HomeAllgemeinTrick it!-Contest im RadQuartier Kirchenlamitz – Eventbericht und Video — 5. April 2013 12:00

Trick it!-Contest im RadQuartier Kirchenlamitz – Eventbericht und Video

Von

Zum dritten Mal fand in der Extremsporthalle in Oberfranken das Trick it! Event statt, welches zahlreiche Mountainbiker und BMXer anlockte. Wie schon im Jahr davor erstreckte sich die Veranstaltung auf zwei Tage: Am Samstag ging es ab 11 Uhr los und nicht nur in der Halle wurde es gleich eng – auch der Riesen-Parkplatz davor kam an seine Grenzen. Anhand der Kennzeichen war zu erkennen, dass die Leute nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus Tschechien und Österreich angereist waren.

Trick it! 13 – Review – RadQuartier von Freesoul – mehr Mountainbike-Videos

Foto: Todt Geyer
# Jede Menge los im RadQuartier. Foto: Todt Geyer

King of Line

Samstag wurde der “King of Line” sowie der “King of Foampit” gesucht: Bei den 3 großen Sprüngen und damit der “King of Line”-Diziplin konnte in der Profiklasse Christian Jäck mit super-sauberem Style und krassen Tricks ganz nach vorne fahren, dicht gefolgt von seinem Kollege Maik Böhm, der sich den zweiten Platz verdiente. Dritter wurde Lukas Knopf, der noch in den weiteren Disziplinen glänzen sollte.

Besonders überrascht waren alle von den Mountainbike-Amateuren auf der großen Line , die ihren 26“-Kollegen mit Sponsoren in fast nichts nachstanden und mit Tricks wie Backflip Tailwhips, 3er Kombinationen und anderen technischen Sachen glänzten. Hierbei gingen die ersten beiden Podiumsplätze an die beiden Östereicher Simon Hofstädter und Patrick Pölzleitner, gefolgt von Michal Boy.

Foto: Todt Geyer, Fahrer: Christian Jäck
# Christian Jäck zieht sich mit einem 3er über die große Line. Foto: Todt Geyer

Bewertet wurden die Fahrer das ganze Wochenende von einer auserwählten Fachjury, die sich nicht nur durch die unterschiedlichen Wohnorte unterschied, sondern auch in ihren Einsatzgebieten: so war Dirtjumper Tobi Wrobel aus Nürnberg neben dem Bmxer Martin Zezula aus Pilsen zusammen mit dem Bochumer Parkfahrer Sören Lammering dafür zuständig, die Rider zu judgen.

King of Foampit

Den Titel des King of Foampit sicherte sich Lukas Knopf mit einem 360 Tailwhip to Barspin, den er am Trick it!-Wochenende sogar noch über die große Line zeigte. Aber auch Stefan Pauli, der mit Frontflip No Hand auf Platz 2 ins Foampit flippte, zeigte seinen Trick im Finale noch an den realen Sprüngen.

Foto: Todt Geyer, Fahrer: Markus Neubacher
# Markus Neubacher im Landeanflug – der Name dieses Tricks ist bis heute unbekannt. Foto: Todt Geyer

Der RadQuartier-Local Nicolas Thiem, welcher mit Tailtap to Frontflip vom Drop den dritten Platz im Schaumstoffbecken belegte, zeigte, dass der Nachwuchs im RadQuartier nicht schläft. Trotz des anstrengenden Zeitplans des Samstags ließen es sich nur die wenigsten Fahrer nehmen, die Aftershowparty im benachbarten Weißenstadt zu besuchen. Diese ging bis in die frühen Morgenstunden und wurde vor allem von der Fahrerfraktion “geleitet” – so die Aussage der Security.

Eventfoto 5 / Foto: Sebastian Kleinschmidt , Fahrer: Stefan Pauli
# Dicker Superman ins Foampit von Stefan Pauli. Foto: Sebastian Kleinschmidt

King of Miniramp

Auch Sonntag wurde keine Rücksicht auf den Schlafmangel genommen. Das Contestwochenende beganng um 11 Uhr erneut – es galt, den König der Minirampe zu ermitteln. Zwar wurde der Zeitplan durch die enorme Zahl der Fahrer ein wenig aus dem Gleichgewicht gebracht, dies tat jedoch weder der Stimmung der Zuschauer noch dem Trickniveau Abbruch.

Eventfoto 4 / Foto: Sebastian Kleinschmidt
# Der bekannte Red Bull-Truck sorgte für die Beschallung. Foto: Sebastian Kleinschmidt

Zu den Bässen des Red Bull-Trucks konnte sich auf seinem Beddo wieder einmal Lukas Knopf aufs Podium schieben, welcher mit Flairs, Footjam-Kombos und anderen Parkspielereien zeige, dass dies sein Revier ist. Auf den zweiten Platz der Profi-Mountainbiker konnte sich der Dresdner Tony Baude springen. Christian Jäck überraschte wieder mit schönem Style und konstanten Runs und wurde Dritter.

Foto: Todt Geyer , Fahrer: Jirka Bouska
# Jirka Bouska schmeißt sich an die Wand im Street-Bereich. Foto: Todt Geyer

Es schien fast so, als ob Beddo-Besitzer Marius Hoppensack, der die Moderation am gesamten Trick it!-Wochenende übernahm, seine komplette Streetflotte auflaufen liess – denn auch in der Amateurklasse fand sich Alexej Domme auf seinem Beddorad auf dem ersten Platz wieder, den er verdient mit Barspin und Nohand Airs “einflog”. Aber auch Nicolas Thiem war nicht das einzige Mal auf dem Treppchen und konnte sich mit kreativen Tricks und sturzfreien Quali-und Finalruns auf den zweiten Platz wiederfinden; Dritter wurde Chris Eichler.

Eventfoto 6 / Foto: Sebastian Kleinschmidt
# Fahrräder, wohin das Auge reicht. Foto: Sebastian Kleinschmidt

Alles in allem war das Trick it! Event 2013 mit über 100 Fahrern,  mehreren hundert Besuchern und keinerlei schweren Verletzungen ein voller Erfolg. Ohne die Unterstützung der 10-köpfigen RadQuartier Crew sowie aller Sponsoren wäre dies jedoch nicht möglich gewesen – danke dafür! Wir freuen uns auf nächstes Jahr,

das Team vom RadQuartier

———————

Text: Robin Specht


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein, Randnotizen, Sonstige Events
Bildschirmfoto 2013-04-05 um 11.12.38
XC-Race Camp in Albstadt mit Stefan Herrmann und Wolfram Kurschat – Teilnehmerplatz zu gewinnen

Einen etwas anderen Fahrtechnikkurs bietet Stefan Herrmanns Fahrtechnikschule MTB-Academy vom 19. bis 21. April in Albstadt an. Hier findest du die Details: Lernen von und...

Schließen