HomeAllgemeinIBC Intern: “Netz des Vertrauens” jetzt im Bikemarkt aktiv — 21. Februar 2013 11:02

IBC Intern: “Netz des Vertrauens” jetzt im Bikemarkt aktiv

Von

Mit dem Netz des Vertrauens möchten wir euch weitere Anhaltspunkte zur Vertrauenswürdigkeit anderer Bikemarkt-Teilnehmer unabhängig von Bewertungen bieten. Die einfache Idee dahinter: du hast Freunde oder Bekannte, von denen du im Bikemarkt ohne zu überlegen kaufen würdest – weil sie eben vertrauenswürdig sind. Diese Freunde haben wiederum auch andere Freunde & Bekannte, die sie selbst ebenfalls als vertrauenswürdig einschätzen – und so weiter. Genau diese Beziehungen werden hier abgebildet. 

Was genau ist dieses “Netz des Vertrauens”?

Tobi hatte es im letzten Artikel bereits kurz beschrieben:

Wir werden im Bikemarkt zusätzlich zu den Bewertungen ein Netz des Vertrauens, wie es einige von Euch vielleicht von pgp oder Couchsurfing kennen, aufbauen – was steckt dahinter?

Kurz die Idee: Ich und auch die anderen Mitarbeiter im IBC-Team kenne Einige von Euch gut und stufen euch als vertrauenswürdig ein. Ihr wiederum kennt andere gut und könnt diese als vertrauenswürdig einstufen, sofern ihre bereits selbst als vertrauenswürdig eingestuft seid – auf diese Art kannst du auch mit eigentlich Fremden mit einem sicheren Gefühl ins Geschäft kommen, da ihr euch über drei Ecken doch kennt. Diesen Ansatz werden wir bei uns entsprechend entwickeln und anbieten. So hast du neben Bewertungen einen weiteren Anhaltspunkt zur Vertrauenswürdigkeit andere Bikemarkt-Nutzer.

Schön und gut – aber wieso kann ich nicht mitmachen?

Wenn man in diesem System jemandem vertrauen könnte, ohne dass einem selbst jemand vertraut, wäre es mit ein paar Fake-Accounts möglich, selbst schnell eine recht hohe Vetrauensstufe zu erreichen. Daher brauchst du zunächst selbst jemanden, der bereits im “Vertrausnetz” drin ist – dieser ist dann in der Lage, dir sein Vertrauen auszusprechen. Ist dies geschehen, kannst du auch selbst anderen Usern “vertrauen”, die wiederum Personen ins Netz aufnehmen können. Klingt umständlich? Vielleicht zunächst, ist jedoch unserer Meinung nach ein weiterer (für jeden freiwilligen!) Schritt zu mehr Sicherheit im Bikemarkt.

Wichtig: Es geht nicht darum, einen möglichst großen Freundeskreis im Vertrauensnetz zu haben!
Nehmt daher nur Personen ins Netz auf, die ihr persönlich kennt und denen ihr vertraut.

Schon wieder so ein neumodischer Kram, sollen wir demnächst noch unseren Personalausweis einschicken?

Mitnichten! Das Vertrauensnetz ist komplett freiwillig, keiner wird gezwungen mitzumachen – das Procedere ist lediglich ein kostenloser und, wie wir finden, effektiver Service für noch mehr Sicherheit im Bikemarkt.

Ich habe eine Mail bekommen, dass ich zu einem Vertrauensnetz hinzugefügt wurde – was tun?

Du klickst auf den Link in der Mail, dieser leitet dich zu deinem persönlichen Vertrauensnetz. Alternativ ist das Netz so zu erreichen:

Mein Vertrauensnetz

Um einen User nun selbst in das Vertrauensnetz zu integrieren, scrollst du auf dessen Vertrauensnetz-Seite im Bikemarkt bis nach unten, setzt ein Häkchen und bestätigst:

bestätigen

Nachdem dies bestätigt wurde, sieht das Vertrauensnetz meines Kollegen nuts beispielsweise so aus – übersichtlich kannst du nun sehen, wem nuts vertraut und wer wiederum ihm vertraut.

Netz von Nuts

Gestern nachmittag sah das Vertrauensnetz ungefähr so aus:

Web of Trust

Das Netz wird in den nächsten Stunden und Tagen jedoch noch weitaus größer werden. Wie findet ihr die Maßnahme, habt ihr Verbesserungsvorschläge?


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!