Das NS Bikes RAG+ erweitert den Einsatzbereich der Firma: Im Dirt- und Streetbereich gestartet, bieten die Polen neben Gravity- und Trailbikes nun auch ihr erstes Gravelbike an, das auf den namen NS Bikes RAG+ hört. Der Mountainbike-Hintergrund findet sich im Zwitter aus Mountainbike und Rennrad insbesondere in der Wahl der Komponenten wieder: Mountainbike-Naben, optional verbaubare 27.5+ Laufräder, viel Reifenfreiheit, aggressive Geometrie. Alle Infos zum schnellen Alu-Renner.

NS Bikes Rag+: Kurz und knapp

NS Bikes weiß es selbst: „Nevertheless, there you have it – a dirt bike brand making a drop bar bike.“ Es klingt zunächst etwas komisch, dass die Firma ein Gravelbike vorstellt. Warum also ein Gravelbike? NS Bikes hatte einfach Lust drauf. Wichtig war es laut den Verantwortlichen aber, dass ein NS Bikes Gravelbike zur Firmenphilosophie und auch zur Mountainbike-Linie passt. Das „Plus“ kam hinzu, da man das Rad möglichst vielseitig aufstellen wollte: 40C-Reifen für 700C-Rennradlaufräder sind genauso machbar wie auch 27.5″-Mountainbike-Laufräder mit bis zu 2.2″ dicken Reifen, um auch in rauerem Gelände sicher unterwegs zu sein.

Das erste Gravelbike im Hause NS Bikes: Das RAG+
# Das erste Gravelbike im Hause NS Bikes: Das RAG+
  • Rahmen: Alu mit 142×12 Ausfallenden
  • Gabel: NS Gravel+ Carbon
  • Schaltung: SRAM Apex 1x
  • Bremsen: SRAM Apex hydraulisch
  • Laufräder: Alex Rims Laufräder mit NS Bikes Rotary Naben
  • Reifen: Panaracer Gravel King SK 70x40c
  • Gewicht: 9.9 kg (Größe M, ohne Pedale)
  • Preis: 1799 €

.

file000180 Staronphoto Ns Rag
# file000180 Staronphoto Ns Rag
file000006 Staronphoto Ns Rag
# file000006 Staronphoto Ns Rag
file000032 Staronphoto Ns Rag
# file000032 Staronphoto Ns Rag

Der Bereich rund um das Tretlager ist außerdem darauf ausgelegt, bis zu 50 Zähne vorne zu fahren. Die Geometrie an sich ist aggressiv angelegt, um damit ordentlich Gas geben zu können und Kurven schneller zu durchfahren – gleichzeitig soll das Rad so komfortabel sein, dass man auch eine Tagestour entspannt zurücklegen kann.

Ausstattung

RAG+
# RAG+
RahmenNS Bikes 6061 T6 custom formed and butted tubes, 142x12 dropouts, fat tire clearance
GabelNS Gravel+ carbon fork, 15mm dropouts, NS thru axle
SteuersatzNS Bikes integrated tapered IS42/52, sealed
VorbauNS Bikes RAG+ stem, 90/110mm
LenkerZipp Service Course 70-Ergo
LenkerbandFizik
BremsenSRAM Apex hydraulic disc, 160mm rear & front Shifter: SRAM Apex 11spd
SchaltwerkSRAM Apex, 1x11spd
TretlagerTruvativ GXP 73mm
KurbelSRAM S350 1x X-SYNCTM 42t, 170/175mm
KetteKMC, 11 spd
KassetteSRAM PG-1130 11 speed 11-42t
FelgenAlex Draw 2.1P Asymmetrical, 32h, tubless ready
NabenNS Rotary 15 disc (sealed bearing), NS Rotary Cassette 142 (sealed bearings) Spokes: double butted w/ 14mm nipples
ReifenPanaracer Gravel King SK 70x40c, brown side-walls
SattelstützeKalloy 30.9
SattelstützeOctane One Rocket w/hollow cromoly rails
Gewicht~9.9 kg (Größe: M, ohne Pedale)
Großvolumige Carbon-Gabel
# Großvolumige Carbon-Gabel
Platz ist für bis zu 50t großen Kettenblättern. Das RAG+ kommt mit SRAM Apex 1fach Schaltung
# Platz ist für bis zu 50t großen Kettenblättern. Das RAG+ kommt mit SRAM Apex 1fach Schaltung
Dicke Panaracer-Schlappen - bis zu 2.2" dicke Mountainbike-Reifen sind im RAG+ machbar
# Dicke Panaracer-Schlappen - bis zu 2.2" dicke Mountainbike-Reifen sind im RAG+ machbar

Geometrie

NS Bikes RAG+: Geometrie
# NS Bikes RAG+: Geometrie

Mehr Informationen: www.nsbikes.com

Info und Fotos: NS Bikes




Über den Autor

Hannes

Johannes Herden, 1986 geboren, ist das Nordlicht des Teams und wohnt am obersten Rand von NRW nahe des Teutoburger Waldes. Studierter Sportwissenschaftler und bei MTB-News als Redaktionsleiter tätig - außerdem kümmert er sich um Tests, Interviews, News und Fotos jeglicher Art. Mountainbike-technisch am liebsten auf flowigen bis technischen Trails unterwegs, aber auch Dirtbike, Downhillrad und Rennrad werden rege genutzt. Website: johannesherden.de

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    ditrue

    dabei seit 07/2012

    das der trend aufgenommen und weitergedacht wird ist ja ganz nett, aber solange der lenker nicht so konstruiert wird, das man dieses bike wirklich für die straße und das gelände nutzen kann, bleibst es für mich nicht mehr als ein trend.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    dukestah

    dabei seit 09/2010

    schade, hätte mich echt interessiert, aber nur 1fach - das schränkt das einsatzgebiet doch arg ein und dann noch bremsflüssigkeitsbremsen...
  4. benutzerbild

    hasardeur

    dabei seit 04/2012

    dukestah
    schade, hätte mich echt interessiert, aber nur 1fach - das schränkt das einsatzgebiet doch arg ein und dann noch bremsflüssigkeitsbremsen...
    1-fach setzt sich bei CX-Bikes immer mehr durch, ebenso wie hydraulische Scheibenbremsen. Oder meinst Du eher die Bremsflüssigkeit an sich und magst lieber Mineralöl?
    Ich hätte auch lieber eine enger gestufte Kassette und 2-fach an so einem Bike, gerade für den Einsatz auf (Schotter-)Strassen. Im Schlamm und Dreck kann ich mir vorstellen, dass der Umwerfer Problem macht. Man kann aber sicher auch 2-fach nachrüsten (mit Umwerfern mit integriertem Zuggegenhalter). Allerdings braucht man dann wohl einen neue linken Hebel.
  5. benutzerbild

    dukestah

    dabei seit 09/2010

    jepp, stör mich nur an der Bremsflüssigkeit, ansonsten würde ich ungern Felgenbremsen fahren :)
  6. benutzerbild

    Ringmaul

    dabei seit 01/2014

    Elefantenvogel
    Überflüssig wie ein Kropf. Hat mit Mountainbike nichts zu tun, insofern- gern im Straßen- keine Ahnung was noch- Forum, aber hier empfinde ich es fehl am Platz, auch wenn ein Teamfahrer von NS Bikes das Gerät gut rannimmt. (Greift bei solch einem Fahrverhalten mit dem Dingen eigentlich die Garantie, wenn es die Biege macht?)
    Aha und wenn ich mir auf mein xc Mountainbike eine drop bar schraube, hat das nix mehr mit Mountainbike zu tun? Is klar..
    Nur gut, dass die MTB-Polizei sofort zur Stelle ist und zur Ordnung ruft.
    Ganz weit vorne!

    Schönes bike, könnte aber ruhig etwas tiefer bauen.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden