Eine für alle: Die neue Lupine Blika kommt mit 2100 Lumen und soll mit verschiedenen Leuchtvarianten verschiedenste Sportarten abdecken. Klettern? Mountainbiken? Laufen? Die Blika kann für alles eingesetzt werden. Außerdem neu: die Alpha mit wahnsinnigen 6500 Lumen.

Harald Philipp stellte uns das neue Lineup von Lupine für das Modelljahr 2018 vor.
# Harald Philipp stellte uns das neue Lineup von Lupine für das Modelljahr 2018 vor.

Video: Lupine Neuheiten 2017

Lupine Blika – kurz & knapp

  • 2100 Lumen
  • 300 m Reichweite
  • 2 m Stoß- und Wasserfest
  • Abstrahlwinkel 22° / 12° / 180°

Unterschiedliche Sportarten haben unterschiedliche Anforderungen: Beim Laufen braucht man nur wenig Licht, während es beim schnelleren Mountainbiken schon richtig viel Helligkeit braucht. Ist man beim Klettern oder Wandern unterwegs, benötigt man eventuell noch ein schwaches Licht zum Lesen von Karten. Alle diese Anforderungen will Lupine mit der neuen Blika abdecken können.

Typisch Lupine
# Typisch Lupine - Die Lampe ist kompakt aufgebaut und mit einem Metallgehäuse solide ausgeführt.
Per Schnellwechselplatte kann zwischen  unterschiedlichen Helmen oder Stirnband innerhalb von Sekunden gewechselt werden
# Per Schnellwechselplatte kann zwischen unterschiedlichen Helmen oder Stirnband innerhalb von Sekunden gewechselt werden - Das mühselige Montieren per Klettband entfällt
Insgesamt bestitzt die Blika 6 LEDs
# Insgesamt bestitzt die Blika 6 LEDs - 2 starke und 2 schwächere Leucht-LEDs + 1x grün und 1x rot.
Rotes Licht.
# Rotes Licht.
Grünes Licht.
# Grünes Licht.
Die beiden Tasten des 2-Wege-Tasters erlauben es schnell zwischen den Leuchtstufen und Spezialfunktionen zu wechseln.
# Die beiden Tasten des 2-Wege-Tasters erlauben es schnell zwischen den Leuchtstufen und Spezialfunktionen zu wechseln.
Die universelle Blika kann komfortabel per APP konfiguriert werden
# Die universelle Blika kann komfortabel per APP konfiguriert werden - Unterschiedliche Profile erlauben es, innerhalb von Sekunden zwischen den Disziplinen zu wechseln.
Lupine verkörpert seit vielen Jahren einen Gedanken
# Lupine verkörpert seit vielen Jahren einen Gedanken - "We are the light"
Allerlei Leuchtmittel und Zubehör von Lupine im Schaukasten auf der Eurobike.
# Allerlei Leuchtmittel und Zubehör von Lupine im Schaukasten auf der Eurobike.
Die leuchtstarke Betty gibt es auch 3 verschiedenen Längen als Taschenlampe
# Die leuchtstarke Betty gibt es auch 3 verschiedenen Längen als Taschenlampe - Bei gleicher Leuchstärke unterscheiden sie sich durch eine Akkudauer von 40 h, 80 und extremen 240 h.
Kleiner geht fast nicht mehr
# Kleiner geht fast nicht mehr - Die Lupine NEO wiegt nur 185 g, bringt es aber trotzdem auf 900 Lumen.
Piko: nachwievor die Helmlampe schlechthin im Programm von Lupine
# Piko: nachwievor die Helmlampe schlechthin im Programm von Lupine - Für 2018 wurde die Leuchtstärke leicht erhöht.
4 LEDs erzeugen satte 3200 Lumen
# 4 LEDs erzeugen satte 3200 Lumen - Die Lupine Wilma.
Darfs auch etwas mehr sein?
# Darfs auch etwas mehr sein? - Die neue Alpha bietet fast schon absurde 6.500 Lumen. Sehr beindruckend!
Zu hell für Deutschland
# Zu hell für Deutschland - Aktuell ist die Lampe nicht in Deutschland verfügbar, da sie nicht mehr als Helmlampe durchgeht.

Weitere Informationen

Hersteller-Websitewww.lupine.de
Text & Redaktion: Thomas Fritsch | 2017
Fotos: Thomas Fritsch
Video: Andreas Schlumprecht

Alle Artikel zur Eurobike 2017

 




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    Snickie81
    Vielen Dank, aber bei dem Link komme ich bei www.bikeboard.at raus und finde auch dort nichts zur Alpha
    deswegen der smiley. es gibt wohl keine lupine.at seite. Aber Händler in Österreich. Wahrscheinlich wird die Alpha irgendwann auf der Lupine.de Seite gelistet und fett mit "kein Verkauf in Deutschland" "beworben."
    Sigma machts vor. D (StVZO) und CH/AT.

    garbel
    Die Hope ist aber schon ein ganz schöner Klopper und die Befestigung kommt mir auch etwas "stelzig" vor...
    stimmt. So groß wie Alpha. Beide wollen helle strahlen, müssen gekühlt werden. Zu der Befestigung kann ich nichts sagen. Bayonetverschluss.

    hulster
    Nein - was ich sagen wollte ist, dass 4900k beim gleichen Lm Wert erstmal dunkler scheint, aber man wegen der besseren Kontraste und Farbwahrnehmung trotzdem mehr sieht.
    Wie erwähnt nutze ich bei der Wilma nur 1800lm, ich muss nicht als Lichtprotz rumfahren. Ich seh mit 1800lm genug auch bei schnell bergab.
    Hat den smarten Vorteil, dass der Akku länger hält. Praktisch mache ich es sogar so, dass ich nur mit 2 Modi habe. Der für normale Fahen ist noch deutlich niedriger und nur bergab nutze ich 1800 lm. Zu dem Zeitpunkt wo ich mir die Wilma angeschafft habe war die Piko noch deutlich schwächer und ich finde der Unterschied im Abstrahlwinkel (Wilma 26°), mach sich deutlich bemerkbar.
    ÜBRIGENS - das Licht is mitnichten gelb/weiß - mit 4900K ist man noch weit weg von Warmlicht 2800K. Ich find die 4900K viel angenehmer. Fahre öfter mit nem Kumpel mit ner Piko die (noch) nicht umgerüstet ist. Da hat man nen direkten Vergleich und er findet es auch viel angenehmer und man sieht mehr vom Trail.
    ist bekannt. Lumenwert ist ca. 1/4 weniger. Sieht aber 1000mal schöner aus. Neutral-Weiß ist "gelb-weiß". Weiß mit Gelbanteilen. sieht man hier sehr gut. die 4900K sollten mehr beworben werden.

    Wilma 7 mit 1800lm hält schöne 3h. Die neueren Piko-Versionen sind mit dem Bluetooth Taster, genau wie Wilma R vorteilhaft.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Tingltanglbob

    dabei seit 10/2009

    @Ringmaul: Jaja (Ist das richtig geschrieben oder schreibt man jaja auseinander? ):)
  4. benutzerbild

    Geißlein

    dabei seit 03/2003

    Eine für alle: Die neue Lupine Blika kommt mit 2100 Lumen und soll mit verschiedenen Leuchtvarianten verschiedenste Sportarten abdecken. Klettern? Mountainbiken? Laufen? Die Blika kann für alles eingesetzt werden.
    Weiß nicht so richtig, ob ich diese Aussage teilen kann ?!

    Wenn ich die "Blika" so betrachte, mag die doch mit ihren 2,1 KLumen eher als Mtb-Lampe eine gute Figur machen. Da die "Blika" allerdings doch nochmals größer ist als eine Piko kann ich mir die Neue eher schwer als Stirnlampe bei alpinen Bergtouren und/oder Ski(hoch)touren vorstellen.
    Die Leselampe, die rote und grüne LED betrachte ich hier eher mehr als Luxus an.

    Ich persönlich würde sogar für meine Bergunternehmen anstelle meiner "Piko" die "Neo" zulegen.
    Die wäre nochmals kleiner, leichter und auch ausreichend hell und hat keine zusätzlichen Zusatzfunktionen welche ich nicht brauch.
  5. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    Neo und Piko sind jetzt ja jetzt auch nocht etwas heller geworden. Und Piko hat die 4900K Option.
  6. benutzerbild

    hulster

    dabei seit 12/2012

    Leider immer noch keine Anleitung da, wo man die Modi sehen könnte.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden