CM0A2494 canyon hausbesuch

Nachdem wir euch vor kurzem die heiligen Hallen von Ibis vorgestellt hatten, präsentieren wir euch heute Teil 1 des Hausbesuchs bei Canyon. In diesem ersten Teil dreht sich alles um die Entwicklung bei den Koblenzern: Wie entsteht überhaupt ein Bike? Welche einzelnen Schritte durchläuft ein Produkt, bis es von der Skizze auf Papier wirklich auf den Trails bewegt werden kann? Wir sprechen mit Designer Lutz Scheffer, Ingenieuren und Produkt-Entwicklern, die euch einen spannenden Einblick in die Abläufe der Entwicklung bei Canyon liefern.

Kommende Woche dreht sich im zweiten Teil des Hausbesuchs alles um Testen, Prüfen, Montieren und vieles mehr!

IBC Hausbesuch – Canyon Bicycles (Teil 1/2) von crossie – mehr Mountainbike-Videos

Fotostory – Teil 1

CM0A2149
# Die Canyon-Zentrale in Koblenz.

Showroom in der Zentrale in Koblenz.
# Showroom: Bikes, alte Schätze und brandneue Produkte.

Shop im Shop: Kleinteile und Klamotten gibt es ebenfalls
# Shop im Shop: Kleinteile und Klamotten gibt es ebenfalls

Zahlreiche Bikes und weitere Devotionalien sind hier ausgestellt
# Zahlreiche Bikes und weitere Devotionalien sind hier ausgestellt

Futuristisch: Die ausgestellten Top-Modelle.
# Futuristisch: Die ausgestellten Projekt-Bikes.

Gemäß des Firmennamens sollen die großen Gebilde und die Gänge einen Canyon darstellen...
# Gemäß des Firmennamens sollen die großen Wände und die Gänge dazwischen einen Canyon darstellen…

...durch den man hindurchläuft und so den ganzen Showroom erkundet.
# …durch den man hindurchläuft und so den ganzen Showroom erkundet.

Weitere Bikes in der Ausstellung.
# Weitere Bikes in der Ausstellung.

Wird dem ein oder anderen User bekannt sein: Design-Guru Lutz Scheffer.
# Wird dem ein oder anderen User bekannt sein: Design-Guru Lutz Scheffer.

Produktmanager Michael Kaiser vor dem Canyon-Gebäude.
# Produktmanager Michael Kaiser vor dem Canyon-Gebäude.

Aufgang zur Verwaltung: Poster und Bilder erinnern an Beruf und Hobby.
# Aufgang zur Verwaltung: Poster und Bilder erinnern an Beruf und Hobby.

Prototype von Alban Lakata
# Prototyp von Alban Lakata

Weitere Rahmen im Entwicklungsbereich.
# Weitere Rahmen im Entwicklungsbereich.

Patente über Patente von Canyon.
# Patente über Patente von Canyon.

Testbike im wahrsten Sinne des Wortes - jede Menge Messapparaturen.
# Testbike im wahrsten Sinne des Wortes – jede Menge Messapparaturen.

Weitere Messgeräte am Lenker.
# Weitere Messgeräte am Lenker.

Entwicklungsbereich - in der Mitte wird diskutiert und auch mal entspannt.
# Entwicklungsbereich – in der Mitte wird diskutiert und auch mal entspannt.

Vincenz Thomas, Teamleiter der Produktentwicklung
# Vincenz Thoma, Teamleiter der Produktentwicklung

Im Vordergrund ein kleiner Werkstattbereich, hinten die Schreibtische der Entwickler.
# Im Vordergrund ein kleiner Werkstattbereich, hinten die Schreibtische der Entwickler.

Im Entwickler-Büro
# Im Entwickler-Büro

Teamarbeit ist an der Tagesordnung.
# Teamarbeit ist an der Tagesordnung.

Wie wird´s aufgebaut? Hier ist es ganz genau aufgeschlüsselt
# Wie wird´s aufgebaut? Hier ist es ganz genau aufgeschlüsselt

Vincenz zeichnet uns einen klassischen Entwicklungsprozess auf.
# Vincenz zeichnet uns einen klassischen Entwicklungsprozess auf.

Vorner - nachher
# Vorher – nachher

Lutz, Vincenz, Staabi
# Lutz, Vincenz, Staabi

Lange Haare - Bereich "langer Federweg" - nachvollziehbar!
# Lange Haare – Bereich “langer Federweg” – nachvollziehbar!

Thomas und Staabi beim Dreh
# Thomas und Staabi beim Dreh

Interessantes Sitzstreben-Konzept
# Interessantes Sitzstreben-Konzept

Überall finden sich Studien und Konzepte
# Überall finden sich Studien und Konzepte

Die Industrie-Designer Peter Kettenring und Lutz Scheffer
# Die Industrie-Designer Peter Kettenring und Lutz Scheffer

Nach der Zeichnung geht es über Photoshop zum 3D-Programm.
# Nach der Zeichnung geht es über Photoshop zum 3D-Programm.

Anschauliche Beispiele vom Konzept zum fertigen Produkt
# Anschauliche Beispiele vom Konzept zum fertigen Produkt

Lutz breitet Designkonzepte aus.
# Lutz breitet Designkonzepte aus.

Lutz Scheffer und ein Wippen-Design
# Lutz Scheffer und ein Wippen-Design

Weitere Skizzen...
# Weitere Skizzen…

...und noch mehr.
# …und noch mehr.

Lutz Scheffer in seinem Element.
# Lutz Scheffer in seinem Element.

Fertige Rocker arms einzeln...
# Fertige Rocker arms einzeln…

...und im Bike verbaut.
# …und im Bike verbaut.

Zum Schluss wird simuliert, welche Kräfte auftreten.
# Zum Schluss wird simuliert, welche Spannungen in Folge der Betriebskräfte auftreten.

Jan Ehrhard - Produktentwickler.
# Jan Ehrhard – Produktentwickler.

—————–

…weiter zu Teil 2: Hausbesuch bei Canyon in Koblenz [Teil 2]

Mehr Hausbesuche / More behind the scenes reports from these companies:

Acros | Alutech | Bell Helmets | Bike Ahead Composites | BIKE-Magazin | Bike-Mailorder.de | Bionicon Cycles | Canyon [Teil 1] | Canyon [Teil 2] | Chromag Bikes | Continental | Cube | DT-Swiss | DT Swiss Asia | Empire Cycles Ltd. | FORMULA | Fox Racing Shox | Ghost Bikes | Hope | | HSC Zerspanungstechnik | Ibis Bicycles | igus | Intense Cycles | Kona | Lapierre | Leafcycles | Lezyne | MDE-Bikes | Morpheus Bikes | Nicolai | Norco | Orange | PinkbikePivot Cycles | Rocky Mountain Bicycles | Rohloff | ROSE | Rotwild | Specialized: Teil 1 | Specialized: Teil 2 | Specialized: Teil 3 | SRAM (Schweinfurt) | SRAM Fertigung in Taichung | STRAVA | Syntace / Liteville | Taiwan: Eloxal und Laser verleihen Aluminium eine Identität | Taiwan: Zu Gast auf der Bike-Messe der etwas anderen Art | Taiwan: Mit 300 km/h in Richtung Laufrad-Zentrifugen | Team Trucks | Truvativ | UCI | Votec | VP Components

Interessant? Hier findest du weitere Hausbesuche und Blicke hinter die Kulissen bei zahlreichen Unternehmen der Bikebranche.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    dj_holgie

    dabei seit 03/2008

    MucPaul
    Ja leider ging es mir genauso. Technisch mag Canyon sicherlich auf der Höhe sein, aber in dem Video kam keinerlei Enthusiasmus und Crazyness rüber, wie z.B bei Santa Cruz oder Specialized. Irgendwie merkt man das auch an den Rädern. Biedere deutsche, langweilige Ingenieursarbeit ohne Leben. :(

    Leider ist es genauso bei den deutschen Autofirmen, wo ich guten Kontakt zu habe.
    Endlich erklärt mal einer warum deutsche Autos und Canyon Räder auf dem Markt und international so floppen. [ACHTUNG IRONIE]

    Ne mal im Ernst, von was zum Teufel redest du? Langweilige Ingenieursarbeit ohne Leben? Och nö, das ist doch schon wieder die "Bikes ohne Seele" Diskussion oder? Mein Nerve ist zumindestens kein wenig langweilig wenn ich es fahre. Die Ingenieure kriegen halt auch kein Medien Kurs wie sie sich möglichst "Crazy" benehmen wenn einmal im Jahr eine Kamera vor Ort ist. Die sollen Ihren eigentlich Job machen und gut ists.

    Wer was besonders will baut sein Bike eh custom auf und lackiert es so wie er es will.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 10/2007

    Nun, im 2. Teil des Videos ist ja zumindest etwas mehr Leben drinne...

    Nochmal, sicherlich sind die Bikes gut, denn ein paar meiner Bekannten fahren die ja auch und sind zufrieden.

    Die Leute im Canyon Video zeigen aber einen Enthusiamus für ihren Job, als wäre ihnen soeben der Jahresurlaub gestrichen worden (wegen zuwenig/zuviel Nachfrage sei dahin gestellt, keine Ahnung). So ein Werbefilm, und das ist er ja, ist ziemlich trostlos für ein Marketing.

    Und deutsche Ingenieurskunst? Die gibt es doch auch woanders. Das halbe Specialized Team in California ist ja deutsch, Entwicklungschef ist auch Deutscher. Das Turbo eBike wurde von Deutschen in der Schweiz entworfen. Und die taiwanesischen Merida Bikes (Team Merida Multivan) werden in Stuttgart entwickelt. Bei Giant ist es angeblich auch so...

    Aber das mit den Farben ist mittlerweile echt ein Trend. Die Grundfarbe bei fast allen Firmen ist nur noch Schwarz/Weiss/irgendein Grau. Ich denke mal, so kommen von der Logistik her die fertigen Rahmen aus Asien.
    Dann kommt zum Schluss in der Endfertigung nur noch irgendein Zebramuster als Decal drauf und fertig ist es. Kostenmäßig der logische Schritt. So jedenfalls ist es bei Specialized, Canyon, Scottm Merida etc.

    Anderen hängen die bunten Farben der Vergangenheit zum Hals raus, ich zumindest kann die Zebramuster nicht mehr sehen.

    Ist ja bei Autos das gleiche. Grundfarben Schwarz/Weiss/irgendein Grau in Massenfertigung. Bunte Farbe kostet mittlerweile Aufpreis.
  4. benutzerbild

    mstaab_canyon

    dabei seit 08/2003

    Hi,

    es ist auch nicht immer so ganz einfach, frei in eine Kamera zu sprechen. Ich z.B. hab ja auch größtenteils schön in die falsche Kamera geschaut :lol:. Enthusiasmus ist aber gerade in der Entwicklungsabteilung durchaus mehr als vorhanden. Ohne für das Thema Mountainbike zu brennen geht es meiner Meinung erfolgreich nach weder als Ingenieur noch als Produktmanager in dieser Branche. Schliesslich haben wir alle unser Hobby zum Beruf gemacht... Das ist auch bei den meisten Kollegen die in ähnlichen Positionen bei Mitbewerbern arbeiten so. Dennoch braucht es natürlich auch Struktur und geordnete Abläufe, nur mit Enthusiasmus wird ein neues Modell nämlich niemals fertig werden.

    Die im Film von mir angesprochenen Meetings dauern auch gerade deshalb immer gerne etwas länger weil wir alle mit Leidenschaft über das Thema Mountainbike diskutieren. Wir haben es schon geschafft, 2 Stunden über einen 1/2° veränderten Lenkwinkel zu diskutieren. Aber bisher haben wir es immer auch noch hinbekommen schlussendlich einen gemeinsamen Nenner zu finden.

    Unser Teamleiter Entwicklung, Vincenz, ist übrigens gerade in Riva 49. im Herren-Feld des Enduro Rennens geworden. Ganz ohne Enthusiasmus geht auch das nicht ;)

    Viele Grüße,

    Staabi
  5. benutzerbild

    Marsgesicht

    dabei seit 03/2013

    Ehrlich gesagt finde ich den Eindruck noch "normale Leute" zu sehen sogar positiv, auch wenn schon ein wenig Anzeichen zu erkennen sind das der komplette Auftritt künftig verstärkt durchchoreographiert wird das einem das Brechen kommen könnte. Siehe Specialized, nur noch ekelhaft. Spätestens dann wenn das "apple-artige" Züge annimmt... aber gut, deren Kunden zahlen ja auch gerne mehr als notwendig damit sich apple ein 4 Milliarden dot home ;) hinstellen kann. Kann man keinem Unternehmen verübeln wenn man verstärkt mit so Kunden anbandelt statt mit "Joe Average" und das auch ggf. ganz bewusst zu ungunsten des eigenen Marktanteils.
  6. benutzerbild

    Aalex

    dabei seit 06/2007

    dj_holgie
    Und die wären? Warum immer um den heißen Brei herumreden?


    Ich bezweifle mal das du weißt was ein Canyon MA verdient?! Immer wenn ich in Koblenz bin werde ich von ALLEN super freundlich empfangen, kann ich so gar nicht bestätigen. In dem Laden sind alle ziemlich Bike verrückt, egal welche Gehalts Klasse. Ist ja auch wieder so Schubladen Denken "Leute die nicht viel verdienen(falls es überhaupt so sein sollte) sind per se unfreundlich zu Kunden".

    Und Specialized ist immer noch eine andere Preisklasse, der Verlgeich hinkt. Ich wär jedenfalls nicht bereit 7000€ für ein Bike ZUM FAHREN UND NICHT FÜR DIE VITRINE zu bezahlen.

    doch, das weiß ich ziemlich genau ;-)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!