: E13 LS1+ (no bashguard)
Chain: KMC DX-10SC, 1/2”x11/128” for 10 spd
Cassette: Sram PG-1030 10 speed 11-36
Rims: NS Trailmaster 2 32h
Hubs: NS Rotary 20 disk (sealed bearing), NS Rotary Cassette (sealed bearings, alu cassette)
Spokes: Black spokes w/14mm nipples
Tires: Maxxis Ardent 26×2.35 folding
Seatpost: Kind Shock Dropzone 425mm, 125mm travel
Saddle: Octane One Rocker Pro w/alloy titanium rail
Pedals: NS Aerial (sealed bearings)
Bike weight: ~14.9 kg (M size, including pedals)

GEOMETRY (with 170mm travel / 555mm fork):

top tube actual: M:548mm (21.6″) L: 564mm (22.2″)
top tube effective: M: 574mm (22.6″) L: 594mm (23.6″)
reach: M: 399mm L:419mm
stack: M: 585mm L: 585mm
CS with 6″ short travel: short CS / long CS adjustable 417-433mm (16.4″-17″)
CS with 7″ long travel: long CS only 433mm (17″)
seat tube: M: 393mm (15.5″), L: 432mm (17″)
head tube angle: 66°
seat tube angle: actual: 70.5°, adjusted: 73.0°
bottom bracket height: +9mm / 349mm
wheelbase M: 1136mm (short CS) 1141mm (long CS), L: 1147mm (short CS) 1163mm (long CS)

note on sizing: for jump-focused riders we recommend the M size for riders up to 180cm, and the L size for riders up to 190cm. However if you wish to adjust the the seat height for optimum pedaling, we recommended the M size for riders up to 177cm and the L size for riders up to 185cm.

shock: 216x63mm (8.5×2.5″): mounting hardware: front 22.2 x 8 mm, rear 32 x 8mm
head tube: tapered 1.5 ZS (56mm ID/44mm ID), 115mm stack height
fits forks with standard 1-1/8″ or tapered 1.5 – 1-1/8″ steer tubes
rear hub 135x10mm bolt-on only. Optional 135x12mm Maxle dropout inserts (available separately)
IS-2000 disk brake mount BB: standard MTB English 1.37x24tpi, 73mm wide,ISCG-05 mounts
rear derailleur: removable hanger included
front derailleur: not compatible
internal cable guide routing option
seatpost/clamp: 30.9mm / 34.9mm
max tire: 26 x 2.5″
frame weight (w/o shock): ~3.35kg

Mehr Informationen: http://www.nsbikes.com

———————

Alle Bilder: © NS Bikes 2012

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    FreE.T.

    dabei seit 09/2006

    Früher hieß das reinrassiges Bigbike...tja...wie sich die Zeiten ändern...
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    FreE.T.

    dabei seit 09/2006

    Ach ihr zofft euch wieder...sorry...hab ich nicht gesehen....wollte nicht stören....hab gaaar nix gesagt......:p
  4. benutzerbild

    WOMBler

    dabei seit 01/1970

    What? So wenig Beiträge? Weils kein YT ist stimmts? LOL

    Die Laufräder sind aber da bomb!
  5. benutzerbild

    phazeone

    dabei seit 10/2002

    " Viele Fahrer bauten den alten Soda-Frame mit immer leichteren Parts und Luft-Federelementen auf ? hierfür ist nun der neue Soda Air-Frame prädestiniert"


    lol, jahrelang hab ich auf den frame gewartet..........das teil kommt einfach zu spät!
  6. benutzerbild

    Laidt

    dabei seit 01/1970

    Ja,muss ja eh immer alles erstmal nieder gemacht werden hier im Forum!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!