HomeAllgemeinCarver ICB – Die Serienbikes: Spezifikationen, Farben und Preise — 24. Dezember 2012 17:21

Carver ICB – Die Serienbikes: Spezifikationen, Farben und Preise

Von


# Mit diesen Masken wir der ICB Rahmen vollendet.

Lange hat es gedauert, jetzt steht fest in welchen Ausstattungsvarianten und Farben das Carver ICB zu haben sein wird. Die gute Nachricht ist: Mit Preisen von 1800€ bis 3500-3800€ wird das Internet Community Bike eines, dass noch bezahlbar bleibt. Die noch bessere Nachricht: Man kriegt auch noch was für sein Geld. Was genau? Das zeigt diese Übersicht über die drei Modelle ICB01, ICB02 und ICB03.


# ICB Ausstattungsvarianten

ICB01

Das Einsteigermodell des ICB berücksichtigt ebenfalls eine der wichtigen Entscheidungen der Community: Der Fokus soll auf der Federung liegen. Deshalb gibt es mit der SR Suntour RC2 eine vollwertige Federgabel, auch der auf den Rahmen angepasste Durolux Dämpfer funktioniert ordentlich. Weil eine Teleskopstütze an keiner Trailrakete fehlen sollte, hat es auch hier die X-Fusion HILO mit Lenkerfernbedienung geschafft.


# Silber-Blau – das ICB01

Am Reifen wird nicht gespart, ein RaceFace Cockpit und der Sun Laufradsatz runden das mit Deore und SLX-Mix bestückte ICB01 ab. Der Preis von 1800€ ist noch nicht ganz bestätigt, das Modell wird aber in jedem Fall unter 2000€ bleiben. Das ICB01 kommt in silber eloxiert.

ICB02

Die IBC-Edition gefällt den Carver-Machern so gut, dass sie sie als Bike für das mittlere Preissegment ins Rennen schicken. Ein ursprünglich angedachtes Carver-Modell für einen etwas günstigeren Preis wurde gestrichen, weil der Unterschied zwischen 01 und 02 sonst nicht ersichtlich gewesen wäre, und höhere Stückzahlen für die verbleibenden Modelle natürlich einen besseren Preis ergeben.
Zur IBC-Edition muss man nicht viel sagen, es handelt sich um eine ziemlich runde Sache, an der wirklich nichts fehlt, um lange Spaß zu haben oder Rennen zu bestreiten. Das potente RockShox-Fahrwerk, die zuverlässigen Bremsen und Schaltung von Shimano, dazu noble und hochwertige Reverb Stealth, Syntace Cockpit,…


# Ja, da ist eine Trailrakete am Unterrohr. Findet ihr gut? Lasst es uns wissen…

Damit wirklich alles am Rad stimmt, hat Basti uns noch einen leichten Selle Italia Sattel montiert, lässt langlebige Jagwire-Züge verlegen und krönt das ganze mit einem in Zusammenarbeit mit Alutech entwickelten Steuersatz, der bei 100g Gewicht durch Austausch von Inserts eine Anpassung des Lenkwinkels auf 0°, 1° und 1,5° erlaubt. Je nach Orientierung der unteren Lagerschale wird der Lenkwinkel damit entweder steiler oder flacher gemacht.
Die ICB02-Variante gibt es serienmäßig in dem von der Community gewählten Blau. Sollte euch der Farbton gar nicht passen, empfehlen wir, mit dem euch nächsten Fahrrad XXL Händler Kontakt aufzunehmen. Das Framekit ist in allen drei Farben erhältlich und erlaubt somit einen passenden Aufbau. Die IBC-Edition kommt für 2499€ in den Handel.

ICB03

Das Ziel des Topmodells ist es, ein ausgesprochen leichtes, schnelles Enduro anzubieten. Dafür greift man auf beste Teile zurück, Herzstück ist sicher die nagelneue 11-fach Gruppe XX1. Die spart ordentlich Gewicht und deckt den kompletten Antrieb an. Dazu gibt es leichte, besondere Federelemente: BOS Deville an der Front und den VIP’R Enduro Dämpfer am Heck.


# Das ICB03 – in Titan + Rot

Weitere Upgrades gegenüber der IBC-Edition sind der sehr leichte e13 Laufradsatz und die starke, leichte Sram X0 Trail-Bremse. Passend zu den Weiß-Schwarz-Roten BOS-Federelementen kommt das ICB03 in Titan mit roten Details. Auch beim IBC03 ist der Preis von 3500€ noch nicht bestätigt, aber angepeilt. Im schlimmsten Fall wird es nicht so hart kalkuliert werden und für 3800€ angeboten.

Rahmen und Rahmenset

Für den eloxierten Serienrahmen ohne Dämpfer werden 899€, für den eloxierten Serienrahmen mit Rock Shox Monarch+ RC3 1099€ fällig. Wer den Rahmen einzeln kauft, kann aus Silber, Blau und Titan-Rot auswählen.

FAQ

Warum nur so wenige Modelle?

Mehr Modelle heißen höhere Stückzahlen für die verbleibenden Modelle – heißt bessere Preise für die Teile, heißt bessere Preise für die Bikes. Das ICB02 sitzt genau im Sweetspot, dazu ein Einsteiger- und ein Topmodell, wir hoffen, dass damit jeder bedient wird. An sich ist die Sache so: Schon das Einstiegsmodell funktioniert tadellos, ab der IBC-Edition ist wirklich alles was man wirklich braucht drin (siehe Kettenführung, dickerer Dämpfer, …) und mit dem Topmodell bleiben wahrlich keine Wünsche übrig.

Wo sind die versprochenen 650B-Modelle?

In Kurz: Weil die einzige offiziell freigegebene 650B Enduro-Gabel die Fox 34 ist, welche unglaublich wenig Stimmen bekam (ca. 1%) – diese an irgend einer Version des Rades zu verbauen erschien uns allen nicht sinnvoll. Die SR Suntour ist nur inoffiziell kompatibel, da ist verständlich, dass sich Carver nicht drauf einlässt.

Welche Kurbeln werden verbaut?

Kurbeln: Im Preis nicht vergessen, sondern wie folgt:

ICB01: Race Face (ich meine Respond)
ICB02: SLX
ICB03: XX1

Was wiegen die Bikes?

Das genaue Rahmengewicht liegt bei 3,25kg, das Komplettrad hing aber noch nicht an der Waage. Bisher schätzen wir die Gewichte, ohne Pedale, wie folgt:

ICB01: 15,0kg
ICB02: 14,0kg
ICB03: ca. 13kg

_______
Wie gefällt euch, was unterm Weihnachtsbaum liegt? Frohes Fest vom ICB-Team!


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!