Am vergangenen Samstag fand in Kirchberg/Tirol bereits der fünfte Lauf der Specialized Sram Enduro-Series statt. Wie bereits von uns berichtet [Link zum Artikel], feierte das Cube Action Team dort den Doppelsieg von Gusti Wildhaber und Laura Brethauer, sowie den Sieg in der Team-Wertung. Die Masters-Klasse entschied Wilfred Van de Haterd zum zweiten Mal in dieser Saison für sich. 

Nach dem vierten Stop der Serie im deutschen Mittelgebirge zog die Enduro-Gemeinschaft diesmal ins schöne Kirchberg in Tirol. Dort fanden die Teilnehmer große Berge mit traumhaften Trails. Der Trainingstag am Freitag war geprägt von einigen Regenfällen, doch am Renntag besserte sich das Wetter und alle wurden mit wunderbarem Sonnenschein belohnt. Leider reichte die Sonne am Morgen nicht, um die zum Teil stark aufgeweichten Wiesen der ersten Stage ausreichend abzutrocknen – was zur Folge hatte, dass diese Etappe ersatzlos gestrichen wurde. Die vier verbliebenen Stages konnten relativ entspannt erreicht werden, denn zu den Starts von drei Stages gelangten die Teilnehmer per Lift. Lediglich zwischen den Etappen 3 und 4 mussten die Fahrer einige Höhenmeter aus eigener Kraft überwinden.

Freitag: Training und Prolog

christoph.bayer
# Am Freitag vor dem Training herrschte noch Ruhe im Fahrerlager, viele wollten beim Regen am Vormittag noch nicht starten.

christoph.bayer
# Vor der Rennteilnahme haben die Organisatoren die Anmeldung gesetzt.

christoph.bayer
# Mit Hilfe der Fleckalmbahn ging es zum Start von Stage 1 und 2.

christoph.bayer
# Einige Teilnehmer trotzten dem Regen und trainierten auf den Stages.

christoph.bayer
# Tiefe Spurrillen im aufgeweichten Boden waren die Folge der anhaltenden Niederschläge

christoph.bayer
# Tief hingen die Wolken über dem Tal.

christoph.bayer
# Der Start von Stage 1. Bei gutem Wetter könnten die Fahrer hier eine grandiose Aussicht genießen.

christoph.bayer
# “Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein”

christoph.bayer
# Voll durch die Pfütze!

christoph.bayer
# Jordan Baumann wählte auch bei schlechten Wetter immer blitzsaubere Linien.

christoph.bayer
# Tim Rimbach ließ auch keine Zeit verstreichen und begann zeitnah mit dem Training.

streckenbedinungen
# Streckenbedingungen in Kirchberg

chrisschleker-1
# Chris Schleker fuhr erneut auf seinem Erfolgsbike aus Willingen.

christoph.bayer
# Gusti Wildhaber dominierte das Rennen.

christoph.bayer
# André Wagenknecht stürzte kurz vor dem Prologue und ging angeschlagen ins Rennen

christoph.bayer
# Auch sein Teamkollege Ludwig kam nicht sturzfrei durch das Rennen.

christoph.bayer
# Petrik Brückner verzichtete auf den Start beim EWS Rennen in Les 2 Alpes, um weitere Punkte bei der SSES zu sammeln.

christoph.bayer
# Joost Wichmann fegt über die Flow-Trails.

christoph.bayer
# Nebelschwaden zogen den Hang hinauf.

christoph.bayer
# Auch der 4X-Profi Aiko Göhler reiste aus Berlin an, um in Kirchberg an den Start zu gehen.

christoph.bayer
# Martin Birkhofer fliegt hoch über die Brücke des Weidezauns.

christoph.bayer
# Jessy Schmulbach und Oliver Fuhrmann fuhren im Training gemeinsam alle Strecken ab.

christoph.bayer
# Kai Wendschuh fegt durch das Bachbett

christoph.bayer
# André lässt seine ramponierte Hand massieren. 

christoph.bayer
# Rose und Cube im Fahrerlager.

christoph.bayer
# Die downhill-erfahrene Anita Molcik ging als Favoritin ins Rennen.

christoph.bayer
# André und Petrik beraten sich noch kurz über die perfekte Linienwahl.

christoph.bayer
# Frank “Hede” Hedwig vom Team Rad-Art gab dem Rad seines Azubis die Sporen und fetzte auf Rank 11.

christoph.bayer
# Fokussierter Blick, Chris ist hart am Gas.

christoph.bayer
# Überholmanöver während des Prologs.

christoph.bayer
# Marco Bühler hat sich vor zwei Wochen im Training die Hand gebrochen, begleitete aber seine Freunde nach Kirchberg.

christoph.bayer
# Deep in the Woods.

christoph.bayer
# Über die Rampe ging es aus dem Wald.

christoph.bayer
# Letzte Kurve vor der Zielgeraden.

christoph.bayer
# Wilfred presst nochmal alles aus seinen Waden.

christoph.bayer
# Martin vergaß seinen Helm zu Hause und fuhr mit einem Leihhelm des lokalen Shops.

christoph.bayer
# Jörg Heydt jubelt!

Samstag = Renntag:

christoph.bayer
# Joost macht sich bereit fürs Rennen am Sonntag.

christoph.bayer
# Uwe Buchholz im Gespräch mit Georgy Grogger.

christoph.bayer
# Auch ein ICB gab es in Kirchberg wieder zu sehen.

christoph.bayer
# Kevin Dewinski vom Team Gates Nicolai

christoph.bayer
# “Auf die Plätze, fertig, LOS!!”

christoph.bayer
# Gigantisches Bergpanorama

christoph.bayer
# Fabian Scholz war leider vom Defekt-Pech verfolgt, kurz nach dem Start auf Stage 4 riss seine Kette.

christoph.bayer
# Petrik ging mit Startnummer 1 ins Rennen

christoph.bayer
# Antje Kramer auf Stage 2.

christoph.bayer
# Wilfred pflügt durch den Schlamm

streckenposten-1
# Die Streckenposten in Kirchberg konnten sich sehen lassen.

streckenposten-1-2
# Die Startnummern bitte!

christoph.bayer
# Vollgas!

christoph.bayer
# Julian vom Team Radon im Uphill zwischen Stage 3 und 4.

christoph.bayer
# Stage 3 läuft auf dem Lisi Osl Trail.

christoph.bayer
# Die Mädels im Lift.

christoph.bayer
# Wunderbare Aussicht auf der 3. Stage.

christoph.bayer
# Tommy Umbreit auf der 4. Etappe. 

christoph.bayer
# Tobi Reiser zeigt Konstanz und fährt erneut in die Top 10.

christoph.bayer
# Anna Brandtner verfehlte das Podest nur knapp.

christoph.bayer
# Jörg Heydt im Anlieger.

christoph.bayer
# GI Gusti still gestanden!!!

christoph.bayer
# Laura Brethauer gewann vor Antje Kramer und Anna Mischke

christoph.bayer
# Das Podest der Herren war fest in der Hand des Cube Action Team

christoph.bayer
# In der Teamwertung wurde wieder Härte bewiesen.

christoph.bayer
# Antje und André übenahmen die Gesamtführung in der Serie und erhielten das Leader-Jersey

christoph.bayer
# Die Downhill-Urgesteine waren bester Laune.

Ende des Monats geht’s beim nächsten Stop der Serie an den Kronplatz, wo die Fahrer wieder mit massig Höhenmetern und einem gut organisierten Rennen rechnen können. Es wird sicher spannend, wie viele Höhenmeter dort von den Teilnehmern selbst erklommen werden müssen.

Wie hat es euch in Kirchberg gefallen?

———————————————————————————————————————————

Bilder: Christoph Bayer [christophbayer.net/Facebook]

Redaktion: Christoph Bayer

MTB-News.de

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Tobias

    dabei seit 08/2001

    hammer Bilder - die Strecken sehen richtig schön aus :)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    WilliWildsau

    dabei seit 02/2004

  4. benutzerbild

    Gosch

    dabei seit 09/2007

    Was'n das für ein Dämpfer im Liteville?
  5. benutzerbild

    schlabberkette

    dabei seit 04/2007

    die 800km Anreise haben sich für uns echt gelohnt
    wir hatten die all-inclusive-enduro-weekend-pauschale gebucht

    geboten bekommen haben wir Berge, Regen, Sonne, flüssige, feste und cremige trails, Wurzelbehandlungen, Fango, Adrenalin, Endorfine, Spass und und und....!!
    nä wat härrlisch...
  6. benutzerbild

    juweb

    dabei seit 01/2002

    Sehr schöne Bilder, sehr gelungener Mix. Danke Christoph!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!