„Superbruni“ strikes again: Loic Bruni holt sich nach 2015 auch die DH-Weltmeisterschaft 2017 und gewinnt vor Lokalmatador Mick Hannah und Aaron Gwin. Bei den Damen fährt überraschend Miranda Miller vor Myriam Nicole und Tracey Hannah auf Rang 1 und macht den Doppelsieg für Specialized perfekt. Mega-Ergebnis aus deutscher Sicht: Max Hartenstern holt Bronze bei den Junioren!

Greg Minnaar rollt leider erneut mit einem Platten ins Ziel und verspielte so sämtliche Chancen auf den Sieg bei seiner 20. (!) Weltmeisterschaft, für Mick Hannah platzte der Traum, auf seiner Heimstrecke Weltmeister zu werden, mit lediglich 3 Zehnteln Rückstand.

Bei den Damen profitierte überraschend Miranda Miller von Stürzen der Konkurrenz: Unter anderem gingen Tahnée Seagrave und Tracey Hannah hart zu Boden, wobei letztere trotz üblem Crash mit lediglich zwei Sekunden Rückstand noch auf einen sensationellen dritten Rang fuhr.

Aus deutscher Sicht: Max Hartenstern fährt mit Bronze bei den Junioren ein super Ergebnis ein. Jasper Jauch erreicht Rang 41, Joshua Barth kurz dahinter auf Platz 49. Johannes Fischbach zieht sich im Steinfeld leider den Reifen komplett von der Felge (hier ab Minute 19:55) und kommt nicht ins Ziel. Bei den Damen startete keine deutsche Teilnehmerin.

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen

Bildschirmfoto 2017-09-10 um 08.16
# Bildschirmfoto 2017-09-10 um 08.16

Die kompletten Ergebnissen folgen in Kürze

Ergebnisse Junioren

Ergebnisse Juniorinnen

Alle Artikel zur Downhill-WM Cairns 2017 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2017




Über den Autor

Hannes

Johannes Herden, 1986 geboren, ist das Nordlicht des Teams und wohnt am obersten Rand von NRW nahe des Teutoburger Waldes. Studierter Sportwissenschaftler und bei MTB-News als Redaktionsleiter tätig - außerdem kümmert er sich um Tests, Interviews, News und Fotos jeglicher Art. Mountainbike-technisch am liebsten auf flowigen bis technischen Trails unterwegs, aber auch Dirtbike, Downhillrad und Rennrad werden rege genutzt. Website: johannesherden.de

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Muckal

    dabei seit 11/2011

    525Rainer
    du hättest den M rahmen vorher mit einem längeren vorbau probieren müssen.
    Jetz lass ihn doch mal, das ist doch wider jeder Lehre :aetsch:

    @xMARTINx: hast du die Runs gezeitet? Wieviel schneller warst du?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Oldie-Paul

    dabei seit 08/2011

    Muckal
    ... hast du die Runs gezeitet? Wieviel schneller warst du?
    Gezeitet? Sowas hat man im urin!
  4. benutzerbild

    zr0wrk

    dabei seit 05/2013

    Oldie-Paul
    Sowas hat man im Urin!
    Aber vielleicht stimmt ja mit deinem Urin was nicht. :D
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Ein langer Vorbau fühlt sich sauschnell an!
  6. benutzerbild

    RALLE K. !

    dabei seit 05/2004

    Nurmi92
    hat ja auch nicht das gehalten was es versprochen hat.
    das mit den schaumstoffdingern macht schon sinn, der reifen müsste halt oben bleiben. aber das ist halt kaum der Fall wenn keine Luft mehr drinne ist und man normal weiterfährt.
    Also ich wiege mit Klotten deutlich über 100 kg und halte seit Procore stumpf in Steinfelder rein, da ist noch nie was passiert...
    Weder Plattfuß noch Reifen runter - schon gar nicht so "Explosionen" wie bei Fischi o. Minaar... und das mit normalen Reifen, also nicht die DH-Version...
    Diese Baumarktisolierungen für 100 Euro find ich echt lächerlich...
    Und offensichtl. taugen sie ja nix, da sie auch keine Notlaufeigenschaften haben, die bei nem DH-Race ja auch eh nix nutzen würden, denn da muss man Vollgas runter und nicht langsam rollend...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden