Individualisierung ganz nach Gusto des Kunden – das verspricht das junge Start-Up-Unternehmen „Leitmotiv“ aus der hessischen Rhön. Im Webshop des Bike-Herstellers konfiguriert sich der Kunde sein Bike, anschließend wird es von Leitmotiv in Fulda aufgebaut und persönlich ausgeliefert. Bei der Auslieferung soll das Rad vor Ort an den Kunden angepasst werden. Leitmotiv möchte damit die Vorzüge von Fach- und Internethandel kombinieren. Wir haben genau dieses Konzept, sowie das 650b All Mountain-Bike Leitmotiv AM 13, einem Test unterzogen. 

Leitmotiv Stillshots-4
# Leitmotiv AM 13: das 650b-All Mountain kostet in der getesteten Ausstattung 3.600 Euro

Zu Leitmotiv

Leitmotiv_Stillshots-1Customized 650b Only“ gibt es vom Unternehmen Leitmotiv, das seinen Kunden individuell aufgebaute Bikes verspricht. Unter Individualisierung versteht man bei Leitmotiv jedoch weder Rahmengeometrien nach Kundenwunsch, noch Lackierungen oder gar Sonderanfertigungen anderer Art. Gemeint ist lediglich der Online-Konfigurator, über den sich die gesamte Ausstattung der beiden zur Verfügung stehenden Bikes detailliert zusammenstellen lässt.

Aufbau des Bikes in Fulda – Feinanpassung vor Ort bei der persönlichen Auslieferung: Diese Art der Firmen-Philosophie verlangt eine gute Fachkenntnis des Interessenten, denn anders als beim Händler, wo Anbauteile wie Lenker, Vorbau, Griffe oder Sattel im Laden an die Ergonomie des Käufers angepasst werden können, muss sich der Leitmotiv-Kunde vor dem Erstkontakt mit dem Bike für die jeweiligen Spezifikationen aller Anbauteile entscheiden. Da das Gesamtkonzept Fahrrad bekanntlich recht komplex ist und die Passform maßgeblich über Fahrkomfort und Fahrspaß entscheidet, muss sich der Kunde genau überlegen, wie er das Rad einsetzen wird und welche Anbauteile für diesen Einsatzzweck und den persönlichen Körperbau ideal sind.

Sofern diese Vorraussetzungen gegeben sind, steht dem individualisierten Bike nichts mehr im Wege. Wer sich den Luxus der Individualisierung gönnt, muss jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen, denn obwohl man die Stufe des Fachhandels überspringt, liegt der Preis der Leitmotiv Bikes deutlich über dem der einschlägigen Versender. Wir wollten wissen, ob der Service sowie das Produkt den Konkurrenten wie Rose, Radon, Canyon und Co. gewachsen ist.

Leitmotiv Stillshots-13
# Ready 2 Ride! Das Leitmotiv wird inklusive hochwertiger Plattformpedale ausgeliefert. 

Konfiguration

Da bei Leitmotiv nicht nur das Produkt, sondern allem voran die recht unkonventionelle Firmenphilosophie im Vordergrund steht, war uns viel daran gelegen den Test nicht nur auf das Bike zu beziehen. Auch sollte der Service, der den Kunden angeboten wird, auf die Probe gestellt werden. Um das AM 13 Test-Bike auf die Bedürfnisse unserer Testfahrer abzustimmen, erkundigte sich Firmeneigentümer Tim Behrens bereits im Vorfeld ausgiebig über unsere Wünsche und Vorlieben.

Wir ermittelten einen Reach von sportlichen, jedoch sehr modernen 447mmUnsererseits tauchten jedoch schon bei der Wahl der Rahmengröße erste fragende Blicke auf. Die Geometrietabelle auf der Website verspricht einen Reach von 485mm bei Rahmengröße „Large“. Möglich wäre das – doch um ehrlich zu sein eher unwahrscheinlich. Da die restlichen Werte bei Rahmengröße „L“ allesamt auf die Vorlieben der Tester zutrafen, war die Entscheidung schnell getroffen – in der Hoffnung, dass es sich bei der Reach-Angabe um einen Fehler handeln musste. Im späteren Verlauf des Test sollte sich das bestätigen – wir ermittelten einen Reach von sportlichen, jedoch sehr modernen 447mm.

Wir wünschten uns für die Auslieferung einen 60mm kurzen Vorbau sowie einen 750mm breiten Lenker. Unserer Ansicht nach die ideale Kombi für ein tourenlastiges All Mountain. Bei der Sattelstütze wurde es da schon etwas schwieriger, denn Vario-Stützen gab es bis dato nicht im Online-Konfigurator von Leitmotiv. Glücklicherweise hat sich das bis heute geändert.

Leitmotiv Stillshots-5
# SRAM X.9 Antrieb und Laufräder bestehend aus WTB Felgen mit Shocker Naben. 

Auslieferung

Pünktlich zum abgesprochenen Termin lieferte uns Firmeneigentümer Tim persönlich unser Test-Bike. Das AM 13 wird komplett aufgebaut und fahrfertig mit Pedalen ausgeliefert. In unserem Fall wurde auch der Luftdruck in den Federelementen bereits im Vorfeld anhand unserer Angabe angepasst. Vor Ort nahm sich Tim den Feinanpassungen an: Fahrwerk, Vorbauhöhe, Brems- und Schalthebelstellung sowie Reifendruck. Die Prozedur ging schnell und unkompliziert von statten. Wir selbst verhielten uns passiv und überließen dem Fachmann die Arbeit. Nachdem die Auslieferung abgeschlossen war, brachten wir das Bike zur Gegenkontrolle in unsere Werkstatt.

Leitmotiv Stillshots-3
# Leitmotiv-Gründer Tim beim Feintuning mit MTB-News.de-Tester Maxi

Beim Schnellcheck fielen uns leider einige kleinere Mängel auf: Die Bremsleitung der Vorderradbremse war auf der falschen Seite (außen am Casting) verlegt, der Vorbau saß schief und im Montageständer hörte man schnell ein starkes Schleifen der vorderen Bremsscheibe. Bei einer kurzen Spritztour offenbarte sich zudem ein schlecht eingestelltes Schaltwerk. Nach Rücksprache mit Tim bekamen wir die Auskunft, dass das Rad neu zusammen gebaut wurde, was bedeuten würde, dass sich die Bremse erst noch einschleifen müsse und die Schaltung auch nur ein paar Gangwechsel bräuchte, bis sie passen würde. Wir waren bereit seine These zu überprüfen.

Leider änderte sich nach der ersten Tour weder die Schalt- noch die Bremsen-Problematik. Kurzerhand legten wir selbst Hand an und stellen beides entsprechend korrekt ein. Diese Kritik mag vielleicht etwas pedantisch klingen, doch ein Hersteller der mit einem solchen Service wirbt und sich dadurch von der Konkurrenz abheben möchte, muss sich unserer Auffassung nach einer solch akribischen Kritik stellen.

Leitmotiv Action-3
# Kleine Schaltprobleme auf den ersten Metern: es musste selbst Hand angelegt werden. 

Ersteindruck

Das Bike macht einen aufgeräumten und durchdachten Eindruck. Die Komponenten sind keine Mogelpackung, sondern allesamt ideal für ein Bike dieser Gattung. Ansiedeln soll sich das AM 13 wie der Name verrät im All Mountain-Sektor. Vor allem tourenorientierte Fahrer, die gerne im Gelände unterwegs sind, sollen mit dem 650b-Bike einen treuen und vor allem langlebigen Begleiter finden. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist die Ausstattung ein guter Kompromiss aus Haltbarkeit und Funktionalität – und das bei einem guten Preis-/Gewichts-Verhältnis.

Auch der Rahmen wirkt hochwertig. An dieser Stelle bringt es aber wohl wenig, lange um den heißen Brei herumzureden: Wer sich für „Open-Mold“-Rahmen aus Taiwan interessiert, dürfte auf Anhieb sehen, welcher renommierten Schmiede das AM 13 entsprungen ist. Das soll an dieser Stelle keineswegs abwertend aufgefasst werden, denn Astro steht für beste Qualität und durchdachte Federungssysteme. Dass sich ein junges Unternehmen wie Leitmotiv dieses Know-Hows bedient und es mit eigener Arbeit kombiniert, ist durchaus nachvollziehbar und sinnvoll.

Leitmotiv Stillshots-10
# Der Leitmotiv AM 13 Rahmen basiert auf einem VPP-System mit schwimmend aufgehängtem Dämpfer. 

Der Rahmen hebt sich optisch von der breiten Masse aktueller All Mountain-Konzepte ab und entbehrt mit seiner Formsprache vielen angesagten Trends. Vor allem das sehr hohe Oberrohr lässt den Rahmen etwas außer Form gebracht wirken. In Sachen Verarbeitung und Oberflächenbehandlung lässt der Leitmotiv AM 13 Alu-Rahmen jedoch keine Wünsche offen und scheint auf dem neusten Stand der Technik zu sein.

Der VPP-Hinterbau mit schwimmend aufgehängtem Dämpfer stellt 130mm Federweg zur Verfügung und weist eine angenehm progressive Federkennlinie auf, durch die sich der Hinterbau nach deutlich mehr Federweg anfühlt. Die Federelemente stammen aus dem Hause Rock Shox. Sowohl die Revelation Gabel als auch der Monarch Dämpfer bieten lediglich zwei externe Verstellmöglichkeiten: Lock Out und Zugstufe. Von einem Rad dieser Preisklasse kann man da schon mehr erwarten.

In der Ebene und bergauf

Schluss mit endlosem Theoriegequatsche, letzten Endes muss ein Bike in der Praxis zeigen was es kann. Das erste Aufsitzen sorgt schon für eine Überraschung. Das Bike passt wie angegossen (Körpergröße Tester: 1,81m /  Schrittlänge: 86cm / Armlänge: 72cm). Die Sitzposition ist sportlich gestreckt aber keineswegs unbequem. Sowohl in der Ebene als auch bergauf bestätigen sich die ersten Eindrücke und das auch auf langen Fahrstrecken.

Das AM 13 lässt sich angenehm pedalieren und selbst mit geöffneten Federelementen hat man keineswegs das Gefühl, als würde Tretenergie im Fahrwerk verpuffen. Selbst bei größter Tretlast kommt der Hinterbau nicht aus der Ruhe und so lässt sich das Bike auch richtig steile Auffahrten effizient hinauf pressen. Geht man jedoch in den Wiegetritt, so empfiehlt sich doch der Griff zum Lock Out-Hebel, um die auftretenden Antriebseinflüsse zu unterdrücken. Im Gelände bleibt dieser Eindruck bestehen: das Fahrwerk ist trotz Last auf der Kette voll aktiv und so geht es auch auf dem Trail bequem und vortriebsstark den Hang hinauf. Mit der 3×10-Antriebs-Kombination ist das AM 13 auch für lange, gemütliche Bergtouren gerüstet.

Leitmotiv Action-6
# Bergauf wie bergab präsentiert sich das Leitmotiv als äußerst ausgewogen. 

Auf dem Trail und bergab

Auf dem Trail begeistert das Leitmotiv weiterhin mit seinem tollen Fahrwerk, dass keineswegs den Eindruck vermittelt, als würde es nur 130mm Federweg zur Verfügung stellen. Satt schluckt es nahezu alles, was sich ihm in den Weg stellt und sorgt so für eine super Traktion am Hinterrad. Nur wenn es dann einmal richtig zur Sache geht, kommt der Hinterbau an seine Grenzen – doch sollte man bedenken kein Enduro, sondern ein Touren-Bike unter dem Hintern zu haben.

Das Leitmotiv ist ein All Mountain durch und durch, das bergab aber fast schon so viel Spaß macht wie so manches aufgeblasenes EnduroDas Fahrverhalten des Leitmotiv ist überaus agil aber keineswegs nervös. Das Bike folgt den Lenkbewegungen spurtreu und bietet sowohl am Hinter- wie auch am Vorderrad besten Grip. Die Gewichtsverteilung ist gut ausbalanciert und so gibt es keine bösen Überraschungen durch plötzliches Über- oder Untersteuern. Wäre das Bike nicht so spritzig-agil und würde es den Fahrer nicht immer zu verspielten Fahrmanövern einladen, so würde sich sein Charakter wohl am besten als unauffällig beschreiben lassen – und das im positiven Sinne.

Getrübt wird der Fahrspaß nur von der fehlenden Vario-Stütze, weshalb man den Sattel vor jeder Abfahrt händisch versenken muss. Die restlichen Anbauteile sorgen jedoch für größten Fahrspaß, da auch sie unauffällig und zuverlässig ihren Dienst verrichten. Selten hatten wir ein Bike im Test, dessen Fahrverhalten sich mit so wenigen Worten auf den Punkt bringen lässt. Das Leitmotiv ist ein All Mountain durch und durch, das bergab aber fast schon so viel Spaß macht wie so manches aufgeblasenes Enduro.

Leitmotiv Action-7
# Verspielt und agil ist das Leitmotiv, ohne dabei nervös zu sein. 

Leitmotiv Action-5
# Obwohl es sich um eine All Mountain handelt braucht man Ausritte ins grobe Gelände nicht zu scheuen. 

Leitmotiv Action-2
# Fahrspaß pur mit dem AM 13. 

Fazit

Das Leitmotiv ist eine echte Überraschung, denn bis auf die fehlende Sattelstütze gibt es am Bike selbst kein bisschen zu meckern. Das AM-13 fährt wie sich ein All Mountain fahren soll und überzeugt in seinem Einsatzgebiet auf ganzer Linie. Schade nur, dass die Philosophie hinter dem Firmenkonzept noch nicht so konsequent umgesetzt wird, wie es der Hersteller verspricht. Unter diesem Gesichtspunkt erscheint auch der Preis als recht hoch gegriffen.

Pro:

  • Fahrwerk
  • Geometrie
  • Gesamteindruck des Bikes (top bergauf & bergab)
  • Fahrdynamik

Contra:

  • Preis nicht ganz gerechtfertigt
  • keine Vario-Stütze
  • Verbesserungsbedarf beim Ausliefer-Service

——————————————————————————————

Im Detail

Überblick: 

  • Aluminium-Rahmen mit 130mm Federweg
  • VPP-Hinterbau (kein Santa Cruz VPP-System)
  • 27,5″ Laufräder
  • tapered Steuerrohr
  • BSA Innenlagergehäuse
  • 12x142mm Steckachse
  • direct mount Umwerferaufnahme

Leitmotiv Stillshots-15
# Abschraubbare direct mount Umwerferaufnahme

Test-Bike:

  • Größe: Large
  • Federgabel: Rock Shox Revelation RL
  • Dämpfer: Rock Shox Monarch RL
  • Antrieb: SRAM X.9
  • Bremsen: Avid Elixir 9
  • Laufräder: WTB Frequency i23 Felgen mit Shocker Naben
  • Reifen: WTB Wolverine 27,5″x2,2″
  • Cockpit: Reverse
  • Pedale: Leitmotiv
  • Preis: 3.600 Euro

Leitmotiv Stillshots-8
# SRAM X.9 Type 2 Schaltwerk: leider war ein Kettenstrebenschutz nicht im Lieferumfang 

Geometrie:

  • Reach: 447mm (Gr. L)
  • Sattelrohrlänge: 508mm (Gr. L)
  • Oberrohrlänge: 620mm (Gr. L)
  • Lenkwinkel: 68,5°
  • Sitzwinkel: 73,5°
  • Hinterbaulänge: 440mm
  • Radstand: 1.159mm

Leitmotiv Stillshots-15 Leitmotiv Stillshots-14 Leitmotiv Stillshots-11 Leitmotiv Stillshots-7
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen




Leitmotiv bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt Leitmotiv-Events eintragen!

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    Bringen mir diese beiden Damen mein Leitmotiv vorbei?
    [​IMG]
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    jammerlappen

    dabei seit 04/2007

    Die sind offensichtlich nur für Beiks mit deutlich höherer Marge als läppische 1.500,-€ ;)
  4. benutzerbild

    Tim_Leitmotiv

    dabei seit 03/2014

    Auf Grund einer Kooperation mit einem Zulieferer und den daraus resultierenden besseren Einkaufsbedingungen, können wir unsere Räder zu deutlich besseren Preisen anbieten! Checkt einfach mal unter www.leitmotiv-bikes.de unsere neuen Preise.

    Wir bieten die Rahmen auch als Raw an. Der AM-13 Rahmen kostet €1.199,- und das HT13 €529,-.

    Sprecht uns bitte direkt an wenn Ihr Interesse habt!
  5. benutzerbild

    pinnback

    dabei seit 05/2008

    Hey, hab grad mal auf der Website geeschaut.. War das Fully zum Zeitpunkt dieses Artikels auch schon da? Hat jemand Ahnung wie LM sich jetzt verkauft? Oder hat jemand selber eins? Oder sind die schon bankrott und nur die Website ist noch online...?

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden