article

Perskindol Swiss Epic 2017: Trailspektakel zum Matterhorn

Während am Sonntag die 14. Auflage des Cape Epics in Südafrika starten wird, blicken wir schon einige Monate voraus auf ein ebenfalls spektakuläres und packendes Etappenrennen in Europa – das Swiss Epic.
article

Swiss Epic 2016: Highlight Clip vom großen Trail-Abenteuer

PERSKINDOL SWISS EPIC 2016 - das war das grosse Singletrail-Abenteuer im Wallis, vom 12.-17. September 2016: 6 Tage pures Mountainbiken auf feinsten Singletrails, umgeben von einer grandiosen Alpenkulisse. Hier kommt der Highlight-Clip.
article

Andi und Tom: Zwei Jungs beim Swiss Epic. Stage 4 – #BALLERNDELUXE

Nach der knappen Entscheidung gestern war klar, dass es heute auf einen Showdown hinauslaufen könnte. Die Winter-Asse werden versuchen, die 9,5 Minuten Rückstand an den beiden letzten Tagen aufzuholen, während die DH-Götter von Ghost natürlich wieder gern auf Rang 2 fahren würden...
article

GHOST Factory Racing Team: Swiss Epic Stage 3 – Die Königsetappe

Für die Ghost-Fahrer stand auf Etappe 4 der Swiss Epic die Königsetappe an. Für Michal Prokop und Tobias Müller galt es 70 Kilometer, 1500 Höhenmeter bergauf und 3100 Höhenmeter zu bewältigen, während die XC-Damen Anne Terpstra und Lisi Osl 25 km mehr hinter sich bringen mussten.
article

GHOST Factory Racing Team: Swiss Epic Stage 1 – “We almost died”

“I trust you blind” – “Yes, and we almost died.” Stage 1 bedeutete zwei unterschiedliche und auf die Disziplinen angepasste Strecken, insofern man bei 95 km / 2900 Hm (Flow 78 / +1600 / -4100) von angepassten Distanzen für Enduro- und XCO-Fahrer sprechen kann.
article

Andi und Tom: Zwei Jungs beim Swiss Epic. #1 – Prolog

Servus, wir sind Andreas und Tom. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, euch die ganze Woche mit News zum Swiss Epic zu versorgen. Unser Anliegen: diesem Anspruch bis zur letzten Etappe gerecht zu werden :-) Tag 1 - der Prolog, Modus: Einzelzeitfahren mit 60sec Abstand.
article

Blog – GHOST Factory Racing Team: Swiss Epic Prolog

Der erste Tag, das erste Kräftemessen. Was ist schneller: Endurojungs auf 150/130 mm Fullies ohne Langstreckenerfahrung oder XCO Mädels mit einem der schnellstmöglichen Hardtails, aber mit ebenso geringer Erfahrung auf längeren Distanzen?