Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Do it for the fans! Damien Oton auf seiner Jagd nach Platz 3
Do it for the fans! Damien Oton auf seiner Jagd nach Platz 3
Yoann Barelli holt sich nach seinem langen Verletzungspech Platz 9 auf Madeira
Yoann Barelli holt sich nach seinem langen Verletzungspech Platz 9 auf Madeira
Sam Hill scheint sich in der EWS pudelwohl zu fühlen und schleicht sich auf Platz 5
Sam Hill scheint sich in der EWS pudelwohl zu fühlen und schleicht sich auf Platz 5
Adrien Dailly hatte nichts vom zweiten Tag außer Stürze und technische Defekte
Adrien Dailly hatte nichts vom zweiten Tag außer Stürze und technische Defekte
Obwohl Richie Rude die letzten zwei Stages gewann, konnte er seinen Rückstand nicht mehr einholen und beendete das Rennen auf Platz 6
Obwohl Richie Rude die letzten zwei Stages gewann, konnte er seinen Rückstand nicht mehr einholen und beendete das Rennen auf Platz 6
Martin Maes mit konstanten Top 3-Ergebnissen auf jeder Stage
Martin Maes mit konstanten Top 3-Ergebnissen auf jeder Stage
Greg Callaghan auf dem Weg zum Sieg.
Greg Callaghan auf dem Weg zum Sieg.
Raphaela Richters erste Saison bei den Elite Frauen endete mit einem erfolgreichen Platz 10
Raphaela Richters erste Saison bei den Elite Frauen endete mit einem erfolgreichen Platz 10
Ines Thoma lag zwischenzeitlich auf Platz 3, fiel aber durch einen technischen Defekt auf Platz 4 zurück
Ines Thoma lag zwischenzeitlich auf Platz 3, fiel aber durch einen technischen Defekt auf Platz 4 zurück
Miranda Miller holte sich Platz 5
Miranda Miller holte sich Platz 5
Casey Brown beendete die EWS auf Madeira mit Platz 6
Casey Brown beendete die EWS auf Madeira mit Platz 6
Platz 7 für Caro Gehrig auf Madeira
Platz 7 für Caro Gehrig auf Madeira
Cecile Ravanel dominierte das gesamte Rennen und holte sich den verdienten Sieg.
Cecile Ravanel dominierte das gesamte Rennen und holte sich den verdienten Sieg.
Isabeau Courdurier belegt Platz 2
Isabeau Courdurier belegt Platz 2
Podium Elite Women
Podium Elite Women - v.l.n.r.: Isabeau Courdurier (2.), Cecile Ravanel (1.), Noga Korem (3.)
Podium Elite Men
Podium Elite Men - v.l.n.r.: Martin Maes (2.), Greg Callaghan (1.), Damien Oton (3.)
Die Teamwertung – auch hier führt jetzt Cube
Die Teamwertung – auch hier führt jetzt Cube

Es schien, als würde das Regen-Pech der EWS 2017 kein Ende nehmen, denn am ersten Trainings-Tag der dritten Runde der Enduro World Series regnete es erneut in Strömen. Doch die Blumeninsel zeigte sich trotz Nebel und Wolken an den beiden Renntagen von ihrer trockenen Seite und der Kampf um die schnellsten Zeiten konnte beginnen.

Die Begeisterung über Madeira als neuen Austragungsort war groß – abwechslungsreiche Stages kombiniert mit einer atemberaubendem Kulisse. Alle Stages waren über zwei Tage aufgeteilt, sodass Krafteinteilung und Durchhaltevermögen an diesem Wochenende besonders wichtig war. Greg Callaghan hielt sich am ersten Tag stabil in den Top 3, den führenden Adrien Dailly und Jesse Melamed auf den Fersen. Richie Rude hatte mit technischen Problemen zu kämpfen und konnte dementsprechend vorne nicht mehr mitmischen. Bei den Frauen entschied Cecile Ravanel bereits am ersten Tag alle Stages für sich und startete in den zweiten Tag mit fast einer Minute Vorsprung auf ihre größte Konkurrentin Isabeau Courdurier. Auf Platz 3 fand sich Privateer Noga Kogem ein, die aber noch die Gehrig-Twins sowie Ines Thoma und Casey Brown im Rücken hatte.

Tag 2 mischte die Ergebnisse nochmal ordentlich durcheinander – bei den Männern jedenfalls. Adrien Dailly erlag etlichen technischen Problemen und konnte somit an seine Leistung vom Vortag keineswegs anknüpfen, genau wie Jesse Melamed, der ebenfalls platte Reifen hatte. Auch Richie Rude holte die Verluste vom ersten Tag nicht mehr auf. Greg Callaghan hingegen konnte sich mit seiner beständigen Leistung auf Platz 1 vorkämpfen. Auch wenn es Martin Maes war, der den zweiten Tag mit einem Stage-Sieg dominierte. Damien Oton vervollständigte das Podium der Männer, der sich nach einem technischen Defekt am ersten Tag erfolgreich nach vorne kämpfen konnte.

Cecile Ravanel führte ihre Dominanz auch am zweiten Tag souverän fort und entschied das Rennen auf Madeira für sich. Gefolgt von Isabeau Courdurier und Noga Kogem, wie bereits am Vortag.

Alle Ergebnisse

Do it for the fans! Damien Oton auf seiner Jagd nach Platz 3
# Do it for the fans! Damien Oton auf seiner Jagd nach Platz 3
Yoann Barelli holt sich nach seinem langen Verletzungspech Platz 9 auf Madeira
# Yoann Barelli holt sich nach seinem langen Verletzungspech Platz 9 auf Madeira
Sam Hill scheint sich in der EWS pudelwohl zu fühlen und schleicht sich auf Platz 5
# Sam Hill scheint sich in der EWS pudelwohl zu fühlen und schleicht sich auf Platz 5
Adrien Dailly hatte nichts vom zweiten Tag außer Stürze und technische Defekte
# Adrien Dailly hatte nichts vom zweiten Tag außer Stürze und technische Defekte
Obwohl Richie Rude die letzten zwei Stages gewann, konnte er seinen Rückstand nicht mehr einholen und beendete das Rennen auf Platz 6
# Obwohl Richie Rude die letzten zwei Stages gewann, konnte er seinen Rückstand nicht mehr einholen und beendete das Rennen auf Platz 6
Martin Maes mit konstanten Top 3-Ergebnissen auf jeder Stage
# Martin Maes mit konstanten Top 3-Ergebnissen auf jeder Stage
Greg Callaghan auf dem Weg zum Sieg.
# Greg Callaghan auf dem Weg zum Sieg.
Raphaela Richters erste Saison bei den Elite Frauen endete mit einem erfolgreichen Platz 10
# Raphaela Richters erste Saison bei den Elite Frauen endete mit einem erfolgreichen Platz 10
Ines Thoma lag zwischenzeitlich auf Platz 3, fiel aber durch einen technischen Defekt auf Platz 4 zurück
# Ines Thoma lag zwischenzeitlich auf Platz 3, fiel aber durch einen technischen Defekt auf Platz 4 zurück
Miranda Miller holte sich Platz 5
# Miranda Miller holte sich Platz 5
Casey Brown beendete die EWS auf Madeira mit Platz 6
# Casey Brown beendete die EWS auf Madeira mit Platz 6
Platz 7 für Caro Gehrig auf Madeira
# Platz 7 für Caro Gehrig auf Madeira
Cecile Ravanel dominierte das gesamte Rennen und holte sich den verdienten Sieg.
# Cecile Ravanel dominierte das gesamte Rennen und holte sich den verdienten Sieg.
Isabeau Courdurier belegt Platz 2
# Isabeau Courdurier belegt Platz 2
Podium Elite Women
# Podium Elite Women - v.l.n.r.: Isabeau Courdurier (2.), Cecile Ravanel (1.), Noga Korem (3.)
Podium Elite Men
# Podium Elite Men - v.l.n.r.: Martin Maes (2.), Greg Callaghan (1.), Damien Oton (3.)
Die Teamwertung – auch hier führt jetzt Cube
# Die Teamwertung – auch hier führt jetzt Cube
Infos & Bilder: Enduro World Series




Über den Autor

Jana Zoricic

Wissbegierige, fertig-studierte, schreib-vernarrte Japanologin die sich für ihre Leidenschaft zum Mountainbike entschieden hat! Wenn nicht auf den Trails, dann im Fitnessstudio, in meinem Bus Manni und seit neustem auch auf dem Rennrad zu finden. @karlasbikediaries

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Ja, Gratulation auch von mir.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    S.F.

    dabei seit 07/2004

    Top der Käptn!
  4. benutzerbild

    Triple F

    dabei seit 12/2001

    @KäptnFR
    Glückwunsch, Tobi! Freut mich sehr für Dich!
    Vielleicht sieht man sich ja bei einer TT ;)

    Grüße, Bernd
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    super käptn! warum wird im bericht nix erwähnt?
  6. benutzerbild

    KäptnFR

    dabei seit 11/2004

    Vielen Dank allen :daumen:, endlich daheim...
    @felixh. mach ich, gute Nacht.

    [​IMG]

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden