Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Matt Walker & Greg Williamson auf dem Weg nach oben
Matt Walker & Greg Williamson auf dem Weg nach oben
Greg Williamson und ...
Greg Williamson und ...
... Matt Walker
... Matt Walker
Fahrwerksabstimmung in Finale
Fahrwerksabstimmung in Finale
Hier wurde das Bike schonmal ordentlich getestet ...
Hier wurde das Bike schonmal ordentlich getestet ...
... und das bei bestem Wetter
... und das bei bestem Wetter
In die Fahrwerksabstimmung ...
In die Fahrwerksabstimmung ...
... wurde viel Zeit investiert
... wurde viel Zeit investiert
Daten sammeln ...
Daten sammeln ...
... und auswerten
... und auswerten
Das Team wird auf Schwalbes Procore setzen
Das Team wird auf Schwalbes Procore setzen
Putzen gehört auch dazu
Putzen gehört auch dazu

Nach den Spekulationen der vergangenen Wochen steht es nun fest: In der kommenden Saison werden der Schotte Greg Williamson und der Neuseeländer Matt Walker für das Cube Global Squad im Downhill-Weltcup an den Start gehen.

Ab der kommenden Saison schickt Cube aus dem bayrischen Waldershof mit dem Global Squad ein schlagkräftiges Team auf die Downhill-Strecken des Weltcups. Nach den zahlreichen Spekulationen der vergangenen Wochen steht nun fest, dass sich das Global Squad aus dem Neuseeländer Matt Walker und dem Schotten Greg Williamson zusammensetzt. Der 25-jährige Matt Walker war in der vergangenen Saison als Privateer im Downhill-Weltcup unterwegs und hat unter anderem mit einem starken elften Platz in Mont-Sainte-Anne für Furore gesorgt. Greg Williamson, 23 Jahre alt und im schottischen Inverness heimisch, ging in den letzten Jahren für Trek World Racing an den Start und hat mit zahlreichen Top 30-Resultaten im Weltcup sein Potenzial angedeutet.

Matt Walker & Greg Williamson auf dem Weg nach oben
# Matt Walker & Greg Williamson auf dem Weg nach oben
Greg Williamson und ...
# Greg Williamson und ...
... Matt Walker
# ... Matt Walker

“Greg und Matt sind zwei großartige Fahrer und ich freue mich sehr, dass die beiden in 2016 für das Cube Global Squad fahren”, gibt sich Teammanager Andi Nitsche optimistisch. “Matt hat mich mit seinem elften Platz in Mont-Sainte-Anne auf einer der wohl anspruchsvollsten Strecken der Welt beeindruckt. Mir war von Anfang an klar: Matt passt hervorragend zu Cube! In der Vergangenheit hat Greg schon oft angedeutet, was für ein unglaubliches Potenzial in ihm steckt. Trotz seines jungen Alters hat er schon viel Erfahrung in professionellen Teams sammeln können. Ich bin mir sicher, dass wir mit Matt und Greg in der kommenden Downhill-Saison für Furore sorgen werden.”

Fahrwerksabstimmung in Finale
# Fahrwerksabstimmung in Finale
Hier wurde das Bike schonmal ordentlich getestet ...
# Hier wurde das Bike schonmal ordentlich getestet ...
... und das bei bestem Wetter
# ... und das bei bestem Wetter

Greg Williamson (Großbritannien)

Während seiner noch jungen Karriere hat der 23-jährige Schotte Greg Williamson bereits zahlreiche Top-Ergebnisse eingefahren.

“Ich freue mich riesig, in der kommenden Saison für das Cube Global Squad an den Start zu gehen. Ich bin stolz darauf, meine neuen Sponsoren zu repräsentieren und ein Teil der Cube-Familie zu sein. Alle Beteiligten haben mir sofort das richtige Gefühl vermittelt – jetzt liegt es an mir, das Vertrauen mit guten Ergebnissen zurückzuzahlen! Nun für das Cube Global Squad zu fahren ist für mich wie eine Art Neuanfang im Downhill-Weltcup. Das erste Rennen in Lourdes auf meinem TWO15 kann ich kaum erwarten.”

In die Fahrwerksabstimmung ...
# In die Fahrwerksabstimmung ...
... wurde viel Zeit investiert
# ... wurde viel Zeit investiert

Matt Walker (Neuseeland)

Matt ist ein Mann mit vielen Gesichtern. Egal ob City Downhill-Rennen, Crankworx oder Downhill-Weltcups: Matt ist immer für ein Top-Resultat gut.

“Letztes Jahr musste ich mich als Privateer im Downhill-Weltcup irgendwie durchschlagen – umso mehr freue ich mich jetzt, ein Teil des Cube Global Squads zu sein und den Support zu bekommen, der für konstante und gute Ergebnisse in der Weltelite nötig ist. Schon bei meiner ersten Fahrt auf dem TWO15 war ich begeistert vom Gefühl auf dem Rad. Mit den großartigen Sponsoren des Teams und dem Support durch Cube bin ich mir sicher, dass 2016 meine bis dato beste Saison wird!”

Das neue Teambike: Cube TWO15

Das Arbeitsgerät des Cube Global Squads ist das neue TWO15, das wir bereits auf der Eurobike näher unter die Lupe genommen haben. “Unser Ziel war es von Anfang an, ein Downhill-Bike zu entwickeln, das wir auch im Downhill-Weltcup auf den härtesten Strecken der Welt einsetzen können”, so Michael Prell, einer der Entwickler des TWO15s. “Das Bike muss natürlich für verschiedene Fahrer mit unterschiedlichen Fahrstilen gut funktionieren, dazu leicht und trotzdem haltbar – und vor allem schnell genug für den Downhill-Weltcup!” Zur Optimierung des Bikes hat das Team Anfang des Jahres eine Woche im italienischen San Remo verbracht, um verschiedenste Set Ups zu testen und wertvolle Telemetrie-Daten zu sammeln. Neben Cube ist Bliss Protection der Hauptsponsor des Global Squads. Weitere Supporter des Teams sind Fox, Schwalbe, Race Face, Magura, 100%, DT Swiss, CapGo, MRP, SDG, Bikend und Crankbrothers.

Rahmen: CUBE Two15 HPA Cube Global Squad anodized
Gabel: Fox 40 Float RC2
Dämpfer: Fox DHX2 SLS
Vorbau: Atlas DM 35
Lenker: Race Face Atlas 35mm
Griffe: CUBE Fritzz Grip
Bremse: Magura MT7
Kurbel: Race Face SIXC
Laufräder: DT Swiss FR 570, 240S Straight Pull hub
Reifen: Schwalbe Magic Mary Super Gravity 27,5 x 2,35
Schläuche: Schwalbe Pro-Core
Sattel: SDG Fly Cube Global Squad Edition
Sattelstütze: SDG Micro Carbon
Kettenführung: MRP G4
Pedale: Crankbrothers Mallet DH/Race

Daten sammeln ...
# Daten sammeln ...
... und auswerten
# ... und auswerten
Das Team wird auf Schwalbes Procore setzen
# Das Team wird auf Schwalbes Procore setzen
Putzen gehört auch dazu
# Putzen gehört auch dazu

Das erste Rennen des Jahres steht für das Cube Global Squad in gut zwei Monaten beim Weltcup-Auftakt im französischen Lourdes an. Neben der gesamten Weltcup-Serie wird das Team unter anderem auch bei diversen European Downhill Cups und beim Dirt Masters Festival in Winterberg an den Start gehen.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Plural-Grip

    dabei seit 02/2013

    Gute Entscheidung von Cube zwei Fahrer im Team zu haben, die regelmäßig in die Top30 fahren können. Englischsprachig schadet auch nicht, wenn man international expandieren will. Sind auch noch jung genug, um sich mit dem Team weiterzuentwickeln. Passt, auch wenn es den einen oder anderen Gwin-Träumer enttäuschen wird.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    interloper

    dabei seit 08/2012

    war genau mein erster Gedanke mit dem Gwin bei YT :) Alter das wäre echt zu krass
  4. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Hätte ja mal einer gescheite Bilder noch von den Rädern machen können

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Fahrer & Teams
Bildschirmfoto 2016-01-19 um 09.47.51
Casey Brown und Katy Winton: Für 2016 neu auf Trek

Neuzugang beim Trek Factory Racing: Die beiden Gravity-Fahrerinnen Casey Brown und Katy Winton sind für die kommende Saison auf Trek-Bikes unterwegs. Die schottische Enduro-Meisterin Katy...

Schließen