1. Mal Österreich - Reisebegleitung gesucht!? ;)

Dabei seit
31. Mai 2010
Punkte Reaktionen
109
Ort
Bonn
Guten Morgen zusammen,

ich möchte Ende August / Anfang September für 3-4 Tage nach Österreich und Mountainbiken.
Es wird mein erstes Mal in Österreich sein und mein erster MTB-Urlaub. Bisher bin ich im Siebengebirge unterwegs, und fahre auch schon seit ~20 Jahren Rad/MTB, immer mal mehr und weniger ;)

Meine erste Überlegung war, das ich ein Komplettpaket buche, sprich 3 Tage Touren inkl. Hotelübernachtung. Jetzt habe ich beim googeln aber die ein oder andere Route entdeckt, die mich sehr anspricht, und wo ich denke das die in den 3 Tagestouren nicht dabei ist.

Außerdem habe ich keine Lust auf eine 3 Tagestour mit Oma Getrude und Opa Heinz, sondern mit möglichst Gleichgesinnten in meinem Altersbereich (28) ;)


Daher mal die Frage an die Runde:
1. Kann man solche Tagestouren empfehlen, Wenn ja, welche und wo?
2. Oder gibt es jemanden der das gleiche vor hat und sich die gleichen Fragen stellt, und evtl. mit mir gemeinsam verreisen möchte? ;)

Ich möchte nicht nur bergab fahren, aber schon einige schöne Trails (mehr Flow, bisschen technisch), besitze ein AllMountain und fahre häufig im Siebengebirge ~60km bei 1000hm, bei denen ich im Anschluss noch nicht am Stock gehen muss ;)

Würde mich über Erfahrungen oder sogar Interessenten freuen! :)
Gruß Dominik
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
2.833
Ort
Bad Kreuznach
Gibt doch bei jedem größeren Tourenanbieter in den Alpen Touren verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Allerdings kanns dir bei Deinem Level (60 km / 1000 HM / Mittelgebirge / technisch nicht allzu anspruchsvoll) durchaus passieren, daß bei diesem Level Opa und Oma noch ganz gut mithalten können. Das schaff ich mit Ü60 auch noch.

Und ob Du die "richtigen" Touren als Fremder besser finden und beurteilen kannst als Locals, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
Ich würd mir an Deiner Stelle ne Gegend und nen Anbieter mit großem Angebot suchen und vor Ort abchecken, was geht. Gibt ja manchmal auch die Möglichkeit, nur GPS-Gerät + Tour zum Selberfahren zu buchen. Und wenns mit ner Gruppentour nicht paßt, gibts bestimmt auch gute Tipps vom lokalen Führer.
 
Zuletzt bearbeitet:

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte Reaktionen
1.441
Deine Fragestellungen vermitteln jetzt nicht den Eindruck, als wüsstest du genau, was du willst und was du kannst. Mal abgesehen von der rechtlichen Lage in Österreich (Radfahren ist überall verboten, außer es ist ausdrücklich erlaubt. Je nach Region kann es da mächtig Ärger geben) würde ich dir einen Führer empfehlen oder ein Gebiet, wo man rechtlich auf der sicheren Seite ist und genug Unterstützung bei der Routenauswahl bekommt. Z.B. in Südtirol (auch nicht viel weiter weg). Siegi Weisenhorn hat erst seinen neuen Führer rausgebracht. Der erste war sehr gut und die Neuauflage wird wohl nicht schlechter sein:
https://www.amazon.de/Mountainbiken...d=1469793383&sr=1-1&keywords=siegi+weisenhorn
Da findet man schnell die richtigen Touren für sich, weil sie nach konditionellen und technischen Schwierigkeiten bewertet werden, außerdem vermitteln einem die Bilder schnell einen Eindruck über die Touren.
Oder gibt es einen triftigen Grund, warum es ausgerechnet das Land mit den bikeunfreundlichsten Gesetzen sein muss?
 

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Wörgl
Servus,
ich war dieses Wochenende in Saalbach und hab mir das Leben mal dort angesehen. War mit einem Bikehändler zum Biketesten der nächstjährigen Hardware von Moonraker dort und bin sehr beeindruckt, was mand dort aufgezogen hat. Ist aber nicht meins. Ich denke ich kenne jetzt die ganze Bandbreite von touristisch höchst ausgebaut bis ich hab mich verlaufen. Meins ist eher die Variante ich habe mich verlaufen. Hängt halt von einem selber ab, was man haben will. Wenn man Feuer sucht, ist man z.B. in Saalbach oder Leogang sicher sehr gut beraten. Neuerdings sollte auch Söden aufgerütet haben. Wer aber eher das Alpenidyll sucht geht wo anders hin.

Du findest aber z.B. in Saalbach auf jeden Fall Menschen, mit denen du dich anregend unterhalten kannst. Da viele dort biken ist es auch nicht schwierig mit fremden Menschen Kontakt aufzunehmen, denn man hat ein verbindendes Gesprächsthema. Wir waren im Sonnleiten. Dort findest eigentlich alles, was ein Biker benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben