HomeAllgemeinBike der Woche #16: Orange Patriot von IBC-User “Johannes_180bpm” — 7. Mai 2013 14:00

Bike der Woche #16: Orange Patriot von IBC-User “Johannes_180bpm”

Von

Es muss nicht immer ein “Lil Shredder” sein: IBC-User “Johannes_180bpm” alias Johannes zimmerte für seinen zehnjährigen Neffen einen kostengünstigen Freerider der Extraklasse zusammen. Mit dem Ziel, den Gesamtpreis des Bikes bei voller Bikeparktauglichkeit unter 1000 € zu halten, ertüftelte Johannes mit vielen gebrauchten Teilen aus dem Bikemarkt, 24″-Laufrädern, einigen Parts aus der Grabbelkiste und nur wenigen komplett neuen Komponenten ein richtig schickes Bike, das den Titel “Bike der Woche” definitiv verdient hat.

Basis ist ein Orange Patriot in 14″, der mit einem Manitou Swinger X4 bestückt ist. Vorne federt eine Rock Shox Sektor RL, als Laufräder kommen Octane One Solar-Felgen in 24″ mit XT-Naben zum Einsatz. Was es sonst für Besonderheiten am Bike gibt, erzählt euch Johannes selbst.

 DSC5391
# Das Orange Patriot von Johannes´ Neffen.

Der Aufbau

  • Rahmen: Orange Patriot 14″ / gebraucht / Bikemarkt / 260,00 €
  • Dämpfer: Manitou Swinger X4 190mm x 50mm / neu / Bikemarkt / 95,00 €
  • Gabel: Rock Shox Sektor RL 130mm (150mm) / neu / Bikemarkt / 165,00 €
  • Steuersatz: Works Components -1° EC34 1 1/8″ / neu / Händler / 93,11 €
  • Kurbelgarnitur: Truvativ ISO Flow 165mm / neu / Händler / 44,90 €
  • Innenlager: Truvativ Power Spline 113 x 68E-73 / neu /Händler / 14,48 €
  • Kette: Shimano CN-HG73 / neu / Händler / 16,09 €
  • Bremsleitung: Shimano BH59 / neu / Händler / 15,47 €
  • Bremsbeläge: Shimano F01A / neu / Händler / 17,16 €
  • Reifen: Schwalbe Big Betty FR 24×2,4″ / gebraucht / Bikemarkt / 39,90 €
  • Sattel: Dartmoor Sticky Combo / neu / Händler / 29,95 €
  • Griffe: Renthal Push On Griff 135mm medium / neu / Händler / 10,99 €
  • Naben + Scheiben: Shimano XT Naben Centerlock 15mm/110mm + 9mm,135mm + 2x Shimano 185mm / gebraucht / Bikemarkt / 66,90 €
  • Felgen: Octane One Solar 32 Disc Felge 32Loch 24” lila / neu / Händler / 45,98 €
  • Speichen: Sapim Race 2.0-1.8 silber / neu / Händler / 25,60 €
  • Nippel: Alu Nippel diverse / neu / Händler / 16,00 €
  • Felgenband: Velox Felgenband Textil / neu / Händler / 4,98 €
  • Schläuche: Schwalbe AV10 Butyl Schlauch 24×1.5-2.5 / neu / Händler / 7,80 €
  • Gleitlager Dämpfer: Huber-Buchsen / neu / Händler / 5,00 €
  • Offset Dämpferbuchsen mit ca.1,7mm Versatz / neu / Eigenanfertigung
  • Vorbau: Truvativ Holzfeller 40mm / gebraucht / vorhanden
  • Lenker: Sunline Lenker V-One OS Flat 762mm, gekürzt / gebraucht / vorhanden
  • Schaltung und Schalthebel: Shimano SLX / gebraucht / vorhanden
  • Kettenführung: Truvativ Boxguide Team / gebraucht / vorhanden
  • Bremsen: Shimano XT / gebraucht / vorhanden
  • Gesamt: 974,31,- Euro
  • Gewicht: ca. 14 kg

 DSC5630
# Im Heck federt ein Manitou Swinger mit 50psi.

 DSC5627
# Steuerrohr: Unverkennbar ein Orange.

 DSC5632
# Die bekannte, mächtige Orange-Schwinge.

 DSC5633
# Günstige, aber ausreichend stabile ISOflow-Kurbel von Truvativ.

IBC-User “Johannes_180bpm” zum Orange Patriot:

Angedacht war es, einen Mini-Freerider für meinen Neffen zusammenzustellen – eine bezahlbare Fahrmaschine ohne Schnick-Schnack mit einem Budget von 1000 Euro. Dies war dank Bikemarkt und ein paar bereits vorhandenen Teilen möglich. Der Fahrer des Bikes ist 10 Jahre alt, gerade mal 30kg schwer, aber hat bereits 2 Jahre Bikepark-Erfahrung auf seinem Specialized Hardrock in 20″.

 DSC5390
# Wer hätte sich so ein Bike nicht mit 10 Jahren gewünscht?

Hauptsächlich fuhr er bisher den Flow Country Trail am Geisskopf und ist eigentlich noch etwas zu klein und zu leicht für ein 24“ Bike. Doch wie wir letztes Jahr feststellen mussten, erweisen sich Strecken, die als “Flow-Trail” oder “Blue-Line” ausgeschildert sind, oft als recht ruppig. Nicht jeder Bikepark hat so eine Strecke parat wie der Geisskopf mit seinem Flow Country Trail.

Von daher sollte einfach ein Bike her, das mehr Komfort und Sicherheit bietet – eher ein Mini-Downhill-Bike, das alles wegbügelt! Das Problem: YT Industries hatte sein Play in 24“ nicht mehr in Programm, das Kona Stinky 24″ war, gemessen an der Partsliste, zu teuer – und ob man 100mm als downhilltauglich bezeichnen kann, ist fraglich. So fasste ich den Entschluss, selber ein Bike aufzubauen – mit Teilen aus Bikemarkt und einem Budget von 1000 Euro.

Ein paar Grundideen die ich hatte:

  • Ein getravelter Freeride-Rahmen – also eine Gabel mit 140-150mm statt 180mm, einen kürzeren Dämpfer und 24“-Laufräder. Abgetan – die Geometrie würde zwar passen, das Ganze Bike würde aber unnötig schwer und wahrscheinlich zu tief.
  • Ein AM-Rahmen mit 140-150mm Federweg. Mit 26“ vorne und 24“ hinten als Geometrie-Anpassung. Schnell ausprobiert, indem ich am Rad (16“) meiner Frau hinten Luft abgelassen hatte. Leider vorne viel zu hoch…
  • Ein AM-Rahmen mit 24“-Laufrädern vorne und hinten. Geometrieanpassung per Winkelsteuersatz, exzentrische Dämpferbuchsen, eventuell ein kürzerer Dämpfer. Zwar die aufwändigste und teuerste, aber aus der Sicht von Geometrie und Gewicht die konsequenteste und erfolgversprechendste Variante. So griff ich diese Idee auf und machte mich auf im Bikemarkt auf die Suche nach kleinen AM-Rahmen mit 130-140mm Federweg.

Was herausgekommen ist – ein Orange Patriot in 14“. Kultig, mit einem kurzen 36cm-Sitzrohr, wartungsfreundlich. Winkelsteuersatz mit -1° von Works Components, Offset Dämpferbuchsen mit ca.1,7mm Versatz aus Eigenanfertigung. Die Gabeldämpfung habe ich angepasst, indem ich 5W durch 2.5W-Öl getauscht habe. Der Dämpfer ist ein Manitou X-4 Swinger mit PVC Gleitlagern von Huber Bushings – günstig, einstellbare Progression, breiter Verstellbereich. Die Laufräder sind selbst gebaut, weil nix passendes gefunden wurde. Das Cockpit ist so tief, flach und kurz gehalten wie es nur ging – mit 40er Vorbau und flachem Lenker.

 DSC5634
# Flacher Lenker, kurzer Vorbau: Das Cockpit ist extra flach.

Ob Größe und Geometrie so passen und ob die Federung bei 30kg Fahrergewicht funktioniert, war unklar und reines Glückspiel. Tatsächlich federn Gabel (30psi) und Dämpfer (50psi) noch schnell genug aus und lassen sich mit 30% Sag fahren. Noch ist das Bike etwas zu lang, aber manchmal ist es doch von Vorteil, dass Kinder schnell wachsen… Am 1. Mai hat das Rad im Bikepark Samerberg seine Feuertaufe mit “sehr gut” bestanden!

————–

Bike der Woche – im Allgemeinen

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln, das Album findet ihr hier.


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!