Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Magura Vyron 2.0
Die Magura Vyron 2.0
Der Remote-Knopf ist dank Cover ...
Der Remote-Knopf ist dank Cover ...
... jetzt deutlich größer und damit einfacher zu finden und bedienen
... jetzt deutlich größer und damit einfacher zu finden und bedienen
Zudem wurde die Ansteuerungsgeschwindigkeit um 25% erhöht
Zudem wurde die Ansteuerungsgeschwindigkeit um 25% erhöht
Die Stütze ist jetzt in 100, 125 und 150 mm Länge ...
Die Stütze ist jetzt in 100, 125 und 150 mm Länge ...
... und mit einem Durchmesser von 30,9 und 31,6 mm erhältlich
... und mit einem Durchmesser von 30,9 und 31,6 mm erhältlich
Auch die Ausfahrgeschwindigkeit der Sattelstütze wurde deutlich erhöht
Auch die Ausfahrgeschwindigkeit der Sattelstütze wurde deutlich erhöht
Der einfache Einbau bleibt erhalten
Der einfache Einbau bleibt erhalten
Die leichte Magura Storm SL 2 Bremsscheibe
Die leichte Magura Storm SL 2 Bremsscheibe
Der neue Standard an MT7 und MT6: Der Einfinger-Bremshebel
Der neue Standard an MT7 und MT6: Der Einfinger-Bremshebel
Die Magura MT T
Die Magura MT T - die Kreation von Tibor Simai
Ein Magura MT7 Geber mit HC3 Hebeln ...
Ein Magura MT7 Geber mit HC3 Hebeln ...
... in Kombination mit polierten Vierkolben-Bremssätteln
... in Kombination mit polierten Vierkolben-Bremssätteln - bekannt von der MT Trail
Die Farbwahl fällt bei den Blenden auf „Endless Summer Green“
Die Farbwahl fällt bei den Blenden auf „Endless Summer Green“
Definitiv ein Highlight
Definitiv ein Highlight - wir sind gespannt ob die Bremse so in Produktion gehen wird

Magura präsentiert vier Neuerungen und geht damit stark auf bekannte Kundenwünsche ein. So ist die elektronische Sattelstütze Vyron in Version 2.0 verfügbar und deutlich schneller geworden. Zudem kommen ab 2018 einige Bremsen standardmäßig mit dem Einfinger-Bremshebel. Weiterhin gibt es mit der Magura Storm SL 2 eine leichte Bremsscheibe für den Einsatz an Vierkolben-Systemen. Highlight ist aber sicherlich die Magura MT T – eine Bremse ganz nach dem Geschmack von Tibor Simai, der euch im Video durch die Neuheiten aus dem Hause Magura führt. Viel Spaß!

Eurobike 2017: Magura von crossieMehr Mountainbike-Videos

Magura Vyron 2.0

Die Magura Vyron ist jetzt in der Version 2.0 in den Längen 100, 125 und 150 mm und den Durchmessern 30,9 mm und 31,6 mm verfügbar. Dazu wurde die kabellose Ansteuerung vom Remote-Hebel zur Sattelstütze um 25 % beschleunigt. Auch die Ausfahrgeschwindigkeit der Sattelstütze selbst wurde erhöht. Auch in Sachen Bedienbarkeit des Remote-Hebels hat Magura eine Verbesserung zu präsentieren – ein Cover, genannt Remote Cap, vergrößert den kleinen Knopf für die Sattelstütze und macht ihn so leichter auffindbar.

Die Magura Vyron 2.0
# Die Magura Vyron 2.0
Der Remote-Knopf ist dank Cover ...
# Der Remote-Knopf ist dank Cover ...
... jetzt deutlich größer und damit einfacher zu finden und bedienen
# ... jetzt deutlich größer und damit einfacher zu finden und bedienen
Zudem wurde die Ansteuerungsgeschwindigkeit um 25% erhöht
# Zudem wurde die Ansteuerungsgeschwindigkeit um 25% erhöht
... und mit einem Durchmesser von 30,9 und 31,6 mm erhältlich
# ... und mit einem Durchmesser von 30,9 und 31,6 mm erhältlich
Die Stütze ist jetzt in 100, 125 und 150 mm Länge ...
# Die Stütze ist jetzt in 100, 125 und 150 mm Länge ...
Auch die Ausfahrgeschwindigkeit der Sattelstütze wurde deutlich erhöht
# Auch die Ausfahrgeschwindigkeit der Sattelstütze wurde deutlich erhöht
Der einfache Einbau bleibt erhalten
# Der einfache Einbau bleibt erhalten

Magura Storm SL 2 Bremsscheibe

  • bessere Bremsleistung und mehr Stabilität bei gleichem Gewicht
  • neue Bauweise
  • äußerer Ring der bekannten Storm SL Scheibe
  • innerer Ring der Storm HC – der Scheibe für alle Vierkolben-Bremsen
  • daher auch freigegeben für alle Magura Vierkolben-Bremsen
  • 160 und 180 mm erhältlich
Die leichte Magura Storm SL 2 Bremsscheibe
# Die leichte Magura Storm SL 2 Bremsscheibe

Einfinger-Bremshebel als Standard ab 2018

Der Magura HC Einfinger-Bremshebel wird ab nächstem Jahr standardmäßig – ohne Aufpreis – an allen Magura MT7 und MT6 Bremsen verbaut sein.

Weiterhin erhältlich ist der erst kürzlich vorgestellte, zweiteilige HC3-Bremshebel, der eine Verstellung in Reichweite und Modulation ermöglicht und den wir schon bei uns im Test hatten.

Der neue Standard an MT7 und MT6: Der Einfinger-Bremshebel
# Der neue Standard an MT7 und MT6: Der Einfinger-Bremshebel

Magura MT T: Die Tibor-Bremse

Tibor Simai hat sich ein wenig ausgetobt und eine eigene Magura MT T Bremse zusammengebaut. Die Bremse besteht aus den polierten Vierkolben-Bremssätteln wie sie von der MT Trail bekannt sind und den bewährten MT7 Gebern mit Magura HC3 Hebeln, die eine Verstellung in Reichweite und Modulation ermöglichen. Auch bei der Farbe war Tibor kreativ – „Endless Summer Green“ nennt sich der schicke Farbton der Blenden. Ob die Bremse so in Produktion geht, steht allerdings noch nicht ganz fest.

Die Magura MT T
# Die Magura MT T - die Kreation von Tibor Simai
Ein Magura MT7 Geber mit HC3 Hebeln ...
# Ein Magura MT7 Geber mit HC3 Hebeln ...
... in Kombination mit polierten Vierkolben-Bremssätteln
# ... in Kombination mit polierten Vierkolben-Bremssätteln - bekannt von der MT Trail
Die Farbwahl fällt bei den Blenden auf „Endless Summer Green“
# Die Farbwahl fällt bei den Blenden auf „Endless Summer Green“
Definitiv ein Highlight
# Definitiv ein Highlight - wir sind gespannt ob die Bremse so in Produktion gehen wird

Weitere Informationen

Hersteller-Website: www.magura.com
Text & Redaktion: Sebastian Beilmann | 2017
Fotos: Sebastian Beilmann
Video: Martin Hosang

Alle Artikel zur Eurobike 2017




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011

    xlacherx
    Ich will ja nicht euere Diskussion stören... :D aber hat hier eventuell jemand das Befüll-Kit für die Vyron und würde es gegen einen kleinen obulus ausleihen? ;-)
    80€ finde ich dafür doch etwas happig

    Nu, den Obulus kannste einer Werkstatt geben.
    Warum dieser Aufwand über ein Forum... ???
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    codit

    dabei seit 02/2009

    :lol: @Creeper666 Ich kenne niemand, der bei Mineralölbremsen jährlich (oder auch anders regelmäßig) das Öl neu befüllt, weder privat noch in der Werkstatt.

    Die Unterlagen von Magura sagen dazu "... daher muss das Mineralöl nicht regelmässig gewechselt werden. Es kann über Jahre verwendet werden ..." (z.B. im Magura Workshop Disc Brakes 2012, Seite 41). So what??? Auch Deine anderen Aussagen sind für mich somit wenig glaubwürdig.
  4. benutzerbild

    Snickie81

    dabei seit 11/2016

    Creeper666
    Richtig, du triffst den Nagel auf dem Punkt, die Fahrradläden müssen sich mit dem Kunden herum ärgern, weil es Magura nicht hin bekommt, ein ordentliches Bleed System zu bauen, das kannste dem Kunde aber so nicht sagen.

    Das liegt aber nicht an den Werkstätten !

    Wenn dir das noch keiner gesagt hat oder du sowas noch nirgendwo gelesen hast, lebst du wahrscheinlich hinter dem Mond, die Probleme mit Magura sind allgemein bekannt, sorry. #nohate

    Shimano hat es begriffen für den Massenmarkt und für die Händler ein benutzerfreundliches Sytem zu entwickeln, was sich schnell und ohne großen Kosten & Zeitaufwand Servicen lässt.


    Benzüglich DOT / Mineralöl und wie oft welche Bremse entlüftet werden soll, lernst du in den Schulungen und kannst du zum Teil bei vielen Herstellern auch gerne selbst mal nachlesen.

    Was du privat in deiner Hobby Werkstatt machst, ist dein Ding !

    Wie gesagt, eine interessantes Alternatives Bremssystem zur Konkurrenz, bietet Magura ja an, wenn sie irgendwann mal richtig funktioniert. Bislang gibt es aber noch viel zu viele Probleme damit.

    Es ist ja schön und gut das sich Magura den Kunden bezüglich der kleinen Verbesserungen alá Bremsshebel annimmt, was man in meinem Augen aber schon nach 3 Minuten in der Hand festellen konnte, wann sollen allerdings hier mal die richtigen Probleme angegangen werden, die Kunden und Händler mit der Bremse schon seit Jahren haben.

    Ich weiß, wenn man den Bremshebel verbessert, oder die alte Variostütze schneller macht, stellt sowas ein kleineren Zeit/& Kostenaufwand dar als sich nochmal richtig mit einer Bleed Technik auseinander zu setzen.

    Ich weiß, es ist ein lässtiges Problem was Zeit einnehmen wird, bevor man es beheben kann. Damit verdient man wahrscheinlich auch nicht so viel Geld, sowas ist in meinen Augen ein wirkliches Problem, was ja in der Zukunft dem Kunde undallen Fachwerkstätten extrem helfen könnte.

    Ich betone nochmal, Magura verkauft auch Bremssysteme für über 600€, da muss die Bremse nach der Montage flutschen.

    Ich hoffe das ist nun auch bei dem letzten mal richtig angekommen.:rolleyes::daumen:
    Ich kann deiner ganzen Argumentation keinen Glauben abgewinnen, Sorry !

    Wenn jeder Zweiradhändler, Fachwerkstatt oder was weiss ich wer noch, so über Magura schimpfen würde wie Du es tust und auch behauptest, dass das jeder Händler tut, warum sind dann die Systeme nach wie vor technisch so wie sie seit jeher sind/waren und Magura sieht keinen Grund etwas daran zu ändern ?!
    Komischerweisse kenne ich weit mehr als genug Händler und Fachwerkstätten, die schwören auf Magura seit Jahren.
    Dazu gehört auch mein Händler und überraschenderweisse hat auch Er, genau so wie Ich keinerlei Probleme eine Magura zu servicen.

    Was Ich auch nicht verstehe, Du wirst sogar "professionell" von Magura geschult, ich bin nie in den Genuss dazu gekommen und habe mir alles aus Anleitungen und Videos selbst beigebracht und habe keine Probleme einer Magura einen Service zu verpassen.
    Aber Ich hoffe doch sehr, dass Du den Leuten von Magura bei den Schulungen das auch mitteilst, dass Sie nicht fähig sind gescheite Bremsen zu bauen, welche auch unkompliziert zu warten und zu servicen sind. So wie Du es hier tust.

    Wenn auf Deinen Schulungen auch gesagt wird, dass jedes Jahr das Bremsmedium getauscht werden muss, dann kann ich den Herrn von Magura nicht verstehen was der letztes Jahr auf der Eurobike zu mir gesagt hat "Mineralöl, welches bei Magura Verwendung findet "muss" nicht jedes Jahr gewechselt werden"

    Nochmals... ein Händler oder eine Fachwerkstatt welche nicht in der Lage sind eine "einfache" Magura zu servicen meide ich !!!
  5. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011

    Snickie81
    Ich kann deiner ganzen Argumentation keinen Glauben abgewinnen, Sorry !

    Wenn jeder Zweiradhändler, Fachwerkstatt oder was weiss ich wer noch, so über Magura schimpfen würde wie Du es tust und auch behauptest, dass das jeder Händler tut, warum sind dann die Systeme nach wie vor technisch so wie sie seit jeher sind/waren und Magura sieht keinen Grund etwas daran zu ändern ?!
    Komischerweisse kenne ich weit mehr als genug Händler und Fachwerkstätten, die schwören auf Magura seit Jahren.
    Dazu gehört auch mein Händler und überraschenderweisse hat auch Er, genau so wie Ich keinerlei Probleme eine Magura zu servicen.

    Was Ich auch nicht verstehe, Du wirst sogar "professionell" von Magura geschult, ich bin nie in den Genuss dazu gekommen und habe mir alles aus Anleitungen und Videos selbst beigebracht und habe keine Probleme einer Magura einen Service zu verpassen.
    Aber Ich hoffe doch sehr, dass Du den Leuten von Magura bei den Schulungen das auch mitteilst, dass Sie nicht fähig sind gescheite Bremsen zu bauen, welche auch unkompliziert zu warten und zu servicen sind. So wie Du es hier tust.

    Wenn auf Deinen Schulungen auch gesagt wird, dass jedes Jahr das Bremsmedium getauscht werden muss, dann kann ich den Herrn von Magura nicht verstehen was der letztes Jahr auf der Eurobike zu mir gesagt hat "Mineralöl, welches bei Magura Verwendung findet "muss" nicht jedes Jahr gewechselt werden"

    Nochmals... ein Händler oder eine Fachwerkstatt welche nicht in der Lage sind eine "einfache" Magura zu servicen meide ich !!!
    Keiner hat gesagt, das derartige Probleme in den Schulungen "nicht" angesprochen werden !
    selbst das die 1erste Variostütze langsam ausfährt, haben wir alle negativ bewertet und offen geäußert und trotzdem kam sie so auf dem Markt, und so weiter und sofort.

    Dann ist es halt so, dann glaub was du glauben willst.

    ENDE
  6. benutzerbild

    xlacherx

    dabei seit 06/2014

    Creeper666
    Nu, den Obulus kannste einer Werkstatt geben.
    Warum dieser Aufwand über ein Forum... ???
    Weil vermutlich meine Werkstatt das Werkzeug noch nicht :D Naja mal schauen, eventuell schick ich die Stütze einfach zu Magura wenns nicht anders geht

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden