Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Willkommen!
Willkommen!
Mit Sofa und gemütlicher Einrichtung lädt der neue Showroom zum Entspannen und Bestaunen ein
Mit Sofa und gemütlicher Einrichtung lädt der neue Showroom zum Entspannen und Bestaunen ein
Hauptsitz von Bold Bikes bleibt natürlich weiterhin die Schweiz
Hauptsitz von Bold Bikes bleibt natürlich weiterhin die Schweiz
BOLD Store Aschau DSCF4165
BOLD Store Aschau DSCF4165
BOLD Store Aschau DSCF4151
BOLD Store Aschau DSCF4151
BOLD Store Aschau DSCF4146
BOLD Store Aschau DSCF4146
BOLD Store Aschau DSCF4147
BOLD Store Aschau DSCF4147
BOLD Store Aschau DSCF4156
BOLD Store Aschau DSCF4156
BOLD Store Aschau DSCF4130
BOLD Store Aschau DSCF4130
BOLD Store Aschau DSCF4149
BOLD Store Aschau DSCF4149
BOLD Store Aschau DSCF4150
BOLD Store Aschau DSCF4150
BOLD Store Aschau DSCF4163
BOLD Store Aschau DSCF4163

Bold Cycles sind zwar bekannt dafür, die extravaganten Rahmen in der Schweiz zu entwerfen, zusammenzubauen und zu vertreiben – doch das schließt nicht aus, einen Showroom außerhalb der Schweiz zu eröffnen. Warum? Das haben uns die Jungs von Bold erzählt, als wir ihnen in ihrem neuen Loft, gefüllt mit Rädern, einen Besuch abgestattet haben.

Der neue Showroom von Bold Cycles befindet sich in einem Industriegebäude, das sich die Firma mit einem auf Steuerungstechnik spezialisierten Unternehmen teilt. Auf einer Fläche von gut 120 m² befinden sich eine Ausstellungsfläche, die dem Besucher alle Konfigurationsmöglichkeiten der Bikes greifbar macht, eine kleine Werkstatt und Stauraum für Testbikes und Material. So können von Aschau aus alle Service-Partner und Kunden mit Material und Ersatzteilen versorgt werden.

Willkommen!
# Willkommen!
Mit Sofa und gemütlicher Einrichtung lädt der neue Showroom zum Entspannen und Bestaunen ein
# Mit Sofa und gemütlicher Einrichtung lädt der neue Showroom zum Entspannen und Bestaunen ein

„Unser Showroom liegt in Aschau im Chiemgau – genauer gesagt in Hohenaschau – direkt in Sichtweite vom Schloss Hohenaschau und damit ca. 1 h südlich von München, nördlich von Innsbruck aber auch westlich von Salzburg. Damit sitzen wir am Fuße der Kampenwand, welche trotz der nur 1669 m Höhe fast schon hochalpines Flair ausstrahlt und mit einem spaßigen Trailnetz durchzogen ist.

Deswegen fahren an unserem Gebäude am Wochenende auch hunderte Radler vorbei und strampeln die gut 600 hm zur Gori-Alm oder die fast 900 hm zur Steinlingalm. Von dort wird man mit einem genialen Blick über das Chiemgau und natürlich den Chiemsee belohnt. Dieses Erlebnis wollen wir auch unseren Kunden geben, die hierher kommen, im Showroom stöbern und mit einem Testbike auf Tour gehen können. Dank der großen Vielfalt gibt es hier für alle Ansprüche die richtige Teststrecke. Wir versuchen auch regelmäßig gemeinsame Testfahrten und Touren zu organisieren, so dass zum einen die große Bikecommunity im Chiemgau einen festen Tourtermin hat, als auch Interessenten unsere Bikes testen können.“

Hauptsitz von Bold Bikes bleibt natürlich weiterhin die Schweiz
# Hauptsitz von Bold Bikes bleibt natürlich weiterhin die Schweiz
BOLD Store Aschau DSCF4165
# BOLD Store Aschau DSCF4165
BOLD Store Aschau DSCF4151
# BOLD Store Aschau DSCF4151
BOLD Store Aschau DSCF4146
# BOLD Store Aschau DSCF4146
BOLD Store Aschau DSCF4147
# BOLD Store Aschau DSCF4147
BOLD Store Aschau DSCF4156
# BOLD Store Aschau DSCF4156
BOLD Store Aschau DSCF4130
# BOLD Store Aschau DSCF4130
BOLD Store Aschau DSCF4149
# BOLD Store Aschau DSCF4149
BOLD Store Aschau DSCF4150
# BOLD Store Aschau DSCF4150
BOLD Store Aschau DSCF4163
# BOLD Store Aschau DSCF4163

Noch ist der Standort in Aschau personell nicht permanent besetzt, so dass ein Besuch am besten mit einer kurzen Voranmeldung verbunden sein sollte. Nach wie vor werden alle Bikes in Lengnau in der Schweiz für jeden Kunden individuell zusammengebaut und auch von dort verschickt. Dabei hat jeder Kunde die Möglichkeit, entweder das Bike vor Ort in Lengnau oder Aschau in Empfang zu nehmen, es sich nach Hause oder zu einem der Service-Partner liefern zu lassen oder es im Hotel Castell im Engadin bzw. dem Hotel Dieschen in Lenzerheide selbst in Empfang zu nehmen, wobei Bold Cycles 2 Nächte und Verpflegung spendiert. Zudem haben wurden die letzten Monate genutzt, um ein Netz aus Service-Partnern in Deutschland und Österreich aufzubauen, so dass Bold-Kunden immer einen Ansprechpartner für technische Fragen in ihrer Nähe haben. Außerdem werden gemeinsam mit Partnern noch zwei kleinere Testcenter in der Nähe von Frankfurt und nahe Hannover betrieben.


Weitere Informationen

Website: http://boldcycles.com
Text & Redaktion: Jana Zoricic | MTB-News.de
Bilder: Rico Haase




Über den Autor

Jana Zoricic

Wissbegierige, fertig-studierte, schreib-vernarrte Japanologin die sich für ihre Leidenschaft zum Mountainbike entschieden hat! Wenn nicht auf den Trails, dann im Fitnessstudio, in meinem Bus Manni und seit neustem auch auf dem Rennrad zu finden. @karlasbikediaries

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Alpinum

    dabei seit 10/2014

    mw.dd
    Spass ist ja etwas individuelles; kann man nicht messen. Letzten Endes musst Du wissen, was Dir gefällt und was Du brauchst.
    Objektiv technisch gesehen ist das Bold LT aber nicht wirklich was besonderes: Anbauteile von der Stange, eher klassische (mache würden sagen "veraltete") Rahmengeometrie mit kurzem Hauptrahmen und hohem Tretlager (passt überhaupt nicht zu der von Dir behaupteten "Enduro-Race-Tauglichkeit"); die Dämpferpositition wirkt nicht als würde sie einen technischen Vorteil bringen sondern als wäre man Designervorgaben gefolgt. Erst recht wenn man vergleicht was andere Marken für einen Aufwand mit der Umlenkhebelei betreiben.
    Nicht falsch verstehen: Das Bold funktioniert für die meisten von uns sicher ebensogut wie ein Stumpjumper, Trailfox oder Jeffsy. Für die Portion Extraspass muss wohl aber das Gefühl etwas ganz besonderes zu haben sorgen ;)

    BTW: Du bist nicht zufällig "Markenbotschafter" für Bold? Dein Endurofindungsthread wirkt ein wenig so, als hätte das Ergebnis von vornherein festgestanden. Könnte man für besonders geschicktes "Embedded Marketing" halten ;)
    Klar, das Empfinden, wie sich ein Rad fährt ist stark subjektiv geprägt. 'Objektiv technisch gesehen'... es steckt mehr dahinter als was aus Tabellen und Anbauteilen gelesen werden kann, was Fotos andeuten etc.
    Das Fahrgefühl setzt sich nun mal nicht nur aus Zahlen zusammen.
    Das ist aus meiner Sicht doch besonders. Es wurde nicht stur dem Trend von Enduro-Racebikes hinterher gesprungen, sondern ein ausgewogenes Bike konstruiert.
    Deshalb kann ich nur wiederholen, Probieren geht über Studieren.

