Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Im Handel soll es beide Laufradsätze für 1999 Euro geben.
Im Handel soll es beide Laufradsätze für 1999 Euro geben.
Handbuilt! Bei Fast Forward wird beim Einspeichen keine Maschine zur Hilfe genommen.
Handbuilt! Bei Fast Forward wird beim Einspeichen keine Maschine zur Hilfe genommen.
Der XC-Laufradsatz soll circa 1465 Gramm wiegen.
Der XC-Laufradsatz soll circa 1465 Gramm wiegen.
Der AM-Laufradsatz für 1999 Euro. Sollte die Felge zu Bruch gehen, kann man für 300 Euro eine neue erwerben.
Der AM-Laufradsatz für 1999 Euro. Sollte die Felge zu Bruch gehen, kann man für 300 Euro eine neue erwerben.
Alle Laufräder sind natürlich tubelessready. Die Felge kommt am oberen Ende ohne Felgenhorn aus - trotzdem soll der Reifen einwandfrei sitzen und halten.
Alle Laufräder sind natürlich tubelessready. Die Felge kommt am oberen Ende ohne Felgenhorn aus - trotzdem soll der Reifen einwandfrei sitzen und halten.
Auf die AM-Felge gibt es keine Gewichtsbeschränkung.
Auf die AM-Felge gibt es keine Gewichtsbeschränkung.
Die 29 Zoll-Vollcarbonfelge soll in erster Linie im XC-Bereich eingesetzt werden.
Die 29 Zoll-Vollcarbonfelge soll in erster Linie im XC-Bereich eingesetzt werden.
Beide Laufradsätze sind mit allen Varianten der 240er Naben von Dt Swiss zu erwerben.
Beide Laufradsätze sind mit allen Varianten der 240er Naben von Dt Swiss zu erwerben.
Ab Oktober 2016 soll der Endkunde das Produkt erwerben können.
Ab Oktober 2016 soll der Endkunde das Produkt erwerben können.
Der 27,5 Zoll Laufradsatz für den AM-Einsatz und der "große" Bruder für XC-Racer.
Der 27,5 Zoll Laufradsatz für den AM-Einsatz und der "große" Bruder für XC-Racer.

Der niederländische Laufradhersteller Fast Forward bringt 2017 erstmals Produkte für den MTB-Sektor auf den Markt. Mit zwei Carbonlaufradsätzen für den All Mountain- bzw. den XC-Bereich wollen die Holländer, die im Straßen- und Crossmetier weitläufig bekannt sind, ihre Produktpalette erweitern. Wir haben einen Blick auf die Offroad-Produkte von Fast Forward geworfen.

Frisch zur Eurobike wurden die Produkte von Fast Forward geliefert und feierten auf der Messe in Friedrichshafen ihre Weltpremiere. Im MTB-Bereich werden die Holländer zwei Laufradsätze für den All Mountain- bzw. den XC-Einsatz auf den Markt bringen. Die AM-Variante wird in 27,5 Zoll erhältlich sein, während der XC-Satz lediglich in 29 Zoll erworben werden kann. Ab Oktober sollen beide Produkte im Handel verfügbar sein.

Im Handel soll es beide Laufradsätze für 1999 Euro geben.
# Im Handel soll es beide Laufradsätze für 1999 Euro geben.

Ausgestattet werden beide Sätze mit der beliebten 240er Nabe von Dt Swiss in allen möglichen verfügbaren Variationen des einsatzerprobten Bauteils der Schweizer – das heißt: mit Steckachse, mit Schnellspanner, mit Boost, ohne Boost, mit Centerlock, ohne Centerlock, mit Predictive Steering oder ohne… Des Weiteren werden in den Laufrädern stets Speichen aus dem Hause Sapim verbaut.

Die All Mountain-Felge wird 26 mm breit sein, der komplette Satz soll circa 1485 Gramm wiegen – je nach Art der Nabe. Für 1999 Euro wird der Kunde die komplett handeingespeichten Laufräder erwerben können, die es 2017 allerdings nicht als Plus-Variante zu erwerben gibt.

Handbuilt! Bei Fast Forward wird beim Einspeichen keine Maschine zur Hilfe genommen.
# Handbuilt! Bei Fast Forward wird beim Einspeichen keine Maschine zur Hilfe genommen.

Interessant für Biker ist außerdem das Crashreplacement von Fast Forward: Bei einer gebrochenen Felge kann das Laufrad eingeschickt werden und für 300 Euro erhält man eine neue Felge die selbstverständlich gleich neu eingespeicht wird. Der Laufradsatz für Racer in 29 Zoll soll circa 20 Gramm leichter sein und zum selben Preis auf dem deutschen Markt erscheinen. Eine Gewichtsbeschränkung gibt es für beide Produkte nicht.

Der XC-Laufradsatz soll circa 1465 Gramm wiegen.
# Der XC-Laufradsatz soll circa 1465 Gramm wiegen.
Der AM-Laufradsatz für 1999 Euro. Sollte die Felge zu Bruch gehen, kann man für 300 Euro eine neue erwerben.
# Der AM-Laufradsatz für 1999 Euro. Sollte die Felge zu Bruch gehen, kann man für 300 Euro eine neue erwerben.
Alle Laufräder sind natürlich tubelessready. Die Felge kommt am oberen Ende ohne Felgenhorn aus - trotzdem soll der Reifen einwandfrei sitzen und halten.
# Alle Laufräder sind natürlich tubelessready. Die Felge kommt am oberen Ende ohne Felgenhorn aus - trotzdem soll der Reifen einwandfrei sitzen und halten.
Auf die AM-Felge gibt es keine Gewichtsbeschränkung.
# Auf die AM-Felge gibt es keine Gewichtsbeschränkung.
Die 29 Zoll-Vollcarbonfelge soll in erster Linie im XC-Bereich eingesetzt werden.
# Die 29 Zoll-Vollcarbonfelge soll in erster Linie im XC-Bereich eingesetzt werden.
Beide Laufradsätze sind mit allen Varianten der 240er Naben von Dt Swiss zu erwerben.
# Beide Laufradsätze sind mit allen Varianten der 240er Naben von Dt Swiss zu erwerben.
Ab Oktober 2016 soll der Endkunde das Produkt erwerben können.
# Ab Oktober 2016 soll der Endkunde das Produkt erwerben können.
Der 27,5 Zoll Laufradsatz für den AM-Einsatz und der "große" Bruder für XC-Racer.
# Der 27,5 Zoll Laufradsatz für den AM-Einsatz und der "große" Bruder für XC-Racer.

Eurobike 2016

Alle Artikel von der wichtigsten Messe des Jahres mit allen Neuheiten für die Saison 2017 findest du auf unserer Eurobike Übersichtsseite.




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    firstmanonbike

    dabei seit 04/2015

    Mir gefällt nicht die DT Naben mit Sapin Speichen zu mischen.
    Bestimmt kein technischer Nachteil, aber irgendwie uncool.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    yeti3001

    dabei seit 12/2007

    Ups ich hatte die Speichen vergessen. 949€ für 64 Speichen? Schnäppchen!!
  4. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    yeti3001
    Ups ich hatte die Speichen vergessen. 949€ für 64 Speichen? Schnäppchen!!
    die 300 eur gelten doch nur fürs crashreplacement, also bestimmt total subventioniert und so (;););););););););););););););))
  5. benutzerbild

    hec

    dabei seit 06/2010

    Sehen nett und unaufgeregt aus... Aber fürs Geld bekommt man auch nen 1250 Gramm LRS...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden