Fahrer aus 18 Nationen sind beim diesjährigen Vienna Air King am 06. und 07. April dabei: Der bei den Profi-Fahrern beliebte und in der FMB-Tour in der Silver-Kategorie eingestufte Kult-Event in Wien zieht wieder die Top-Riege der zum Großteil europäischen Fahrer an, die sich auch in diesem Jahr wieder nichts schenken werden – hier unsere Kurz-Einschätzung der Favoriten und weitere Infos.

Es gilt, besonders auf einige bestimmte Fahrer zu achten: Der wieder genesene Sam Reynolds ist sehr gut drauf und scheute sich auch direkt nach seiner Verletzung nicht, umgehend harte Tricks zu landen.

Leo Delfour-Barsacq wurde im vergangenen Jahr beim europäischen Crankworx Slopestyle mit einem unerschrockenen Trick-Feuerwerk Zweiter und wird allem Anschein nach dieses Jahr ziemlich Gas geben.

Eine große Überraschung könnte der Russe Pavel Alekhin werden, der zum ersten Mal vor fast genau einem Jahr in Erscheinung trat: Er fuhr ohne Bremsen den Vienna Air King mit (bitte nicht nachmachen!), zog beim diesjährigen White Style in Leogang völlig angstfrei Tricks wie Barspin Backflip Tailwhips und gewann zu Recht beim Schnee-Contest in Österreich.

VAK2012 Pavel Vishnevij tailwhip byBartekWolinski (2) [1024x768]
# Pavel Alekhin beim letztjährigen VAK. Foto: Bartek Wolinski

Weit vorne landen könnte zudem die Schweden-Connection um Martin Söderström, Anton Thelander, Linus Sjöholm und Teo Gustavson, die sämtlichst auf enorm hohem Niveau fahren – besonders für Söderström wollen wir hoffen, dass er nach zwei bösen Stürzen aufs Gesicht (letztes Jahr beim Vienna Air King, dieses Jahr White Style) in diesem Jahr sturzfrei durch den Parcours am Wiener Rathaus kommt.

Fehlen darf darüber hinaus auch der amtierende Crankworx-Sieger Thomas Genon nicht – auch auf die beiden deutschen Mitstreiter Peter Henke und Amir Kabbani dürfen wir gespannt sein. Das komplette Line-Up und weitere Informationen gibt es in der Pressemitteilung von Rasoulution:

Starkes Line-Up: Fahrer aus 18 Nationen sind heiß auf den VAK 2013

Es wird ein Spitzentreffen der Dirt Jump Elite, wenn am 6. und 7. April der legendäre VIENNA AIR KING den europäischen Auftakt der FMB World Tour einläutet. Keine Geringeren als Söderström, Genon und Reynolds werden dann vor der wohl schönsten Städtekulisse innerhalb der Tour um wertvolle Punkte kämpfen. Die Besucher des ARGUS BIKE FESTIVAL dürfen also zu Recht Großes erwarten!

Es ist ein Schaulaufen der Superlative: In den vergangenen Wochen wurden die weltbesten Mountainbike Dirt Jump Rider eingeladen, in der noch jungen Saison auf dem Wiener Rathausplatz ihre neuesten Tricks zu präsentieren. Klar, dass die 10.000 Euro Preisgeld ein großer Anreiz für die Jungs sind, dort anzutreten. Doch natürlich stehen ebenso Partys – darunter die populäre VAK-Party im U4 – und einfach Spaß haben hoch im Kurs. Dies spiegelt sich natürlich in der besonderen Atmosphäre wider und so verwundert es nicht, dass sich Jahr für Jahr viele „Wiederholungstäter“ am Ort des Geschehens tummeln.

Darüber hinaus gibt es auch in diesem Jahr eine Wildcard für den einzigartigen Red Bull Berg Line (FMB World Tour Stop) am 18./19. Mai in Winterberg zu gewinnen. Der bestplatzierte Teilnehmer des VIENNA AIR KING, der nicht zum Red Bull Berg Line in Winterberg eingeladen ist, bekommt die Möglichkeit, in das Fahrerfeld des FMB World Tour Gold Events am 19. Mai nachzurücken.

VAK2012 Action Szymon Godziek by AleDiLullo
# Simon Godziek beim VAK 2012. Foto: Ale Di Lullo

Die beiden Lokalhelden Patrick Leitner – derzeit amtierender europäischer FMB World Tour AM Champion – und Niki Leitner werden es sich dabei nicht nehmen lassen, den heimischen Boden zu verteidigen. Das wird die neue „Großmacht“ Schweden, darunter Martin Söderström, den beiden Cousins sicher nicht leicht machen. Ebenso wenig die französische Gruppe mit ihrem Allround-Talent Antoine Bizet, der trotz Red Bull Rampage in den Canyons von Utah noch immer auf fette Tricks am Dirt-Hügel steht.

Auch Rekonvaleszent Mehdi Gani tritt nach langer Verletzungspause für die „Frenchies“ an. Aber auch die beiden Dirt Jump Spezialisten Thomas Genon (BEL) und Szymon Godziek (POL) werden ihren Kollegen die Stirn bieten. Der Vorjahreszweite Sam Reynolds (GBR) und die verrückte Trickmaschine Pavel Alekhin (RUS) runden das illustre Namedropping ab. Und hier das vorläufige Line-Up des VIENNA AIR KING 2013:

 

Name Country Name Country
Niki Leitner AUT Louis Reboul FRA
Patrick Leitner AUT Amir Kabbani GER
Thomas Genon BEL Peter Henke GER
Brett Rheeder CAN Sam Reynolds GBR
Jakub Vencl CZE Szymon Godziek POL
Tomas Zejda CZE Pavel Alekhin RUS
Xavier Pasamonte ESP Teo Gustavson SWE
Antoine Bizet FRA Linus Sjöholm SWE
Leo Delfour-Barsacq FRA Martin Söderström SWE
Mehdi Gani FRA Anton Thelander SWE

———————-

Infos: PM Rasoulution
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Marc B

    dabei seit 07/2001

    Tja, dann wird es einen neuen Sieger geben :daumen: Gibt es denn einen Livestream?

    Ride on,
    Marc
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    R.C.

    dabei seit 08/2007

  4. benutzerbild

    Gigelz

    dabei seit 11/2011

    mein favorit ist der bekloppte russe :D der macht das ding.
  5. benutzerbild

    Stolem

    dabei seit 11/2004

    26TriXXer
    :confused:
    Heißt so viel wie: es windet immer recht viel in Wien. Und das sag ich als Küstenjung ;)
  6. benutzerbild

    26TriXXer

    dabei seit 09/2009

    Stolem
    Heißt so viel wie: es windet immer recht viel in Wien. Und das sag ich als Küstenjung ;)
    Das habe ich schon verstanden :lol:

    Aaaaaber ich wohne seit meiner Geburt, also 20 Jahre, in Wien und kann die Aussage nicht wirklich bestätigen :D

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!