    Wer oft in exponiertem Gelände Traversen fährt ist froh um ein nicht zu tiefes Trettlager.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier ist eine Balance der Trettlagerhöhe gefragt, die Bold, wie ich finde, gut erwischt hat. Zudem sollte laut Entwickler das LT mit eher viel Sag gefahren werden, so ist dieser Wert ja auch relativ und sollte nicht für Bares genommen werden.

    Ich glaube die ursprüngliche Idee, den Dämpfer zu verstecken, hatte mehrere Gründe. Technisch oder nicht, mein Bike ist eingesaut, der Dämpfer, die Dämpferbuchsen nicht. Der Remote ebenfalls nicht.
    Wer kennt's nicht - unvorsichtiger Transport des Bikes. Ein Pedal eines anderen Bikes liegt nah am Dämpfer. Im Bus, Zug, Auto, Boot schüttelt's und schon hat man schöne Kratzer am Dämpfer. An meinem BMC habe ich ein schöner Kratzer am Dämpfer vom Fahren, wohl ein Stein den das Vorderdrad auf Reise geschickt hat. Diese Dinge passieren eben nicht bei diesem Rad. Ein Kaufargument? Muss jeder für sich wissen. Bei mir war's dies sehr zweitrangig, mir war der Raum im Rahmen für eine Rahmentasche wichtiger, den hätte ich auch beim BMC Trailfox gekriegt.

    Der Extraspass hat man (zumindest mir geht's so) ja vor allem beim Fahren, nicht beim Anschauen oder daran denken, dass es noch keine 1000 Stück davon gibt.
    Ein grosser Teil des Fahrspasses kommt natürlich auch von der Ausstattung. Hier sehe ich das von dir angetönte Extra.

    Nein, ich bin nur ein Diva-hafter Kunde. Ich hatte keine Ahnung, wo diese Reise mich hinführt, rsp. auf welches Rad. Da musst du mir vertrauen.

    Bevor wir diese Stelle hier zu einem persönlichem Austausch zwischen dir und mir verkommen lassen, wäre es vermutlich fair per PN oder im Enduro-thread die Diskussion weiter zu führen. Schliesslich soll es sich um Bold und deren Showroom handeln, nicht über unser Empfinden wie sich was fährt oder wie wir gewisse Zahlen finden...
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    mw.dd

    dabei seit 07/2006

    Alpinum
    Bevor wir diese Stelle hier zu einem persönlichem Austausch zwischen dir und mir verkommen lassen,
    Du hast recht. Für mich können wir es dabei aber auch bewenden lassen.
  4. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    Ich fand's interessant, etwas über das Rad zu lesen. Dazu findet man ja schon sehr wenig Erfahrungsberichte. Sehr löblich finde ich Eure Diskussionskultur!
    Die zwei Bilder in #35 machen (mir) schon Lust, das Rad mal zu fahren.
  5. benutzerbild

    projectzwo

    dabei seit 01/2012

    "...als wir ihnen in ihrem neuen Loft, gefüllt mit Rädern.."
    Naja, also wenn ich so durchzähle finde ich die Anzahl der ausgestellten Bikes doch recht überschaubar?! :D
  6. benutzerbild

    _Olli

    dabei seit 08/2016

    Geisterfahrer
    Ich fand's interessant, etwas über das Rad zu lesen. Dazu findet man ja schon sehr wenig Erfahrungsberichte. Sehr löblich finde ich Eure Diskussionskultur!
    Die zwei Bilder in #35 machen (mir) schon Lust, das Rad mal zu fahren.
    hier hast mal ein sehr ausführlichen test http://twentynineinches-de.com/2017/07/21/bold-linkin-trail-lt-testfazit-herstellerstatement/

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden