Es geht weiter: auch im Jahr 2016 verkünden etliche Teams Neuzugänge und Abgänge. Das deutsche Ghost Factory Racing Team bekommt Zuwachs von der niederländischen Meisterin und verkündet gleichzeitig einen prominenten neuen Sponsor. Währenddessen wechselt ein Schweizer nach Polen, eine Britin kommt in ihrem Heimatland unter, eine ehemalige Europameisterin bildet ihr eigenes Team und vieles mehr. Einmal mehr die XC-Wechsel-Szenarien in der Übersicht:

Ghost Factory Racing Team: Anne Terpstra verstärkt die Damen-Equipe

Anne Terpstra heißt die neue Dame an der Seite der deutschen Meisterin Helen Grobert beim Ghost Factory Racing Team. Die Niederländerin stößt damit in die starke Damenmannschaft vom Tom Wickles, der neben dem Wechsel von Terpstra auch noch Adidas als neuen Bekleidungsausrüster präsentieren konnte. Nach Jahren der Abstinenz aus dem XC-Bike-Sport, was die Bekleidung angeht, zeigt sich somit der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach auch in dieser Sparte wieder präsent.

Anne Terpstra verstärkt 2016 das reine Damen-Team aus Waldsassen.
# Anne Terpstra verstärkt 2016 das reine Damen-Team aus Waldsassen.

Terpstra, die auf Platz neun der Weltrangliste rangiert und einen Bachelor-Abschluss in Medizin schon in der Tasche hat, konzentriert sich von nun an ausschließlich auf den MTB-Sport. „Ich verfolge das Ghost Factory Racing Team schon seit Jahren. Es hat sich einfach zu einer der Topadressen im Cross Country entwickelt. Das Material ist wohl das Beste und Exklusivste, das es gibt, während der Teamspirit wirklich einzigartig ist – das konnte ich bereits über die Jahre auf dem Rennplatz erleben. Jetzt zum Team gehören zu dürfen, ist für mich der nächste Schritt in meiner Karriere und auf dem Weg dahin, meine Ziele zu erreichen. Das gesamte Team hat mich sehr herzlich aufgenommen und ich habe mich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison.“

Neben Terpstra gehören weiterhin Helen Grobert, Lisi Osl und Alexandra Engen zum Team. Katrin Leumann musste die Equipe Ende der vergangen Saison verlassen.

Das Ghost Factory Racing Team 2016...
# Das Ghost Factory Racing Team 2016...
...mit Anne Terpstra, Lisi Osl, Helen Grobert und Alexandra Engen.
# ...mit Anne Terpstra, Lisi Osl, Helen Grobert und Alexandra Engen.

Katrin Leumann als Einzelkämpferin zu Olympia?

Von Ghost zur Alleinunterhalterin: Katrin Leumann startet in die Saison 2016 unter ungewohnten Bedingungen. Nach fünf Jahren beim Team vom Tom Wickles wurde der Schweizerin kein neuer Kontrakt für die kommende Saison vorgelegt. So machte sich Leumann auf die Suche nach Alternativen und ist letztendlich bei alten Bekannten in ihrer Heimat rund um Basel hängen geblieben. Mit dem Fleisch- und Wurstkonzern Jenzer (Goldwurst-Power) und dem lokalen Bikeshop Sputnik startet sie in die kommende Saison, bei der sie gerne den Sprung zu den Olympischen Spielen schaffen würde. Den fahrbaren Untersatz kommt von der amerikanischen Marke Specialized.

2016 nicht mehr auf Ghost unterwegs: Katrin Leumann.
# 2016 nicht mehr auf Ghost unterwegs: Katrin Leumann.

Novus OMX Pro Team: Annie Last wechselt an die Seite von Martin Gluth

Die junge Britin Annie Last findet in ihrer Heimat Unterschlupf. Last, die 2012 mit lediglich 22 Jahren Achte bei Olympia wurde, galt in den vergangenen Jahren als großes Talent und konnte schon des Öfteren im Weltcup auf sich aufmerksam machen. 2013 laborierte sie allerdings lange an einer hartnäckigen Rückenverletzung, weshalb sie in den letzten beiden Jahren etwas den Anschluss an die Weltspitze verlor. Dies soll sich nun ändern. An der Seite von dem deutschen Martin Gluth will sie wieder ganz vorne mitmischen, was der 25-jährigen Britin durchaus zuzutrauen ist. Platz zehn beim Weltcup auf der Lenzerheide im vergangen Jahr war ein Fingerzeig in die richtige Richtung aus Sicht von Annie Last.

Annie Last startet von nun an für das Novus OMX Pro Team.
# Annie Last startet von nun an für das Novus OMX Pro Team.

Kross Racing Team: Fabian Giger unterstützt die polnische Equipe

Auch der Schweizer Top-Biker Fabian Giger wechselt sein Team – gezwungenermaßen. Nachdem Ende 2014 das Aus seines Giant Teams verkündet wurde, musste er sich nach Alternativen für die Saison 2015 umsehen. Als Übergangslösung kam er im Colnago-Südtirol Team um Eva Lechner unter. Doch auch diese Mannschaft wird man 2016 nicht mehr auf den Bildschirmen von Red Bull TV sehen. So musste sich Giger erneut auf die Suche begeben und fand nun in Polen einen neuen Arbeitgeber. Das Team um die ehemalige Weltmeisterin Maja Wloszczowska ist gut aufgestellt und weist sehr professionelle Strukturen auf, weshalb sich Giger nun wieder voll auf seinen Sport konzentrieren kann.

Künftig auf Kross Bikes unterwegs: Fabian Giger.
# Künftig auf Kross Bikes unterwegs: Fabian Giger. - Foto: Damien Schumann/Cape Epic/SPORTZPICS

Luna Chix Pro Team: Lechner wechselt nach Nordamerika

Wie bereits oben erwähnt, löste sich das Colnago-Südtirol Team um Eva Lechner und Fabian Giger zum Ende der vergangen Saison auf. Deshalb war auch die Italienerin gezwungen sich nach einer neuen Mannschaft umzusehen und fand nun in Amerika Unterschlupf. Beim Luna Chix Team reiht sich die 30-jährige in eine Reihe von Ausnahmeathletinnen ein. 2016 geht die Equipe mit Catharine Pendrel, Katerina Nash, Georgia Gould, Andrea Waldis und eben Eva Lechner an den Start. Somit dürfte dieses Team zu den besten Damenmannschaften der kommenden Saison zählen.

Eva Lechner wechselt nach Nordamerika an die Seite von Catharine Pendrel.
# Eva Lechner wechselt nach Nordamerika an die Seite von Catharine Pendrel.

Superior Mio Wildschönau Team: Nachwuchshoffnung Wehrle kommt

Lena Wehrle verstärkt die junge Mannschaft von Thomas Schröder in der Saison 2016. Wehrle, die nun von der U23 in die Elite-Klasse aufsteigt, muss aus Altersgründen die Talentschmiede, das Lexware Mountainbike Team, verlassen. Die deutsche U23-Meisterin von 2014 kommt nun in einem jungen, erfolgshungrigen Team unter und will in der kommenden Saison nach erfolgreich abgelegtem Bachelor-Abschluss wieder angreifen.

Muss aus Altersgründen das Lexware Mountainbike Team verlassen: Lena Wehrle.
# Muss aus Altersgründen das Lexware Mountainbike Team verlassen: Lena Wehrle.

Aus demselben Grund wie Wehrle musste auch Christian Pfäffle das Lexware Mountainbike Team verlassen. Der Nachwuchsathlet wird seine Karriere definitiv fortsetzen, auch wenn noch nicht offiziell verkündet wurde, unter welcher Flagge dies geschieht.

Topeak-Ergon Racing Team: Erik Kleinhans kommt für Robert Mennen

Wie bereits berichtet, beendete der deutsche MTB-Profi Robert Mennen 2015 seine Karriere, um sich stärker seiner beruflichen Zukunft zu widmen. Somit wurde im Topeak-Ergon Team ein Platz frei, der insbesondere für Etappenrennen wieder neu besetzt werden musste. Mit Erik Kleinhans holt sich die Equipe einen Südafrikaner, der bei allen großen Etappenrennen schon dabei war und in seiner Karriere jede Menge Erfahrung gesammelt hat. Mit Jeremiah Bishop soll der 33-jährige bei großen Rundfahrten ein Duo als Backup-Team für das Top-Duo Alban Lakata und Kristian Hynek bilden.

Erik Kleinhans wird 2016 mit einem grün-schwarzen Trikot am Start des Cape Epics stehen.
# Erik Kleinhans wird 2016 mit einem grün-schwarzen Trikot am Start des Cape Epics stehen. - Foto von Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS

Thömus Racing Team: Sepp Freiburghaus beendet seine Karriere

Zu guter Letzt noch eine Meldung über einen Schweizer, der ebenfalls sein Bike fortan an den Nagel hängt. Sepp Freiburghaus will sich ebenfalls seiner beruflichen Zukunft widmen und kann deshalb den Sport nicht mehr auf allerhöchstem Niveau betreiben. Zu seinen größten Erfolgen zählen immerhin ein Weltcupsieg im Eliminator Sprint im Jahr 2012 sowie die Bronzemedaille bei der Sprint EM 2013.

Text & Redaktion: Tobias Sindlinger
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    chilla13

    dabei seit 08/2013

    Ist Anne Terpstra eigentlich irgendwie mit Niki verwandt?
  3. benutzerbild

    GHOST_official

    dabei seit 12/2015

    @chilla13 Auch wenn die Niederlande ja nun nicht so groß sind und man meinen sollte, dass es wohl nicht all zu viele Terpstra-Familien geben sollte die Radsport-Profi hervor bringen, so sind die beiden erstaunlicherweise nicht miteinander verwandt.

    Lassen wir uns überraschen welche Terpstra´s dieses Jahr bei den Spielen in Rio etwas zu feiern haben... ;)
  4. benutzerbild

    chilla13

    dabei seit 08/2013

    GHOST_official
    @chilla13 Auch wenn die Niederlande ja nun nicht so groß sind und man meinen sollte, dass es wohl nicht all zu viele Terpstra-Familien geben sollte die Radsport-Profi hervor bringen, so sind die beiden erstaunlicherweise nicht miteinander verwandt.

    Lassen wir uns überraschen welche Terpstra´s dieses Jahr bei den Spielen in Rio etwas zu feiern haben... ;)
    Na, bei dem Parcours wird Niki wohl ein wenig hinter den Dumoulins, Mollemas, Keldermans, Gesinks zurückstehen...
    Wie dem auch sei: Ich wünsche Anne Terpstra und dem gesamten Team eine erfolgreiche Saison!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.