Heute fiel der Startschuss des Absa Cape Epic 2017. Mit dem Prolog startete bereits die 14. Auflage des wohl härtesten Mountainbike-Etappenrennens. Und der Auftakt begann aus deutscher Sicht direkt mit einem Paukenschlag. Bei den Elite-Herren konnte sich Manuel Fumic mit seinem Partner Henrique Avancini (Cannondale Factory Racing) durchsezten. Bei den Damen triumphierten Sabine Spitz und ihre südafrikanische Begleiterin Robyn de Groot (Ascendis Health).

Herren

Die Strecke des Prologs führte über 26 Kilometer und 750 Höhenmetern und war somit prädestiniert für die Cross-Country-Spezialisten im hochkarätig besetzten Feld der Elite-Fahrer. Allen voran die beiden Baggy-Veteranen vom Cannondale Factory Racing Team Manuel Fumic und Henrique Avancini. Sie konnten mit ihrer aggressiven Fahrweise die Konkurrenz um 1:36 Minuten abschütteln und erreichten das Ziel nach 1:01:52h. Im Vorjahr nutzen beide das Rennen hauptsächlich um sich auf die olympischen Spiele vorzubereiten und konnten sogar die letzte Etappe für sich entscheiden. Dieses Jahr hat sich das Cannondale-Duo verstärkt für das Cape Epic vorbereitet, was sie gleich eindrucksvoll unter Beweis stellten. Auf Rang zwei folgten die beiden Schweizer Nino Schurter und Matthias Stirnemann (Scott-Sram MTB Racing). Der Olympiasieger und Weltmeister aus dem vergangenen Jahr konnte gemeinsam mit seinem Partner Stirnemann seine ganze Stärke auf der Kurzdistanz ausspielen und sich mit sieben Sekunden Vorsprung den zweiten Platz auf dem Treppchen sichern. Den letzten Podestplatz schnappte sich das Team von Trek-Selle San Marco um den Italiener Samuele Porro und den Russen Alexej Medvedev.

Ebenfall sehr stark präsentierten sich auch Altmeister Christoph Sauser und Jaroslav Kulhavy (Investec-Songo-Specialized). Der Schweizer und der Tscheche konnten sich mit einem Abstand von lediglich 1:47 Minuten auf dem vierten Platz einreihen.

Für die deutschsprachigen Langstreckenspezialisten startete das Cape Epic nicht ganz wie erhofft. Im Vorjahr waren sie bereits Sieger des Prologs, heute konnten Karl Platt und sein Partner Urs Huber (Bulls) nicht zu einhundert Prozent mit ihrer Leistung zufrieden sein. Sie kamen mit einem Rückstand von 3 Minuten 23 Sekunden auf Platz sechs ins Ziel. Die Marathon-Asse vom Team Centurion-Vaude reihten sich direkt dahinter ein. Auf Platz sieben landete das etatmäßige Back-Up-Team um Nicola Rohrbach und Daniel Geismayer, dahinter folgten Markus Kaufmann und Jochen Käss. Das Topeak-Ergon Team um Alban Lakata und Kristian Hynek sucht man auf der ersten Seite der Ergebnisliste vergebens. Über fünf Minuten Rückstand sind ein ordentliches Päckchen, das sie in den nächsten Tagen zu schultern haben.

Dann gibt es noch eine sehr unerfreuliche Nachricht. Julian Schelb stand nach fast einjähriger Wettkampfpause zum ersten Mal wieder an der Startlinie eines Mountainbikerennens. Gemeinsam mit Martin Gluth ging es auf die Hatz über die Prologstrecke. Doch nun ist das Cape Epic für den Schwarzwäder bereits vorbei bevor es richtig angefangen hat. Ein Kreislaufkollaps wenige Meter vor dem Ziel sorgte für ein vorzeitiges Ende des ersten Auftritts des Schwarzwälders beim Cape Epic. Einige Stunden später gab Schelb vom Krankenhaus aus selbst via Facebook Entwarnung, sein Partner Martin Gluth wird die restliche Woche außerhalb der Konkurrenz weiter bestreiten. An dieser Stelle gute Besserung Julian!

Damen

Wie Manuel Fumic glückte Sabine Spitz mit ihrer südafrikanischen Partnerin Robyn de Groot ein perfekter Auftakt. „Sabine ist sehr schnell gestartet und ich musste alles geben um folgen zu können“, gab de Groot nach dem Rennen zu Protokoll. Jedoch sei de Groot gegen Ende des Prologs immer stärker aufgekommen entgegnete Spitz. Mit einer Zeit von 1:15:26h schafften sie es die Konkurrenz um 39 Sekunden abzuhängen. Den zweiten Platz konnten sich Esther Süss und Jeannie Stenerhag (Meerendal CBC) sichern. Weiter 1:10 Minuten später folgte das Duo Annie Last und Mariske Strauss (Hansgrohe Cadence OMX Pro). Die Vorjahressiegerin Ariane Lüthi startete erstmals mit der deutschen Adelheid Morath im Team Spur. Mit 2:18 Minuten Rückstand und Rang vier verlief der Auftakt der Sieganwärterinnen nicht ganz wie erhofft. Doch es bleiben noch sieben lange Etappen, das Blatt zu wenden.

Noch ein kurzes Interview mit einigen Fahrern vor dem Start, über ihre Ziele im Prolog.

Cape Epic 2017 – Prolog von ThomasMehr Mountainbike-Videos

Fotos

Tom Schwob und Reto Walser eröffnen das Absa Cape Epic 2017
# Tom Schwob und Reto Walser eröffnen das Absa Cape Epic 2017 - Mark Sampson/Cape Epic/SPORTZPICS
Die ersten Starter wurden auf die Strecke geschickt...
# Die ersten Starter wurden auf die Strecke geschickt... - Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS
... als die Sonne erst aufging
# ... als die Sonne erst aufging - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Das Cape Epic geht wieder los
# Das Cape Epic geht wieder los - Greg Beadle/Cape Epic/SPORTZPICS
8 Tage lang, traumhafte Bilder für uns
# 8 Tage lang, traumhafte Bilder für uns - Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS
Einige spektakuläre Helikopter Aufnahmen werden uns auch erwarten
# Einige spektakuläre Helikopter Aufnahmen werden uns auch erwarten - Greg Beadle/Cape Epic/SPORTZPICS
In Meerendal ging es durch die Weinplantagen
# In Meerendal ging es durch die Weinplantagen - Mark Sampson/Cape Epic/SPORTZPICS
1200 Fahrer und Fahrerinnen rollten von der Startrampe
# 1200 Fahrer und Fahrerinnen rollten von der Startrampe - Greg Beadle/Cape Epic/SPORTZPICS
Und begaben sich auf die Trails um das Meerendal-Weingut
# Und begaben sich auf die Trails um das Meerendal-Weingut - Greg Beadle/Cape Epic/SPORTZPICS
Bis zu 40 Grad zeigte das Thermometer an
# Bis zu 40 Grad zeigte das Thermometer an - Greg Beadle/Cape Epic/SPORTZPICS
Alle Starter sind Helden...
# Alle Starter sind Helden... - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
... und von der Presse heiß begehrt
# ... und von der Presse heiß begehrt - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Neil Ratcliffe und Francis Antrobus
# Neil Ratcliffe und Francis Antrobus - Sam Clark/Cape Epic/SPORTZPICS
So manch ein Bike ist auch ohne Fahrer unterwegs
# So manch ein Bike ist auch ohne Fahrer unterwegs - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
African Style
# African Style - Sam Clark/Cape Epic/SPORTZPICS
Beste Aufnahmen, ob vom Bike...
# Beste Aufnahmen, ob vom Bike... - Mark Sampson/Cape Epic/SPORTZPICS
... oder aus der Luft
# ... oder aus der Luft - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
Die ehemaligen Straßenprofis Cadel Evans & George Hincapie
# Die ehemaligen Straßenprofis Cadel Evans & George Hincapie - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
George Hincapie und Cadel Evans
# George Hincapie und Cadel Evans - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
De Groot & Spitz, heute mit den schnellsten Beinen
# De Groot & Spitz, heute mit den schnellsten Beinen - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Jennie Stenerhag und Esther Süss, landeten auf Platz 2
# Jennie Stenerhag und Esther Süss, landeten auf Platz 2 - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
Annie Last und Mariske Strauss waren die drittschnellsten Damen
# Annie Last und Mariske Strauss waren die drittschnellsten Damen - Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS
Jenny Rissveds & Thomas Frischknecht starten als Mixed-Team
# Jenny Rissveds & Thomas Frischknecht starten als Mixed-Team - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Manuel Fumic und Henrique Avancini, fuhren souverän zum Sieg
# Manuel Fumic und Henrique Avancini, fuhren souverän zum Sieg - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Beide nutzten ihre herausragenden XC Fähigkeiten
# Beide nutzten ihre herausragenden XC Fähigkeiten - Sam Clark/Cape Epic/SPORTZPICS
Nino Schurter und Matthias Stirnemann...
# Nino Schurter und Matthias Stirnemann... - Mark Sampson/Cape Epic/SPORTZPICS
... landeten auf Platz 2
# ... landeten auf Platz 2 - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
Team Trek-Selle San Marco erwischten einen guten Tag und konnten sich so Platz 3 sichern
# Team Trek-Selle San Marco erwischten einen guten Tag und konnten sich so Platz 3 sichern - Mark Sampson/Cape Epic/SPORTZPICS
Jaroslav Kulhavy und Christoph Sauser hielten sich mit Platz 4 alle Möglichkeiten offen
# Jaroslav Kulhavy und Christoph Sauser hielten sich mit Platz 4 alle Möglichkeiten offen - Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS
Das Cannondale-Duo stellte sein technisches Geschick unter Beweis
# Das Cannondale-Duo stellte sein technisches Geschick unter Beweis - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
Die Flugkünste von Nino Schurter sind bereits bekannt
# Die Flugkünste von Nino Schurter sind bereits bekannt - Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS
Für Karl Platt und Urs Huber galt heute Schadensbegrenzung, was ihnen mit Platz 6 auch gelang
# Für Karl Platt und Urs Huber galt heute Schadensbegrenzung, was ihnen mit Platz 6 auch gelang - Sam Clark/Cape Epic/SPORTZPICS
Das Team Investec-Songo hat einige Fans an der Strecke
# Das Team Investec-Songo hat einige Fans an der Strecke - Mark Sampson/Cape Epic/SPORTZPICS
Jose Hermida zusammen mit Joaquim (Purito) Rodriguez
# Jose Hermida zusammen mit Joaquim (Purito) Rodriguez - Sam Clark/Cape Epic/SPORTZPICS
Christoph Sauser mit Jaroslav Kulhavy
# Christoph Sauser mit Jaroslav Kulhavy - Sam Clark/Cape Epic/SPORTZPICS
Fumic und Avancini kämpfen um die letzten Sekunden
# Fumic und Avancini kämpfen um die letzten Sekunden - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Im Ziel dann total erschöpft
# Im Ziel dann total erschöpft - Shaun Roy/Cape Epic/SPORTZPICS
Henrique Avancini
# Henrique Avancini - Shaun Roy/Cape Epic/SPORTZPICS
Tim Böhme und...
# Tim Böhme und... - Shaun Roy/Cape Epic/SPORTZPICS
...Nino Schurter machte die Hitze zu schaffen
# ...Nino Schurter machte die Hitze zu schaffen - Dominic Barnardt/Cape Epic/SPORTZPICS
Urs Huber & Karl Platt erschöpft im Ziel
# Urs Huber & Karl Platt erschöpft im Ziel - Shaun Roy/Cape Epic/SPORTZPICS
Nicht der Tag von Kristian Hynek und Alban Lakata
# Nicht der Tag von Kristian Hynek und Alban Lakata - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
(Von Links nach Rechts) 2. Platz Jennie Stenerhag & Esther Süss , 1. Platz Sabine Spitz & Robyn de Groot und 3. Platz Mariske Strauss & Annie Last
# (Von Links nach Rechts) 2. Platz Jennie Stenerhag & Esther Süss , 1. Platz Sabine Spitz & Robyn de Groot und 3. Platz Mariske Strauss & Annie Last - Shaun Roy/Cape Epic/SPORTZPICS
(Von Links nach Rechts) 2. Platz Matthias Stirnemann & Nino Schurter, 1. Platz Manuel Fumic & Henrique Avancini und 3. Platz Samuele Porro & Alexey Medvedev
# (Von Links nach Rechts) 2. Platz Matthias Stirnemann & Nino Schurter, 1. Platz Manuel Fumic & Henrique Avancini und 3. Platz Samuele Porro & Alexey Medvedev - Shaun Roy/Cape Epic/SPORTZPICS
Morgen in Orange Sabine Spitz und Robyn De Groot
# Morgen in Orange Sabine Spitz und Robyn De Groot - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
Und in Gelb Manuel Fumic und Henrique Avancini
# Und in Gelb Manuel Fumic und Henrique Avancini - Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS

·

Alle Artikel zum Cape Epic 2017 in der Übersicht:

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    cd-surfer

    dabei seit 12/2008

    Wer weiss... Ich glaube ja eh, wenn Sie sich darauf vorbereiten, sind XCler die besseren Marathonfahrer.
    Neff, Sauser, Frischknecht,Milatz,Kulhavy, Spitz, Dahle...
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Devilz1985

    dabei seit 07/2011

    Käß und Kaufmann von Centurion Vaude sind auf Platz 3 gefahren auf der ersten Etappe:cool:
  4. benutzerbild

    CZZZZ

    dabei seit 05/2016

    Wie so oft, wird auch hier erst am Schluss abgerechnet...
  5. benutzerbild

    norinofu

    dabei seit 08/2001

    Sooo viel Promminenz in meinem Hausrevier. Welche Ehre.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Cape Epic 2017
Cape Epic 2017: Landen die Bullen erneut den Coup?

Der Countdown läuft: Nicht einmal mehr eine Woche bis zum Start der 14. Auflage des berühmtesten MTB-Etappenrennens der Welt. Wir geben euch einen kompakten Überblick...

Schließen