Das Sabine Spitz Haibike ProTeam konnte in einem der ersten Rennen der Saison gleich einen Doppelsieg feiern. Die neue im Team, Adelheid Morath, siegte vor Sabine Spitz, Alexandra Engen, Katrin Leumann und Kathrin Stirnemann. Platz vier reichte Katrin Leumann für den Sieg in der Gesamtwertung.

130310 CYP Amathous XC Ceremonies women stage Leumann Spitz Morath Engen Stirnemann 3 by Kuestenbrueck
# Das Team um Sabine Spitz feiert einen Doppelerfolg in der noch jungen Saison – Foto by Kuestenbrueck

Auf den ersten Rennkilometern des Jahres durfte das „Sabine Spitz Haibike Pro Team“ auf Anhieb einen Doppelsieg feiern. In Zypern gewann Neuzugang Adelheid Morath (Freiburg) auf ihrem neuen Haibike 29er-Mountainbike in souveräner Manier das Finale des Mountainbike-Sunshine Cups vor Team-Kollegin Sabine Spitz. Den Erfolg auf der nahe Limasol gelegenen, spektakulären Rennstrecke komplettierte Kathrin Stirnemann (Gränichen/SUI) auf Rang 5. Kurz vor dem Ziel hat es sogar nach einem Dreifachsieg für das „Sabine Spitz Haibike Pro Team“ ausgesehen. Auf Rang drei liegend wurde die junge Schweizerin durch einen Ketteklemmer gestoppt und musste dadurch noch Alexandra Engen (SWE) und Katrin Leumann (SUI) vorbeiziehen lassen. „Ich bin mega glücklich, es war ein perfektes Rennen für mich“, jubelte die Deutsche Vize-Meisterin Adelheid Morath im Ziel, die damit auch ihren allerersten Sieg bei einem internationalen Rennen außerhalb Deutschlands feiern durfte “Eine tolle Premiere für mich in meinem neuen Team, in dem ich mich sehr wohl fühle“. Auch Olympiasiegerin Sabine Spitz zeigte sich sehr zufrieden und freute sich über den Teamerfolg „Das ist natürlich ein grandioses Ergebnis für mein Team und mich, das Lust auf mehr macht und mich sehr zuversichtlich stimmt mit Blick auf den Mitteleuropäischen Saisonstart in Bad Säckingen und den Weltcup.“

Schon vor Wochenfrist beim Afxentia-Etappen-Rennen, dem zweiten Lauf zum Sunshine-Cup zeigte Adelheid Morath, dass sie sich bereits jetzt in einer blendenden Verfassung befindet und sorgte mit Rang 3 in der Endabrechnung für ein erstes Ausrufezeichen. Sabine Spitz belegte dort Rang 5 und Kathrin Stirnemann trotz Kettenriss Rang 10.
Seit einer Woche weilt das „Sabine Spitz Haibike Pro Team“ auf Zypern um sich im dortigen Aldiana Club-Hotel auf die bevorstehende Mountainbike-Saison vorzubereiten. Die ersten Wettkampfkilometer kommen da gerade recht. Denn es ist wichtig sich langsam wieder an den Renn-Rhythmus zu gewönnen. Doch diesen scheint der Neuzugang des Teams schon sehr gut über die Wintermonate aufgenommen zu haben wie die Vorwoche bewies. Es war damit nicht verwunderlich, dass sich die Freiburgerin für den zweiten Renneinsatz schon deutlich mehr vorgenommen hatte und im Finale des Sunshine-Cups beim Sieg ein Wörtchen mitsprechen wollte. Direkt nach dem Start machte sie gleich Ernst und zog ihren Konkurrentinnen auf und davon. Der Start-Ziel Sieg war von an zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Auch weil sie natürlich um ihre Team-Kolleginnen Kathrin Stirnemann und Sabine Spitz wusste.

130310 CYP Amathous XC Women start by Kuestenbrueck
# Kurz nach dem Star führten noch die Bikerinnen vom Ghost-Factory-Team, doch dann zog Adelheid Morath davon – Foto by Kuestenbrueck

Die ließen es die dahinter zuerst eher etwas ruhiger angehen. Denn es gab auch kleinen Grund der Führenden hinterher zu jagen. So überliest man die Nachführarbeit erst einmal der Konkurrenz. Damit entwickelte sich auf den Plätzen 2-4 ein spannendes Wechselspiel, in dem die Taktik eine entscheidende Rolle spielte. Zuerst hatte die Sprint-Weltmeisterin Alexandra Engen die Nase etwas vorne. Doch Eingangs der letzten Runde war das Quartett mit der Schwedin, Sabine Spitz, Kathrin Stirnemann und Katrin Leumann wieder beisammen. Mit all ihrer Erfahrung gelang es dann der Silber-Medaillen Gewinnerin von London sich von den anderen drei abzusetzen und so für einen Doppel-Sieg für das Sabine Spitz Haibike Pro Team zu sorgen. „Ich hatte einen guten Rhythmus bei dem ich meine Kraftspitzen perfekt einsetzen konnte“ schilderte Sabine Spitz die Situation.
Dahinter war dann Kathrin Stirnemann drauf und dran, dann sogar für eine kleine Sensation zu sorgen. Vor dem letzten Anstieg lag sie auf Rang drei und ein Dreifach-Erfolg für das Team in Hellblau schien lediglich eine Formalität zu sein. Doch dann ereilte sie im felsigen Gelände einen Kettenklemmer, der die Schweizerin zu einem kurzen Stopp zwang, was die Verfolgerinnen zu ihren Gunsten nutzen konnten. So wurde es am Ende Rang 5, was aber an einer eindeutigen Teamdominanz nichts änderte.

Auch Hanna Klein konnte eine zufriedene Miene machen. Sie rollte für das Team aus dem Hochschwarzwald als Zehnte ins Ziel, 6:07 Minuten hinter der Freiburgerin Adelheid Morath (1:23:05 Stunden). Das spielte in ihrem Fazit allerdings weniger eine Rolle.
„Ich wollte heute unbedingt am Anfang vorne dabei sein“, meinte sie. Tatsächlich hielt sie bis in die erste Runde hinein mit den Verfolgern um Sabine Spitz mit. „Danach habe ich einfach die Müdigkeit vom Training gemerkt, aber das ist okay. Ich habe das Training in den Vordergrund gestellt“, erklärte Hanna Klein und von Bundestrainer Peter Schaupp gab es ein Lob: „Genau umgesetzt, was wir besprochen haben.“ Lange hatte Hanna Klein um Rang acht gekämpft, doch durch ein kleines Missgeschick konnte nicht wie geplant ein Gel zu sich nehmen, so dass sie in der vorletzten Runde nur noch mit kleinen Drehzahlen unterwegs war.

130310 CYP Amathous XC Women Klein drop frontal by Kuestenbrueck
# Hanna Klein zeigte ein gutes Rennen und finishte auf Platz 10 – Foto by Kuestenbrueck

130310 CYP Amathous XC Women Klein uphill sideview by Kuestenbrueck
# CYP Amathous XC Women Klein uphill sideview by Kuestenbrueck




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    Marc B

    dabei seit 07/2001

    Sehr verdient von Adelheid der Sieg :daumen: Ein guter Start in die Saison im neuen Team!
  3. benutzerbild

    Domme02

    dabei seit 09/2008

    das macht doch laune auf die Saison!

    ...da wäre ich jetzt auch gerne
  4. benutzerbild

    powderJO

    dabei seit 08/2004

    merci für den bericht.
  5. benutzerbild

    Tobias

    dabei seit 08/2001

    das letzte Bild sieht nach ner satten Steigung aus :)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden