Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Was sich wohl hier versteckt?
Was sich wohl hier versteckt?
Das neue Propain Rage Carbon
Das neue Propain Rage Carbon
Robert Krauß und David Assfalg sind stolz auf den neusten Spross in der Propain-Familie
Robert Krauß und David Assfalg sind stolz auf den neusten Spross in der Propain-Familie - und auch der Kundenservice kann sich sehen lassen: Platz 2 beim User Award 2016!
Pro10 Hinterbau mit 210 mm Federweg
Pro10 Hinterbau mit 210 mm Federweg
Der Rahmen wird sicher vor den Standrohren der Gabel geschützt
Der Rahmen wird sicher vor den Standrohren der Gabel geschützt
Steile Zugverlegung um die Montage von Raceplates zu vereinfachen
Steile Zugverlegung um die Montage von Raceplates zu vereinfachen
Der komplette Rahmen inklusive Hinterbau besteht aus Carbon
Der komplette Rahmen inklusive Hinterbau besteht aus Carbon - lediglich die Wippe wird aus Alu gefertigt
Mit diesen Insets lässt sich der Reach ...
Mit diesen Insets lässt sich der Reach ...
... um +10 mm oder -10 mm verstellen
... um +10 mm oder -10 mm verstellen
Die Einsätze sind durch Nasen im Steuerrohr des Rage Carbon verdrehsicher angebracht
Die Einsätze sind durch Nasen im Steuerrohr des Rage Carbon verdrehsicher angebracht - auch ein Einsatz mit mittlerer Bohrung ist erhältlich
Farblich abgestimmte Magura MT 7
Farblich abgestimmte Magura MT 7
Propain Rage Carbon-19
Propain Rage Carbon-19
Propain Rage Carbon-20
Propain Rage Carbon-20
Propain Rage Carbon-17
Propain Rage Carbon-17
Propain Rage Carbon-31
Propain Rage Carbon-31

Propain Rage Carbon: Propain Bikes aus der Nähe von Ravensburg am Bodensee stellen mit dem Propain Rage Carbon die vierte Generation des beliebten Downhillers vor. Nachdem das Alu-Bike über acht Jahre hinweg stetig weiterentwickelt wurde, steht jetzt eine komplette Neuentwicklung auf dem Programm. Das Bike überzeugt mit vielen Detaillösungen, vor allem der Reach- und Kettenstrebenlängen-Verstellung.

Propain Rage Carbon – Kurz und knapp

  • Laufradgröße: 27,5″
  • Anpassung: Verstellbare Kettenstrebenlänge, verstellbarer Reach
  • Federweg: 210 mm
  • Bremsaufnahme: Direct Mount 210 mm
  • Rahmengewicht: 3,1 kg
  • Gewicht: 15,3 kg (First Ride Edition Komplettbike), Rahmen: 3,1 kg (L/XL)
  • Rahmengrößen: S/M, L/XL
  • Preis: 4.999 € (First Ride Edition)

Propain Rage Carbon – Im Detail

Parallel zum weiter existierenden Alu-Modell haben die Propain-Entwickler nun eine komplette und konsequente Neuentwicklung des Rage ausgetüftelt. Auf Feedback der Teamfahrer hin wurde Carbon als neues Rahmenmaterial gewählt – weniger aufgrund des Gewichts als wegen den vorhersehbareren Fahreigenschaften. Das Bike kommt in nur zwei Rahmengrößen: in S/M und in L/XL. Wie das funktionieren soll?

Der Reach lässt sich um +/- 10 mm verstellen, wodurch ein Rahmen für mehr Fahrer passend ist. Damit ergeben sich pro Rahmengröße drei verschiedene Reach-Längen, also 20 mm Verstellbereich in drei Schritten: -10 / 0 / +10 mm. Möglich macht dies ein überdimensioniertes Steuerrohr, in dem der Gabelschaft mit entsprechenden Alu-Einsätzen seinen Platz findet. Diese Einsätze greifen formschlüssig in zwei halbrunde Zapfen im Rahmen und sind so gegen Verdrehen gesichert. Außerdem lässt sich das Bike damit an die eigenen Vorlieben und die Strecken anpassen – mehr Reach für harte Downhillstrecken, weniger Reach für den Bikepark-Einsatz auf Jumptrails. Auch für Fahrer im Wachstum ist die Verstellung natürlich ein großer Plus-Punkt.

Was sich wohl hier versteckt?
# Was sich wohl hier versteckt?
Das neue Propain Rage Carbon
# Das neue Propain Rage Carbon

Wir waren schon fast fertig mit dem Rahmen – da hat RockShox uns gesagt, dass metrische Dämpfer auch im Downhill kommen. Wir haben überlegt -– machen wir’s oder machen wir es nicht. Dann haben wir uns dafür entschieden es zu machen, damit das Rad nicht nach einem Jahr schon nicht mehr aktuell ist. Robert Krauß, Konstrukteur bei Propain

Zusätzlich zum Reach lässt sich die Länge der Kettenstreben am Propain Rage Carbon verstellen – um 14 mm zwischen 445 mm und 459 mm. Damit lässt sich nicht die Laufruhe variieren, sondern auch die Balance zwischen Vorderrad und Hinterrad.

Das Rahmengewicht liegt bei 3,1 kg. Am Hinterbau kommt wieder Propains bewährtes Pro10 System mit 210 mm Federweg zum Einsatz – allerdings in einer überarbeiteten Version, bei dem die Progression früher einsetzt und der insgesamt mehr Halt im oberen und mittleren Federwegsbereich bietet. Dazu findet bereits ein Dämpfer im metrischen Standard mit 250 mm seinen Platz. Aktuell wird Propain von Fox und CaneCreek mit passenden Dämpfern ausgestattet, im nächsten Jahr soll auch RockShox Dämpfer in 250 mm Länge anbieten, die ebenfalls in den Rahmen passen werden.

Die Hinterradbremse findet an einer 200 mm Direct Mount Aufnahme ihren Platz, die leicht versetzt werden kann, um die an die verschiedenen Kettenstrebenlängen anzupassen.

Ein weiteres interessantes Detail ist die Kabelführung im Steuerrohrbereich – die innenverlegten Züge verlaufen recht steil in den Rahmen, um die Montage einer Startnummer zu ermöglichen, ohne diese zurechtschneiden zu müssen. Diese Zugführung ist gleichzeitig der Anschlagschutz für die Doppelbrückengabel.

Robert Krauß und David Assfalg sind stolz auf den neusten Spross in der Propain-Familie
# Robert Krauß und David Assfalg sind stolz auf den neusten Spross in der Propain-Familie - und auch der Kundenservice kann sich sehen lassen: Platz 2 beim User Award 2016!
Pro10 Hinterbau mit 210 mm Federweg
# Pro10 Hinterbau mit 210 mm Federweg
Der Rahmen wird sicher vor den Standrohren der Gabel geschützt
# Der Rahmen wird sicher vor den Standrohren der Gabel geschützt

Die ISCG Aufnahme ist auf das Tretlager verdrehsicher aufgesteckt – bei einer extremen Belastung würde sie zum Schutz des Rahmens kaputtgehen, bevor der Rahmen einen Schaden nehmen kann. Das Unterrohr ist mit einem Plastik-Protektor geschützt.

Geometrie

-100+10-100+10
RahmengrößeS/MS/MS/ML/XLL/XLL/XL
Radstand (kurze Kettenstreben)1.218 mm1.228 mm1.238 mm1.248 mm1.258 mm1.268 mm
Radstand (lange Kettenstreben)1.232 mm1.242 mm1.252 mm1.262 mm1.272 mm1.282 mm
Lenkwinkel63,0°63,0°63,0°63,0°63,0°63,0°
Tretlagerabsenkung3 mm3 mm3 mm3 mm3 mm3 mm
Sitzwinkel (tatsächlich)60,5°60,5°60,5°60,5°60,5°60,5°
Sitzwinkel (effektiv)74,0°74,0°74,0°74,0°74,0°74,0°
Steurrohrlänge120 mm120 mm120 mm120 mm120 mm120 mm
Federgabellänge583 mm583 mm583 mm583 mm583 mm583 mm
Gabel-Offset48 mm48 mm48 mm48 mm48 mm48 mm
Kettenstrebenlänge (kurz)445 mm445 mm445 mm445 mm445 mm445 mm
Kettenstrebenlänge (lang)459 mm459 mm459 mm459 mm459 mm459 mm
Oberrohrlänge585 mm595 mm605 mm615 mm625 mm635 mm
Reach411 mm421 mm431 mm441 mm451 mm461 mm
Stack604 mm608 mm612 mm604 mm608 mm612 mm
Steile Zugverlegung um die Montage von Raceplates zu vereinfachen
# Steile Zugverlegung um die Montage von Raceplates zu vereinfachen
Der komplette Rahmen inklusive Hinterbau besteht aus Carbon
# Der komplette Rahmen inklusive Hinterbau besteht aus Carbon - lediglich die Wippe wird aus Alu gefertigt
Mit diesen Insets lässt sich der Reach ...
# Mit diesen Insets lässt sich der Reach ...
... um +10 mm oder -10 mm verstellen
# ... um +10 mm oder -10 mm verstellen
Die Einsätze sind durch Nasen im Steuerrohr des Rage Carbon verdrehsicher angebracht
# Die Einsätze sind durch Nasen im Steuerrohr des Rage Carbon verdrehsicher angebracht - auch ein Einsatz mit mittlerer Bohrung ist erhältlich
Farblich abgestimmte Magura MT 7
# Farblich abgestimmte Magura MT 7
Propain Rage Carbon-19
# Propain Rage Carbon-19
Propain Rage Carbon-20
# Propain Rage Carbon-20
Propain Rage Carbon-17
# Propain Rage Carbon-17
Propain Rage Carbon-31
# Propain Rage Carbon-31

Auf den Bildern ist das Bike in der First Ride Edition zu sehen, diese wird bald zum Preis von 4.999 € vorbestellbar sein – danach ist das Bike nicht mehr in dieser Farbgebung erhältlich. Die Auslieferung der First Ride Edition soll im Februar erfolgen. Wir haben nachgewogen und haben beim gezeigten Bike in Größe L/XL ein Gewicht von 15,3 kg ermittelt.


Weitere Informationen

Weitere Informationen: www.propain-bikes.com
Text & Redaktion: Sebastian Beilmann | 2016
Fotos: Johannes Herden




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    lulu1818

    dabei seit 05/2014

    alex m.
    und weil ein demo so kurze kettenstreben, ist auch so schlecht zum rennen fahren.
    Gwin hatte bekanntlich einen längeren Hinterbau als in Serie, Bruni und Vergier zumindest Custom Wippen und Troy Brosnan ist nur 1,67 m gross. Erkenntnisse: Keine, weil nicht vergleichbar.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    alex m.

    dabei seit 07/2004

    ist das demo nun schlecht zum rennen fahren, wenn die speci wc jungs solche ergebnisse einfahren? die custom wippe verändert übrigens nicht die kettenstrebenlänge.
  4. benutzerbild

    JaSon78

    dabei seit 07/2004

    Weiss einer zufällig, ob die innenverlegten Züge in Roehren gefuehrt werden oder die Verlegung zur Fummelei werden kann?
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Immerhin fährt das Team noch das olle Alurad
  6. benutzerbild

    Sushi1976

    dabei seit 10/2007

    Sobald das Bike zu bestellen geht, werde ich zuschlagen, einfach nur ne geile Kiste


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden