Die Lupine Betty ist seit vielen Jahren die hellste am Markt verfügbare Fahrradlampe. Zwar hat der ein oder andere Konkurrent im Bereich der Fahrradbeleuchtung sie zwischenzeitig entthronen können (beispielsweise die MyTinySun Pro 3600X im letzten Vergleichstest), doch seit dem Relaunch der Betty R zur Eurobike 2012 hat die Firma Lupine wieder die Führung im Rennen um die stärkste Fahrradbeleuchtung in Serienfertigung übernommen. Im ersten Test muss die Lupine Betty R zeigen, was sie für den stolzen Preis von 875€ bieten kann.


# Lupine Betty R 12

Technische Daten

  • Hersteller: Lupine
  • Modell: Betty R 12
  • Modelljahr: 2013
  • Kategorie: Fahrradbeleuchtung – Helmlampe, Lenkerlampe
  • Material: 6061-T6 Aluminium, CNC gefräst
  • Farben: schwarz
  • Gewicht: 178g (Lampenkopf mit Lenkerhalterung) / 15g (Funkfernbedienung mit Lenkerhalterung) / 525g (Lampenset mit 11,2Ah Akku)
  • Lichtleistung (Herstellerangabe): 3600 Lumen
  • Lichtleistung (gemessen, Mittelwert): 3625 Lumen
  • LEDs: 7x Cree XM-L U2
  • Farbtemperatur: 6000K
  • Linse: 26°
  • Akku: über Kabel, 11,2Ah, 7,2V,  Lithium Ionen
  • Leuchtzeit: 3:00h (40W – 3600 Lumen) bis 260:00h (0,3W – 30 Lumen)
  • Steuerung: integrierter Schalter, Funkfernbedienung
  • Befestigungsmaterial (Lieferumfang): Helmhalterung, Stirnband
  • Lieferumfang: Lampe mit Helmhalterung, Betty R Funkfernbedienung, 1x Li-Ionen Smartcore Akku 11,2Ah, Ladegerät, 12V Adapter für Ladegerät, Klettband lang und kurz, Verlängerungskabel, Transporttasche
  • Preis: 875€


# Lupine Betty R – Lieferumfang

In der Hand

Für das Modelljahr 2013 hat Lupine bei der Betty R alles in eine Schale geworfen und kombiniert den bekannten Lampenkopf der Betty mit seinem markanten 7-LED-Platinenlayout mit dem leichten und bewährten Helmhalter der Piko. Hier profitiert die größte Lampe von der kleinsten und wird dadurch noch vielseitiger. Obwohl der Lampenkopf mit gut 150g am Helm deutlich zu spüren ist, ist die Helmmontage deutlich verbessert worden. Ebenfalls von der Piko inspiriert ist der hochwertige Schnellspannarm für die Lenkerbefestigung, der optional erhältlich ist. Er positioniert die Betty R mittig vor dem Vorbau und lässt sich einfach und schnell montieren.


# Lupine Betty R mit serienmäßiger Helmhalterung.


# Lupine Betty R mit dem optionalem Lenkerhalter.


# Lupine Betty R – Lenkerhalter


# Lupine Betty R

Auch im Inneren des Betty R Lampenkopfes hat sich einiges getan. So bietet die Betty nicht mehr nur die Bedienung per integrierten Schalter mit neuen RGB-LEDs an, sondern ermöglicht auch die Steuerung per Funkfernbedienung, was der Lampe den Beinamen “R” einbringt. Schlanke 15g bringt der Schalter mit Lenkerhalterung auf die Waage und lässt sich flexibel in Reichweite des Daumens am Lenker befestigen. So lässt sich auch bei Helmmontage die Helligkeit der Lampe steuern und der Bedienkomfort steigt enorm. Zwar sind wir anfangs etwas skeptisch gegenüber dieser Lösung gewesen, doch in Anbetracht der vollen 40W, die die sechs XM-L U2 LEDs bei voller Leistung abbekommen, macht diese Option viel Sinn. Die nächste Dimmstufe liegt bei 28W und erhöht so maßgeblich die Leuchtzeit – ohne großen Einfluss auf die Helligkeit zu haben.


# Lupine Betty R Funkfernbedienung


# Lupine Betty R


# Alles im grünen Bereich: die RGB-LEDs in den Lampenköpfen der Betty R (und auch der Wilma) gegen klar Auskunft über Leuchtstufe und Einstellung der Lampe.

Abseits dieser Neuerung verwöhnt die Betty R den zahlungskräftigen Kunden mit erstklassiger Verarbeitung und flexibler Programmierung über den integrierten Schalter. Dank 11,2Ah Smartcore-Akku kann die Betty R je nach Stufe Leuchtzeiten zwischen drei und 260 Stunden erreichen und auch hier kann der Akku dank beiliegendem Verlängerungskabel als Rücklicht verwendet werden.


# Lupine Betty R mit 11,2Ah Akku

Ausleuchtung

Lupine Betty R - Maximale Helligkeit

# Lupine Betty R – Maximale Helligkeit

Lupine Betty R - Mittlere Helligkeit

# Lupine Betty R – Mittlere Helligkeit

Lupine Betty R - Minimale Helligkeit

# Lupine Betty R – Minimale Helligkeit

Was für die Lupine Wilma gilt, gilt auch für die Betty R – nur in jeder Hinsicht eine Portion mehr. Die Betty R nutzt ihre größere Fläche und höhere Leistung, um mit sehr guter Homogenität, breiter Abstrahlcharakteristik und überragender Leuchtweite den neuen Bestwert der bislang von uns getesteten Fahrradlampen zu setzen. Bei der Betty R Modelljahr 2013 kommen die für den Vergleich gewählten Kameraeinstellungen an die Grenze und im Video zeigt sich die herausragende Leuchtleistung dieses Brenners. So gerüstet gibt es keine Situation, in der die Lampe nicht genügend Licht liefern würde. Im Gegenteil: Zweige und Äste, die dem Betty R-bestückten Biker in den Weg kommen, werden so grell angestrahlt, dass sie schon fast blenden. Hier ist teilweise die gedimmte  - immer noch sehr helle – Stufe teilweise die bessere Lösung ;).

Lupine Betty R - Ausleuchtung

# Lupine Betty R – Ausleuchtung

Das Wandbild zeigt von der Ausleuchtung her grundsätzlich ein der Wilma sehr ähnliches Bild für die Lupine Betty R, doch die Betty bietet bei ähnlicher Randausleuchtung den stärkeren und helleren Spot. So erreicht so eine überragende Leuchtweite.

Lichtstärke

Die versprochenen 3600 Lumen übertrifft unsere Testlampe der Betty R knapp und erreicht im Labor 3625 Lumen Lichtstrom. Damit ist die Betty R die stärkste Lampe, die wir bislang getestet haben. Auf dem Trail ist diese Leuchtleistung einerseits überragend, doch andererseits werden die Unterschiede in diesem Bereich zunehmend kleiner. So ist der Unterschied zwischen der Betty R und den Verfolgern GW Tech Sunrise7 Extreme sowie der Lupine Wilma denkbar klein. Selbstverständlich bietet die Betty R mehr Licht und eine größere Reichweite, doch müssen dafür 40W und deutlich mehr Wärmeentwicklung in Kauf genommen werden. In der Praxis scheint damit eine Grenze erreicht, bei der eine bessere Lampe nicht mehr Lumen, sondern mehr Funktionen und Licht-Qualität liefern sollte. Wir sind gespannt, wie Lupine im Bezug auf das Lumen-Wettrüsten in Zukunft verfahren wird. Aktuell jedenfalls gibt es keine Serienlampe, die der Betty R das Wasser reichen könnte. Allerdings auch nicht beim Preis.

Fazit

Lupine entwickelt die neue Betty R bewusst weiter in Richtung eines spannenden Technologieträgers, der ganz nebenbei auch noch die höchste jemals bei uns gemessene Lichtleistung liefert. Von den zusätzlichen Lumen ist auf dem Trail jedoch nur insofern etwas zu sehen, als dass die Reichweite der Lampe nochmals einen enormen Schritt nach vorn gemacht hat. Nach wie vor gesalzen ist der Preis der Betty R, die jedoch mit einem überzeugenden Schnellspanner für die Lenkermontage und dem genialen System für die Helmmontage für den kleinen Unterschied bei sorgt. Die praktische, kabellose Fernbedienung hat uns als Aushängeschild besonders begeistert. Sie funktioniert sicher und schnell und hilft beim Stromsparen – was bei den maximalen 40 Watt der Lampe auch angebracht ist.

Video

In unserem Video zum Bike-Lampentest findet ihr die wichtigsten technischen Details aller Testlampen und selbstverständlich Aufnahmen des Leuchtvergleichs von vorne und aus der Fahrerperspektive.

IBC Lampentest 2012 – Teil 2 von Tobias – mehr Mountainbike-Videos

Vergleichstest

Wie schlägt sich die Lupine Betty R im Vergleich zur Konkurrenz?
Hier findet ihr unseren großen Lampentest 2012 –> Link zum Artikel.

Weitere Informationen zur Lupine Betty R 12

Link zur Herstellerseite

Lupine Betty R - Maximale Helligkeit Lupine Betty R - Mittlere Helligkeit Lupine Betty R - Minimale Helligkeit Lupine Betty R - Ausleuchtung Lupine Betty R-1 Lupine Betty R-2 Lupine Betty R-3 Lupine Betty R-4 Lupine Betty R-5 Lupine Betty R-6 Lupine Betty R-7 Lupine Betty R-8 Lupine Betty R-9 Lupine Betty R-10 Lupine Betty R-11 Lupine Betty R-12 Lupine Betty R-13 Lupine Betty R-14 Lupine Betty R-15 Lupine Betty R-16 Lupine Betty R-17 Lupine Betty R-18 Lupine Betty R-19 Lupine Betty R-20
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    Nach Foto 6 steht 6 XM-L. Sind aber 7. Der neue Lenkerhalter ist schön.

    "Selbstverständlich bietet die Betty R mehr Licht und eine größere Reichweite, doch müssen dafür 40W und deutlich mehr Wärmeentwicklung in Kauf genommen werden."

    Das wird sich mit der XM-L2 ändern:

    "Im höchsten Bin (U2) bringt sie bei 3A (25°C) mindestens 1108 Lumen. Die aktuell beste XM-L (U3) bringt unter gleichen Bedinungen min. 975 Lumen."

    "Die XM-L2 erreicht das bei 25°C und die XM-L bei 85°C"

    "Laut Cree müsste es wie folgt aussehen, wenn ich mich recht entsinne:
    XM-L in U2 - 975-1040 Lumen
    XM-L in U3 - 1040-1105 Lumen
    XM-L2 in U2 - 1108-...? Lumen

    - " the XLamp XM-L2 LED delivers up to 20% more lumens and lumens-per-watt and double the lumens-per-dollar of the original XM-L"

    "Es gibt bessere CRI werte, und sie soll die hälfte kosten..."

    "Ergänzung: Immerhin ist die Vorwärtsspannung um 8% niedriger."

    "Dadurch, dass die Oberfläche im Gegensatz zur XM-L jetzt homogen ist, dürfte das Lichtbild einer solchen LED in Kombination mit einer asphärischen Linse auch hübscher anzuschauen sein, weil die Oberfläche damit mit Ausnahme der Bonddrähte homogen ausfällt und nicht mehr dunklere Bereiche aufweist, die bei Abbildung der LED stehts sichtbar bleiben."

    link:
    http://reefbuilders.com/2012/12/11/xml2-crees-highest-performing-led/
    http://www.cree.com/~/media/Files/Cr.../XLampXML2.pdf
    http://www.ledstyles.de/fpost320070.html
    http://www.taschenlampen-forum.de/ta...rgestellt.html
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    SHARK-ATTACK

    dabei seit 12/2012

    Wer Geld ohne Ende hat, kauft sich die Betty, egal wie teuer Lupine ist oder wie gut die Konkurrenz werden solllte... Ist wie beim Auto. Status. Wers hat, hats halt. Aber ich fahre trotzdem gerne die beiden MJ 880er. Auch wenn ich gerade über 2 Bikeray Ray-FI nachdenke:rolleyes:

    Ich lass den Betty Leuten ihren Spaß. Gibt genug Neider... Ich hab wenigstens das hellste Rücklicht der Welt und davon gibts auch nur weniger als 200 Stück auf der Welt. Ist ein gutes Trostpflaster;) Hihi...
  4. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    Wer Geld hat, baut sich seine Lampe selber! :D
  5. benutzerbild

    wolfi_1

    dabei seit 03/2002

    Die Betty R taugt sehr gut als Zusatzscheinwerfer für's Filmen oder fürs Fotografieren mit extrem kurzen Belichtungszeiten.
    Der Kamera-AF ist mit Betty R viel schneller als nur mit Blitz + IR Hilfslicht.

    Die Fernbedienung wird dazu auf die Stativplatte des Objektivs montiert.

    Fürs Bike habe ich die Betty auf 2/8/22 Watt eingestellt.
    Was man gegenüber der Tesla angenehm bemerkt ist die größere / bessere Ausleuchtung.

    Insofern hat sich die Anschaffung auf jeden Fall gelohnt.

    Das gute bei Lupine ist, dass die ganze Technik gut zusammenpasst, von meinen Stuby's über die Tesla bis hin zur Betty R.

    lg
    Wolfgang
  6. benutzerbild

    Helius-FR

    dabei seit 01/2004

    Den Lenkerhalter finde ich Genial. :daumen:

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!