Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Eloxiertes Carbon?
Eloxiertes Carbon? - Nicht wirklich. Hier wurde ein Verfahren entwickelt, bei dem nicht das Harz, sondern die Carbonfaser selbst eingefärbt wurde. Ein Flatbar mit 760 mm sowie eine Version mit 20 mm Rise und 780er Breite werden angeboten.
Bei dieser optischen Wirkung können die Herstellerlogos auch dezenter ausfallen
Bei dieser optischen Wirkung können die Herstellerlogos auch dezenter ausfallen - Auffallen wird dieser Lenker mit Sicherheit.
Farbenfroh gehts auch in der Sitzzone zu
Farbenfroh gehts auch in der Sitzzone zu
Natürlich gibt es Lenker und Sattelstützen auch in schwarz
Natürlich gibt es Lenker und Sattelstützen auch in schwarz
Die Vorbauten wird es in zwei Varianten geben. Mit zwei (-20g) oder mit vier Schrauben
Die Vorbauten wird es in zwei Varianten geben. Mit zwei (-20g) oder mit vier Schrauben - Sie sind von innen und von außen geschmiedet, was eine hohe Stabilität bei niedrigem Gewicht ermöglicht. Die Vorbauten werden von 40 – 100 mm angeboten (die 40 mm Version gibt es nur mit 4 Schrauben). Titanschrauben gibt's serienmäßig, jeder Vorbau besteht die VR3 Prüfung und wäre damit sogar DH-tauglich.
Ansicht von oben
Ansicht von oben - Die Frontkappe wurde so gestaltet, dass ein Schmieden von innen möglich ist. Ohne die große Öffnung könnte das Werkzeug nicht in die entsprechende Position gebracht werden.
Ein aufgeschnittener Prototyp zeigt den Entwicklungsprozess
Ein aufgeschnittener Prototyp zeigt den Entwicklungsprozess - Hier wurde noch nachgefräst. Bei den Serienvorbauten ist dies nicht mehr notwendig.
Übersicht der Vorbauoptionen und der Lenker
Übersicht der Vorbauoptionen und der Lenker - Ob es einen kürzeren Vorbau als 40 mm geben wird, steht aktuell noch nicht fest.
Lager außen oder innen?
Lager außen oder innen? - Die Pedale befinden sich noch im Entwicklungs- und Teststadium
Achsen für die unterschiedlichen Einbaubreiten sind auch im Programm
Achsen für die unterschiedlichen Einbaubreiten sind auch im Programm
Geöste Felgen sind fast gänzlich am Markt verschwunden
Geöste Felgen sind fast gänzlich am Markt verschwunden - Ein kugelförmiger Nippel und eine entsprechend geformte Unterlegscheibe sorgen für einen guten Sitz.
In der Felge sieht diese Kombination dann so aus
In der Felge sieht diese Kombination dann so aus - Die Speiche wird weniger gebogen, weniger Querkräfte bedeuten eine verbesserte Stabilität.
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8021
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8021
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8022
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8022
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8023
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8023
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8024
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8024
Farbige Fasern gibt es ebenfalls optional bei den Carbonfelgen
Farbige Fasern gibt es ebenfalls optional bei den Carbonfelgen
Advanced SL R.25 Details
Advanced SL R.25 Details
Die Hinterradnabe des Advanced SL R.25
Die Hinterradnabe des Advanced SL R.25 - Advanced ist die Produktlinie der Laufräder mit Carbonfelgen.
Evolution SL A.35 bedeutet 35 mm Innenweite
Evolution SL A.35 bedeutet 35 mm Innenweite - Evolution kennzeichnet die Laufräder mit Aluminiumfelgen.
Evolution SL A.35 Details
Evolution SL A.35 Details
Evolution SL A.30 Details
Evolution SL A.30 Details
Evolution SL A.30 – moderat vergrößerte Innenweiten werden aktuell populärer
Evolution SL A.30 – moderat vergrößerte Innenweiten werden aktuell populärer
25 mm Innenweite besitzt der Crosscountry Laufradsatz Evolution SL X.A.25
25 mm Innenweite besitzt der Crosscountry Laufradsatz Evolution SL X.A.25
Evolution SL X.A.25 Details
Evolution SL X.A.25 Details
Evolution E.35
Evolution E.35 - E steht hier nicht für Enduro, sondern "E-Bike". Breite Felgen und dicke Speichen für sehr hohe Belastungen.
Evolution E.35 – allein die Speichen wirken schon sehr viel dicker als die der restlichen Laufräder
Evolution E.35 – allein die Speichen wirken schon sehr viel dicker als die der restlichen Laufräder
1195 g ist eine Hausnummer im Marathon-Bereich: die Advanced SL X.22 macht aber nicht nur das Bike leichter
1195 g ist eine Hausnummer im Marathon-Bereich: die Advanced SL X.22 macht aber nicht nur das Bike leichter
Advanced SL X.22 – Details
Advanced SL X.22 – Details
Gesammelt alle Infos zu den verschiedenen Felgenprofilen...
Gesammelt alle Infos zu den verschiedenen Felgenprofilen...
...als auch die technischen Spezifikationen der Naben.
...als auch die technischen Spezifikationen der Naben.
Michi Grätz ist der Newmen mit einer Menge an Erfahrung am Markt der Komponenten
Michi Grätz ist der Newmen mit einer Menge an Erfahrung am Markt der Komponenten

Letztes Jahr hatte es Michi Grätz im Interview zu seinem Weggang von Syntace Liteville bereits angekündigt: Es wird eine neue Komponentenmarke geben. Auf der Eurobike war es nun soweit. Neben optischen Highlights wie eingefärbten Carbonfasern für Lenker und Felgen, fanden sich etliche Produkte, welche Michis Suche nach den optimalen Mountainbike-Anbauteilen weiterführen. Geschmiedete Vorbauten, ausgetüftelte Felgenprofile für verschiedenste Einsatzzwecke mit verbessertem Speichensitz sowie neue Naben. Viele Produkte sind leicht  – aber nicht zu leicht: Stabilität und Langlebigkeit haben ebenfalls einen hohen Stellenwert.

Lenker und Sattelstützen

Eloxiertes Carbon?
# Eloxiertes Carbon? - Nicht wirklich. Hier wurde ein Verfahren entwickelt, bei dem nicht das Harz, sondern die Carbonfaser selbst eingefärbt wurde. Ein Flatbar mit 760 mm sowie eine Version mit 20 mm Rise und 780er Breite werden angeboten.
Bei dieser optischen Wirkung können die Herstellerlogos auch dezenter ausfallen
# Bei dieser optischen Wirkung können die Herstellerlogos auch dezenter ausfallen - Auffallen wird dieser Lenker mit Sicherheit.
Farbenfroh gehts auch in der Sitzzone zu
# Farbenfroh gehts auch in der Sitzzone zu
Natürlich gibt es Lenker und Sattelstützen auch in schwarz
# Natürlich gibt es Lenker und Sattelstützen auch in schwarz

Vorbauten

Die Vorbauten wird es in zwei Varianten geben. Mit zwei (-20g) oder mit vier Schrauben
# Die Vorbauten wird es in zwei Varianten geben. Mit zwei (-20g) oder mit vier Schrauben - Sie sind von innen und von außen geschmiedet, was eine hohe Stabilität bei niedrigem Gewicht ermöglicht. Die Vorbauten werden von 40 – 100 mm angeboten (die 40 mm Version gibt es nur mit 4 Schrauben). Titanschrauben gibt's serienmäßig, jeder Vorbau besteht die VR3 Prüfung und wäre damit sogar DH-tauglich.
Ansicht von oben
# Ansicht von oben - Die Frontkappe wurde so gestaltet, dass ein Schmieden von innen möglich ist. Ohne die große Öffnung könnte das Werkzeug nicht in die entsprechende Position gebracht werden.
Ein aufgeschnittener Prototyp zeigt den Entwicklungsprozess
# Ein aufgeschnittener Prototyp zeigt den Entwicklungsprozess - Hier wurde noch nachgefräst. Bei den Serienvorbauten ist dies nicht mehr notwendig.
Übersicht der Vorbauoptionen und der Lenker
# Übersicht der Vorbauoptionen und der Lenker - Ob es einen kürzeren Vorbau als 40 mm geben wird, steht aktuell noch nicht fest.

Pedale und Achsen

Lager außen oder innen?
# Lager außen oder innen? - Die Pedale befinden sich noch im Entwicklungs- und Teststadium
Achsen für die unterschiedlichen Einbaubreiten sind auch im Programm
# Achsen für die unterschiedlichen Einbaubreiten sind auch im Programm

Felgen, Naben – Laufräder

Für einen Außenstehenden mag es fast schon erschreckend sein, wie viel Hirnschmalz in ein Felgenprofil einfließt. Doch macht es Sinn: Die Belastungen, die bei Geländefahrten auftreten, sind extrem komplex und nicht alle davon sind auf Prüfständen abzubilden. Michi Grätz entwickelte bereits früher Testmaschinen, um Schäden, die beim Gebrauch eines Mountainbikes auftreten können, in einer wiederholbaren Laborsituation zu simulieren zu. Erst dann kann man auf schnelle Art und Weise und ohne jedesmal einen Testfahrer in ein entsprechendes Gelände zu schicken herausfinden, an welchen Stellen man Gewicht sparen kann und wo mehr Material notwendig ist.

Bei den Felgen zeigte sich, dass in der Regel ein eingedelltes Felgenhorn in einem Großteil der Fälle einen leicht diagonalen Schlag von außen erfährt. Um dieser Belastung etwas entgegenzusetzen, gestaltet man bei Newmen das Felgenhorn zum einen “hookless”, zum anderen leicht nach außen geneigt. Interessant ist der Umstand, dass das gesparte Gewicht vom fehlenden Haken nicht in einer leichteren Felge umgesetzt wurde. Stattdessen positionierte man mehr Material in der Felgenflanke – genau da, wohin die Energie eines Schlages auf die Außenseite weiter geleitet wurde und für eine Verformung sorgte.

Eine Nabe ist eine Nabe, Hauptsache sie dreht sich und die Lager halten lange… So mögen manche Nutzer denken, aber man kann es auch besser machen. Michi Grätz erklärte uns, wo nach seinen Forschungen die Schwachstellen lagen und wie er dafür sorgen will, diese auszumerzen. Gleich hohe Nabenflansche sollten eine gleichmäßigere Speichenspannung ermöglichen und somit einer Nabe bei hartem Einsatz eine längere Lebensdauer garantieren.

Geöste Felgen sind fast gänzlich am Markt verschwunden
# Geöste Felgen sind fast gänzlich am Markt verschwunden - Ein kugelförmiger Nippel und eine entsprechend geformte Unterlegscheibe sorgen für einen guten Sitz.
In der Felge sieht diese Kombination dann so aus
# In der Felge sieht diese Kombination dann so aus - Die Speiche wird weniger gebogen, weniger Querkräfte bedeuten eine verbesserte Stabilität.
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8021
# Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8021
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8022
# Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8022
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8023
# Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8023
Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8024
# Foto Jens Staudt Newman MTB Components-8024
Farbige Fasern gibt es ebenfalls optional bei den Carbonfelgen
# Farbige Fasern gibt es ebenfalls optional bei den Carbonfelgen
Advanced SL R.25 Details
# Advanced SL R.25 Details
Die Hinterradnabe des Advanced SL R.25
# Die Hinterradnabe des Advanced SL R.25 - Advanced ist die Produktlinie der Laufräder mit Carbonfelgen.
Evolution SL A.35 bedeutet 35 mm Innenweite
# Evolution SL A.35 bedeutet 35 mm Innenweite - Evolution kennzeichnet die Laufräder mit Aluminiumfelgen.
Evolution SL A.35 Details
# Evolution SL A.35 Details
Evolution SL A.30 Details
# Evolution SL A.30 Details
Evolution SL A.30 – moderat vergrößerte Innenweiten werden aktuell populärer
# Evolution SL A.30 – moderat vergrößerte Innenweiten werden aktuell populärer
25 mm Innenweite besitzt der Crosscountry Laufradsatz Evolution SL X.A.25
# 25 mm Innenweite besitzt der Crosscountry Laufradsatz Evolution SL X.A.25
Evolution SL X.A.25 Details
# Evolution SL X.A.25 Details
Evolution E.35
# Evolution E.35 - E steht hier nicht für Enduro, sondern "E-Bike". Breite Felgen und dicke Speichen für sehr hohe Belastungen.
Evolution E.35 – allein die Speichen wirken schon sehr viel dicker als die der restlichen Laufräder
# Evolution E.35 – allein die Speichen wirken schon sehr viel dicker als die der restlichen Laufräder
1195 g ist eine Hausnummer im Marathon-Bereich: die Advanced SL X.22 macht aber nicht nur das Bike leichter
# 1195 g ist eine Hausnummer im Marathon-Bereich: die Advanced SL X.22 macht aber nicht nur das Bike leichter
Advanced SL X.22 – Details
# Advanced SL X.22 – Details
Gesammelt alle Infos zu den verschiedenen Felgenprofilen...
# Gesammelt alle Infos zu den verschiedenen Felgenprofilen...
...als auch die technischen Spezifikationen der Naben.
# ...als auch die technischen Spezifikationen der Naben.
Michi Grätz ist der Newmen mit einer Menge an Erfahrung am Markt der Komponenten
# Michi Grätz ist der Newmen mit einer Menge an Erfahrung am Markt der Komponenten

Eurobike 2016

Alle Artikel von der wichtigsten Messe des Jahres mit allen Neuheiten für die Saison 2017 findest du auf unserer Eurobike Übersichtsseite.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    hulster

    dabei seit 12/2012

    vitaminc
    Naja, ich halte von der Aussage auch nicht viel, jedoch ist das mit dem Gewicht durchaus ein Thema, bei Dir scheinbar auch. Du gehst halt den Weg und schreibst "All Mountain". Man will halt Wettbewerbsfähig sein, und ich glaube gerade Radon versucht auch viele Kunden über niedrige Gewichte zu locken.
    Also ich würd mir da nicht soviel Sorgen machen. Ich war letztes Jahr mit nem Banshee Phantom in Finale. Hinten - wenn nicht bekannt - nur 105mm (aber mit nem DBInline :D). Mit 95kg war auch ordentlich Gewicht vorhanden. Hacke eher nicht die Trails runter, aber manchmal musste halt draufhalten. Felgen Ryde 28. Zwar mit 32 Speichen, aber dafür ist die Felge noch lange nicht im DH Bereich.
    War garnix dran.
    Bei Radon musste Folgendes Bedenken:

    - Die haben Immer ihre Gewährleistung im Hinterkopf. Entweder müssen Sie diese kulant leisten, oder es geht auf die Kundenmeinung und Reputation. Deswegen gehen die immer auf die sichere Seite
    - Sie müssen dir irgendwas erzählen, wieso ein bestimmtes Rad nicht anbieten.

    Specialized bietet ja auch nen 29er Enduro an. Meinste die können zaubern? Sind doch DTSwiss Klamotten drin. Radon will da eventuell aus Preisgründen nicht das notwendige Material einsetzen.

    Im Normalfall halten die heutigen Klamotten viel aus. Nur wer ständig heftig steiniges Geläuf unter den Räder hat und damit erhöhtes Risiko.
    Und Pech haben kann man immer.
    Ich war letztes Jahr mit nem Kumpel in Winterberg auf dem Trainingshügel. Sind wir die Drops gefahren, da war im Auslauf ne Pfütze mit nen paar Steinen drin. Da hat er einmal nen faustgroßen getroffen. So unglücklich, dass die Felge - ne Syntace W35 - platt war.

    Michi ist einfach lang genug im Geschäft - er wird wohl kaum mit seiner neuen Marke den Mund zu voll nehmen und damit direkt auf die Fresse zu fallen. Also einfach mal ein wenig Vertrauen in die Aussagen.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Bimber

    dabei seit 10/2014

    MG
    Die Naben sind komplett Made in Germany.
    Unsere Aluminium Lenker und Vorbauten kommen aus Taiwan.
    Und unsere Carbonteile aus China.
    Ich hätte auch noch paar Fragen

    Wo kommen die Felgen her und wo/wie baut ihr eure Laufradsätze zusammen? Maschinell oder von Hand?

    Noch eine Frage zu den Carbonlenkern. Wirds die auch noch in 780mm Breite geben? Bisher sind die auf der Homepage ja nur in 740mm bzw. 750mm angegeben.
  4. benutzerbild

    jonnys

    dabei seit 03/2011

    Bimber
    Ich hätte auch noch paar Fragen

    Wo kommen die Felgen her und wo/wie baut ihr eure Laufradsätze zusammen? Maschinell oder von Hand?

    Noch eine Frage zu den Carbonlenkern. Wirds die auch noch in 780mm Breite geben? Bisher sind die auf der Homepage ja nur in 740mm bzw. 750mm angegeben.
    Hallo hätte auch noch ne Frage wann ist der neue leichte Carbonlaufradsatz lieferbar???Danke
  5. benutzerbild

    MtbBergsteiger

    dabei seit 08/2014

    Das Zeug liegt im Schaufenster und lässt sich schön anschauen. Nach der Warterei... Mein Bike ist aufgebaut, ohne Newmen Teile. Vielleicht nächste Saison... Schade!
  6. benutzerbild

    sun909

    dabei seit 04/2005

    jonnys
    Hallo hätte auch noch ne Frage wann ist der neue leichte Carbonlaufradsatz lieferbar???Danke
    Es gibt ein eigenes Herstellerforum zu Newmen. Dort sind auch zu den einzelnen Komponenten Lieferzeiten genannt (wenn nicht bei bike-components lieferbar).

    Einiges hat wohl Lieferverzögerungen (womit ich durchaus bei Markteintritt in der Breite gerechnet hatte).

    Einige Teile stehen auf meiner Liste, gib gerne mal Bescheid, wenn du die LR am Rad hast!

    grüße

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Eurobike 2016
Eurobike 2016: Rocky Mountain – Kinderbikes, Slayer & mehr

Die neue Modellpalette von Rocky Mountain – vom Kinderbike Reaper über das neue Slayer, das Plus-Fully Crawler bis hin zum XC-Fully Element.

Schließen