In Mont Sainte Anne hat sich Julien Absalon zum ersten Mal in diesem Jahr im World Cup gegen Nino Schurter durchsetzen können und souverän vor José Antonio Hermida und Nino Schurter siegen können. Manuel Fumic landete erneut auf Platz 10 und Moritz Milatz fährt auf Platz 18.


# Le grand champion Julien Absalon holte sich in Mont Sainte Anne seinen 26ten World Cup Sieg

Herren Elite

Die Herren rasen los und zum ersten Mal in diesem Jahr zeigte sich der Olympiasieger Jaroslav Kulhavy an der Spitze und machte das Tempo. In alter Manier trieb er das Tempo nach oben, doch anders als in 2011 konnte Schurter folgen und auch Absalon schloß mit einem Kraftakt schnell die entstandene Lücke.

Alles sah nach einem großen Kampf der drei Giganten aus, doch Schurter und Absalon gingen an Kulhavy vorbei und er musste sie ziehen lassen. Danach schien Kulhavy keinen Plan B mehr im Petto zu haben und verabschiedete sich recht schnell aus den vorderen Positionen. Am Ende landete er auf Platz 16.

An der Spitze lief es einmal mehr auf ein Duell Schurter gegen Absalon heraus und ohne technischen Defekt konnte sich Absalon vor dem letzten Formtest vor der WM gegen Schurter behaupten und mit einem massiven Vorsprung einen sicheren Sieg feiern. Angefangen hatte alles im langen Anstieg, als Absalon attackierte und eine Lücke zu Schurter reißen konnte. Zu allem Übel handelte sich Schurter auch noch einen Hinterradplatten ein und so war Absalon auf und davon. Doch auch ohne den Hinterradplatten hätte Schurter womöglich am heutigen Tage den kürzeren gezogen, denn in der letzten Runde musste er auch noch Hermida ziehen lassen.

Nach der Reifenpanne ließ sich Schurter von der Verfolgergruppe einholen und fuhr mit ihr bis in die vorletzte Runde zusammen. Erstaunlicherweise fährt Schurter in Rennen selten lange Soloritte sondern lässt es lieber auf seine taktischen Spiele und einen Sprint ankommen und das zugegebenerweise recht erfolgreich. Am heutigen Tage musste er aber auch Hermida im steilen Anstieg ziehen lassen und sich mit Rang drei begnügen.

Die beiden Deutschen Fahrer erwischten auch nicht den besten Tag. Manuel Fumic fuhr lange in der Verfolgergruppe doch rustche dann durch kleine Fahrfehler weiter nach hinten und konnte sich erst gegen Ende wieder auf den 10ten Platz verbessern.
Moritz Milatz erwischte einmal mehr einen schlechten Start und konnte nie in vorderen Positionen fahren. Nachdem sich ein Stock in seinen Speichen verirrte startete er von den 40igern Plätzen eine Aufholjagd auf den 18ten Rang.
Absalon beim Warmfahren
# Absalon beim Warmfahren

Daniel McConnell in Führung auf der Startgeraden
# Daniel McConnell in Führung auf der Startgeraden

Jaroslav Kulhavy zu Anfang in Führung
# Jaroslav Kulhavy zu Anfang in Führung

…aber Kulhavy wurde bald eingeholt und von Nino Schurter und Julien Absalon abgehängt
# …aber Kulhavy wurde bald eingeholt und von Nino Schurter und Julien Absalon abgehängt

Absalon konnte sich in Runde drei leicht von Schurter absetzen, Schurter wurde noch von Jose Hermida überholt, hier in Richtung des letzten Waldabschnittes
# Absalon konnte sich in Runde drei leicht von Schurter absetzen, Schurter wurde noch von Jose Hermida überholt, hier in Richtung des letzten Waldabschnittes

Absalon holt den Sieg
# Absalon holt nach viel Defekptpech seinen ersten World Cup Sieg 2013

Das Podium der Herren, L-R- Ralph Naef (4), Jose Hermida (2). Julien Absalon (1)
# Das Podium der Herren, L-R- Ralph Naef (4), Jose Hermida (2), Julien Absalon (1), Nino Schurter (3) und Daniel McConnell (5)

Schurter behält das Trikot des Gesamtführenden
# Schurter behält das Trikot des Gesamtführenden

Alle Ergebnisse der Elite Herren findet ihr hier.

U23-Herren

Nach seinem grandiosem Auftritt von Julian Schelb in Davos konnte er heute seine gute Form bestätigen und beim World Cup in Mont Sainte Anne den zweiten Platz einfahren. Der Sieg ging an den wiedererstarkten Anton Cooper, auf Platz drei landete Reto Indergard.
Markus Schulte-Lünzum konnte sich leider nicht vorzeitig den Gesamtworldcupsieg sichern und landete auf Platz 5, nachdem er in der dritten Runde vermutlich durch einen Defekt zurückfiel – Infos folgen.

Alle Ergebnisse der U23-Herren findet ihr hier.

Als letztes stand das U23 Rennen der Herren an
# Als letztes stand das U23 Rennen der Herren an

Vom Junior Weltmeister in 2012 zu seinem ersten Worldcup-Sieg- Anton Cooper
# Vom Junior Weltmeister in 2012 zu seinem ersten Worldcup-Sieg- Anton Cooper

Letzte Runde für die U23 Fahrer
# Letzte Runde für die U23 Fahrer

130810 CAN MontSainteAnne XC U23m JuniorsM Schelb bridge flashed by Maasewerd
# Julian Schelb bestätigt seine gute Form und wird Zweiter – Foto by Maasewerd

130810 CAN MontSainteAnne XC U23m JuniorsM Schelb rough landscape by Maasewerd
# Julian Schelb im Singletrail – Foto by Maasewerd

Cooper ganz oben auf dem Podest
# Cooper ganz oben auf dem Podest

130810 CAN MontSainteAnne XC U23m JuniorsM ceremony Schelb Cooper Indergand close by Kuestenbrueck 130810 CAN MontSainteAnne XC U23m JuniorsM Schelb bridge flashed by Maasewerd 130810 CAN MontSainteAnne XC U23m JuniorsM Schelb rough landscape by Maasewerd 130810 CAN MontSainteAnne XC U23m JuniorsM start by Maasewerd
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    Tobias

    dabei seit 08/2001

    War nen cooles Rennen :)
  3. benutzerbild

    Domme02

    dabei seit 09/2008

    oh ja. geniale übertragung

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!