DMR stand lange Zeit für Stahl-Hardtails für Dirt Jumper, dann auch für ein erstes Fully für Slopestyler. Seit einem halben Jahr gehört mit dem Sled auch ein waschechtes Enduro zum Repertoire der Briten, das wir uns auf der Eurobike 2017 angeschaut haben –  ein Test folgt demnächst!

Das DMR Sled
# Das DMR Sled - wirkt schon auf den ersten Blick lang, flach und schnell.

Das hauseigene Hinterbausystem hört auf den Namen „Orbit“ und soll sehr gut klettern und viel Endprogression bieten. Die Geometrie ist lang und recht flach (65,5° Lenkwinkel), wodurch das Bike im Downhill richtig Spaß machen sollte.

Der optisch und technisch mit dem VPP verwandte Hinterbau heißt "Orbit"
# Der optisch und technisch mit dem VPP verwandte Hinterbau heißt "Orbit" - und stellt 160 mm Federweg zur Verfügung.
Zwei Hebel verbinden Hauptrahmen und Hinterbau
# Zwei Hebel verbinden Hauptrahmen und Hinterbau - sie rotieren in entgegengesetzte Richtungen und erhöhen so die Progression. Mit Stahlfederdämpfer spricht man hier von 20% Progression gegenüber einer vollständig linearen Kennlinie, mit einem Luftfederdämpfer von 30-50 %.
Der untere Umlenkhebel sitzt konzentrisch mit dem Innenlager
# Der untere Umlenkhebel sitzt konzentrisch mit dem Innenlager - er nimmt gleichzeitig die Kettenführung mit auf
Das Tapered-Steuerrohr geht nahtlos in die Lyrik über
# Das Tapered-Steuerrohr geht nahtlos in die Lyrik über - der Aluminiumrahmen sieht insgesamt sehr clean aus.
Die Geometrie fällt in die Kategorie "Lang"
# Die Geometrie fällt in die Kategorie "Lang" - in Größe M beträgt der Reach schon 442 mm.

Das DMR SLED im „Cosmic Custom“ Aufbau soll mit einer DVO Diamond Federgabel, DVO Sattelstütze, Cane Creek Inline Dämpfer, Formula Cura Bremsen, X01-Antrieb, Onza Reifen und DMR Anbauteilen für 4999 € verfügbar sein.


Weitere Informationen

Hersteller-Website: www.dmrbikes.com
Text & Redaktion: Stefanus Stahl | 2017
Fotos: Stefanus Stahl

Alle Artikel zur Eurobike 2017


Alle Artikel zur Eurobike 2017




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    DIRK SAYS

    dabei seit 10/2006

    Hasifisch
    Vor allem finde ich den Preis sehr fair:
    http://www.dmrbikes.com/Catalogue/Frames/Full-Suspension/SLED
    1600 britische Pfünde für das Rahmenset mit Monarch RT3 ist ein guter Preis für einen kleinen Hersteller. Gewicht für Rahmen/Dämpfer ürigens 3,8kg in "L".
    Das gleiche dachte ich vom Komplettbike für die genannten 5 TEUR - bei dem ganzen genannten Gerümpel, das dran hängen soll.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Hasifisch

    dabei seit 03/2010

    Auf jeden Fall, und mit ganz brauchbarer Ausstattung geht es bei 3.500 Pfünden los...
  4. benutzerbild

    der-gute

    dabei seit 12/2007

    27.5"?
    Steht ja nirgends...
  5. benutzerbild

    spikychris

    dabei seit 12/2004

    der-gute
    27.5"?
    Steht ja nirgends...
    Steht auf den Reifen :p Ja, 27,5
  6. benutzerbild

    Martin K S

    dabei seit 05/2008

    Schön und schlicht!
    Wenn das ein ami-label wäre, gäbe es bestimmt 10 mal so viele (positive) Kommentare

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden