4x ist tot? Das gilt höchstens für den World Cup und die UCI, denn in Deutschland und auch der Schweiz gibt es nach wie vor Rennserien. Ende April hat der Auftakt in die Saison des Bergamont Swiss 4Cross Cup in Homberg (CH) stattgefunden (bitte entschuldigt die kleine Verzögerung – die nächsten Rennberichte der Serie kommen zeitnah). In der Pressemitteilung findet ihr die Informationen zum Rennwochenende.

Noel Niederberger auf dem Weg zum Sieg bei den Herren
# Noel Niederberger auf dem Weg zum Sieg bei den Herren

Bergamont Swiss 4Cross Cup

Rennen #1 – Homberg

Am letzten Aprilwochenende fand der Auftakt in die 5 Rennen umspannende Mountainbikeserie Bergamont Swiss 4Cross Cup im bernischen Homberg. Gemeinsam mit einem Lauf des Stöckli Kids-Bike-Cup sowie dem 20 jährigen Jubiläum des Downhill-Rennens startete die Schweizer Gravity Szene erfolgreich in die neue Saison.

Trotz des nicht gerade wohlgesinnten Wetters fanden sich rund 80 Starter am Gate der Dual-Eliminator Strecke ein. Wie bereits im letzten Jahr ging der Startschuss zur Gravity Saison während dem legendären Homberg Race (www.sc-homberg.ch) los. Auf der jeweils jedes Jahr neu angelegten rund 300 Meter langen Dual-Eliminator Strecke wurde am frühen Nachmittag fleißig trainiert, bevor um 15 Uhr die Zeitqualifikation und um 18 Uhr die Finalläufe eingeläutet wurden. Wie dies auch bereits die letzten Jahre der Fall war, überraschte das legendäre Homberger Wetter mit ein paar Regenschauern die verschiedenen Finalläufe und forderte alle Teilnehmer mit entsprechend erschwerten Wettkampfbedingungen, so dass eine gute Kurven- und Sprungtechnik gefragt war.

Die neu eingeführte U11 Kategorie wurde von den deutschen Teilnehmern dominiert. Den Sieg errang Kevin Kern vor Fabio Santos und Noel Harter (allesamt Bike-Park Wolfach e.V.). In der Kategorie U13 bezwang der starke Local Nils Aebersold (BeO 4X rACEing) Eddy Massow (The Fighters Wallisellen). Auf dem 3. Platz rangierte sich Dario Walthert (RC Steffisburg). Auch in der U15 hatte ein Berner das sagen. Michael Duc (BeO 4X rACEing) siegte vor Erik Emmrich (PROPAIN Bikes, SIXPACK Racing,enduro4you) und Samuel Willimann (Schmid Velosport Aarau Rohr).

Das ging schief
# Das ging schief - die Strecke wird jedes Jahr neu für das Rennen angelegt und forderte so manchen Crash heraus
In der U11 Altersklasse wurden bereits spannende Rennen ausgefochten
# In der U11 Altersklasse wurden bereits spannende Rennen ausgefochten - die jungen Wilden geben hier alles
Finale in der U17 nach einem kleinen Regenschauer
# Finale in der U17 nach einem kleinen Regenschauer - das wird eng für den Herausforderer

Bei den Junioren U17 packten wiederum die Locals ihr wahres Können aus. So entschied sich das grosse Finale zwischen Luca Henzi (Hot-Trail Racing) und Lukas Studer (BeO 4x rACEing) mit dem knapp besseren Ende für Henzi. Um Rang 3 behauptete sich Pascal Reusser (Hot-Trail Racing) gegen Robin Bregger (Bike-Park Wolfach e.V.).

Die Herren Hobby Kategorie war dieses Jahr die am besten Besetzte und zeigte dementsprechend auch einige spannende Kämpfe. Letzten Endes siegte Marcel Fankhauser (Hot-Trail Racing) vor Manuel Herrmann (BeO 4x rACEing) und Ari Montanier (Bike Passion).

Gegenüber dem letzten Jahr ist dieses Jahr auch eine eigene Masters Kategorie dazugestossen. Analog der U11 wurden die Plätze unter den deutschen Kollegen dingfest gemacht. Auf dem 1. Rang platzierte sich Thomas Huber (HSG 1846) vor Thomas Moser (Bike-Park Wolfach e.V.) und Andre Kern (Bike-Park Wolfach e.V.)

In der neu eingeführten separaten Ladies/Damen Kategorie trafen sogleich Generationen aufeinander. So duellierten sich um Platz 1 und 2 die erst 14 Jährige Anna Newkirk (Team PROJECT) mit Alice Kühne (Pink Gravity), einem altbekannte Gesicht aus früheren Dual, 4Cross und Downhill Zeiten, mit dem besseren Ende für Newkirk. Den 3. Rang sicherte sich mit Ramona Schoch (Hot-Trail Racing) eine lokale Amazone.

Auch bei den Damen ging es um alles
# Auch bei den Damen ging es um alles - gut zu sehen hier wie das wechselhafte Wetter in Form von Matsch die Bedingungen erschwerte

Im starken, von Downhillern und 4Crosser durchmischten, Elitefeld ging es ebenfalls zur Sache. Die Nase vorn behielten aber die Downhiller unterwegs auf Endurobikes. Im grossen Finale standen sich dann der letztjährige Sieger Christian Maibach (BeO 4x rACEing) sowie der vorletztjährige Sieger Noel Niederberger (Swiss Downhill Syndicate) gegenüber. Niederberger, der die Saison bereits in einer starken Form begonnen hat (1. Rang Greenhouse Pumptrack Race / 3. Rang Specialized SRAM Enduro Series Treuchtlingen), setzte dies auch mit dem Sieg fort. Im kleinen Finale battelten sich Martin Frei und Mike Schär fairerweise aufgrund eines Bike-Defekts ohne Kette mit dem besseren Ende für Frei.

Noel Niederberger gewinnt vor Christian Maibach, Martin Frei und Mike Schär
# Noel Niederberger gewinnt vor Christian Maibach, Martin Frei und Mike Schär

Der 2. Lauf des Bergamont Swiss 4Cross Cups wird am Auffahrtssonntag 17. Mai auf der BMX Bahn in Winterthur ausgetragen. Beim Renndatum mitten im Mai kennen wir bereits die frisch gekürten Deutschen Meister und der eine oder andere wird wohl auch die Startgelegenheit in Winterthur als Vorbereitung für den Auftakt der 4X Pro Tour in Winterberg am kommenden Wochenende nutzen.

Quelle: Pressemitteilung Bergamont Swiss 4Cross Cup
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.