Helme mit integrierter 360°-Kamera: Für 2016 arbeitet BRG Sports (Bell, Riddell, Giro) mit dem Kamerahersteller 360fly zusammen und hat ein interessantes Kamera-System für eine Helm-Integration entwickelt. Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas wurden die sogenannten „SMART“ Helme mit integrierter 360° 4K-Videokamera vorgestellt (auch Nikon stellte dort mit der KeyMission360 schon eine 4K 360° Kamera vor). Die Helme werden nicht nur im Bereich Mountainbike, sondern auch für den Wintersport und Motorrad-Bereich angeboten.

Folgende Produkte der neuen Serie wurden auf der CES vorgestellt:

  • Bell Star mit 360fly – ein moderner Helm, der den Anforderungen des modernen Rennfahrers genügen soll
  • Bell Moto 9 Flex mit 360fly – Bell’s umfangreichster Offroad-Motorradhelm mit Energie-Managment-System durch eine mehrlagige Innenschale
  • Bell Super 2R mit 360fly – der vielseitige All-Mountain-Helm mit abnehmbarem Kinnbügel
  • Giro Edit mit 360fly – Giro’s leichtester voll funktionaler Wintersporthelm

Alle vier Helme verfügen über die integrierte 360° 4K-Kamera von 360fly, welche in der Lage ist, auch herkömmliche 16 x 9-Videos zu filmen. Bedient durch 360fly’s eigene Mobile-App, ermöglicht die Benutzeroberfläche dem User ein sofortiges Bearbeiten und Teilen sämtlicher Inhalte auf gängigen Plattformen wie Facebook und YouTube.

Super2R 360fly 6
# Super2R 360fly 6

Angetrieben durch einen erweiterten Qualcomm® Snapdragon-Prozessor 800 verfügt die Kamera neben der Möglichkeit 2880 x 2880 mit 30 fps zu filmen über einen eingebauten GPS-Sensor,, um Informationen über den Standort, die Höhe oder aktuelle Geschwindigkeiten wiederzugeben. Wie das Original, kommt die integrierte Kamera standardmäßig mit Bluetooth sowie integrierter Wi-Fi Funktion und hat bis zu zwei Stunden Akkulaufzeit.

Der Bell Plus 2R ...
# Der Bell Plus 2R ...
Super2R 360fly 3
# Super2R 360fly 3
Super2R 360fly 2
# Super2R 360fly 2

Zusätzlich ist die integrierte 360fly Kamera abnehmbar, sodass sie auch unabhängig vom Helm genutzt werden kann. Neben den bestehenden App-Funktionen der integrierten Helmkameras, präsentierte 360fly während der CES Ausstellung per Live-Demonstration mehrere neue Technologien, die ein Ergebnis der Weiterentwicklung der neuen 360fly 4K-Plattform des Unternehmens sind. Für die Aufnahme der erweiterten BRG Sports Helmlinie sind folgende Features geplant:

  • AutoPilot action tracking – Ermöglicht es Benutzern, einen definierten Punkt festzulegen, diesem zu folgen und so einfache, dynamische Sequenzen zu erstellen in denen der Sportler im Fokus steht.
  • Collision Avoidance Alert – Benachrichtigt automatisch den Fahrer über potenzielle Gefahren, die außerhalb seines natürlichen Sichtfeldes liegen.
  • Live Streaming – Für den professionellen, gewerblichen oder fortgeschrittenen Anwender, der ein 360-Grad-Video live streamen möchte, paart sich die integrierte Kamera mit der, als Zubehör erhältlichen, Micro-HDMI Basis und ist somit in der Lage ein Echtzeit Full HD 360° Video-Stream auszugeben.

In den kommenden Monaten werden diese Technologien noch getestet und sollen dann zusammen mit den neuen Helmen erscheinen. Mit „Highlight Reel“ ist desweiteren eine neue Auto-Editier-Funktion geplant, die automatisch 1-2-minütige Sequenzen erstellt, die sich auf den Bereich mit der meisten Action konzentriert.

Meinung @ MTB-News

In den Helm integrierte Kameras sind vor allem interessant, weil der Schwerpunkt der Kamera tiefer liegt und so weniger stark stört. Außerdem kann der Hersteller die Kamera so positionieren, dass der Helm gut ausbalanciert ist. Ob diese Möglichkeit bei den neuen „SMART“ Helmen genutzt wurde, bleibt abzuwarten. Die 360° Videos sind auf dem Vormarsch und sind teilweise noch gewöhnungsbedürftigt, aber durchaus interessant anzuschauen – besonders mit Hinblick auf den VR-Brillen-Trend, der dieses Jahr Fahrt aufnehmen wird, könnten sich mit Videos dieser Art neue Möglichkeiten eröffnen. Positiv ist, dass die Kamera abgenommen und auch unabhängig vom Helm genutzt werden kann – gerade, da die Kamera nach Herstellerangaben 138 g wiegt (Vergleich: GoPro Hero 4 Black Edition mit Gehäuse wiegt etwa 150 g), wäre es interessant, ihn auch ohne das Zusatzgewicht nutzen zu können.

Der Giro Edit ist für den Einsatz im Wintersport gedacht
# Der Giro Edit ist für den Einsatz im Wintersport gedacht
Der Bell Star Carbon für den Motorsport-Bereich
# Der Bell Star Carbon für den Motorsport-Bereich
Info: Pressemitteilung GROFA GmbH
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Toolkid

    dabei seit 04/2011

    Scheiß auf die Kamera. Die Frage ist, kann der Helm an der Stelle ausreichend Stoßenergie absorbieren oder drückt's evtl die Kamera durchs Schädeldach?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    drobbel

    dabei seit 12/2013

    Das blöde an so 360°-Kameras für VR-Brillen ist dann bloß, dass sich das nicht in 3D realisieren lässt, oder? Da wär ja fast der Hauptvorteil futsch...
  4. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    drobbel
    Das blöde an so 360°-Kameras für VR-Brillen ist dann bloß, dass sich das nicht in 3D realisieren lässt, oder? Da wär ja fast der Hauptvorteil futsch...
    Ich persönlich halte von 3D nix - ist eh ein recht umstrittenes Thema im Filmbereich. Ist mir zuviel Spielerei, kann ich im Kino auch nicht ab - und ein "3D-Effekt" in Verbindung mit VR-Brillen stelle ich mir viel zu viel vor. VR-Brille alleine ist definitiv Effekt genug - und IMHO viel realistischer als ein zusätzlicher 3D-Effekt.
  5. benutzerbild

    drobbel

    dabei seit 12/2013

    So scheiden sich die Geister ;) Mich beeinflusst 3D in keiner Weise negativ, den Artikel kann ich überhaupt nicht nachvollziehen... Ist eben einfach ein kleines Extra-Gimmick. Man konnte Filme auch vor HD-Auflösung genießen, aaber in 1080p sahs dann trotzdem besser aus ;)

    Was ich mich aber ernsthaft frage, ist, wie es überhaupt realisierbar sein könnte, Film in 3D, aber ohne fixe Blickrichtung also 360°-Rundumbild aufzunehmen... wahrscheinlich nur mit einer Kaskade kleiner Kameras und Live-Zusammenrechnen, während man durch die VT-Brille blickt?
  6. benutzerbild

    CubeRider1986

    dabei seit 08/2012

    Frage ist was kostet der Spass?

    Sicherlich so sturzresistenter und weniger schädlich für die eigene Birne als eine oben draufsitzende GoPro an einer extra Halterung könnte ich mir vorstellen!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Neuheiten
Bildschirmfoto 2016-01-08 um 08.32.59
Yuneec Typhoon H: mit der Drohne in den Wald?

Drohnenaufnahmen gehören mittlerweile zum guten Ton bei hochwertigen Mountainbike-Filmen und auch Amateure finden zunehmend Gefallen an den schwebenden Kameraträgern. Während rechtlich noch vieles in Bezug...

Schließen