Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Pinion Forge Kurbelset
Pinion Forge Kurbelset
Neue Kettenräder für das Getriebe
Neue Kettenräder für das Getriebe
Neue Kettenräder für das Hinterrad
Neue Kettenräder für das Hinterrad
Pinion X1 Kette
Pinion X1 Kette
Pinion Lockring Tool SL
Pinion Lockring Tool SL
Schalthebel von tout-terrain
Schalthebel von tout-terrain
Links wird runter und rechts hoch geschaltet
Links wird runter und rechts hoch geschaltet

Pinion präsentierte in diesem Jahr neue Kurbeln und langlebige Kettenräder und eine Kette. Zudem gibt es mit dem Pinion Lockring Tool SL jetzt ein kompaktes Werkzeug zum Kettenradwechsel für unterwegs. Weiterhin waren auch in diesem Jahr wieder die Schalthebel von tout-terrain zu sehen. Wir haben alle Neuheiten von Pinion für euch.

Pinion Forge Kurbelset

Pinion Forge Kurbelset
# Pinion Forge Kurbelset

Komplett überarbeitet, präsentiert sich das Kurbelset „Forge“ in neuem, flachen Design und harmoniert perfekt mit der smarten Optik der C-Linie. Bestehend aus leichtem Aluminium soll es eine hohe Steifigkeit bieten.

  • neues, flaches Design
  • geschmiedete Kurbelarme
  • in zwei Längen erhältlich
  • Material: EN-AW 6061
  • Q-Faktor 174 mm
  • Länge: 170 mm / 175 mm
  • Farbe: schwarz

Longlife Kettenräder

Die Pinion Kettenräder wurden für 2018 komplett neu entwickelt. Drei zusätzliche Kettenradgrößen sorgen für eine optimale Anpassung der Übersetzung an Einsatzbereich, Fitnessgrad und Laufradgröße. Die neuen Kettenräder zeichnen sich durch enorme Festigkeit, maximale Verschleißfestigkeit und herausragende Gleiteigenschaften aus. Für maximale Haltbarkeit sind ausgewählte Kettenräder auch in der Longlife-Version erhältlich!

Kettenrad Getriebe

Die 2. Generation der Kettenräder überzeugt durch maximale Stabilität und hohe Lebensdauer. Für mehr Bodenfreiheit beim Mountainbiken empfiehlt sich das 24-T Kettenrad. Im Touring-Bereich findet aufgrund der höheren Verschleißfestigkeit das 30-T Kettenrad Anwendung.

Neue Kettenräder für das Getriebe
# Neue Kettenräder für das Getriebe

Kettenrad Hinterrad

Feinabstimmung leichtgemacht! Zur individuellen Anpassung sind die Hinterrad-Kettenräder ab 2018 in vier verschiedenen Größen erhältlich. In Kombination mit großen Kettenrädern vorn ist eine 1:1 Übersetzung möglich.

Neue Kettenräder für das Hinterrad
# Neue Kettenräder für das Hinterrad

Pinion X1 Kette

Die Kette X1 wurde in Kooperation mit KMC gezielt für den Einsatz an High-End Singlespeed-Rädern mit Pinion-Getrieben entwickelt und harmoniert perfekt mit den neuen Kettenrädern. Sie zeichnet sich durch absolute Stabilität und Langlebigkeit aus.

Pinion X1 Kette
# Pinion X1 Kette

Pinion Lockring Tool SL

Das neue, leichte Pinion Lockring-Tool – jetzt auch für unterwegs! Mit dem Lockring-Tool lässt sich der Ketten-und Kettenradwechsel schnell und zuverlässig erledigen. Es ist mit einem 1⁄2“ Drehmomentschlüssel zu verwenden und ebenso kompatibel mit einer Vielzahl gängiger Werkzeuge.

Pinion Lockring Tool SL
# Pinion Lockring Tool SL

Schalthebel

tout-terrain zeigte wie schon im letzten Jahr die Schalthebel, die mit dem Pinion Getriebe kompatibel sind.

Schalthebel von tout-terrain
# Schalthebel von tout-terrain
Links wird runter und rechts hoch geschaltet
# Links wird runter und rechts hoch geschaltet

Weitere Informationen

Weitere Informationen: pinion.eu
Text & Redaktion: Sebastian Beilmann | 2017
Fotos: Sebastian Beilmann


Alle Artikel zur Eurobike 2017




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Yeti666

    dabei seit 05/2006

    LB Jörg
    Ich hab zwei ;) ...ins mit Spanner und eins ohne.

    [​IMG]



    Das Rechte..

    [​IMG]

    G.:)
    Irgendwie blick ich nicht mehr durch, braucht man nun einen Spanner oder braucht man keinen bei einem Pinion?:ka:
    Ich frage mich ob der Riemen auch beim Zerode funktioniert???
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    Yeti666
    Irgendwie blick ich nicht mehr durch, braucht man nun einen Spanner oder braucht man keinen bei einem Pinion?:ka:
    Ich frage mich ob der Riemen auch beim Zerode funktioniert???
    Kommt halt aufs Rad an, ob einfacher Eingelenker oder Viergelenker.

    G.:)
  4. benutzerbild

    3.14

    dabei seit 06/2003

    LB Jörg
    Kommt halt aufs Rad an, ob einfacher Eingelenker oder Viergelenker.
    [Klugscheißermodus AN]
    Naja, nicht ganz. Es lassen sich mit Pinion sowohl Eingelenker als auch Viergelenker bauen und alle benötigen einen Federspanner, da selbst beim Eingelenker der Schwingendrehpunkt nicht in der Achse des "Kettenblattes" liegt und sich somit die Ketten-/Riemenlänge beim Einfedern ändert.
    Dafür müsste das Getriebe so gebaut sein, dass z.B. zwischen Gehäuse und Kurbel links sowie Gehäuse und Kettenblatt rechts je eine Schwingenlagerung vorgesehen ist. So etwas ist aber bei Pinion nicht der Fall. Ist generell schwierig bei allen koaxialen Getrieben, also bei denen Kurbelwelle und Getriebe-Abtriebswelle (Kettenblatt) auf einer Achse liegen, da das z.B. die Baubreite für das Getriebe noch mal reduzieren würde.

    Somit geht Getriebebike ohne Federspanner fast nur bei Systemen, bei denen Kurbelwelle und Getriebeausgangswelle (Kettenblatt) NICHT auf einer Achse liegen also Effigear, Nicolai G-Boxx 1/2 usw. Das kann man z.B. auf dem Bild mit den beiden Nicolais oben sehr schön erkennen. Mit diesen Systemen kann ein Eingelenker auch ohne Federspanner auskommen, der Horst-Link Viergelenker hingegen braucht wieder einen.
    [Klugscheißermodus endlich wieder AUS]

    Obwohl, Moment: Ich bin ja hier voll am Lügen! Lasst uns doch einfach die allseits beliebte ** Antriebsschwinge ** wieder einführen, da gehen dann wieder Alle Getriebevarianten ohne Spanner, JAWOLL! ;-)
  5. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    3.14
    [Klugscheißermodus AN]
    Naja, nicht ganz. Es lassen sich mit Pinion sowohl Eingelenker als auch Viergelenker bauen und alle benötigen einen Federspanner, da selbst beim Eingelenker der Schwingendrehpunkt nicht in der Achse des "Kettenblattes" liegt und sich somit die Ketten-/Riemenlänge beim Einfedern ändert.
    Dafür müsste das Getriebe so gebaut sein, dass z.B. zwischen Gehäuse und Kurbel links sowie Gehäuse und Kettenblatt rechts je eine Schwingenlagerung vorgesehen ist. So etwas ist aber bei Pinion nicht der Fall. Ist generell schwierig bei allen koaxialen Getrieben, also bei denen Kurbelwelle und Getriebe-Abtriebswelle (Kettenblatt) auf einer Achse liegen, da das z.B. die Baubreite für das Getriebe noch mal reduzieren würde.

    Somit geht Getriebebike ohne Federspanner fast nur bei Systemen, bei denen Kurbelwelle und Getriebeausgangswelle (Kettenblatt) NICHT auf einer Achse liegen also Effigear, Nicolai G-Boxx 1/2 usw. Das kann man z.B. auf dem Bild mit den beiden Nicolais oben sehr schön erkennen. Mit diesen Systemen kann ein Eingelenker auch ohne Federspanner auskommen, der Horst-Link Viergelenker hingegen braucht wieder einen.
    [Klugscheißermodus endlich wieder AUS]

    Obwohl, Moment: Ich bin ja hier voll am Lügen! Lasst uns doch einfach die allseits beliebte ** Antriebsschwinge ** wieder einführen, da gehen dann wieder Alle Getriebevarianten ohne Spanner, JAWOLL! ;-)
    Mit "kommt aufs Rad an" meinte ich, das es auch Getrieberäder mit Riemen und ohne Spanner gibt. Nicht das es Pinionräder ohne Spanner gibt. Also eigentlich gibt es sogar ganz aktuell Pinienfullys ohne Spanner, da es aktuell sogar wieder Kastenschwingen bzw. Antriebsschwingen gibt :D

    G.:)
  6. benutzerbild

    Eterno

    dabei seit 09/2015

    LB Jörg
    da es aktuell sogar wieder Kastenschwingen bzw. Antriebsschwingen gibt :D

    Du beziehst dich sicherlich auf das Mi:Tech?
    Kauft das überhaupt noch jemand?

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden