HomeAllgemeinBenedikt Last: Schwerer Sturz und Milzriss bei Euro 4X Series in Harthill — 19. Juni 2013 11:37

Benedikt Last: Schwerer Sturz und Milzriss bei Euro 4X Series in Harthill

Von

Der deutsche Fourcross-Fahrer Benedikt Last hat sich kurz vor dem 4X Pro Tour-Stopp in Fort William im Rahmen des Euro 4X im britischen Hart Hill schwer verletzt – nach einem Sturz erlitt der Nicolai-Teamfahrer einen Nieren- und Milzriss und kam ins Krankenhaus. Mittlerweile ist sein gesundheitlicher Zustand stabil – hier die Infos direkt von Benedikt Last.

Am 31. Mai brach ich mit meinem Vater und ausgerüstet mit drei Fahrrädern auf in Richtung England. Angedacht war, am kommenden Wochenende am zweiten Lauf der Euro 4X Series zu starten und abschließend im Laufe der Woche nach Fort William in Schottland zu gelangen, um dort bei der 4X Pro Tour an den Start zu gehen. Auf unserem Weg wollten wir Zwischenstopps an verschiedenen Orten Englands und Schottlands einlegen, um dort die Wälder unsicher zu machen.

Die Wettervorhersage für die 10 Tage Aufenthalt war vielversprechend. Bereits am Samstag fand auf der Euro 4X – Strecke ein Lauf des Britischen 4X Cups statt, an dem viele Fahrer, mich eingeschlossen, teilnahmen, um sich an die Strecke zu gewöhnen.

harthill 2
# Auf der Strecke in Harthill

harthill 1
# Benedikt in Harthill

Jedoch kam ich bereits im zweiten Heat, obwohl führend, beim zweiten Sprung nicht weit genug und blieb bei der Landung ein wenig mit meinem Hinterrad hängen. Dieser Impuls war aber so groß, dass ich über meinen Lenker nach vorne abgeworfen wurde und daraufhin ungebremst frontal auf dem Boden einschlug. Die daraus resultierenden Schmerzen in meinem Bauch waren so stark, dass ich nicht mehr in der Lage war, aus eigener Kraft aufzustehen. Mein Vater zögerte nicht lange und brachte mich unverzüglich ins nächste Krankenhaus.

Dort wurde festgestellt, dass sowohl meine Milz als auch meine Niere einen Riss hatten. Glücklicherweise stoppten die inneren Blutungen rechtzeitig, so dass eine Not-OP vermieden werden konnte. Nun blieb mir nichts anderes übrig, als unter Schmerzen die weitere Stabilisierung abzuwarten und das Beste für meine Gesundheit zu hoffen.

Sechs Tage nach meinem Sturz musste ich mich noch einem Eingriff unterziehen, da sich Wasser in meiner Lunge gesammelt hatte. Nach 9 Tagen konnte ich schließlich das Krankenhaus verlassen und nach Hause fliegen.

Momentan ist mein gesundheitlicher Zustand stabil und es geht mir den Umständen entsprechend gut. Ich werde mich noch eine gewisse Zeit schonen müssen und bekam von den Ärzten mindestens 6 Wochen Sportverbot, damit die inneren Verletzungen vollständig verheilen können.

An dieser Stelle möchte ich meinen besonderen Dank an meinen Vater und meine Mutter richten, die mir beide in England zur Seite standen. Außerdem bedanke ich mich bei den Ärzten des Countess of Chester Hospital in Chester, die mich nach dem schweren Sturz medizinisch außerordentlich gut betreut haben.

Wir wünschen Benedikt alles Gute und eine schnelle Genesung!


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein, Fahrer & Teams, Randnotizen
ibc_video_post_logo6
SSES Willingen 2013: Schickes Event-Video von CamOne [Video]

Patrick Sanow hat für CamOne ein feines Video vom Willingen-Stopp der Specialized Sram Enduro Series zusammengeschnitten - inkl. Renn-Action, Fahrerstatements und mehr. Viel Spaß: CamOne...

Schließen